Trump nach der Wahl zum Präsident

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 20. September 2018, 18:42

Trump beim Verteilen von Lebensmitteln zu den Überlebenden der Katastrophe: "have a good time" - also "habt eine schöne Zeit" oder "viel Vergnügen"
[mundzu]

Bild
"Ist das Ihr Boot?"

Nein, es sei nicht sein Boot, habe der Mann geantwortet.

"Immerhin haben Sie bei dem Geschäft ein schönes Boot herausbekommen", soll der Präsident daraufhin mit einem Lächeln gesagt haben. [bloed]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon manudave » 20. September 2018, 20:37

Man könnte jeden Tag lachen, wenn der Mann nicht nur so viel Macht hätte und auch halt auch so einen Koffer in seiner Nähe...
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4016
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 21. September 2018, 11:05

"Bösartige Aktivitäten" USA verhängen Sanktionen gegen russischen Geheimdienst

Die US-Regierung hat ihre Sanktionen gegen Russland erneut verschärft. Wegen der Einmischung in den Wahlkampf 2016 im Fokus: 33 Einzelpersonen und Einrichtungen der russischen Streitkräfte und Geheimdienste.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/r ... 29251.html

Alles nur Heuchelei, um vom eigenen Fehlverhalten abzulenken?
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 26. September 2018, 11:02


„Das habe ich nicht erwartet“: UN-Vollversammlung lacht Trump aus

Bei der Rede des amerikanischen Präsidenten Donald Trump lobt er sich und seine Administration als beste in der Geschichte Amerikas, darüber lacht das Plenum offen. - Quelle: FAZ
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 26. September 2018, 18:54

Trumps neuer Wunschrichter Kavanaugh hat einige Probleme....Dritte Frau belastet Trumps Kandidaten [flash]

In der 1980er Jahren soll Brett Kavanaugh übergriffig gegenüber Frauen gewesen sein. Mehrere Opfer erheben schwere Vorwürfe gegen den von US-Präsident Trump unterstützten Richter. Eine Frau berichtet nun von Gruppenvergewaltigungen.

Swetnick gab in einer schriftlichen Erklärung an, zwischen 1980 und 1981 Kavanaugh in Washington kennengelernt zu haben. Zusammen mit seinem Freund Mark Judge habe Kavanaugh fast an jedem Wochenende Partys veranstaltet. Auf diesen sei sie mehrmals Zeugin von sexuellem Fehlverhalten geworden. Die beiden jungen Männer hätten sich exzessiv betrunken und sich Mädchen gegenüber aggressiv und übergriffig verhalten.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Grenzwolf62 » 30. September 2018, 14:17

Die in der großen internationalen Politik zum Zwerglein mutierte verhärmte Frau, hat einen der drei großen Global-Player in gewohnter Selbstüberschätzung rethorisch die Kante gegeben.
Mal davon abgesehen das dieses Gerede Trump nur ein müdes Lächeln abringen wird, was will denn die damit bezwecken?
Wir sind ja, ob es uns nun passt oder nicht, schon an die USA gebunden, zumindest schutztechnisch, Uschis Häkelarmee ist ja gelinde ausgedrückt nicht so das Schutzversprechen an sich.
Vielleicht mal lieber einfach den arroganten Mund halten?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 30. September 2018, 15:55

Donald? is falling in LOVE with Kim! Aber nicht mit der Wilde, sondern Jon Un!

da hat es jemanden aber voll erwischt, [heart] [rose] [katze]
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3100
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 30. September 2018, 21:50

AkkuGK1 hat geschrieben:Donald? is falling in LOVE with Kim! Aber nicht mit der Wilde, sondern Jon Un!

da hat es jemanden aber voll erwischt, [heart]


Oh toll, das junge Glück. Donald steht auf den Dicken. Mal sehen, wann sie zusammenziehen. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 30. September 2018, 21:55

das ist so abartig...
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3100
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 30. September 2018, 21:57

AkkuGK1 hat geschrieben:das ist so abartig...


Jetzt müssten eigentlich seine größten fans etwas merken.... [angst]
Obwohl, einer müsste nun sauer sein.... [grins]
https://de.sputniknews.com/politik/2018 ... p-snowden/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 3. Oktober 2018, 10:45

Uno-Gericht - USA müssen Sanktionen gegen Iran teilweise aufheben

Die USA müssen einige ihrer Sanktionen gegen Iran zurücknehmen. Das hat das oberste Gericht der Vereinten Nationen beschlossen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 31375.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 3. Oktober 2018, 18:34

Enthüllung der "New York Times"

Trumps Märchen vom Selfmade-Milliardär

Donald Trump verdankt seinen Reichtum vor allem seinem Vater – und zahlreichen Steuervergehen. Das berichtet die "New York Times" und widerspricht der Legende, die Trump über sich selbst erzählt.

Es ist eine Mammutrecherche: Ein Jahr lang haben die Journalisten der "New York Times" geforscht und nun eine Geschichte mit einem Umfang von mehr als 14.000 Wörtern veröffentlicht – "einen der längsten Enthüllungsartikel, den die 'Times' je veröffentlicht hat", wie das Blatt selbst schreibt.

Schon im Alter von drei Jahren soll Trump 200.000 Dollar im Jahr vom Vater überschrieben bekommen haben. Als Achtjähriger sei er bereits Millionär gewesen. In seinen Vierzigern und Fünfzigern soll Trump Jahr für Jahr mehr als fünf Millionen Dollar geschenkt bekommen haben.
Im Jahr 1987 soll der Vater vom Sohn einen Anteil von 7,5 Prozent am Trump Palace, einem Wohnturm in Manhattan, für 15,5 Millionen Dollar gekauft haben. Vier Jahre später soll er diesen Anteil seinem Sohn für schlappe 10.000 Dollar zurückverkauft haben. Laut der Zeitung soll der Vater damit bei eigentlich fälliger Schenkungssteuer sowie bei der Einkommensteuer betrogen haben.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... rdaer.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 3. Oktober 2018, 19:31

es ist ja nicht nur das Geld welches Donald bekommen hat, eine Menge Connections mit der Immobilienmafia doch noch als Bonus obendrauf!
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3100
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon karnak » 3. Oktober 2018, 20:12

[flash] Also jedem der 1 und 1 zusammenzählen kann konnte von Anfang an klar sein was das für eine Marke ist. Wenn man es wollte konnte man seit ewigen Zeiten wissen , dass der Volltrottel noch nie irgendwas auf die Reihe bekommen hat. Reich geboren in einer der halbkriminellen Familienclans der USA, dass war es auch schon. Dazu brauchte es nicht der neuesten Recherchen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11822
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 4. Oktober 2018, 13:19

karnak hat geschrieben: Dazu brauchte es nicht der neuesten Recherchen.
Genau!
Die "New York Times" versuche einen "alten, langweiligen und oft erzählten Treffer zu landen. Zusammengefasst bedeutet das, dass 97 Prozent ihrer Geschichten über mich schlecht sind."
https://twitter.com/realDonaldTrump/sta ... wsrc%5Etfw
karnak hat geschrieben: Reich geboren in einer der halbkriminellen Familienclans der USA

Laut Bericht der "New York Times" floss das Geld des Vaters seit frühester Kindheit. Trump habe bereits im Alter von drei Jahren über ein jährliches Einkommen von 200.000 Dollar verfügt und sei mit acht Jahren Millionär gewesen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 31414.html
Was für eine Lusche:
2003 war Donald Trump erneut in finanziellen Schwierigkeiten. Fred Trump war vier Jahre zuvor im Alter von 93 Jahren gestorben. Donald Trump begann mit dem Verkauf des Imperiums, das der Vater hinterlassen hatten. 177,3 Millionen Dollar brachte ihm das Geschäft ein. Dabei hatten Banken den Wert wesentlich höher taxiert: Trump, der selbst ernannte Meister des Deals, hatte sich und das Vermächtnis des Vaters unter Wert verkauft.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Grenzwolf62 » 4. Oktober 2018, 13:52

Lusche eventuell, aber alleine erst mal Präsident der USA zu werden, ist für eine Lusche schon allerhand Holz vor dem Ofen.
Viele die sich über den Mann genüsslich auslassen haben es eventuell selbst nicht mal vermocht Präsident des örtlichen Kaninchenzüchtervereins zu werden.
[wink]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Spartacus » 4. Oktober 2018, 17:38

Passend hierzu folgende Meldung.

Starke Konjunkturdaten und Äußerungen von US-Notenbankchef Jerome Powell haben die Kapitalmarktzinsen in den USA stark steigen lassen. Nach einem deutlichen Zuwachs am Mittwoch stieg der Zins für zehnjährige amerikanische Staatsanleihen am Donnerstag über die Marke von 3,2 Prozent.


Trump scheint der Wirtschaft richtig gut zu tun, von wegen und hat keine Ahnung. Nur mal zum Vergleich, auf den Bundespfandbrief bekommt man einen Zinsertrag von 0,75 %, den man
dann auch noch mit 25 % versteuern muss.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 4. Oktober 2018, 17:57

Grenzwolf62 hat geschrieben:Lusche eventuell, aber alleine erst mal Präsident der USA zu werden, ist für eine Lusche schon allerhand Holz vor dem Ofen.


Haha, es stand ja nur Luschen zur Wahl.
Nee, um Präsident der USA zu werden braucht man zwar Holz vorm Ofen, aber sonst kann alles auf der Strecke geblieben sein.
Wir haben da ja richtig Glück mit unserer Merkel, zumindest stellt sie Donald locker in den Schatten... [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 4. Oktober 2018, 17:59

Spartacus hat geschrieben:Trump scheint der Wirtschaft richtig gut zu tun, von wegen und hat keine Ahnung.
Sparta


Die Ursachen liegen ebensowenig bei Trump, wie hier bei Merkel. [denken]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Spartacus » 4. Oktober 2018, 18:18

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Trump scheint der Wirtschaft richtig gut zu tun, von wegen und hat keine Ahnung.
Sparta


Die Ursachen liegen ebensowenig bei Trump, wie hier bei Merkel. [denken]

AZ


Ich dachte immer, die Politik stellt die Weichen für die Wirtschaft. [flash]

Denn wenn nicht, wozu brauchen wir dann Trump und Merkel? [wink]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 4. Oktober 2018, 21:12

Spartacus hat geschrieben:Ich dachte immer, die Politik stellt die Weichen für die Wirtschaft. [flash]

Denn wenn nicht, wozu brauchen wir dann Trump und Merkel? [wink]


Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 5. Oktober 2018, 07:58

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 5. Oktober 2018, 22:16



Auf der Gangway zur Air Force One Ist das... Klopapier an Trumps Schuh?

Was ist weiß und klebte an Donald Trumps Schuh, als er in Minnesota die Air Force One bestieg? Twitter-User lachen über realen Slapstick - und fragen sich, warum niemand dem US-Präsidenten Bescheid gab.

http://www.spiegel.de/panorama/donald-t ... 31651.html
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 6. Oktober 2018, 09:38

da wird ein Mösengrapscher Präsident und ein anderer Oberster Richter... the land of the free...
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3100
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Zicke » 9. Oktober 2018, 12:20

Vorverurteilung
Warum einem im Kavanaugh-Zeitalter das Lächeln vergeht

Früher brauchte man Beweise. Heute reicht es, wenn die Vorwürfe Jahrzehnte zurückreichen und vage sind – und unter 100 alten Bekannten findet sich immer einer, der noch eine Rechnung offen hat.

https://www.welt.de/kultur/deus-ex-mach ... 181812256/
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4347
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 12. Oktober 2018, 09:07

Michael Cohen Trumps Ex-Anwalt ist wieder bei den Demokraten

Im vergangenen Jahr wurde er wegen Donald Trump Republikaner. Nun hat Michael Cohen, ehemaliger Anwalt des US-Präsidenten, erneut die Seiten gewechselt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 32862.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 12. Oktober 2018, 11:31

Zicke hat geschrieben:Vorverurteilung
Warum einem im Kavanaugh-Zeitalter das Lächeln vergeht

Früher brauchte man Beweise. Heute reicht es, wenn die Vorwürfe Jahrzehnte zurückreichen und vage sind – und unter 100 alten Bekannten findet sich immer einer, der noch eine Rechnung offen hat.

https://www.welt.de/kultur/deus-ex-mach ... 181812256/


mhh, also ich glaube Frau Ford mehr als dem Biertrinker und wem glaubst Du mehr Zicke?
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3100
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Zicke » 12. Oktober 2018, 11:52

hier sollte nicht der Glaube entscheiden.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4347
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Oktober 2018, 12:23

Da muss ich an den "Highlander" dazumal bei Radio PSR denken, der hat auch gesagt das jeder Mensch an etwas glauben muss und er glaubte das er noch eine trinken möchte.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 25. Oktober 2018, 09:20

Wenn Trump telefoniert, lauscht China

US-Präsident Trump hat gleich drei Mobiltelefone, mit denen er Privatgespräche führt. Sowohl russische als auch chinesische Spione sollen die Telefonate regelmäßig abhören. Die gewonnenen Informationen will China im Handelsstreit zum eigenen Vorteil nutzen.
China und Russland hören angeblich bei Mobilfunk-Telefonaten von US-Präsident Donald Trump mit. Spione aus beiden Ländern hätten sich Zugang zu dem unsicheren Telefon Trumps verschafft, das der US-Präsident für private Telefonate mit alten Freunden verwende, berichtete die "New York Times" unter Berufung auf amtierende und ehemalige Vertreter der US-Regierung.

Die Berater des Präsidenten hätten Trump mehrfach darauf hingewiesen, dass seine Mobiltelefone nicht sicher seien und russische Spione die Telefonate routinemäßig abhören würden. Doch Trump habe sich bislang nicht davon abbringen lassen seine iPhones aufzugeben, auch wenn er mittlerweile öfter auf sichere Festnetzleitungen des Weißen Hauses zurückgreift. Offizielle im Weißen Haus würden einfach nur hoffen, dass der Präsident keine vertraulichen Details in seinen Gesprächen preisgibt. Amerikanische Geheimdienste berufen sich in ihren Annahmen auf Aussagen von Mitarbeitern ausländischer Regierungen.
...
Doch für den Präsidenten sei es schwierig, einen Überblick bei der Vielzahl der digitalen Endgeräte zu behalten. Im letzten Jahr soll Trump eines seiner Telefone im Golf-Buggy verloren haben, ehe Mitarbeiter das Handy nach einer stundenlangen Suchaktion auffinden konnten.

https://www.n-tv.de/politik/Wenn-Trump- ... 87501.html

Unvorstellbar, was dieser Typ für ein Sicherheitsrisiko darstellt!
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Spezial - Der USA - Thread

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste