Der "vergessene" Krieg im Jemen

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon SCORN » 14. Juli 2017, 19:02

die saudische luftwaffe bombt mit ihrer "allianz" aus den golfstaaten lustig weiter im jemen, und taeglich sterben zivilisten. wo ist der aufschrei der medien?
wo ist unser ober moral apostel der alles boese und teuflische alleine den russen unterschiebt? scheuklappen auf?

SCORN
Ignorierte User: Interessierter
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3622
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Spartacus » 10. November 2017, 18:35

Dem bettelarmen Bürgerkriegsland Jemen droht eine der weltweit größten Hungerkatastrophen. Die Vorräte der Vereinten Nationen für notleidenden Menschen reichen nach eigenen Angaben nur noch für sechs Wochen.


http://www.focus.de/politik/ausland/im- ... 28051.html

Ein Ende des Bürgerkriegs ist nicht abzusehen. Alle UN-Bemühungen um einen Frieden scheiterten bisher. Saudi-Arabien und seine Verbündeten sperren seit dieser Woche Jemens See- und Flughäfen, über die Hilfe ins Land kommt. Das sunnitische Königreich reagierte damit auf eine von den Huthis abgeschossene Rakete, die Saudi-Arabien nahe des internationalen Flughafens der Hauptstadt Riad abgefangen hatte.


Macron will jetzt vermitteln, ich glaube nicht das er was erreicht.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon augenzeuge » 10. November 2017, 18:37

Spartacus hat geschrieben:Macron will jetzt vermitteln, ich glaube nicht das er was erreicht.
Sparta


Nun gib ihm doch ne Chance. Ich rechne es ihm hoch an, dass er es versucht. Daran scheitern schon die meisten Politiker.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43250
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Spartacus » 26. Dezember 2017, 17:53

Seit vom Jemen aus Raketen auf die saudi-arabische Hauptstadt Riad abgeschossen wurden, haben sich die Kämpfe in dem Land weiter verschärft. Seit Sonntag kamen mindestens 60 Menschen bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien geführten Militärkoalition ums Leben.

Im Bürgerkrieg im Jemen sind seit Sonntag mehr als 60 Menschen getötet worden. Wie Sicherheitskräfte mitteilten, wurden bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition in der westlichen Provinz Hodeida mindestens 53 Huthi-Rebellen getötet. Mehrere Krankenhäuser in der gleichnamigen Provinzhauptstadt bestätigten die Angaben. Zudem seien 63 Rebellen verletzt worden. Die Regierungstruppen zählten in ihren Reihen mindestens zwölf Tote und 19 Verletzte.


https://www.tagesschau.de/ausland/jemen-599.html

Wird auch noch lange keine Ruhe geben.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Volker Zottmann » 26. Dezember 2017, 19:44

Wenn man mal 50 Jahre zurückdenkt,
da haben sich die Streithähne höchstens mal mit Sand beschmissen.....

Mit dem Ölverkauf kam der Reichtum und mit dem Geld kamen Waffen.
Wer hat sie geliefert?
Die Industriestaten haben das Öl und letztlich selbst ihr Geld zurückbekommen.
Die armen Irren aber leben weiter in der Wüste und schlachten sich gegenseitig ab...

Von den Ölmilliarden hätte der ganze nahe Osten grünen können, dauerhaft. Weder Not noch Hunger brauchten sein.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14230
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Spartacus » 26. Januar 2018, 18:09

Gestern warnte die UNO eindringlich vor der größten Hungersnot im Jemen, die wir in der letzten Zeit erlebt haben.

22 Millionen Menschen sind davon betroffen und die UNO benötigt dringend 2,4 Milliarden Dollar um das schlimmste zu vermeiden.

War unseren Qualitätsmedien wohl keine Zeile wert, deshalb ohne Link.

Wie wäre es wenn die UNO die 2,4 Milliarden einfach von den Saudis einfordert?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon pentium » 26. Januar 2018, 18:24

Spartacus hat geschrieben:Gestern warnte die UNO eindringlich vor der größten Hungersnot im Jemen, die wir in der letzten Zeit erlebt haben.

22 Millionen Menschen sind davon betroffen und die UNO benötigt dringend 2,4 Milliarden Dollar um das schlimmste zu vermeiden.

War unseren Qualitätsmedien wohl keine Zeile wert, deshalb ohne Link.

Wie wäre es wenn die UNO die 2,4 Milliarden einfach von den Saudis einfordert?

Sparta


Wir haben doch im Moment nun wirklich andere Probleme....die GROKO....die Flüchtlinge....wer wird König des Dschungels...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24344
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon augenzeuge » 26. Januar 2018, 18:50

pentium hat geschrieben:Wir haben doch im Moment nun wirklich andere Probleme....wer wird König des Dschungels...


Das ist wohl nur dein Problem. [laugh] Beide Hände an die Ohren.....und zweimal kräftig ziehen!

Bild

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43250
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Ari@D187 » 26. Januar 2018, 20:03

Spartacus hat geschrieben:Gestern warnte die UNO eindringlich vor der größten Hungersnot im Jemen, die wir in der letzten Zeit erlebt haben.

22 Millionen Menschen sind davon betroffen und die UNO benötigt dringend 2,4 Milliarden Dollar um das schlimmste zu vermeiden.

War unseren Qualitätsmedien wohl keine Zeile wert, deshalb ohne Link.

Wie wäre es wenn die UNO die 2,4 Milliarden einfach von den Saudis einfordert?

Sparta

Das wird so nicht funktionieren. Saudi-Arabien ist der "beste Freund" der USA. Die USA sind der größte Finanzier der UNO...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3194
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon HPA » 27. Januar 2018, 00:24

Wie wäre es wenn die UNO die 2,4 Milliarden einfach von den Saudis einfordert?


Warum nur die Saudis? Die können sich die Summe doch mit den Iranern teilen.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8052
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Spartacus » 27. Januar 2018, 16:08

HPA hat geschrieben:
Wie wäre es wenn die UNO die 2,4 Milliarden einfach von den Saudis einfordert?


Warum nur die Saudis? Die können sich die Summe doch mit den Iranern teilen.


Blockieren die Iraner die Seehäfen? Bombardieren die Iraner den Jemen?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon HPA » 27. Januar 2018, 16:55

Die Iraner führen dort einen Stellvertreterkrieg und sind Hauptsupporter der dortigen Huthimilizen bis hin zur Lieferung von Raketen kurzer und mittlerer Reichweite.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8052
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Spartacus » 27. Januar 2018, 17:12

HPA hat geschrieben:Die Iraner führen dort einen Stellvertreterkrieg und sind Hauptsupporter der dortigen Huthimilizen bis hin zur Lieferung von Raketen kurzer und mittlerer Reichweite.


Nun das weiß doch jeder, nur was haben die Iraner mit dem systematischen Aushungern der Bevölkerung zu tun?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Zicke » 10. August 2018, 12:21

Getötete Kinder im Jemen
Militärkoalition gibt Angriff auf Schulbus zu

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat die Verantwortung für den Luftangriff im Norden des Jemen übernommen, bei dem nach Angaben des Roten Kreuzes ein Bus mit Kindern getroffen wurde.
Bei dem Angriff auf den Schulbus wurden nach Angaben des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) mindestens 50 Menschen getötet, die meisten davon Kinder und Jugendliche. Das von den Huthi-Rebellen kontrollierte Gesundheitsministerium sprach von 47 Todesopfern und 77 Verletzten, darunter viele Kinder und Teenager.
https://www.tagesschau.de/ausland/schul ... n-103.html

Wo ist die tagelange Aufregung und Verurteilung in Deutschen Medien?
Wo der Hinweis auf deutsche Waffen?
Werden die Saudis nicht von D unterstützt ?
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4341
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der "vergessene" Krieg im Jemen

Beitragvon Spartacus » 10. August 2018, 16:50

Wo ist die tagelange Aufregung und Verurteilung in Deutschen Medien?
Wo der Hinweis auf deutsche Waffen?
Werden die Saudis nicht von D unterstützt ?


Dieser Krieg findet doch gar nicht statt. Nichts als wirre Verschwörungstheorien. [bloed]

Dort findet gerade die größte aktuelle humanitäre Katastrophe statt und die ganze Welt schaut weg.

Klar, da bomben die guten Saudis und nicht die bösen Russen, also Schweigen im Walde.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13666
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu International Konfliktherde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron