Der Raumfahrtthread...

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Spartacus » 4. Januar 2019, 19:36

pentium hat geschrieben:Allmystery....


Nöö. [hallo]

https://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_Transient_Phenomena


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15563
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 5. Januar 2019, 05:01

Spartacus hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:


passt auch....
Iron Sky (Film)
https://de.wikipedia.org/wiki/Iron_Sky_(Film)


Genau das habe ich ja gemeint. [hallo]

Und klar auf dem Mond gibt es so einige Sachen, die man nicht mal eben so erklären kann. Zum Beispiel Mondbeben, oder die berühmten Blitzlichter
TLP genannt. Und Kristian, ein Mathematiker hat mal berechnet, dass alleine in unserer Galaxie so um die 20.000 unterschiedliche außerirdische
Zivilisationen leben. Wenn die uns technisch nur so um die fünftausend Jahre voraus sind, ist alles möglich.

Sparta

Also wer sich auch nur ein bisschen für die Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler interessiert die von der Sache etwas verstehen weiß, dass die Wahrscheinlichkeit dass wir jemals auf intelligentes Leben stoßen werden nahe bei Null liegt, mit vielen 9 nen hinter dem Komma. [flash] Dass ab einer gewissen Entfernung ein persönlicher Kontakt für keinen der Beteiligten überhaupt einen Sinn machen würde. Alle die anderes behaupten sind vorsätzliche Märchenerzähler und diverse Spinner. [flash]
Es gibt nun mal elementare Naturgesetze, spätestens seit Einstein stehen die fest, die sind durch nichts und niemanden auszuhebeln, auch nicht durch noch so schlaue Außerirdische. Gebe es in relevanter Nähe derartig hochentwickeltes Leben gäbe es auch schon den Kontakt und die weiter weg haben kein Interesse an uns.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Interessierter » 5. Januar 2019, 08:25

Zitat karnak:
Also wer sich auch nur ein bisschen für die Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler interessiert die von der Sache etwas verstehen weiß, dass die Wahrscheinlichkeit dass wir jemals auf intelligentes Leben stoßen werden nahe bei Null liegt, mit vielen 9 nen hinter dem Komma. [flash] Dass ab einer gewissen Entfernung ein persönlicher Kontakt für keinen der Beteiligten überhaupt einen Sinn machen würde. Alle die anderes behaupten sind vorsätzliche Märchenerzähler und diverse Spinner. [flash]


Sorry Kristian, würdest du dich für die Ergebnisse seriöser Wissenschaftler interessieren, dann würdest du diese sicher nicht als Spinner oder Märchenerzähler bezeichnen und schon gar nicht darin gipfeln, dass es keinen Sinn machen würde, wenn man Leben auf sehr weit entfernten Planeten entdecken würden.

Bei einer geschätzten Zahl von 100 Milliarden sonnenähnlicher Sterne enthält die Milchstraße eine zweistellige Milliardenzahl erdähnlicher Planeten in bewohnbaren Zonen. Daher gehen renommierte Wissenschaftler davon aus, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann ein solcher Planet entdeckt wird.

Das wäre die größte Entdeckung der Menscheit, unabhängig davon ob man den Planeten auch schon besuchen könnte und wäre eben nicht sinnlos wie du hier einfach einmal behauptest.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18876
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 5. Januar 2019, 10:35

Interessierter hat geschrieben: und schon gar nicht darin gipfeln, dass es keinen Sinn machen würde, wenn man Leben auf sehr weit entfernten Planeten entdecken würden.

.

Das habe ich nicht behauptet, ich habe gesagt es würde keinen Sinn machen wenn sich hochintelligentes Leben ab einen gewissen räumlichen Abstand zu einem Kontakt entschließt, dass würde schon bei ein paar hundert Lichtjahren, also faktisch bei uns vor der Haustür, so sein. Man hätte sich nichts wirklich zu sagen wenn man 300 Jahre auf eine Antwort zu einer Frage warten müsste. Ein gegenseitiger Besuch wäre noch sinnloser weil man den eigenen Leuten frühestens nach 600 Jahren von seinen Begegnungen berichten könnte. Und Grundlage von Intelligenz wäre, dass man ein derartig gigantisches Reiseunternehmen startet um für die eigene Spezies einen Nutzen daraus zu ziehen. Für die die in der Lage wären uns zu besuchen läge der Nutzen bei Null. Und das es im "erdnahen" Raum von ein paar wenigen Lichtjahren, was wir VIELLEICHT in sehr ferner Zukunft mal erreichen könnten kein intelligentes Leben auf dem Niveau der UFO Gläubigen gibt steht so ziemlich fest, die Gegend haben wir lange ausgespäht, wir hätten Hinweise darauf und die ANDEREN wüssten auch lange von uns da sie unsere seit gut hundert Jahren ausgestrahlten Radiowellen längst erreicht haben.
Und fernab der Lichtgeschwindigkeit möchte ich mich nicht zu Sternentoren, Raumkrümmungen und dem Beamen ( schreibt man dass so? [flash] ) unterhalten, dass überlasse ich den Anhängern der UFO Logie. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon pentium » 5. Januar 2019, 10:38

Beamen....



..
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28253
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon AkkuGK1 » 5. Januar 2019, 10:53

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Entweder KIs oder hochgeladene Bewustseine werden interstellare Reisen unternehmen.
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3988
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 5. Januar 2019, 11:06

[flash] Ja, wegen mir, bis es soweit ist wird es allerdings die Menschheit schon ein paar Mal mit galaktischen Katastrophen zu tun bekommen haben von denen sie sehr wahrscheinlich eine nicht überlebt. Vergeht bis dahin genügend Zeit, daß sie in der Lage ist das 200/ 300 Jahre vorher zu erkennen wird sie die Erde kaum mit ein paar tausend Individuen verlassen um " in neue Welten aufzubrechen " wie in den Hollywood Filmchen, sie wird die eigene Spezies ganz einfach und in aller Ruhe " auslaufen " lassen, sehr wahrscheinlich die vernünftigste und logischste Entscheidung wenn man in dem Bewußtsein lebt, dass nichts für die Ewigkeit ist, alles ein Ende hat das einen neuen Anfang hervorbringt, die Spezies Mensch mit seiner Intelligenz nichts besonderes ist.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon AkkuGK1 » 5. Januar 2019, 11:56

Ich sehe das eher schon in spätstens 100 Jahren mit meiner erwähnten Art zu reisen. Zeit spielt da keine Rolle.
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3988
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon augenzeuge » 5. Januar 2019, 13:18

karnak hat geschrieben:Also wer sich auch nur ein bisschen für die Erkenntnisse seriöser Wissenschaftler interessiert die von der Sache etwas verstehen weiß, dass die Wahrscheinlichkeit dass wir jemals auf intelligentes Leben stoßen werden nahe bei Null liegt


Bitte? Das sind wir doch schon hier im Forum! [laugh]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51305
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 5. Januar 2019, 14:35

AkkuGK1 hat geschrieben:Ich sehe das eher schon in spätstens 100 Jahren mit meiner erwähnten Art zu reisen. Zeit spielt da keine Rolle.

Und warum machen dass dann die ANDEREN nicht die schon viel weiter sind als wir und klopfen auch mal bei uns an? Schleichen nur ab und an als unscharf fotografierte Radkappe an unserem Himmel vorbei? [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Volker Zottmann » 5. Januar 2019, 14:43

karnak hat geschrieben:
AkkuGK1 hat geschrieben:Ich sehe das eher schon in spätstens 100 Jahren mit meiner erwähnten Art zu reisen. Zeit spielt da keine Rolle.

Und warum machen dass dann die ANDEREN nicht die schon viel weiter sind als wir und klopfen auch mal bei uns an? Schleichen nur ab und an als unscharf fotografierte Radkappe an unserem Himmel vorbei? [flash]

Ich glaube die haben sich sogar hier angemeldet. Aliens sind bereits unter uns. [denken]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16504
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 5. Januar 2019, 14:48

[flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon AkkuGK1 » 5. Januar 2019, 16:44

tja Karnak, da sieht man mal wieder das Physik eben doch komplexer ist als man so denkt. Seit wann strahlt die Erdbewohner funktechnisch? Sind wir mal optimistisch und sagen seit 70 Jahren, ist die Abstrahlung so hoch, dass sie in die Weiten der Unendlichkeit vordringen und sagen wir mal vor 35 Jahren (also 35 Lichtjahre) traf die "Botschaft" irgendwo ein. Die schicken dann eine Sonde los - mit 0,5 C - dauert also noch min.35 Jahre (Beschleunigung und Abbremsen nicht eingerechnet) ehe sie hier ankommt. 35 LJ sind quasi um die Ecke...

Aber vielleicht hatten wir schon Besuch und die sind schnell wieder abgehauen, nach dem sie unsere xenophobische Rasse näher inspiziert hatten:

http://www.spiegel.de/plus/oumuamua-ein ... 0161665902

wer nicht mal beamen richtig schreibt (und damit auch den Begriff als solches nicht kennt), sollte sich aus solchen Themen raushalten! Das Dschungelcamp ist mehr was für dich... [laugh] [mundzu]
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3988
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon pentium » 5. Januar 2019, 16:52

Winter of Moon
Reisen Sie vom 6. bis zum 20. Januar mit ARTE zum Mond
50 Jahre nach der NASA fliegt ARTE zum Mond! Heben Sie ab mit Kultfilmen wie dem Oscar-gekrönten „Apollo 13“ und Dokumentationen aus den Bereichen Wissenschaft, Geschichte und Popkultur. Das Ganze wird von keinem Geringeren als Elektropionier Jean-Michel Jarre präsentiert. Bereit für das große Abenteuer?

https://www.arte.tv/de/videos/RC-016887 ... emnaechst/
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28253
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon pentium » 5. Januar 2019, 16:59

Wer mal das Gefühl haben will wie es ist im Weltraum zu sein (und eine Menge über Weltraumflug lernen will),
dann empfehle ich das Kerbal Space Program:
https://store.steampowered.com/app/2202 ... e_Program/
https://www.kerbalspaceprogram.com/en/

Die Astronauten sind da zwar grün und der Heimatplanet ist erheblich kleiner als die Erde (zumindest in der unmodifizierten Vanilla-Version),
aber das Ganze ist unheimlich realistisch (auch wenn man wegen der Rechenleistung für Gravitation SOIs verwendet, statt eines Multi-Körper-Problems) und man bekommt wirklich ein gutes Gefühl als ob man jetzt wirklich im Orbit wäre (vor allem mit Mods welche die Grafikqualität der Planeten hochschrauben und z.B. Wolken zufügen)

Und mit diversen Mods kann man auch die (kleineren) Planeten des Kerbol-Systems durch realistisch große Nachbildungen der Planis des Sonnensystems ersetzen, sowie den Realismus der Raketensysteme nochmal gewaltig erhöhen...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28253
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 5. Januar 2019, 17:14

AkkuGK1 hat geschrieben: Das Dschungelcamp ist mehr was für dich...


[grin] Das ist ähnlich dummes Zeug wie das mit den Außerirdischen, dass soll nur etwas wissenschaftlicher rüberkommen als die Beschau dieser aufgetakelten Typen. Und ob nun das Wissen zur Richtigschreibung dieses Wortes ein Maßstab ist bleibt fraglich, ich war noch nie bei einem Star Trek Treffen. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon pentium » 5. Januar 2019, 17:20

karnak hat geschrieben: ich war noch nie bei einem Star Treck Treffen. [flash]


Was willst du dort oder bist du ein Trecki?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28253
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon AkkuGK1 » 5. Januar 2019, 20:27

schlag mal nach was beam bedeutet. Dann weist auch wie lächerlich du dich gemacht hast.

Aufgetakelt - kommt von Takelage -> Fregatte -> aufgetakelte Fregatte
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3988
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 6. Januar 2019, 05:10

[grin] Die Maschine macht das mit der Rechtschreibung angeblich automatisch, dass verführt zur Leichtfertigkeit bei der deutschen Sprache, ich werde es überleben. [hallo]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Spartacus » 6. Januar 2019, 19:14

Du warst doch im Vatikan Kristian. [grins]

Der Leiter des päpstlichen Observatoriums glaubt fest daran: In nicht allzu langer Zeit wird die Menschheit neue Lebensformen entdecken. Der Jesuit würde diese auch gerne taufen – allerdings unter einer Bedingung.


https://www.welt.de/vermischtes/article ... aufen.html

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15563
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon karnak » 7. Januar 2019, 05:00

Zwischen Lebensformen und hoch intellektuellen Leben ist schon noch ein Unterschied.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13147
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon HPA » 7. Januar 2019, 09:13

Na mal schaun. Elon Musks Dragon V2 steht auf der Rampe. Bis zu 7 Astronauten in den Orbit. Im Februar solls den ersten unbemannten Start in der Endkonfiguration geben.
Im Juni dann bemannt zur ISS.

Das wird ein spannendes Jahr.
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9158
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon AkkuGK1 » 7. Januar 2019, 10:32

König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3988
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Volker Zottmann » 7. Januar 2019, 11:54


Wir haben gerade unsere Vorräte aufgefrischt. Wenns dann scheppert, haben wir erstmal noch ne Weile zu essen. Aus dem Kurs kann die Erde auch nicht mehr kommen, seit es Millionen aufgesteltze Außenbordmotoren gibt.
Also, mal schön entspannt bleiben. Wir schaffen das!

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16504
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Spartacus » 7. Januar 2019, 18:43

HPA hat geschrieben:Na mal schaun. Elon Musks Dragon V2 steht auf der Rampe. Bis zu 7 Astronauten in den Orbit. Im Februar solls den ersten unbemannten Start in der Endkonfiguration geben.
Im Juni dann bemannt zur ISS.

Das wird ein spannendes Jahr.


Ja wird spannend. [hallo]

Obwohl, so ein kleines ungutes Gefühl bleibt da schon, denn privat muss nicht immer besser sein.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15563
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon HPA » 7. Januar 2019, 18:46

65 Starts bei gerade mal 4 kompletten Fehlschlägen ist bei einer kompletten Neukonstruktion nicht der schlechteste wert
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9158
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Spartacus » 7. Januar 2019, 18:48

HPA hat geschrieben:65 Starts bei gerade mal 4 kompletten Fehlschlägen ist bei einer kompletten Neukonstruktion nicht der schlechteste wert


Stimmt schon, aber nur solange, wie du dann als Passagier nicht in einem der Fehlschläge sitzt. Da fliege ich - wenn ich die Wahl hätte - doch
lieber mit den Russen.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15563
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Volker Zottmann » 7. Januar 2019, 19:30

Spartacus hat geschrieben:Stimmt schon, aber nur solange, wie du dann als Passagier nicht in einem der Fehlschläge sitzt. Da fliege ich - wenn ich die Wahl hätte - doch
lieber mit den Russen.

Sparta

Von deren Fehlschlägen hörst Du nur nicht soviel.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16504
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon HPA » 7. Januar 2019, 19:38

Volker Zottmann hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Stimmt schon, aber nur solange, wie du dann als Passagier nicht in einem der Fehlschläge sitzt. Da fliege ich - wenn ich die Wahl hätte - doch
lieber mit den Russen.

Sparta

Von deren Fehlschlägen hörst Du nur nicht soviel.

Gruß Volker


Die Liste der Fehlschläge ist auch bei den Russen lang genug.

Space X hat sich sehr viel zeit genommen um das System hinreichend zuverlässig zu machen.

Denn schon länger versorgt space x auch die ISS mit der unbemannten Dragon
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9158
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der Raumfahrtthread...

Beitragvon Spartacus » 10. Februar 2019, 16:16

Erste russische Raumfahrer sollen 2031 auf den Mond

In zwölf Jahren will Russland zum ersten Mal Kosmonauten zum Mond bringen. Das meldet eine russische Nachrichtenagentur und beruft sich dabei auf ein Dokument der Raumfahrtbehörde Roskosmos. Ab 2031 soll es jedes Jahr bemannte Flüge zum Mond geben.


https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... nd,RHa2X2o

[bravo]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15563
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Aus der Welt der Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste