Die deutsche Olympiamannschaft

Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 3. August 2016, 17:28

Es gibt noch mehr als den Harting
Den Diskuswerfer Robert Harting kennt man, doch wer sind die anderen 449 deutschen Olympioniken? Und wer hat Medaillenchancen? Alles Wichtige zum deutschen Olympiateam.

Wer ist dabei?
Ziemlich viele: 450 Athleten werden für Deutschland starten, 206 Frauen und 244 Männer. Das ist nach den USA (555) und dem Gastgeber Brasilien (465) bei den Teilnehmern die drittstärkste Nation. Ein erster Erfolg. Fast alle Disziplinen sind besetzt, nur im neuen Sport 7er-Rugby wird keine deutsche Mannschaft am Start sein. Auch beim Wasserball und im Basketball misslang die Qualifikation. No Nowitzki, no party.

http://www.zeit.de/sport/2016-08/deutsc ... homas-bach

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 4. August 2016, 11:40

Deutsches Team peilt 42 bis 71 Medaillen an

"Ausdauer und Geduld" - das ist die Marschroute des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für die am Freitag (05.08.16) beginnenden Sommerspiele in Rio de Janeiro. Bei der Zielsetzung orientiert sich der DOSB an Olympia 2012 in London: Damals holte das deutsche Team 44 Medaillen. Das zu wiederholen, wäre bereits eine "grandiose Leistung".

Die Maßzahl sind 44 Medaillen. "So viele haben wir in London 2012 gewonnen. Das ist der logische Vergleich und die Zahl, an der wir uns orientieren", sagte DOSB-Sportchef Dirk Schimmelpfennig am Mittwoch bei der Pressekonferenz zur Eröffnung des Deutschen Hauses. "Wir würden gerne ein Ergebnis haben, aus dem man nicht schließt, dass wir schlechter geworden sind." Der sogenannte Medaillenkorridor, den Schimmelpfennig und seine Mitstreiter anpeilen, sieht 42- bis 71-mal Edelmetall vor. Auch wenn DOSB-Präsident Alfons Hörmann kürzlich angesichts der Dopingskandale den "Fokus weniger auf Metall" legen wollte.

http://rio.sportschau.de/rio2016/nachri ... a4510.html

Warten wir also auf die erste Medaille...
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 9. August 2016, 16:52

Silber! - Vielseitigkeitsreiter holen erste deutsche Medaill!
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... 91198.html

Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben nach einer Aufholjagd die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen gewonnen. Das Team um Michael Jung aus Horb kam am Dienstag in Rio de Janeiro nach dem abschließenden Springen der Mannschaftswertung auf Platz zwei hinter Olympiasieger Frankreich und vor Bronze-Gewinner Australien. Es war die erste Medaille überhaupt für die deutsche Olympia-Mannschaft in Rio...

Der Bann ist gebrochen....

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 9. August 2016, 17:23

Rudern bei Olympia in Rio
Hackers Medaillentraum geplatzt: "Es sollte nicht sein"




Als der Traum von seiner zweiten olympischen Medaille vorzeitig geplatzt war, hockte Marcel Hacker wie ein Häufchen Elend auf seinem Rollsitz.

Rio de Janeiro - Der Modellathlet ließ tief enttäuscht den Kopf hängen, sein Partner Stephan Krüger sank ihm entkräftet in die Arme. 16 Jahre nach Bronze im Ruder-Einer in Sydney wollte Hacker noch einmal aufs Treppchen. Doch mit Platz vier im Doppelzweier-Halbfinale verpassten die Vize-Europameister überraschend den Finaleinzug.

"Ich habe noch keine Erklärung dafür. Wir haben beide unser Bestes gegeben, es sollte nicht sein in diesem Jahr. Scheiße", sagte Hacker frustriert und kämpfte mit den Tränen. Dabei hatte der 39-Jährige noch einmal alles aus seinem Körper herausgeholt. Am Steg kollabierte der Magdeburger nach dem Rennen, er musste kurzzeitig ärztlich betreut werden. Auch der Rostocker Krüger wurde medizinisch versorgt.
Schwacher Tag für deutsche Ruder-Flotte

Das vorzeitige Aus der Medaillenhoffnung des Deutschen Ruderverbandes (DRV) passte am Dienstag ins Bild. Der Frauen-Doppelzweier mit Marie-Catherine Arnold/Mareike Adams (Hannover/Essen) verpasste auf der Lagoa Rodrigo de Freitas ebenso den Finaleinzug wie der Leichtgewichts-Vierer der Männer. Der Halbfinaleinzug von Ronja Fini Sturm/Marie-Louise Dräger (Brandenburg/Rostock) im leichten Frauen-Doppelzweier und Moritz Moos/Jason Osborne (beide Mainz) im leichten Männer-Doppelzweier war da nur ein schwacher Trost für die deutsche Flotte.

Untröstlich war dagegen Hacker. Bei seiner fünften Olympia-Teilnahme wollte es der Routinier noch einmal wissen. Lange sah es gut aus, doch 300 m vor dem Ziel zogen die am Ende drittplatzierten Franzosen davon. "Wir konnten nicht mehr gegenhalten", sagte Hacker, der erstmals bei Sommerspielen nicht im Einer sitzt und im B-Finale am Donnerstag vielleicht das letzte Rennen seiner Karriere bestreitet.
Deutsche Goldfavoriten kommen noch

Hoffnungen hatte der DRV auch auf den Frauen-Doppelzweier gesetzt. Doch Arnold/Adams fuhren im Halbfinale nur auf Platz fünf. "Wir haben unser Bestes gegeben, mehr war nicht drin", sagte Adams, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit Julia Lier (Halle/Saale) noch WM-Bronze gewonnen hatte. Lier war im Saisonverlauf aber in den Doppelvierer gewechselt, der am Mittwoch im Finale Goldfavorit ist. Arnold hatte 2015 bei der WM im französischen Aiguebelette Silber mit dem Doppelvierer geholt.

Der Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann, der erst bei der Nach-Qualifikation im Mai in Luzern sein Olympia-Ticket gelöst hatte, war als Letzter seines Halbfinals chancenlos.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inh ... 584bc.html

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 9. August 2016, 18:58

Michael Jung das erste Gold!
Gratulation....

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 9. August 2016, 20:37

Pistole, die dritte Medaille. Karsch holt Silber...
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 11. August 2016, 14:42

Gold für den Frauen-Doppelvierer und ebenso für den Männer-Doppelvierer...

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 11. August 2016, 16:58

Gold für Engleder im Kleinkaliber Dreistellungskampf...

pentium

Silber beim Bogenschießen. Glückwunsch Lisa Unruh
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die Wettkampftage

Beitragvon augenzeuge » 13. August 2016, 18:34

Bild
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Wettkampftage

Beitragvon pentium » 13. August 2016, 19:20

[quote="augenzeuge"][/quote]

Man sollte der geneigten Leserschaft aber auch erklären warum der Spruch geäußert wurde!

Dem deutschen Schwimmsport droht der endgültige Absturz

Nach der nächsten Enttäuschung durch Marco Koch warnt Bundestrainer Lambertz davor, dass Schwimmen hierzulande in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Er fordert Veränderungen – und macht die Schwächen nicht nur in seinem Verband aus....
„Es ist Zeit, einen massiven Kurswechsel einzuleiten. Wir reden schon seit vielen Jahren von einem Kurswechseln“, sagte ARD-Expertin Franziska van Almsick. „Es war ein leichter Kurswechsel mit Henning Lambertz. Ich glaube, auch er macht jetzt Druck und sieht, dass man was machen muss“, sagte die frühere Weltklasseschwimmerin. Zwar gab es ehrbare Erfolge bei EM und WM, aber Olympia sei eben noch einmal eine andere Liga.
http://www.faz.net/aktuell/sport/olympi ... 82393.html

Medaillen 20:15
C.Harting gewinnt Gold
und Daniel Jasinski Bronze beim Diskus werfen

Christian Reitz Gold bei den Sportschützen

Und der Deutschland-Achter gewinnt Silber

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Harsberg » 14. August 2016, 06:09

Wahnsinn, da ist der eine Harting weg und der Pole wähnt sich schon als Olympiasieger
und dann kommt der andere Harting und schnappt ihm den Sieg weg.
Benutzeravatar
Harsberg
 
Beiträge: 849
Bilder: 1
Registriert: 18. Mai 2010, 09:22
Wohnort: Rudolstadt

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Interessierter » 14. August 2016, 07:00

Peinlich und beschämend, besonders bei der Siegerehrung, das Benehmen und Auftreten dieses Schnösels!
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19727
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Spartacus » 14. August 2016, 16:38

Interessierter hat geschrieben:Peinlich und beschämend, besonders bei der Siegerehrung, das Benehmen und Auftreten dieses Schnösels!



Christoph Harting ist eine hochintrovertierte Persönlichkeit, genau wie meine Tochter. Daher hat mich sein Verhalten überhaupt nicht gewundert,
so ähnlich kenne ich es von meiner Tochter.

Er selbst, bei der Pressekonferenz:

„Dass ich hier sitze, mit Ihnen rede, das ist nicht meins. Ich fühle mich völlig unwohl. Ich glaube, das drückt auch so ein bisschen aus, was Sie versuchen herauszufinden. Ich muss vor keinem von Ihnen versuchen, besonders gut dazustehen. Was Sie über mich denken, ist mir vollkommen egal.“


Typisch für einen Introvertierten. Introvertierte sind nicht krank, sondern anders geboren. Man kann sie nicht verbiegen und sie lassen sich auch nicht verbiegen!
Sie werden aber von der "Gesellschaft" immer missverstanden, so wie auch in diesem Fall und das hat mich besonders geärgert, kenne ich das doch nur zu gut von meiner Tochter.

Hier wird kurz in 10 Punkten erklärt, wie Introvertierte verkannt werden.

https://www.sein.de/10-mythen-ueber-int ... -menschen/

Herzlichen Glückwunsch an Christoph Harting für seinen tollen Erfolg.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15754
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Volker Zottmann » 14. August 2016, 17:46

Sparta, zumindest stimmt dann Punkt 9 nicht.
Offenbar tanzen die sogar zur Nationalhymne. [shocked]
Dann pass mal schön auf Deine Tochter auf.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17315
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Interessierter » 14. August 2016, 19:17

Ob der Harting die Gelder, die es von der Bundesrepublik aus der Sportförderung gab, auch abgelehnt hat ? Einfach köstlich, der Typ benimmt sich, übrigens auch schon vor dem Medaillengewinn, daneben.
Aber das macht ja nichts und man soll es verstehen, weil er ein Introvertierter ist. [flash]

Als Privatmann kann er von mir aus gerne sein Introvertiertsein heraushängen lassen, als Mitglied der Deutschen Olympiamannschaft hat er bei der Siegerehrung, während des Abspielens unserer Nationalhymne, sich anders zu verhalten, wie übrigens Sieger aller Nationen es vorgemacht haben.

Da nutzt es auch nichts, wenn er auf Druck der Olympiateamleitung versucht, sich in der Pressekonferenz zu entschuldigen.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19727
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 14. August 2016, 20:50

Kanu-Trainer Henze in falscher Klinik - Hallenser schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der bei einem Vekehrsunfall in Rio schwer verletzte Kanu-Trainer Stefan Henze schwebt weiter in Lebensgefahr. Der 35-Jährige war einem Bericht zufolge zuächst in ein falsches Krankenhaus eingeliefert worden.
http://www.lvz.de/Sport/Olympia-2016/Ol ... bensgefahr

Hoffentlich geht alles gut...!

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Spartacus » 15. August 2016, 12:36

Interessierter hat geschrieben:Ob der Harting die Gelder, die es von der Bundesrepublik aus der Sportförderung gab, auch abgelehnt hat ? Einfach köstlich, der Typ benimmt sich, übrigens auch schon vor dem Medaillengewinn, daneben.
Aber das macht ja nichts und man soll es verstehen, weil er ein Introvertierter ist. [flash]

Als Privatmann kann er von mir aus gerne sein Introvertiertsein heraushängen lassen, als Mitglied der Deutschen Olympiamannschaft hat er bei der Siegerehrung, während des Abspielens unserer Nationalhymne, sich anders zu verhalten, wie übrigens Sieger aller Nationen es vorgemacht haben.

Da nutzt es auch nichts, wenn er auf Druck der Olympiateamleitung versucht, sich in der Pressekonferenz zu entschuldigen.


Du hast keine Ahnung und diskriminierst rotzfrech Introvertierte.

Na Bravo.

Sparta, zumindest stimmt dann Punkt 9 nicht.


Doch er stimmt ganz genau, denn Harting ist in seiner Welt und die ist sein Sport. Daher auch das von anderen als eigenartig empfundene Verhalten.
Für mich völlig nachvollziehbar, denn Introvertierte sind so. Der Mainstream ist ihnen total egal und sie hassen nichts so sehr, wie Dampfplauderer und
Selbstdarsteller. Daher hat logischerweise Harting unter anderem auch keine Facebook Seite.

Zum Abschluß noch ein Zitat:

Eine Welt ohne Introvertierte wäre eine Welt beinahe ohne Wissenschaftler, Musiker, Künstler, Dichter, Filmemacher, Ärzte, Mathematiker, Autoren oder Philosophen.


Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15754
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Interessierter » 15. August 2016, 13:34

Zitat Spartacus:
Du hast keine Ahnung und diskriminierst rotzfrech Introvertierte.


Du kannst anscheinend meine andere Meinung nicht aktzeptieren und da fällt Dir nicht mehr und nichts besseres ein, als einen persönlichen Angriff zu fahren?
Ganz nebenbei geht es hier um eine einzige Person und nicht um Introvertierte, wie Du weismachen willst.

Was die Empfindungen eines Leistungssportlers während des Wettkampfes und auch außerhalb dessen angeht, habe ich aufgrund meines Sportlerlebens als junger Mensch und später als Trainer, einen riesigen Fundus an Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Wettkämpfern.

Doch er stimmt ganz genau, denn Harting ist in seiner Welt und die ist sein Sport. Daher auch das von anderen als eigenartig empfundene Verhalten.


In einem Wettkampf sind viele Sportler in einem " Tunnel " und auch bei ihnen ist Sport ihre Welt, was ich aus meinem eigenen sportlichen Erleben weiß.
Trotzdem benehmen sich aber alle anderen Sportler bei einer Siegerehrung anders. Auch schon alleine aus Achtung vor der Leistung des 2. und 3. Siegers.

Der Mainstream ist ihnen total egal und sie hassen nichts so sehr, wie Dampfplauderer und
Selbstdarsteller.


Genau als so einen arroganten Selbstdarsteller sehe ich diesen C. Harting.

Das ist meine Meinung und wenn Du eine andere zu diesem Sportler hast, so ist das Dein gutes Recht, was mich aber auf keinen Fall dazu bewegt Dir zu unterstellen, dass Du keine Ahnung hast. Liegt wohl auch daran, dass ich schon vor Jahrzehnten im Beruf gelernt habe, mit anderen Meinungen umzugehen.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19727
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Spartacus » 15. August 2016, 13:58

Trotzdem benehmen sich aber alle anderen Sportler bei einer Siegerehrung anders.


Genau das ist doch der springende Punkt ( alle anderen ) und wenn du wirklich Trainer warst, dann hast du aber nie einen "echten" introvertierten Sportler gehabt.

Genau als so einen arroganten Selbstdarsteller sehe ich diesen C. Harting.


Das ist er eben gerade nicht, denn Selbstdarsteller boykottieren keine Interviews, oder Pressekonferenzen, sondern profilieren sich gerade dort.

Ganz nebenbei geht es hier um eine einzige Person und nicht um Introvertierte, wie Du weismachen willst.


Da er Introvertiert ist, geht es natürlich um die Introvertierten an sich und wie sie von den Extrovertierten gesehen werden.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15754
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Interessierter » 15. August 2016, 19:17

Zitat Spartacus:
und wenn du wirklich Trainer warst, dann hast du aber nie einen "echten" introvertierten Sportler gehabt.


Da Du meinst, meine sportlichen Tätigkeiten in Frage stellen zu müssen bzw. mir unterstellst ich hätte nie einen introvertierten Sportler kennengelernt, erscheint es mir wenig sinnvoll, die Diskussion mit Dir weiter fortzuführen.

Nur weil man von sich behauptet introvertiert zu sein, ist man das noch lange nicht. Allzu oft verwechselt man das einfach mit Arroganz, Borniertheit und bewußtem oder unbewußtem schlechten Benehmen. Er wäre nicht der erste, der mit dem Erfolg nicht klarkommt, der vom Medienrummel nichts wissen will, aber mit seinem Auftreten sich die Medien zu nutze macht.

Selbst die große Mehrzahl von Sportlern, Funktionären und Trainern, die alle Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Charakteren über Jahre, manche über Jahrzehnte haben, verurteilen seine Verhaltensweise bei der Siegerehrung.

Es gibt eben Verhaltensweisen, nicht nur im Sport, sondern auch im täglichen Leben, die durch nichts; aber auch gar nichts zu entschuldigen sind. Auch nicht mit Introvertiertheit!

Das war es für mich auch zu diesem Thema.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19727
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon pentium » 15. August 2016, 20:35

Stefan Henze ist tot
Kanu-Trainer stirbt nach Unfall bei Olympia

Der deutsche Kanu-Trainer Stefan Henze stirbt an den Folgen eines Verkehrsunfalls am Rande der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Der Deutsche Olympische Sportbund bestätigt den Tod des 35 Jahre alten Hallensers.

http://www.n-tv.de/sport/Kanu-Trainer-s ... 25661.html

Große Sch.
R.I.P.

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon steffen52-1 » 15. August 2016, 20:52

Ist sehr traurig und wenn man den Straßenverkehr in Rio sieht, ist schon Krass!
Mein Beileid und vor allem Stärke für die Familie!! [frown]
R,I.P.
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Harsberg » 16. August 2016, 05:39

Was für eine Tragik, R.I.P.
Benutzeravatar
Harsberg
 
Beiträge: 849
Bilder: 1
Registriert: 18. Mai 2010, 09:22
Wohnort: Rudolstadt

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon augenzeuge » 16. August 2016, 07:26

Interessierter hat geschrieben:Aber das macht ja nichts und man soll es verstehen, weil er ein Introvertierter ist.


Das Verhalten von Harting ist nicht allein mit Introvertiertheit zu entschuldigen. Erkennt man u.a. auch im Umgang mit seinem Bruder.
Bisher haben es sämtliche Sportler aller Nationen hinbekommen, sich gebührend auf einer Siegerehrung zu verhalten. Soll da nie auch nur ein Introvertierter dabei gewesen sein? Glaube ich nicht.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Bahndamm 68 » 16. August 2016, 20:35

Hambüchen feiert GOLD am Reck [freu]
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2195
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon Harsberg » 17. August 2016, 05:52

Noch eine Goldene, die Erfurterin Chistina Vogel Sprintolympiasierein.

Und die deutschen Fußballfrauen revanchieren sich für die Vorrundenniederlage gegen Kanada und gewinnen im Halbfinale gegen Kanada 2:0.

Jetzt im Finale gegen Schweden, das Brasilien im Elfmeterschießen 4:3 besiegte.
Benutzeravatar
Harsberg
 
Beiträge: 849
Bilder: 1
Registriert: 18. Mai 2010, 09:22
Wohnort: Rudolstadt

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon karnak » 17. August 2016, 07:37

augenzeuge hat geschrieben:
Interessierter hat geschrieben:Aber das macht ja nichts und man soll es verstehen, weil er ein Introvertierter ist.


Das Verhalten von Harting ist nicht allein mit Introvertiertheit zu entschuldigen. Erkennt man u.a. auch im Umgang mit seinem Bruder.
Bisher haben es sämtliche Sportler aller Nationen hinbekommen, sich gebührend auf einer Siegerehrung zu verhalten. Soll da nie auch nur ein Introvertierter dabei gewesen sein? Glaube ich nicht.

AZ

[flash] Dem Typ ist einfach der Erfolg zu Kopf gestiegen, er hat schlichtweg eine Meise. Das ist alles noch nachzuvollziehen,nicht nachzuvollziehen ist die saudämliche Schönrederei dieses Verhaltens gewisser deutscher Olympiaberichterstatter und der entsprechenden Medien. Ich bedauere es zu tiefst,dass Eurosport diese Olympiade nicht überträgt,diese deutschdümelei bei ARD und ZDF geht mir manchmal so was von auf den Zeiger. Und da geht es dieses mal auch noch,Olympia findet ja im kapitalistischen Ausland statt [flash] .Als es bei den Chinesen stattfand,diese Hanni Hüsch,eine meiner"Lieblingsjournalisten", die Eröffnungsfeier kommentierte war das eigentliche Hauptthema die Menschenrechtsverletzungen der Chinesen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13661
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon augenzeuge » 17. August 2016, 16:15

karnak hat geschrieben:diese Hanni Hüsch,eine meiner"Lieblingsjournalisten".

Das ist doch die im "Motschekiepchenkostüm" aus London Berichtende... [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon augenzeuge » 18. August 2016, 13:39

Zu Olympia ist einiges anders.... [shocked]
https://www.facebook.com/Hope103.2/vide ... 724526775/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die deutsche Olympiamannschaft

Beitragvon augenzeuge » 20. August 2016, 15:16

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Olympia 2016 in Rio de Janeiro

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste