Neues aus der Alpenrepublik...

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 8. Juni 2018, 18:35

pentium hat geschrieben:Muss du mal beim VS nachfragen...aber bestimmt.

...


Bestimmt? Das mag dem anderen Steffen zum Poltern reichen, mir noch nicht. [shocked]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon pentium » 8. Juni 2018, 19:17

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Muss du mal beim VS nachfragen...aber bestimmt.

...


Bestimmt? Das mag dem anderen Steffen zum Poltern reichen, mir noch nicht. [shocked]
AZ


Kleine Buchempfehlung. «Inside Islam - Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird» dürfte reichlich Stoff liefern für die aktuelle Debatte über Integration, «Parallelgesellschaften» und die Rolle der Islamverbände. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/26263656 ©2018

Österreich hat, je nachdem ob man "Gebetsräume" einbezieht, über 80 Moscheen, von denen nun 8 geschlossen werden, bei einer Gesamtbevölkerung von ca. 8,7 Mio. und bereits über 700.000 Muslimen !

Deutschland hat mindestens 1.100 Moscheen bei einer Gesamtbevölkerung von ca. 82,8 Mio.,, davon ca. 5 Mio Muslime, zzgl. die Illegalen und Unregistrierten ca. 95% Muslime mit geschätzt 2,5 Mio = 7,5 Mio. nicht einbezogen.

Unterwerfung hat es doch gezeigt, was so passieren könnte.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24079
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Ari@D187 » 8. Juni 2018, 19:31

augenzeuge hat geschrieben:Haben wir denn hier Moscheen, welche die gleichen Gründe liefern würde?
AZ

Früher dachte ich mir immer: "Der AZ hat wirklich einen bemerkenswerten Humor", heute weiß ich, dass du solche Fragen bierernst meinst... [hallo]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 8. Juni 2018, 21:07

Immer die Gleichen mit den gleichen Verdächtigungen. [grins] Ari, du musst keine Angst haben.
Moscheen gibt's wie lange?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Spartacus » 9. Juni 2018, 12:45

Moscheen gibt's wie lange?


Über hundert Jahre und ja viel zu lange, wenn sie sich nicht an die regeln des Gastlandes halten.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13436
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon steffen52 » 9. Juni 2018, 13:07

Spartacus hat geschrieben:
Moscheen gibt's wie lange?


Über hundert Jahre und ja viel zu lange, wenn sie sich nicht an die regeln des Gastlandes halten.

Sparta

Sparta dafür bekommst Du bestimmt die passende Antwort von ein, zwei Usern! Warte ab wenn sie online sind. [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4246
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 9. Juni 2018, 14:31

Spartacus hat geschrieben:
Moscheen gibt's wie lange?


Über hundert Jahre und ja viel zu lange, wenn sie sich nicht an die regeln des Gastlandes halten.

Sparta


Ja, hundert Jahre hat man sich dran gehalten, und nun stellt man alles was 100 Jahre gut lief in Frage?
Vielleicht sollten wir uns mal fragen, wie das so lange gut gehen konnte. Natürlich kann man da nicht die user fragen, denen das eh ein rotes Tuch ist. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Juni 2018, 14:51

Wahrscheinlich lief das gut als es nur Moslems und keine Islamisten gab.
Mit Moslems hat ja auch niemand ein Problem, die letztere Spezies stellt das Problem dar.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2869
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon pentium » 9. Juni 2018, 14:55

augenzeuge hat geschrieben:
Ja, hundert Jahre hat man sich dran gehalten, und nun stellt man alles was 100 Jahre gut lief in Frage?
Vielleicht sollten wir uns mal fragen, wie das so lange gut gehen konnte. Natürlich kann man da nicht die user fragen, denen das eh ein rotes Tuch ist. [grins]
AZ


Geschlossen werden soll etwa eine Moschee der rechtsextremen “Grauen Wölfe” am Antonsplatz in Wien-Favoriten. Die Schließung der Moscheen wurde wegen Verstoßes gegen das Islamgesetz beschlossen, erklärten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) sowie der für Kultusfragen zuständige Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) Freitagfrüh im Kanzleramt.

Darüber hinaus könnten bis zu 40 Imame des Vereins “Türkisch-Islamische Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich” (ATIB) ihren Aufenthaltstitel in Österreich verlieren. Grund dafür ist der Verdacht des Verstoßes gegen die laut Islamgesetz verbotene Auslandsfinanzierung. Gegen elf Imame wurden bereits Verfahren eingeleitet, zwei davon wurden bereits negativ abgeschlossen.
http://www.vienna.at/regierung-laesst-m ... en/5815462


Man sollte es schon der souveränen Regierung Österreichs überlassen, was und warum man Moscheen schließt und Imame ausweisen will! Außerdem könnte ich nicht beurteilen ob es in den letzten hundert Jahren in Österreich irgendwelche Probleme mit Moscheen, besser mit den Gläubigen bzw. Besucher oder Imame der Moscheen, gegeben hat?
Wer gegen ein Gesetz verstößt, hat eben mit Konsequenzen zu rechnen, in der Republik Österreich.

Tu Felix Austria!
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24079
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Juni 2018, 14:59

Der Typ mit seinem Nachthemd aus Leipzig und der P. Vogel z.B, die genüsslich an unserem Rechtsstaat sägen, die könnten auch gerne gen Arabien entsorgt werden.
Wäre sicherlich auch vielen hier heimischen Moslems recht.
Gut, der Vogel ist so eine sonderbare Art Deutscher, aber so was würde ich trotzdem nach Arabien entsorgen.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 9. Juni 2018, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2869
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon pentium » 9. Juni 2018, 15:05

augenzeuge hat geschrieben:Moscheen gibt's wie lange?
AZ


Das Wort „Moschee“ leitet sich vom arabischen masdschid über dessen nordafrikanische Aussprache masgid, das spanische mesquita und italienisch moschea her. Der zugrunde liegende arabische Begriff masdschid bedeutet „Ort der Niederwerfung (zum Gebet), Kultstätte“. Im Koran kommt dieser Begriff knapp 30 Mal vor, und zwar ausschließlich in spätmekkanischer und medinischer Zeit. An den meisten Stellen ist masdschid mit dem Attribut harām („heilig, verboten“) versehen (vgl. z. B. Sure 2:144 und 17:1) und bezeichnet dann in der Zusammensetzung al-Masdschid al-Harām das Heiligtum in Mekka.[5]

Nach der Auswanderung aus Mekka nach Medina im Jahre 622 verloren die Muslime den Zugang zum Heiligtum in Mekka. Zum Gebet versammelten sie sich üblicherweise im Hof von Mohammeds Wohnhaus in Medina. Dieser Hof wird deswegen als die erste muslimische Moschee betrachtet, da mit ihm die Muslime zum ersten Mal einen eigenen Masdschid hatten. Auf der Grundlage des enormen ökonomischen Zugewinns, den die Gemeinschaft der Muslime nach dem Feldzug nach Chaibar erlebte, konnte 628 eine erste Vergrößerung dieser Prophetenmoschee in Angriff genommen werden.[6]

Nach dem Modell der Prophetenmoschee in Medina wurde nach der Eroberung des Vorderen Orients in allen neu gegründeten arabischen Lagerstädten Moscheen errichtet.


Erklärt uns Wiki.

Auch interessant:
Fatih-Moscheen (türkisch Fatih Camii; deutsch Eroberer-Moschee) sind nach dem Beinamen Sultans Mehmed II. (Fatih, der Eroberer) benannte Moscheen. Die deutschen Fatih-Moscheen tragen den Namen nach dem osmanischen Vorbild, der Fatih-Moschee in Istanbul. Sultan Mehmed II. hatte 1453 Konstantinopel (heute Istanbul), die damalige Hauptstadt des christlichen oströmischen Reiches erobert, das damit unterging.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24079
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 11. Juni 2018, 07:18

Erdogan hat ja nun Österreich gedroht nachdem es ein paar von seinen Abgesandten hinausgebeten hat, die es wohl mit ihrer Wühltätigkeit etwas übertrieben hatten, irgendwie hat er da auch etwas von einem neuen Kreuzzug gesabbelt.
Arbeitslos werden die sicherlich nicht, Deutschland hat ja jetzt erst wieder über 300 von der Türkei geschickten und bezahlten Imanen Arbeitsvisa erteilt.
Auch verwunderlich das unser Staat zulässt das ein faschistischer Diktator hier so locker auf dem Weg seine fünfte Kolonne installieren kann.
Die Österreicher wollen offensichtlich dieses Spiel nicht mehr mitspielen.
Was wäre überhaupt das Problem daran das man Imane hierzulande selbst ausbildet und bezahlt?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2869
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon steffen52 » 22. Juni 2018, 17:53

https://www.n-tv.de/politik/Kurz-plant- ... 77650.html
Macht Kurz nun Nägel mit Köpfe? Was wird nun die Merkel dazu sagen? [blush]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4246
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Zicke » 11. Oktober 2018, 18:21

UN-Migrationspakt:
Österreich erwägt Austritt

Neben den USA, Ungarn und Polen könnte nun auch Österreich den UN-Migrationspakt verweigern. Diesbezügliche Gerüchte kamen seitens Medienberichten auf.
Nachdem die polnische Regierung am Dienstag einen Ausstieg aus dem globalen Migrationspakt der Vereinten Nationen erwogen hat, kommen bezüglich Österreich ähnliche Gerüchte auf.
https://www.vol.at/un-migrationspakt-oe ... tt/5955655
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4282
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Interessierter » 13. Oktober 2018, 07:46

Angst vor Invasion - Was Populisten dem Volk vorgaukeln

In Österreich haben die Rechten just in den Dörfern an Stimmen gewonnen, in denen vor 500 Jahren die Türken gewütet haben. Aber erst, seit die FPÖ damit Kampagne macht. Was zeigt, wie Unfug verfängt.

Die Medien manipulieren. Politiker sagen ohnehin nicht die Wahrheit. Also, dass uns der Islam bald fertigmacht. Und die Eliten sind ohnehin gegen das Volk. Während Gutmenschen an Realitätsverlust leiden.

So oder so ähnlich tönt es, wenn unsere Freunde aus den systemisch besorgten Parteien derzeit durch ihre Länder ziehen - ob in Deutschland, Frankreich, Amerika oder Österreich. Und der These Nachdruck verleihen, dass Wahrheit, ungeschönte Diagnose und manipulationsfreie Befunde natürlich nur bei ihnen aufzusuchen sind.

Kritisch nachfragen, Fakten wahrnehmen

Das Gruselige an dem Befund eines jähen historisch alten Einflusses aufs Wählen österreichischer Rechtsparteien ist, dass es erahnen lässt, wie leicht es die einen oder anderen gerade haben, den einen oder anderen zu manipulieren. Und dann auch noch zu behaupten, dass man die Wahrheit vertritt gegen all die angeblichen Manipulierer.

Es gibt wenig Gründe anzunehmen, dass es nur bei den Österreichern so gefährlich gut funktioniert, Gefahren aus der Ferne hochzureden. Immerhin haben es Deutschlands Wutbürgervertreter auch schon ganz gut hingekriegt, dass sich das ganze Land seit Jahren über fast nichts anderes mehr sorgt als darüber, ob mit den Geflüchteten nicht vor allem Mord und Totschlag ins Land gekommen sind - obwohl nüchternere Analysen darauf schließen lassen, dass die Gefahr, heute Opfer einer Tat zu werden, nicht höher ist als vor ein paar Jahren. Und Deutschland ganz andere Krisen drohen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 32801.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16800
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Interessierter » 13. Oktober 2018, 10:59

Österreichs Innenminister Herbert Kickl: Dünnhäutig, streitsüchtig - und nützlich

Österreichs Innenminister Kickl lässt den eigenen Verfassungsschutz durchsuchen, er schüchtert Kritiker ein. Kanzler Kurz schweigt - weil ihm die Entgleisungen des Rechtspopulisten helfen.

https://web.de/magazine/politik/oesterr ... h-33242354
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16800
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Zicke » 31. Oktober 2018, 15:33

.
Oesterreich-zieht-sich-aus-globalem-UNO-Migrationspakt-zurueck
Als viertes Land weltweit wird sich Österreich aus dem globalen Migrationspakt der Uno zurückziehen. -

https://derstandard.at/2000090390933/Oe ... kt-zurueck
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4282
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 31. Oktober 2018, 15:52

Von den 192 Unterzeichnern sind doch mal geschätzt mindestens 80 übelste Diktaturen dabei die ihre Landsleute in die Flucht treiben.
Da sind mir vier Ehrliche bei dieser sonderbaren Aktion lieber.
Gestern hat sich anlässlich der Verteilung von etlichen Milliarden der G20 auf Privatkonten diverser afrikanischer Diktatoren unsere Kanzlerin wieder voll zum Obst gemacht mit Dauergrinsen und Handschütteln mit Typen die man nicht mal mit der Kohlenzange anfassen sollte.
O-Ton ZDF, da fühlte sie sich wieder einmal "sichtlich wohl".
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2869
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Spartacus » 31. Oktober 2018, 18:26

O-Ton ZDF, da fühlte sie sich wieder einmal "sichtlich wohl".


Das nennt man Diplomatie, aber du hast schon recht, denn bei Putin schaut die immer, als hätte sie in eine Zitrone gebissen. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13436
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 31. Oktober 2018, 19:17

Spartacus hat geschrieben: denn bei Putin schaut die immer, als hätte sie in eine Zitrone gebissen.
Sparta


Schau mal, folgender Comic zum Thema hat auch das Copyright von AZ, ist schon ziemlich alt.

viewtopic.php?f=88&t=3042&p=78241#p78241

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon steffen52 » 31. Oktober 2018, 20:05

Zicke hat geschrieben:.
Oesterreich-zieht-sich-aus-globalem-UNO-Migrationspakt-zurueck
Als viertes Land weltweit wird sich Österreich aus dem globalen Migrationspakt der Uno zurückziehen. -

https://derstandard.at/2000090390933/Oe ... kt-zurueck


Laut Reuter erwägt Polen auch den Rückzug aus den Migrationspakt! Wie viele Länder kommen noch ?
Kann man gespannt sein. [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4246
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 31. Oktober 2018, 22:29

steffen52 hat geschrieben:Wie viele Länder kommen noch ?
Gruß steffen52


Die Tagesschau wirds berichten, so wie sie auch heute ausführlich über Österreich berichtet hat. [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon HPA » 9. November 2018, 11:16

Holen die Ösis jetzt wieder ihren Würgegalgen aus dem Keller?

20 Jahre lang
09.11.2018 05:30
Für Russen spioniert: Offizier kassierte 300.000 €
Geheimschrift, Satellitenkommunikation und tote Briefkästen: Deutlich länger als Oberst Alfred Redl belieferte ein jetzt aufgeflogener Offizier (70) Russland mit Informationen aus dem Bundesheer. Er erhielt dafür 300.000 Euro.

https://derstandard.at/2000090939861/Ku ... inHX3MmAJI

https://www.krone.at/1805532
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7914
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Interessierter » 9. November 2018, 12:50

Grenze zu Kroatien Kein Durchbruch von 20.000 Flüchtlingen

Am 4. November veröffentlichte die österreichische "Kronen Zeitung" einen Artikel mit dem Titel: "Jetzt kommen ganz andere!" Es drohe ein Grenzsturm, meldete das Blatt. Und dann hieß es:

An Kroatiens Grenze, nur 224 Kilometer von Österreich entfernt, hoffen mehr als 20.000 Migranten auf die Chance eines Durchbruchs nach Mitteleuropa - die Exekutive ist besorgt.


Einem Abteilungsleiter im Wiener Innenministerium liegen nach Angaben der Zeitung entsprechende Informationen von "Verbindungsoffizieren" aus dem bosnisch-kroatischen Grenzgebiet vor. Dort sei seit Monaten eine größere Anzahl von Migranten aus verschiedenen Ländern gestrandet. "95 Prozent dieser Migranten, die da durchbrechen wollen, sind junge Männer, fast alle mit Messer bewaffnet" - berichtet die Zeitung unter Berufung auf eine Quelle im Innenministerium.


"70.000 Migranten in Wartestellung"


Zahlreiche rechte Online-Publikationen griffen den Artikel auf. "Tichys Einblick" berichtete, an der Grenze zu Kroatien drohe ein "'Grenzsturm' zigtausender junger Männer u.a. aus Pakistan. Alle wollen nach Deutschland und Skandinavien."

Weiter schreibt "Tichys Einblick" unter Berufung auf den Bericht der "Krone", einige Zuwanderer hätten Prepaid-Kreditkarten des UNHCR und der Unicef, um dann die Theorie in den Raum zu stellen, die Flüchtlinge sollten "durch diese ausreichende Versorgung fit" gemacht werden "für den Sprung nach Deutschland und vereinzelt auch nach Skandinavien". Zudem wird über eine "verdeckte" Frontex-Operation an der Grenze spekuliert.

Das rechtsextreme Magazin "Zuerst" schreibt sogar von "Zehntausenden gewaltbereiten Migranten an der kroatisch-bosnischen Grenze". Die Zahl von angeblich 20.000 Personen an der Grenze zu Kroatien wird hier noch vermengt mit der Angabe von "40 bis 70.000 Migranten", die sich auf der Balkanroute "in Wartestellung" befänden.

Bild aus dem Kontext gerissen


Als Bild zu der Meldung präsentiert "Zuerst" ein Foto, auf dem mehrere junge schwarze Männer zu sehen sind, die drohend in die Kamera schauen.

Bild
Irreführende Berichterstattung von "Zuerst": Dieses Bild stammt nicht aus Bosnien, sondern kursiert seit 2006 im Netz

Tatsächlich sind demnach im gesamten Jahr 2018 etwa 20.000 Migranten in Bosnien und Herzegowina registriert worden. Eine so große Anzahl an Menschen sei aber nie gleichzeitig im Land gewesen, geschweige denn aktuell an der Grenze zu Kroatien. Zurzeit halten sich nach Angaben des UNHCR insgesamt etwa 5000 Migranten in Bosnien und Herzegowina auf.

Die bosnische Regierung bestätigte diese Angaben auf Anfrage von WDRforyou. Auch das Innenministerium Österreichs erklärte auf Anfrage des ARD-Studios Wien, dass sich die Zahl 20.000 auf das gesamte Jahr 2018 bezieht. In einer schriftlichen Stellungnahme heißt es weiter, die Lage vor Ort sei zur Stunde unter Kontrolle.


Angebliche Prepaid-Kreditkarten des UNHCR, die laut der "Kronen Zeitung" viele Migranten hätten, würden bei der Versorgung nicht weiterhelfen, berichtet das ARD-Studio Wien. Solche Karten verteilt das UNHCR nach eigenen Angaben ausschließlich in Griechenland, diese Karten funktionieren auch nur dort und seien in Bosnien und Herzegowina nutzlos.

http://faktenfinder.tagesschau.de/ausla ... n-101.html

Unabhängig von ihrer Nation haben Rechtspopulisten das mit Lügen Ängste schüren gemein. Damit finden sie bei Menschen, die gerne aus " Tichys Einblicken " zitieren, natürlich ein offenes Ohr... [flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16800
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 13:48

An Kroatiens Grenze, nur 224 Kilometer von Österreich entfernt, hoffen mehr als 20.000 Migranten auf die Chance eines Durchbruchs nach Mitteleuropa - die Exekutive ist besorgt.


Hey, solche "News" kommen doch immer von anderen.... [flash]
Die zittern noch. [angst]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon HPA » 9. November 2018, 16:14

HPA hat geschrieben:Holen die Ösis jetzt wieder ihren Würgegalgen aus dem Keller?

20 Jahre lang
09.11.2018 05:30
Für Russen spioniert: Offizier kassierte 300.000 €
Geheimschrift, Satellitenkommunikation und tote Briefkästen: Deutlich länger als Oberst Alfred Redl belieferte ein jetzt aufgeflogener Offizier (70) Russland mit Informationen aus dem Bundesheer. Er erhielt dafür 300.000 Euro.

https://derstandard.at/2000090939861/Ku ... inHX3MmAJI

https://www.krone.at/1805532


Die bereits gewohnte "Reaktion" des Kremls lässt nicht lange auf sich warten...

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... -bestellt-österreichischen-botschafter-ein/ar-BBPvWFp?MSCC=1541770375&ocid=spartandhp&fbclid=IwAR0UNvcqc5ESUEoM0Rwy9_7V0i3eL6hYmotNsrmfCgf_yC0cZK6ShQDnhoY


Warum überrascht mich das nicht wirklich? [grin] (muss ich doch glatt mal beim spucknapf vorbei schauen)

Oh ja ,die Russentrolle schieben mal wieder Überstunden...
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7914
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Vorherige

Zurück zu Aktuelle Außenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast