Neues aus der Alpenrepublik...

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 8. Juni 2018, 18:35

pentium hat geschrieben:Muss du mal beim VS nachfragen...aber bestimmt.

...


Bestimmt? Das mag dem anderen Steffen zum Poltern reichen, mir noch nicht. [shocked]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon pentium » 8. Juni 2018, 19:17

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Muss du mal beim VS nachfragen...aber bestimmt.

...


Bestimmt? Das mag dem anderen Steffen zum Poltern reichen, mir noch nicht. [shocked]
AZ


Kleine Buchempfehlung. «Inside Islam - Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird» dürfte reichlich Stoff liefern für die aktuelle Debatte über Integration, «Parallelgesellschaften» und die Rolle der Islamverbände. – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/26263656 ©2018

Österreich hat, je nachdem ob man "Gebetsräume" einbezieht, über 80 Moscheen, von denen nun 8 geschlossen werden, bei einer Gesamtbevölkerung von ca. 8,7 Mio. und bereits über 700.000 Muslimen !

Deutschland hat mindestens 1.100 Moscheen bei einer Gesamtbevölkerung von ca. 82,8 Mio.,, davon ca. 5 Mio Muslime, zzgl. die Illegalen und Unregistrierten ca. 95% Muslime mit geschätzt 2,5 Mio = 7,5 Mio. nicht einbezogen.

Unterwerfung hat es doch gezeigt, was so passieren könnte.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22267
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Ari@D187 » 8. Juni 2018, 19:31

augenzeuge hat geschrieben:Haben wir denn hier Moscheen, welche die gleichen Gründe liefern würde?
AZ

Früher dachte ich mir immer: "Der AZ hat wirklich einen bemerkenswerten Humor", heute weiß ich, dass du solche Fragen bierernst meinst... [hallo]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2320
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 8. Juni 2018, 21:07

Immer die Gleichen mit den gleichen Verdächtigungen. [grins] Ari, du musst keine Angst haben.
Moscheen gibt's wie lange?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Spartacus » 9. Juni 2018, 12:45

Moscheen gibt's wie lange?


Über hundert Jahre und ja viel zu lange, wenn sie sich nicht an die regeln des Gastlandes halten.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12286
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon steffen52 » 9. Juni 2018, 13:07

Spartacus hat geschrieben:
Moscheen gibt's wie lange?


Über hundert Jahre und ja viel zu lange, wenn sie sich nicht an die regeln des Gastlandes halten.

Sparta

Sparta dafür bekommst Du bestimmt die passende Antwort von ein, zwei Usern! Warte ab wenn sie online sind. [hallo]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3328
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon augenzeuge » 9. Juni 2018, 14:31

Spartacus hat geschrieben:
Moscheen gibt's wie lange?


Über hundert Jahre und ja viel zu lange, wenn sie sich nicht an die regeln des Gastlandes halten.

Sparta


Ja, hundert Jahre hat man sich dran gehalten, und nun stellt man alles was 100 Jahre gut lief in Frage?
Vielleicht sollten wir uns mal fragen, wie das so lange gut gehen konnte. Natürlich kann man da nicht die user fragen, denen das eh ein rotes Tuch ist. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38428
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Juni 2018, 14:51

Wahrscheinlich lief das gut als es nur Moslems und keine Islamisten gab.
Mit Moslems hat ja auch niemand ein Problem, die letztere Spezies stellt das Problem dar.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 754
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon pentium » 9. Juni 2018, 14:55

augenzeuge hat geschrieben:
Ja, hundert Jahre hat man sich dran gehalten, und nun stellt man alles was 100 Jahre gut lief in Frage?
Vielleicht sollten wir uns mal fragen, wie das so lange gut gehen konnte. Natürlich kann man da nicht die user fragen, denen das eh ein rotes Tuch ist. [grins]
AZ


Geschlossen werden soll etwa eine Moschee der rechtsextremen “Grauen Wölfe” am Antonsplatz in Wien-Favoriten. Die Schließung der Moscheen wurde wegen Verstoßes gegen das Islamgesetz beschlossen, erklärten Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) sowie der für Kultusfragen zuständige Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) Freitagfrüh im Kanzleramt.

Darüber hinaus könnten bis zu 40 Imame des Vereins “Türkisch-Islamische Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich” (ATIB) ihren Aufenthaltstitel in Österreich verlieren. Grund dafür ist der Verdacht des Verstoßes gegen die laut Islamgesetz verbotene Auslandsfinanzierung. Gegen elf Imame wurden bereits Verfahren eingeleitet, zwei davon wurden bereits negativ abgeschlossen.
http://www.vienna.at/regierung-laesst-m ... en/5815462


Man sollte es schon der souveränen Regierung Österreichs überlassen, was und warum man Moscheen schließt und Imame ausweisen will! Außerdem könnte ich nicht beurteilen ob es in den letzten hundert Jahren in Österreich irgendwelche Probleme mit Moscheen, besser mit den Gläubigen bzw. Besucher oder Imame der Moscheen, gegeben hat?
Wer gegen ein Gesetz verstößt, hat eben mit Konsequenzen zu rechnen, in der Republik Österreich.

Tu Felix Austria!
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22267
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Juni 2018, 14:59

Der Typ mit seinem Nachthemd aus Leipzig und der P. Vogel z.B, die genüsslich an unserem Rechtsstaat sägen, die könnten auch gerne gen Arabien entsorgt werden.
Wäre sicherlich auch vielen hier heimischen Moslems recht.
Gut, der Vogel ist so eine sonderbare Art Deutscher, aber so was würde ich trotzdem nach Arabien entsorgen.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 9. Juni 2018, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 754
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon pentium » 9. Juni 2018, 15:05

augenzeuge hat geschrieben:Moscheen gibt's wie lange?
AZ


Das Wort „Moschee“ leitet sich vom arabischen masdschid über dessen nordafrikanische Aussprache masgid, das spanische mesquita und italienisch moschea her. Der zugrunde liegende arabische Begriff masdschid bedeutet „Ort der Niederwerfung (zum Gebet), Kultstätte“. Im Koran kommt dieser Begriff knapp 30 Mal vor, und zwar ausschließlich in spätmekkanischer und medinischer Zeit. An den meisten Stellen ist masdschid mit dem Attribut harām („heilig, verboten“) versehen (vgl. z. B. Sure 2:144 und 17:1) und bezeichnet dann in der Zusammensetzung al-Masdschid al-Harām das Heiligtum in Mekka.[5]

Nach der Auswanderung aus Mekka nach Medina im Jahre 622 verloren die Muslime den Zugang zum Heiligtum in Mekka. Zum Gebet versammelten sie sich üblicherweise im Hof von Mohammeds Wohnhaus in Medina. Dieser Hof wird deswegen als die erste muslimische Moschee betrachtet, da mit ihm die Muslime zum ersten Mal einen eigenen Masdschid hatten. Auf der Grundlage des enormen ökonomischen Zugewinns, den die Gemeinschaft der Muslime nach dem Feldzug nach Chaibar erlebte, konnte 628 eine erste Vergrößerung dieser Prophetenmoschee in Angriff genommen werden.[6]

Nach dem Modell der Prophetenmoschee in Medina wurde nach der Eroberung des Vorderen Orients in allen neu gegründeten arabischen Lagerstädten Moscheen errichtet.


Erklärt uns Wiki.

Auch interessant:
Fatih-Moscheen (türkisch Fatih Camii; deutsch Eroberer-Moschee) sind nach dem Beinamen Sultans Mehmed II. (Fatih, der Eroberer) benannte Moscheen. Die deutschen Fatih-Moscheen tragen den Namen nach dem osmanischen Vorbild, der Fatih-Moschee in Istanbul. Sultan Mehmed II. hatte 1453 Konstantinopel (heute Istanbul), die damalige Hauptstadt des christlichen oströmischen Reiches erobert, das damit unterging.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22267
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Neues aus der Alpenrepublik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 11. Juni 2018, 07:18

Erdogan hat ja nun Österreich gedroht nachdem es ein paar von seinen Abgesandten hinausgebeten hat, die es wohl mit ihrer Wühltätigkeit etwas übertrieben hatten, irgendwie hat er da auch etwas von einem neuen Kreuzzug gesabbelt.
Arbeitslos werden die sicherlich nicht, Deutschland hat ja jetzt erst wieder über 300 von der Türkei geschickten und bezahlten Imanen Arbeitsvisa erteilt.
Auch verwunderlich das unser Staat zulässt das ein faschistischer Diktator hier so locker auf dem Weg seine fünfte Kolonne installieren kann.
Die Österreicher wollen offensichtlich dieses Spiel nicht mehr mitspielen.
Was wäre überhaupt das Problem daran das man Imane hierzulande selbst ausbildet und bezahlt?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 754
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Vorherige

Zurück zu Aktuelle Außenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste