Trump nach der Wahl zum Präsident

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon karnak » 12. Juli 2018, 09:55

Die Pressekonferenz auf dem Nato Gipfel mit Merkel/Trump und Macron /Trump, das Gesicht von der Merkel und dieser primitive Mist den dieser Trump da labert, es ist fast nicht zu fassen aber es geht immer noch einen Zacken blöder. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11678
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon HPA » 12. Juli 2018, 10:22

Der Quartalsirre [grin]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7871
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 12. Juli 2018, 10:31

der nächste Präsident braucht auf jeden Fall sehr viele Pflaster...
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3022
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 12. Juli 2018, 13:23

Jetzt verwechselt er schon Vater und Großvater..... [flash]

"Ich habe große Achtung vor Deutschland", sagte Trump bei einer Pressekonferenz nach einer Krisensitzung beim Nato-Gipfel in Brüssel.

Trump sagte, sein Vater komme aus Deutschland, seine Eltern kämen aus Europa. Damit irrte Trump allerdings: Nicht sein Vater, sondern sein Großvater wanderte von Deutschland in die USA aus.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon AkkuGK1 » 12. Juli 2018, 16:00

Alzheimer mit unerpobten Medikamentenbehandlung?
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3022
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Zicke » 12. Juli 2018, 16:09

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg zeigte sich mit dem Gipfel, der der Nato deutlich mehr Geld bringt, sehr zufrieden. Er sagte, „die klare Botschaft von Präsident Trump hat Wirkung gezeigt.“
Alle „Verbündeten hätten sich verpflichtet die Ausgaben substanziell zu erhöhen. „Also gehen wir voran wie niemals zuvor.“ Das werde die Nato stärker machen.
Seit dem Amtsantritt von Trump hätten Kanada und die europäischen Alliierten 41 Milliarden US-Dollar zusätzlich für Verteidigung ausgegeben, sagte er in der Abschlusspressekonferenz zum Nato-Gipfel in Brüssel. Trump habe Handlungsdruck erzeugt.
Über den Gipfel sagte Stoltenberg: Es habe eine „sehr ehrliche und offene Diskussion gegeben, die einen neuen Eindruck der Dringlichkeit geschaffen hat“. Die Diskussionen haben die „Nato stärker gemacht“. Sie sei jetzt mehr vereint als vor dem Gipfel.



meldet die BILD
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4270
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2018, 10:14

Lügen haben kurze Beine.

US-Präsident Trump behauptet, ein Interview mit ihm sei "Fake News". Dann veröffentlicht die britische Zeitung den Audio-Mitschnitt. Eine Blamage mit Folgen.


https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... nten-.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 14. Juli 2018, 10:15

Warum Donald Trump Europa attackiert

Verbale Angriffe auf May, Merkel und die Nato: Donald Trump gilt als "Bully". Doch er ist nicht einfach rüde, seine Attacken haben System.

In Großbritannien kritisierte der US-Präsident die Brexit-Strategie von Premierministerin Theresa May und lobte ihren Rivalen Boris Johnson, nur, um diese Aussagen wenig später als „fake news“ zu bezeichnen. Trumps Thema ist aber auch immer wieder die Einwanderung nach Europa. Am 16. Juni, auf dem Höhepunkt der deutschen Regierungskrise twitterte der Präsident, Migration würde die europäische Kultur „stark und gewaltsam verändern“, die Kriminalität sei in Deutschland um zehn Prozent gestiegen (was falsch ist) und „die Menschen in Deutschland“ würden sich „gegen ihre Führung wenden, während Einwanderung eine Berliner Koalition durchrüttelt, die bereits unter Druck steht“. Auf dem Nato-Gipfel sagte er, die Einwanderung in Europa nehme „überhand“, er habe die Europäer gewarnt, sie würden sich „ruinieren“. Gleichzeitig signalisiert Trumps Botschafter in Berlin offen Unterstützung für rechtspopulistische Kräfte in der EU.

Donald Trump lobt Theresa Mays Rivalen und behauptet, die Deutschen würden sich "gegen ihre Führung" wenden

Warum dieser Hass auf Europa, warum dieser Hass auf Angela Merkel? Warum diese Tweets und Aussagen, die man als Versuche verstehen kann, destabilisierende Tendenzen in Europa zu verstärken? Die Antwort ist: Donald Trump sieht Europa und besonders Deutschland als Antithese zu seinem eigenen Weltbild. Sollte Europa Erfolg haben, wäre sein eigenes Programm widerlegt.

Trump will keine Stabilität. Er will Instabilität. Er sät Instabilität, um die Wahrnehmung zu verstärken, dass er der Einzige ist, der zwischen der besagten Instabilität und dem Stabilitätsversprechen steht. Diese Strategie steht am Anfang eines sich selbst verstärkenden Kreislaufes, der seine Energie aus zusammenhangslosen Tweets zieht.

https://www.tagesspiegel.de/politik/der ... 00624.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16748
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Ari@D187 » 14. Juli 2018, 10:43

Interessierter hat geschrieben:Sollte Europa Erfolg haben, [...]

Solange man sich mehr mit Trump beschäftigt als mit den Herausforderungen vor welchen Europa steht, wird es nichts werden mit einem erfolgreichen Europa.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 14. Juli 2018, 12:09

Sollte Europa Erfolg haben, wäre sein eigenes Programm widerlegt


Das war der vollständige Satz, der auch einen Sinn zum Ansinnen Trumps ergibt. Nicht, dass wieder jemand schreibt, so eine Sinnentstellung hätte er noch nie erlebt... [flash]

Für die EU haben wir hier auch einen Thread.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16748
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 15. Juli 2018, 07:30

Cyberattacken im US-Wahlkampf - Trump-Vertrauter hatte Kontakt zu russischem Geheimdienst

Eine neue Anklageschrift von US-Sonderermittler Robert Mueller belastet einen engen Vertrauten von US-Präsident Trump. Wusste er, dass er mit Hackern des russischen Geheimdienstes Kontakt hatte?

Die Veröffentlichung ist so getimt, dass sie maximale Wirkung erzielt: Kurz vor einem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin in Helsinki hat US-Sonderermittler Robert Mueller eine neue Anklageschrift veröffentlicht.

Das 29-seitige Dokument (Originalquelle hier) ist die bislang detaillierteste Anklageschrift der Russlandaffäre. Sie enthält gleich mehrere Informationen, die das Treffen der beiden Staatschefs belasten dürften.

Hier die drei wichtigsten Punkte im Überblick.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 18418.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16748
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon pentium » 15. Juli 2018, 20:10

Trump nennt EU einen „Feind“ | orf.at
http://orf.at/stories/2447039/

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24038
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 15. Juli 2018, 21:33

pentium hat geschrieben:Trump nennt EU einen „Feind“ | orf.at
http://orf.at/stories/2447039/

...

Fake News.... [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon pentium » 16. Juli 2018, 21:05

Durchschnitt von Trumps Beliebtheitswerten (Zustimmung - Ablehnung) bei RCP in den letzten 3 Monaten in Prozentpunkten
15.04.: -11,6
22.04.: -12,3
29.04.: -12,7
06.05.: -7,7
13.05.: -9,0
20.05.: -9,0
27.05.: -8,9
03.06.: -8,4
10.06.: -10,4
17.06.: -7,9
24.06.: -7,4
01.07.: -7,9
08.07.: -9,5
15.07.:-10,0

https://www.realclearpolitics.com/ep...oval-6179.html

Nach gut 5 Wochen erreichen Trumps Werte mal wieder den zweistelligen Minusbereich.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24038
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Grenzwolf62 » 16. Juli 2018, 22:01

pentium hat geschrieben:Durchschnitt von Trumps Beliebtheitswerten (Zustimmung - Ablehnung) bei RCP in den letzten 3 Monaten in Prozentpunkten
15.04.: -11,6
22.04.: -12,3
29.04.: -12,7
06.05.: -7,7
13.05.: -9,0
20.05.: -9,0
27.05.: -8,9
03.06.: -8,4
10.06.: -10,4
17.06.: -7,9
24.06.: -7,4
01.07.: -7,9
08.07.: -9,5
15.07.:-10,0

https://www.realclearpolitics.com/ep...oval-6179.html

Nach gut 5 Wochen erreichen Trumps Werte mal wieder den zweistelligen Minusbereich.


Da muss er ja eine ganze Weile bei über 60% gelegen haben.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 16:58

Die USA erwachen mit dem "Verrat"
Am Tag nach Donald Trumps Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin attackieren die US-amerikanischen Medien ihren Staatschef heftig. Selbst der Lieblingssender des Präsidenten greift plötzlich an.

"Es bleibt ein Geheimnis, warum der Präsident - anders als seine republikanischen oder demokratischen Amtsvorgänger - nicht gewillt ist, russische Niedertracht anzusprechen." Die "New York Times" beschreibt Trump als "Spachtelmasse", sobald er neben Diktatoren wie Putin steht.

https://www.n-tv.de/politik/Die-USA-erw ... 33580.html
AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon karnak » 18. Juli 2018, 04:03

Sicher sucht man verzweifelt nach einem Grund den Menschen loszuwerden, man lässt sich ja nun schon darauf ein, dass er etwas schlicht gestrickt ist. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11678
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Volker Zottmann » 18. Juli 2018, 11:54

Damit muss Amerika leben! Wenn man einen Irren zum Präsidenten macht, kann man jetzt nicht jammern.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14024
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 18. Juli 2018, 12:38

Volker Zottmann hat geschrieben:Damit muss Amerika leben! Wenn man einen Irren zum Präsidenten macht, kann man jetzt nicht jammern.

Die, die Trump am 8. 9. 2016 gewählt haben, jubeln. Und die anderen? Dow Jones von 18.000 auf jetzt 25.000...
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 790
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon karnak » 18. Juli 2018, 13:11

Jedenfalls tut er alles dafür, dass man ihn früher oder später über den einen oder den anderen Weg abserviert.
Übrigens bei irgendwelchen Arbeitsessen bekommt er immer und prinzipiell eine größere Portion als alle Anderen und das ist kein Witz. [flash]
Da würde mich jetzt schon brennend interessieren was ein CaptnDelta jetzt zu diesem Präsidenten sagt.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11678
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 18. Juli 2018, 13:59

Trump verwendet auch sein altes Handy, lehnt das gesicherte Staatshandy ab: https://www.stern.de/digital/smartphone ... 92552.html [peinlich]
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 790
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Volker Zottmann » 18. Juli 2018, 18:58

karnak hat geschrieben:Jedenfalls tut er alles dafür, dass man ihn früher oder später über den einen oder den anderen Weg abserviert.
Übrigens bei irgendwelchen Arbeitsessen bekommt er immer und prinzipiell eine größere Portion als alle Anderen und das ist kein Witz. [flash]
Da würde mich jetzt schon brennend interessieren was ein CaptnDelta jetzt zu diesem Präsidenten sagt.

Was wird er schon sagen? Dumm frisst viel!
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14024
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Interessierter » 19. Juli 2018, 09:33

Reporterin hakt nach - Weißes Haus muss neue Trump-Aussage zu Russland dementieren

Wird sich Russland weiter in den USA einmischen? "Nein", antwortete Trump auf die Frage einer Reporterin - und widersprach damit erneut den US-Geheimdiensten. Seine Sprecherin weiß, wie es (vielleicht) wirklich gemeint war. [flash] [bloed]

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 19142.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16748
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon zonenhasser » 19. Juli 2018, 11:39

"So viele Menschen mit höherer Intelligenz haben meine Leistung bei der Pressekonferenz in Helsinki gut gefunden", twitterte Trump weiter. Bild

https://diepresse.com/home/ausland/auss ... aben-meine
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 790
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon Spartacus » 19. Juli 2018, 17:38

zonenhasser hat geschrieben:"So viele Menschen mit höherer Intelligenz haben meine Leistung bei der Pressekonferenz in Helsinki gut gefunden", twitterte Trump weiter. Bild

https://diepresse.com/home/ausland/auss ... aben-meine


Trump hat einen Highschool-Abschluss, an der University of Pennsylvania studiert und immerhin einen Bachelor. Entweder stellt der sich nur so blöde, oder die amerikanischen
Bildungseinrichtungen sind wirklich so schlecht, wie man hinter vorgehaltener Hand munkelt.

[flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13392
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon pentium » 19. Juli 2018, 20:16

79% der republikanischen Anhänger fanden es gut, wie Trump die PK mit Putin abgewickelt hat.
https://www.axios.com/republicans-poll- ... 08367.html

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24038
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 20. Juli 2018, 07:37

Eine russische Quelle, im engsten Umfeld des Kremlherrschers offenbart sich dem CIA

Donald Trump wusste laut einem Bericht schon vor seiner Vereidigung von Russlands Einmischung in die Wahl – und Putins Autorisierung.

John Brennan (CIA), James Clapper (oberster Geheimdienst-Koordinator) und Michael Rogers (NSA) – die Männer, die am 6. Januar 2017 zu Donald Trump kamen, um ihm zwei Wochen vor Amtsantritt belegt mit top-geheimen E-Mails und SMS-Botschaften Missetaten Russlands darzulegen, ließen keinen Zweifel: Die Manipulationsversuche und Cyber-Diebstähle Moskaus während der US-Präsidentschaftswahlen 2016 waren von Präsident Wladimir Putin persönlich angeordnet worden. Eine russische Quelle, die im engsten Umfeld des Kremlherrschers angesiedelt war, hatte sich gegenüber der CIA offenbart.

Trump, so schreibt die „New York Times“ am Donnerstag in einem Aufsehen erregenden Beitrag unter Berufung auf Ohrenzeugen, habe „widerwillig überzeugt geklungen“. Seither sind 18 Monate vergangen, in denen der Präsident der Vereinigten Staaten nahezu alles unternommen hat, um den einhelligen Befund seiner Sicherheitsorgane in Zweifel zu ziehen oder ganz zu leugnen. .......

Experten vermuten, dass Trump Putin in dem ominösen Vier-Augen-Gespräch in der finnischen Hauptstadt von seinem Herrschaftswissen berichtet hat (wie er schon zuvor gegenüber Russen israelische Geheimnisse ausplauderte). Dies könne für den verdeckten US-Zuträger „akute Lebensgefahr“ bedeuten.


https://www.wp.de/politik/raetselraten- ... 89327.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon HPA » 20. Juli 2018, 10:38

Da wird demnächst mal wieder einer am "Herzinfarkt" versterben.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7871
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon karnak » 20. Juli 2018, 12:02

Spartacus hat geschrieben:
Trump hat einen Highschool-Abschluss, an der University of Pennsylvania studiert und immerhin einen Bachelor. Entweder stellt der sich nur so blöde, oder die amerikanischen
Bildungseinrichtungen sind wirklich so schlecht, wie man hinter vorgehaltener Hand munkelt.



Sparta

[flash] Wenn Du in den USA Deinen Bengel auf eine Universität schickst die sich privat finanzieren muss, wenn Du übermäßig finanzielle Unterstützung gewährst wird Dein Bengel den Abschluss irgendwie schaffen, verlass Dich drauf.
Ich glaube auch nicht, dass der Mann unbedingt dumm geboren ist, er hat sicher das intellektuelle Niveau eines Gebrauchtwagenhändlers, also eine Mischung aus Wolf, Schakal und Schlange, wenn man den Tieren damit auch unrecht tut. [flash] Er ist sein Leben lang gebauchpinselt worden, für mich eigentlich unbegreiflich, dieser Mensch hat soviel in den Sand gesetzt, ist alles andere als ein erfolgreicher und besonders seriöser Unternehmer, aber er gehört wie die Bush 's oder die Kennedy 's zu diesen halbkriminellen amerikanischen Familien die dort irgendwie das sagen haben, dass scheint zu reichen in diesem reinen Kapitalismus.
Jetzt ist er am ehesten geistesgestört, entwickelt aus einem Größenwahn der sich entwickelt hat aus eben dieser immer währender Bauchbinselei. Und jeder der nicht auch eine Meise hat sieht das auch, aber er ist nun mal der US- Präsident, also bleibt den anderen Staatenlenkern nicht viel mehr übrig als gute Miene zum bösen Spiel zu machen, dass "Des Kaisers neue Kleider" Prinzip [flash] Die Einweisung werden die Amis selbst vollziehen müssen, tun sie das nicht wird sich die Welt immer mehr von den USA zurückziehen und auch eine Weltmacht kann am Ende des Tages nicht ohne die Welt.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11678
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

Beitragvon augenzeuge » 20. Juli 2018, 12:46

karnak hat geschrieben:aber er gehört wie die Bush 's oder die Kennedy 's zu diesen halbkriminellen amerikanischen Familien die dort irgendwie das sagen haben, dass scheint zu reichen in diesem reinen Kapitalismus.

Geld regiert. Das weißt du doch. Aber mal im Vergleich, was hat denn im Sozialismus gereicht? Beruf? Nicht notwendig! Intelligenz? Nicht notwendig!
Parteibuch? Ein MUST HAVE! [grin]


karnak hat geschrieben:und auch eine Weltmacht kann am Ende des Tages nicht ohne die Welt.

Ja, so ist das.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Spezial - Der USA - Thread

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast