Trump nach der Wahl zum Präsident

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 27. Juli 2018, 21:03

CIA und FBI sind nicht ausgeschaltet von Trump. Unabhängig davon wie heiß es ist.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Sonny » 27. Juli 2018, 23:43

augenzeuge hat geschrieben:
der hat die CIA ausgeschaltet und das FBI,

Was hast du heute getrunken? [grins]
AZ


Die Berichterstattung der meisten deutschen Medien ist aber nun mal so, daß Trump ganz furchtbar, schrecklich, grausam, gefährlich usw. usf. sei --- einschließlich der vermeintlichen Ausschaltung der Geheimdienste.

Da muß man sich nicht wundern, wenn viele Leute in Deutschland so etwas dann glauben [shocked]
Benutzeravatar
Sonny
 
Beiträge: 73
Registriert: 10. Dezember 2017, 13:57
Wohnort: Göttingen, Niedersachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 28. Juli 2018, 09:26

Ganz interessant zu lesen. Ein Überblick über den Ex Anwalt Cohen sowie anderer Personen im Hintergrund

Die New Yorker Staatsanwaltschaft hat Cohen unter anderem wegen Betrugs am Wickel, und nun scheint er immer mehr dazu bereit, gegen den US-Präsidenten auszusagen, im Gegenzug für Strafmilderung.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/m ... 20618.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Ari@D187 » 29. Juli 2018, 18:24

Ari@D187 hat geschrieben:Wozu spekulieren? Das was Juncker mitgebracht hat, liegt erstmal auf dem Tisch.
Und diesbezüglich sollten Macron und die Europäer sich fragen: "Hilft uns das?"

Ari

Und dann eine interessante Fragestellung: Hat(te) Juncker überhaupt das entsprechende Mandat um mit Trump im Namen der europäischen Staaten zu verhandeln und Zusagen zu machen?
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2565
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Volker Zottmann » 29. Juli 2018, 19:04

Die Frage der Linken ist so unberechtigt nicht. Hauptsache aber, er war nüchtern.
(Zu seiner "Krankheit" habe ich inzwischen auch Ansichten seiner unmittelbaren Umgebung gelesen. So falsch liegen wir Alkoholgläubigen nicht!)

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13362
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 29. Juli 2018, 20:34

Wer sich mit den Aufgaben Junckers beschäftigt, erkennt schnell, dass er für den Deal kein separates Mandat brauchte.
Er hat doch nur das umgesetzt, was zuvor Merkel und Macron nicht erreicht hatten. Die hätten eher ein Mandat gebraucht, der gewählte Präsident der EU Kommission braucht dafür keins. Es steht ja kein Zwang dahinter die US Waren zu kaufen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 30. Juli 2018, 06:53

Treffen zwischen Sulzberger und US-Präsident "New York Times"-Verleger warnt Trump

"New York Times"-Herausgeber A.G. Sulzberger hat sich mit US-Präsident Trump getroffen. Und ihn direkt kritisiert: Dessen Sprache führe zu Gewalt. Trump wiederum erklärte, warum er Medien als "Feinde des Volks" betrachte.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 20716.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 30. Juli 2018, 07:40

Deutlicher geht es kaum...dieses Verhalten erinnert mich an die DDR.

Erst vor wenigen Tagen untersagte das Weiße Haus einer Journalistin des Senders CNN die Teilnahme an der Pressekonferenz mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Grund seien "unangemessene" Fragen gewesen, die sie bei einer anderen Pressekonferenz früher am Tag gestellt habe.

Andere Journalisten, darunter von konkurrierenden Sendern, stellten sich hinter CNN. Selbst der Journalist Bret Baier des Senders Fox News, der von Kritikern als Haus-und-Hof-Sender von US-Präsident Donald Trump bezeichnet wird, schrieb bei Twitter, Fox News stehe "in diesem Punkt fest hinter CNN".


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon HPA » 30. Juli 2018, 09:02

[flash]

http://www.spiegel.de/panorama/us-praes ... 20692.html

Dort war der Platz für Trumps Porträt bislang leer geblieben. Hintergrund sind laut dem US-Sender CNN Probleme, genug Spenden für ein Gemälde des 45. US-Präsidenten zu sammeln: Die Arbeiten kosten demnach 10.000 Dollar. Der Verein Colorado Citizens for Culture hat einen Spendenaufruf gestartet, allerdings mit mäßigem Erfolg: Bislang seien 45 Dollar zusammengekommen.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7385
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 3. August 2018, 07:38

Donald Trump hat mit einer kuriosen Aussage mal wieder für Spott und Belustigung in der Online-Community gesorgt. Denn der US-Präsident ist sich sicher: Beim Einkaufen braucht jeder einen Ausweis.

Vermutlich hat er immer nur Alkohol eingekauft..... [grins]

Am Dienstagabend meinte Trump, die US-Demokraten würden illegalen Einwanderern das Wahlrecht geben. "Darum ist die Zeit gekommen, eine Ausweispflicht bei der Wahl einzuführen – wie überall anders auch", forderte Trump. "Ihr wisst, wenn man rausgeht und Lebensmittel einkaufen will, braucht man ein Foto auf einer Karte. Man braucht einen Ausweis."

Peinlich, dass der Präsident die Vorschriften im eigenen Land nicht kennt. In Amerika besteht beim Shoppen nämlich keine Ausweispflicht. Lediglich beim Alkoholkauf kann der Altersnachweis per Ausweis erforderlich werden.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 4. August 2018, 08:55

US-Verschwörungstheoretiker Trumps Trolle zeigen sich

Unter dem Schlagwort QAnon kursieren im Internet wilde Verschwörungstheorien. Jetzt zeigen sich ihre Anhänger erstmals offen vor TV-Kameras - als Fans bei Auftritten von US-Präsident Donald Trump.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 21463.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 11. August 2018, 10:27

Trailer zu Michael-Moore-Film Donald Trump, "der letzte Präsident der Vereinigten Staaten"

Michael Moore hatte angekündigt, mit seinem neuesten Dokumentarfilm US-Präsident Trump bekämpfen zu wollen. Nun gibt ein Trailer erste Eindrücke, mit welchen Mitteln das "Fahrenheit 11/9" erreichen soll.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/donal ... 22536.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 14. August 2018, 12:20

Omarosa Manigault Newman Ex-Mitarbeiterin von Trump veröffentlicht heimliche Aufnahmen

Donald Trump sieht sich mit einem neuen Skandal konfrontiert. Eine umstrittene Ex-Mitarbeiterin erhebt schwere Vorwürfe – und will mit Sonderermittler Mueller reden.

https://www.tagesspiegel.de/politik/oma ... 09502.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 16. August 2018, 07:49

Hunderte US-Zeitungen vereinen sich gegen Trump

"Journalisten sind nicht der Feind": In den USA sind fast 350 Zeitungen dem Aufruf des "Boston Globe" gefolgt - und haben aufgeschrieben, warum die konstanten Attacken des US-Präsidenten auf die Presse so gefährlich sind.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 23385.html

Menschen wie Trump, mit einem gestörten Verhältnis zur Demokratie, bedienen sich eben solcher pauschalen Anschuldigungen. Ob man es nun Fake - News nennt oder an anderen Orten Lügenpresse gröhlt. [bloed]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 17. August 2018, 07:51

Trumps trügerisches Wirtschaftswunder

Donald Trump rühmt sich für die "beste US-Wirtschaft aller Zeiten". Doch die positiven Zahlen sind nicht ungetrübt: Amerikas Aufschwung ist auf Pump gebaut - und zudem sehr ungleich verteilt.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 23433.html

Ernüchternde Fakten.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Vorherige

Zurück zu Spezial - Der USA - Thread

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste