Trump nach der Wahl zum Präsident

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon pentium » 3. April 2019, 19:27

Durchschnitt von Trumps Beliebtheitswerten (Zustimmung - Ablehnung) bei RCP in den letzten 3 Monaten in Prozentpunkten
30.12.: -9,5
06.01.: -11,5
13.01.: -13,6
20.01.: -13,9
27.01.: -14,0
03.02.: -14,2
10.02.: -11,8
17.02.: -9,8
24.02.: -8,5
03.03.: -8,4
10.03.: -9,8
17.03.: -11,3
24.03.: -10,0
31.03.: -8,9

https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26460
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 5. April 2019, 10:16

Muellers Bericht soll schädlicher für Trump sein als bisher angenommen

Der amerikanische Justizminister hat den Bericht des Russland-Sonderermittlers auf vier Seiten zusammengefasst, Donald Trump fühlt sich entlastet. Mitarbeiter von Robert Mueller sind darüber offenbar verärgert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 61364.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17864
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 8. April 2019, 12:01

Nächste US-Ministerin tritt zurück
Kein Heimatschutz mehr mit Nielsen


Zwischen US-Präsident Donald Trump und Ministerin Kristjen Nielsen gab es schon länger Spannungen. Trotzdem kommt ihr Rücktritt überraschend.

http://www.taz.de/Naechste-US-Ministeri ... eck/!55861

Was muss das nur unter diesem irren Präsidenten für ein Arbeitsklima sein ... [bloed]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17864
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 9. April 2019, 08:47

Viel versprochen, wenig gehalten: Trumps konfuse Grenzpolitik

Die Grenzpolitik von US-Präsident Donald Trump ist vor allem eins: konfus. Zwar beschäftigt ihn kaum ein anderes Thema mehr als die illegale Einwanderung, doch erreicht hat er bisher wenig.

Symbolisch für diese Politik steht die Mauer, die Trump an der Grenze zu Mexiko errichten lassen will. Gemeinsam mit Nielsen hatte er am Freitag im US-Grenzort Calexico - eine Wortschöpfung aus Kalifornien und Mexiko - den Abschnitt eines Grenzzauns besucht, den er als einen Teil seiner "neuen Mauer" bezeichnete. Das war - nicht untypisch für Trump - mindestens irreführend: Der Zaun ersetzt eine ältere Barriere, die Pläne für die Renovierung gingen US-Medienberichten zufolge bereits auf Trumps Vorgänger Barack Obama zurück.

Tatsächlich hat Trump bislang existierende Zäune an der Grenze austauschen und renovieren lassen, wie es auch seine Vorgänger taten. Die von ihm versprochene neue Mauer an der rund 3200 Kilometer langen Grenze zu Mexiko lässt auf sich warten. Dass der südliche Nachbarstaat den Bau des Bollwerks bezahlt - wie von Trump im Wahlkampf versprochen -, davon ist schon lange keine Rede mehr.

https://web.de/magazine/politik/us-prae ... k-33649840
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17864
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 10. April 2019, 09:16

Trumps Lügen über seine Herkunft

Mehrfach hat US-Präsident Trump bereits behauptet, sein Vater sei in Deutschland geboren worden. Vor Jahren hatte Trump angegeben, seine Familie stamme aus Schweden. Beide Aussagen sind falsch.

http://faktenfinder.tagesschau.de/ausla ... d-101.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17864
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon pentium » 12. April 2019, 08:18

Mehrheit der Deutschen würde den USA militärisch nicht beistehen
https://www.heise.de/tp/features/Mehrhe ... 59916.html

Bei aller Contenance, das Thema hat schon was Lächerliches. Ich sag mal so, unser Militär wäre derzeit überhaupt nicht in der Lage irgendjemand beizustehen.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26460
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 12. April 2019, 09:18

pentium hat geschrieben:Mehrheit der Deutschen würde den USA militärisch nicht beistehen
https://www.heise.de/tp/features/Mehrhe ... 59916.html

Bei aller Contenance, das Thema hat schon was Lächerliches. Ich sag mal so, unser Militär wäre derzeit überhaupt nicht in der Lage irgendjemand beizustehen.


Da kann man mal sehen, was so ein irrer Typ für Schaden anrichtet. 5 Jahre zuvor sah das sicher noch anders aus.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 47733
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon pentium » 12. April 2019, 09:22

Wem würden die Deutschen denn überhaupt beistehen? So zerrissen wie die mittlerweile sind, wahrscheinlich nicht mal sich selber. Sie hätten nebenbei auch gar nichts, womit sie sich beistehen könnten.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26460
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 16. April 2019, 08:54

Trumps Tipps für Boeing - "Ich würde dem Flugzeug einen neuen Namen geben"

Nach zwei Abstürzen von Boeing-Flugzeugen der Reihe 737 Max steckt der Konzern in Schwierigkeiten. US-Präsident Donald Trump twittert nun Marketing-Ratschläge.

"Wenn ich Boeing wäre, würde ich die Boeing 737 Max in Ordnung bringen, ein paar großartige Eigenschaften hinzufügen und dem Flugzeug einen neuen Namen geben", schrieb Trump auf Twitter. "Kein Produkt hat so sehr gelitten wie dieses."

Trump ergänzte: "Was zur Hölle weiß ich schon?" Er habe vielleicht keine Ahnung von Markenbildung, "aber ich bin Präsident geworden!"

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 62964.html

[bloed]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17864
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 17. April 2019, 21:05

Nun bewahrheitet es sich doch....
Dass "Fox News" sich als Propagandasender von Donald Trump geriert, ist kein Geheimnis. Die Website "Now This News" hat nun die ganze Doppelmoral des Senders bei der Beurteilung des US-Präsidenten und seines Vorgängers Barack Obama offengelegt

https://mobil.stern.de/politik/ausland/ ... 72220.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 47733
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 19. April 2019, 08:48

Was Robert Mueller wirklich über Donald Trump herausgefunden hat

Donald Trump gibt in der Russlandaffäre den Unschuldigen. Doch nun ist der gesamte Bericht des Sonderermittlers öffentlich und zeichnet ein weitaus komplexeres Bild. Die wichtigsten Punkte im Überblick.


https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 63647.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17864
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Vorherige

Zurück zu Spezial - Der USA - Thread

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast