Tag der NVA

Alles zum Thema NVA, außer GT

Re: Tag der NVA

Beitragvon pentium » 1. März 2024, 20:12

augenzeuge hat geschrieben:Ist schon toll, was die Kameraden hier berichten. [grins]

AZ


Die Genossen...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
https://www.schloesserland-sachsen.de/de/startseite/
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 45932
Bilder: 138
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Tag der NVA

Beitragvon pentium » 1. März 2024, 20:15

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ist schon toll, was die Kameraden hier berichten. [grins]

AZ

Ja, der Eine kann der Andere nicht........ [hallo]
Gruß steffen52


Mach ruhig weiter, ich amüsiere mich über deine vergeudete Lebenszeit. [grin]
AZ


Würde ich so nicht sagen, man hat seine Erfahrungen gemacht und kann sagen, ich war dabei.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
https://www.schloesserland-sachsen.de/de/startseite/
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 45932
Bilder: 138
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Tag der NVA

Beitragvon Ari@D187 » 1. März 2024, 21:54

steffen52 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Keinen Streit hier im Thema....Streitet euch am Tag der Grenztruppen. Zwei Grenzer streiten sich im NVA Thread...Unglaublich so was.

Wieso im NVA Thread, im gesamt gehörten die Grenztruppen ja mit zur NVA oder nicht pentium??? [wink]
Gruß steffen52

Nun, Zeitschiene beachten, würde TH jetzt schreiben.

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 11536
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Tag der NVA

Beitragvon Spartacus » 2. März 2024, 10:05

steffen52 hat geschrieben:Für was sagst Du Glückwunsch, Sparta? Zu das wir zur NVA ( Grenze)gezwungen wurden! Gut, es gab paar Heinis die gern dahin gegangen sind,
sie den Edelknabe oder die Leute die 3 Jahre gedient haben.... [flash]
Gruß steffen52


Gut, es gab halt Männer wie Beethoven ( oder mich) die das Militär im Blut haben und da nun mal nichts anderes da war, in die NVA gegangen sind, um ihre Passion auszuleben.

Denen galt mein Glückwunsch. [grins]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen.
Nicht Deutschland schafft sich ab, sondern Deutschland schaltet sich ab.
Habeck und Baerbock in die Produktion. Die Grünen sind eine fortschrittsfeindliche Sekte.



Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 26101
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Tag der NVA

Beitragvon Beethoven » 7. Mai 2024, 07:43

Um es mal vorweg zu schicken. Der Tag der Grenztruppen der DDR war der 1. Dezember des jeweiligen Jahres.
Der 1. März war der NVA vorbehalten.

Trennung

Ich glaube keiner der hier schreibenden, ehemaligen Angehörigen der NVA, musste je mit dem Teil 1 auf dem Rücken irgendwo laufen, außer zum Wachaufzug. Ansonsten verblieb das Teil auf dem Schrank oder in der jeweiligen Gefechtstechnik, wenn nicht ausdrücklich etwa anderes befohlen wurde.

Das Teil II wurde auf der Zugmaschine des Kompanie- oder Batteriespießes verladen und wurde ebenfalls nur auf Weisung herausgegeben.

Die einzigen Soldaten in der NVA, die ihr Teil I und Teil II wirklich mitschleppten, allerdings in anderer Form und anders gepackt als es bei den Linieneinheiten befohlen war, waren die Spezialtruppen der Landstreitkräfte und Marine, wie die Spezialaufklärer des MB III und MB V, die Fallschirmjäger der NVA und die Kampfschwimmer der Volksmarine, wenn sie Handlungen auf Land durchzuführen hatten. Der Fallschirmjägertornister wurde jedoch ganz konkret auf die zu erfüllende Aufgabe bepackt. Das übliche an Wäsche, Socken, Nahrung, Wasser, Hygeniemittel, Feldspaten, Med-Dinge und Pionierpäckchen usw. war der zusätzlichen Munition, Minen, Zündmittel und Sprengstoff und all solch bösem Dingen, vorbehalten.

Unser Teil I und Teil II war also der Fallschirmjägertornister (FJT). Dazu hatten wir noch die Kampfweste, in der ebenfalls viel verstaut war. Und selbst wenn wir den FJT abgelegt haben (wie zum Beispiel während der Aufklärung aus einem Warteplatz oder der Basis heraus), war in der Kampfweste noch eine Art Rucksack enthalten, neben den vielen Taschen, für Regenponcho, Kleinstfunkgerät, Munition, DFF, Pistole, Wasser, Zeichenmateriel usw..

Freundlichst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die größten Vorteile im Leben überhaupt wie in der Gesellschaft hat ein gebildeter Soldat. J. W. v. Goethe

Das Gesetz ändert sich, die Gesinnung nicht.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 4304
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Vorherige

Zurück zu Die NVA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast