Die Goldene Hausnummer

Es gab zwischen beiden deutschen Staaten große Unterschiede in der Sozialpolitik (welche ja eine der Philosophien des DDR-Sozialismus war). Wo lagen die Unterschiede? Wie effektiv waren beide Sozialsysteme? Was war ungerecht, was war gerecht? Wie ist es im Vergleich zu heute?
Der Bereich für Diskussionen zu den Sozialen Systemen der beiden deutschen Staaten.

Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 10:18

Das ist etwas, was ich nie kannte.

Die Goldene Hausnummer prangt noch heute an so manchen Häuserfassaden im Osten der Republik – früher Prestigezeichen, heute fast in Vergessenheit geraten, verblichen, die goldene Farbe abgeplatzt. Was hat es mit der ehemaligen Auszeichnung auf sich?

Ein reines Treppenhaus, ein gepflegter Vorgarten und eine saubere Fassade – all das konnte eine Hausgemeinschaft näher an die Auszeichnung Goldene Hausnummer bringen. Diese wurde Hausgemeinschaften in der DDR verliehen, die ihr Haus und das Umfeld gut pflegten. "In den großen Städten der DDR – also in Leipzig, Dresden und Berlin – wurde dafür ein Wettbewerb ausgeschrieben", sagt Jörn Kleinhardt, Sammlungsleiter des DDR-Museums in Berlin. "Dieser diente dazu, Wohnraum zu erhalten und aufzuwerten – und das Gemeinschaftsgefühl der Teilnehmer zu bestärken."


Ob hinter der Verleihung der Goldenen Hausnummer auch eine politische Motivation steckte, lasse sich nicht mehr nachvollziehen, so Kleinhardt. "Sicherlich war es gerne gesehen, dass die Hausgemeinschaften am 1. Mai flaggten, aber es war sicherlich kein Entscheidungskriterium für die Ehrung mit der Goldenen Hausnummer."

In der DDR war es gängig, für etwas ausgezeichnet zu werden. "DDR-Bürger wurden ja schon als Kind daran gewöhnt, Orden und Auszeichnungen zu bekommen. Das fing an mit der Goldenen Eins und zog sich durch das komplette Arbeitsleben", sagt Kleinhardt.

https://www.t-online.de/finanzen/immobi ... hatte.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon karnak » 26. Juli 2019, 10:24

War auch nur der übliche aufgesetzte Quark. Und natürlich spielte das Politisch -Ideologische immer irgendwie eine Rolle. Mit einem Ausreiseantragsteller im Aufgang konnte man mit Sicherheit den Vorgarten harken wie ein Ochse, da hätte man die Auswahlkommission nicht hinter sich bekommen. Deswegen kennst Du das nicht. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13441
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon zoll » 26. Juli 2019, 11:39

Mit Gold und Blech war die DDR sehr großzügig. Es war für die Bevölkerung wichtig ihre Rolle beim Aufbau des Sozialismus zu unterstreichen. So etwas wurde in einem kapitalistischen Land mit Prämien und Boni belohnt, im Sozialismus war man sparsamer. Dort warf man mit Orden und Ehrenzeichen um sich.
Allein die Vorstellung, an einem Haus mit "vergoldeter" Hausnummer zu wohnen wird doch sicher für träumerische und ruhige Nächte gesorgt haben.
Und erst der Wettbewerb der Hausgemeinschaften die noch keine goldige Nummer hatten - so etwas artete sicher in einen gnadenlosen Kampf um die reinste Gesinnung aus.
Vorbei ist vorbei, Leute, wer noch in solch einem Haus wohnt sollte aber nach 30 Jahren den Pinsel schwenken.
zoll [laugh]
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 773
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon pentium » 26. Juli 2019, 11:46

Sommerloch...ach so und warum sollen Leute ihre Hausnummern über pinseln...oder Häuser anstreichen?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28814
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 12:57

karnak hat geschrieben:War auch nur der übliche aufgesetzte Quark. Und natürlich spielte das Politisch -Ideologische immer irgendwie eine Rolle. Mit einem Ausreiseantragsteller im Aufgang konnte man mit Sicherheit den Vorgarten harken wie ein Ochse, da hätte man die Auswahlkommission nicht hinter sich bekommen. Deswegen kennst Du das nicht. [flash]


Achso.....
Nee, es gab ja bei mir auch noch zuvor ein "anständiges Leben". [grins] Aber davon hatte ich nie gehört. Egal. Da hatten die Stasis Pech, die im Haus wohnten. Nützte auch nix, dass sie sich später nützlich machten und über mich bzw. Familie akribisch berichteten...immer auf der Suche, warum wurde der so...... [super]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon karnak » 26. Juli 2019, 16:13

Das haste jedenfalls verpasst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13441
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon andr.k » 26. Juli 2019, 17:14

zoll hat geschrieben:Mit Gold und Blech war die DDR sehr großzügig. Es war für die Bevölkerung wichtig ihre Rolle beim Aufbau des Sozialismus zu unterstreichen. So etwas wurde in einem kapitalistischen Land mit Prämien und Boni belohnt, im Sozialismus war man sparsamer. Dort warf man mit Orden und Ehrenzeichen um sich.
Allein die Vorstellung, an einem Haus mit "vergoldeter" Hausnummer zu wohnen wird doch sicher für träumerische und ruhige Nächte gesorgt haben.
Und erst der Wettbewerb der Hausgemeinschaften die noch keine goldige Nummer hatten - so etwas artete sicher in einen gnadenlosen Kampf um die reinste Gesinnung aus.
Vorbei ist vorbei, Leute, wer noch in solch einem Haus wohnt sollte aber nach 30 Jahren den Pinsel schwenken.
zoll [laugh]


Eine Erfolgsgeschichte aus Schleswig-Holstein

Innenminister Hans-Joachim Grote beglückwünschte die erfolgreichen Dörfer und bezeichnete den Landes-Wettbewerb als großen Erfolg. Alle Gemeinden in der Endrunde hätten betont, dass der Wettbewerb Anlass gewesen sei, Bilanz zu ziehen. Sie seien sich dabei ihrer Stärken bewusst geworden und hätten neue Potenziale entdeckt. ""Die teilnehmenden Dörfer haben es unserer Jury nicht leicht gemacht. Mit der Sieger-Gemeinde Nindorf schicken wir einen starken Teilnehmer in den 2019 stattfindenden Bundes-Wettbewerb."" Vor mehr als 60 Jahren wurde der Wettbewerb ""Unser Dorf hat Zukunft"" unter dem Titel ""Unser Dorf soll schöner werden"" in Schleswig-Holstein ins Leben gerufen und ist jetzt längst bundesweit etabliert.

Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fa ... ewerb.html

Also im Westen auch nix neues.... [hallo]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3590
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 17:14

Ok, man konnte eben nicht jede Urkunde haben. [wink] Aber ich habe eine, die du nicht bekommen hast. Welche kann das sein?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon karnak » 26. Juli 2019, 17:28

Ich befürchte mal sowas in der Art.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13441
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Nostalgiker » 26. Juli 2019, 17:32

Die Sache mit der "goldenen Hausnummer" war mir schon bekannt. Allerdings kenne ich kein Haus an dem eine solche befestigt war und ich kenne auch keinen der in solch einem Haus gewohnt hat.
Vielleicht wohntn wir auch alle nur in Häusern wo sich der Sandkasten auf dem Hof; wenn vorhanden - der Sandkasten -; befand und nicht vor dem Haus am Bürgersteig und der Strasse.
Allerdings hätte dann der Sand gleich zum auffüllen der Schlaglöcher genutzt werden können. Aber das war ja der Subbotnik und die dort geleisteten Aktivitäten zählten wohl nicht beim Kampf um die goldene Hausnummer.

Eine 'goldene Eins' die man wohl als Kind bekam ist mir allerdings unbekannt.

Der Beitrag von @zoll strotzt mal wieder von Nichtwissen.
Auch in der DDR gab es zu jeder Auszeichnung oder Medaille oder Orden auch Sachprämien. Entweder Geld und/oder eine "Sachprämie".
Aber wozu soll er das wissen, denn dann könnte er nicht mehr so Ahnungslos ablästern und sich lustig machen um sich vor Bio-Ossis gründlich zu blamieren.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon andr.k » 26. Juli 2019, 17:35

Nostalgiker hat geschrieben:Bio-Ossis


[flash] Sorry, wat ist das nun wieder? [wink]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3590
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Nostalgiker » 26. Juli 2019, 17:38

Eine Unterart der Bio-Deutschen.

Wobei der Bio-Ossi gegen die Stürme des Lebens im allgemeinen und besonderen besser aufgestellt ist als der verweichlichte und in vielen praktischen Dingen hilflose Bio-Wessi.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon andr.k » 26. Juli 2019, 17:42

Nostalgiker hat geschrieben:Eine Unterart der Bio-Deutschen.

Wobei der Bio-Ossi gegen die Stürme des Lebens im allgemeinen und besonderen besser aufgestellt ist als der verweichlichte und in vielen praktischen Dingen hilflose Bio-Wessi.


Danke. Wir sind quasi sturmerprobte DDR-Bürger [grins]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3590
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 18:07

karnak hat geschrieben:Ich befürchte mal sowas in der Art.


So ein schlechtes Bild? Helf ich mal.... [grins]

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 18:09

andr.k hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:Eine Unterart der Bio-Deutschen.

Wobei der Bio-Ossi gegen die Stürme des Lebens im allgemeinen und besonderen besser aufgestellt ist als der verweichlichte und in vielen praktischen Dingen hilflose Bio-Wessi.


Danke. Wir sind quasi sturmerprobte DDR-Bürger [grins]


Und warum wollte man im Sturm so fix den Beitritt zu den Verweichlichten, du Sturmerprobter? [laugh]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon zoll » 26. Juli 2019, 18:12

Nostalgiker hat geschrieben:Die Sache mit der "goldenen Hausnummer" war mir schon bekannt. Allerdings kenne ich kein Haus an dem eine solche befestigt war und ich kenne auch keinen der in solch einem Haus gewohnt hat.
Vielleicht wohntn wir auch alle nur in Häusern wo sich der Sandkasten auf dem Hof; wenn vorhanden - der Sandkasten -; befand und nicht vor dem Haus am Bürgersteig und der Strasse.
Allerdings hätte dann der Sand gleich zum auffüllen der Schlaglöcher genutzt werden können. Aber das war ja der Subbotnik und die dort geleisteten Aktivitäten zählten wohl nicht beim Kampf um die goldene Hausnummer.

Eine 'goldene Eins' die man wohl als Kind bekam ist mir allerdings unbekannt.

Der Beitrag von @zoll strotzt mal wieder von Nichtwissen.
Auch in der DDR gab es zu jeder Auszeichnung oder Medaille oder Orden auch Sachprämien. Entweder Geld und/oder eine "Sachprämie".
Aber wozu soll er das wissen, denn dann könnte er nicht mehr so Ahnungslos ablästern und sich lustig machen um sich vor Bio-Ossis gründlich zu blamieren.

Dank deiner Belehrung muss ich nicht dumm sterben. Tatsache ist, solche Aktion wie "Unser Dorf soll schöner werden" wurde von den Bio-Wessis erfunden.
Es wurde aber nicht in Großstädten dazu aufgerufen.
Eine golden Hausnummer zu verleihen sollte doch in den 80er Jahren vom Verfall der sozialistischen Gebäudeverwaltung ablenken, aber solche Gedanken sind dir gar nicht gekommen.
Auch das die inflationäre Ordens- und Verdienstmedaillen im Osten auch an Zivilpersonen gerne von der Nomenklatura ausgeführt wurde ist geläufig.
Alles um den Sozialismus als gestaltendes Element hervor zu heben, im Gegensatz zum Westen wo das Kapital das Handeln des Einzelnen und der Gesamtheit bestimmte.
Noch Fragen, Nostalgiker?
zoll [ich auch]
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 773
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Nostalgiker » 26. Juli 2019, 19:28

augenzeuge hat geschrieben:
Danke. Wir sind quasi sturmerprobte DDR-Bürger


Und warum wollte man im Sturm so fix den Beitritt zu den Verweichlichten, du Sturmerprobter?
AZ


Sie wollten nur deren Bestes, ihr Geld! [super]
Sonst sollte alles so bleiben wie es ist ......... [laugh]
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Nostalgiker » 26. Juli 2019, 19:36

@zoll, du schreibst einfach nur Unsinn.
Ich entschuldige deine geistigen Aussetzer ausnahmsweise mal mit der Hitze und gehe deshalb auf den Quatsch a la "sozialistische Gebäudeverwaltung"nicht weiter ein.

Als Pedant zu "Unser Dorf soll schöner werden" gab es in der DDR dafür "Schöner unsere Städte und Gemeinden" ......

Du solltest dich informieren bevor du den schlauen Alleswisser markierst @zoll.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon andr.k » 26. Juli 2019, 21:16

augenzeuge hat geschrieben:Und warum wollte man im Sturm so fix den Beitritt zu den Verweichlichten, du Sturmerprobter? [laugh]

AZ


Ist dir das immer noch nicht bekannt? Kohl und blühende Landschaften hatten wir doch noch nicht. [grins]

Du warst ja schon in den gebrauchten BuLä und hast den alten Bundi's gezeigt, was wir können. Mittlerweile haben die Sturmerprobten den Westen ganz gut im Griff. Mutti ist Bundeskanzler!

Leider hat der Westen dann erkannt, dass wir auch noch sehr gut ausgebildet sind. Daraufhin beschloss u. a. der Senat von Berlin, in Dezember 1990, die Sektion Kriminalistik der Humboldt-Universität zu Berlin "mangels Bedarfs" abzuwickeln. Das ist nur ein Beispiel, was m.M.n. ein Fehler war.

Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3590
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Volker Zottmann » 26. Juli 2019, 21:40

andr.k hat geschrieben:
Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…


Das mag an manchen Stellen so zu scheinen, wir sollten aber niemals vergessen, wie klein das geschichtliche Zeitfenster war. Obendrein waren wir die Untergegangenen. Und Schiffbrüchige sollten froh sein, erstmal gerettet zu werden.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16927
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 26. Juli 2019, 21:47

andr.k hat geschrieben:Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…


Naja, Egon und Modrow haben anfangs noch gebremst. [grin]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon andr.k » 26. Juli 2019, 22:02

augenzeuge hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…


Naja, Egon und Modrow haben anfangs noch gebremst. [grin]

AZ

Das Buch von Modrow hast du immer noch nicht gelesen? [hallo]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3590
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon andr.k » 26. Juli 2019, 22:04

Volker Zottmann hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:
Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…


Das mag an manchen Stellen so zu scheinen, wir sollten aber niemals vergessen, wie klein das geschichtliche Zeitfenster war. Obendrein waren wir die Untergegangenen. Und Schiffbrüchige sollten froh sein, erstmal gerettet zu werden.

Gruß Volker

Volker, da war leider nix mit Beschriftungen an Jacken und Mützen. Schreib was Sinnvolles und dir kann geholfen werden. [hallo]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3590
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon karnak » 27. Juli 2019, 06:06

zoll hat geschrieben:Dank deiner Belehrung muss ich nicht dumm sterben. Tatsache ist, solche Aktion wie "Unser Dorf soll schöner werden" wurde von den Bio-Wessis erfunden.
Es wurde aber nicht in Großstädten dazu aufgerufen.
Eine golden Hausnummer zu verleihen sollte doch in den 80er Jahren vom Verfall der sozialistischen Gebäudeverwaltung ablenken,

Wer es nun genau erfunden hat weiß ich nicht so genau, jedenfalls gab es solche Initiativen " hüben und drüben" . Hintergrund des Ganzen am Ende des Tages, die Bewohner sollten ihr Wohnumfeld in Eigeninitiative etwas angenehmer gestalten. Was ist von der Sache her dagegen zu sagen? Und warum soll es sowas in Städten nicht geben? Natürlich spielte " Drüben" auch immer ein bisschen Ideologie eine Rolle, die Diktatur mochte nun mal jede Art von Bekenntnis und wenn sie auch nur geheuchelt war. Jeder wusste das, kaum einer nahm das wirklich ernst, genauso wie heute kein Mensch die Sprüche unter einem blöden Grinsegesicht auf einem Wahlplakat ernst nimmt. Und da es für die " sozialistische Hausgemeinschaft " vordergründig darum ging im Fahrradkeller einen Partykeller einzurichten hat man eben auch schon mal über den Briefkästen eine Wandzeitung eingerichtet um positiv bewertet , auserkoren und mit ein bisschen Geld oder Material ausgestattet zu werden. Niemand hat sich deswegen einen abgebrochen, hat deswegen einen Brief an " Hilferufe von drüben" geschrieben " oder ist deswegen heute immer noch traumatisiert von der Quälerei durch die Diktatur. Man hat es entspannt gesehen, hat es einfach mitgenommen. Die Regeln, wie albern auch immer , man hat sie einfach akzeptiert und keinen Hermann daraus gemacht. Das sind einfach die nüchternen Realitäten und nicht was Du Dir da zusammenspinnst um die Kurve zur menschenverachtenden Diktatur zu bekommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13441
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon augenzeuge » 27. Juli 2019, 07:32

andr.k hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…


Naja, Egon und Modrow haben anfangs noch gebremst. [grin]

AZ

Das Buch von Modrow hast du immer noch nicht gelesen? [hallo]

Ich lese derzeit überhaupt kein Buch. Habe anderes zu tun.

Wenn du mir jetzt ankündigst, sie wollten den Beitritt, dann ist das Buch unglaubwürdig.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52742
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Interessierter » 27. Juli 2019, 10:06

Das Buch von Modrow hast du immer noch nicht gelesen? [hallo]


Ich lese derzeit überhaupt kein Buch. Habe anderes zu tun.

AZ


Also das geht ja gar nicht. Du hast das Buch seiner Wahl, dass natürlich wie immer die alleinige Wahrheit verkündet und seiner Gesinnung entspricht, nicht gelesen? Und trotzdem erlaubst du dir dreist in diesem Thema mitzudiskutieren? [flash]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19344
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon zoll » 27. Juli 2019, 10:13

Zitat Karnak: Das sind einfach die nüchternen Realitäten und nicht was Du Dir da zusammenspinnst um die Kurve zur menschenverachtenden Diktatur zu bekommen.

Wir sind in zwei verschiedenen Welten aufgewachsen und deine Argumente leuchten dem Normalbürger mit DDR-Wurzeln ein. Bei einem BRD-Bürger bekommst du mit deiner Argumentation schon Schwierigkeiten. Das hat meinerseits nichts mit spinnen zu tun. Durch eigene Erfahrung in der DDR, durch Verwandtschaft habe ich etwas von dem Leben dort mit bekommen. Nicht jeder Bio-Wessi ist so blöd wie manche "von drüben" glauben möchten
Was allerdings den "Bürger Nostalgiker" betrifft, habe ich Zweifel wegen seiner Geburt und Sozialisation. In welchem Land hat er gelebt und wo lebt er heute? Noch Fragen, Nostalgiker?

zoll [hallo]
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 773
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon karnak » 27. Juli 2019, 10:26

[grin] Es braucht nur bedingt dieser Wurzeln, ein bisschen guter Wille beim Vorstellen ob das so gewesen sein könnte reicht schon. Und die diese" Wurzeln " haben die wissen ganz genau wie das so war. ALLE , die dabei richtig nerven sind die ,die sich denen irgendwie andienen wollen, oder weiß der Teufel was sie treibt, die diese "Wurzeln " nun mal nicht haben.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13441
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Nostalgiker » 27. Juli 2019, 10:56

zoll hat geschrieben:Was allerdings den "Bürger Nostalgiker" betrifft, habe ich Zweifel wegen seiner Geburt und Sozialisation. In welchem Land hat er gelebt und wo lebt er heute? Noch Fragen, Nostalgiker?

zoll [hallo]


Mit Verlaub, bei so viel voreingenommener Blödheit habe ich wirklich keine Fragen an dich. Worüber auch.
Du weißt doch sowieso alles über die DDR von kurzen Verwandtenbesuchen .....
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9625
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die Goldene Hausnummer

Beitragvon Volker Zottmann » 27. Juli 2019, 11:25

andr.k hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:
Im Nachhinein war wohl doch alles bisschen zu fix…


Das mag an manchen Stellen so zu scheinen, wir sollten aber niemals vergessen, wie klein das geschichtliche Zeitfenster war. Obendrein waren wir die Untergegangenen. Und Schiffbrüchige sollten froh sein, erstmal gerettet zu werden.

Gruß Volker

Volker, da war leider nix mit Beschriftungen an Jacken und Mützen. Schreib was Sinnvolles und dir kann geholfen werden. [hallo]

Von einem so stark Verkappten wie Dir möchte ich nie Hilfe haben, das merk Dir mal!
Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16927
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Nächste

Zurück zu Soziale Systeme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast