Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Themen welche die EU betreffen.

Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon pentium » 26. Juni 2015, 15:58

Die Panoramafreiheit ist bedroht

Muss in Zukunft jedes Urlaubsbild auf Rechteverletzungen geprüft werden, bevor es auf Facebook landet? Das könnte die anstehende EU-Urheberrechtsreform mit sich bringen.

Zitat:
In diesen Tagen bildet sich eine merkwürdige Koalition zur Verteidigung der Panoramafreiheit, also dem Recht, öffentliche Gebäude oder Kunst fotografieren und die Aufnahmen anschließend verwerten zu können. Zu ihr gehören Wikipedia-Aktivisten und Berufsfotografen, aber auch PR-Verbände und die britische Yellow-Press. "Die EU will Ihre Fotos vom London Eye verbieten", warnt der Daily Express und The Times wählt nationalistische Töne: "Die Franzosen können Unsinn zum Gesetz machen – es bleibt dennoch Unsinn".
...
Gegenstand der Empörung ist ein Report des Europaparlamentes zur anstehenden Urheberrechtsreform. Parlament und Kommission wollen eigentlich die Unterschiede zwischen den Mitgliedsländern mindern, um einen einheitlichen Handelsraum für Digitalgüter in Europa zu schaffen und so den Konzernen aus Amerika Paroli bieten zu können. So sollen Länderschranken beseitigt und die Analyse großer öffentlicher Datenmengen erleichtert werden.
...
Doch in der Fassung, die am 9. Juli beschlossen werden soll, ist auch ein Satz enthalten, der von vielen als mögliches Ende der Panoramafreiheit interpretiert wird: "Das Europaparlament vertritt die Auffassung, dass die gewerbliche Nutzung von Fotografien, Videomaterial oder anderen Abbildungen von Werken, die dauerhaft an physischen öffentlichen Orten platziert sind, immer an die vorherige Einwilligung der Urheber oder sonstigen Bevollmächtigten geknüpft sein sollte", heißt es in dem Text.
...
Einfacher ausgedrückt: Wer Bilder im öffentlichen Raum macht, soll vor Veröffentlichung abklären, ob im Foto geschützte Werke wie Skulpturen, Fassaden oder Kunstwerke zu sehen sind und deren Urheber um Genehmigung bitten. Für Deutschland, Großbritannien und viele andere europäische Länder wäre dies ein erheblicher Rückschritt: Wer sich auf öffentlichem Grund befindet, hat hierzulande relativ freie Wahl, was er fotografiert und kann diese Bilder – auch gewerblich – publizieren....

http://www.zeit.de/digital/internet/201 ... ook-bilder

Was für einen Unsinn denkt man sich nur in Brüssel aus? Wenn ich also den Karl Marx Kopf in Chemnitz fotografiere muss ich den Bildhauer...?

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24032
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon Harsberg » 27. Juni 2015, 05:16

Einfacher ausgedrückt: Wer Bilder im öffentlichen Raum macht, soll vor Veröffentlichung abklären, ob im Foto geschützte Werke wie Skulpturen, Fassaden oder Kunstwerke zu sehen sind und deren Urheber um Genehmigung bitten.


Dann müssen sie das aber an die sog. geschützten Werke dran schreiben. [mad]
Benutzeravatar
Harsberg
 
Beiträge: 787
Bilder: 1
Registriert: 18. Mai 2010, 09:22
Wohnort: Rudolstadt

Re: Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon augenzeuge » 27. Juni 2015, 13:53

Harsberg hat geschrieben:
Einfacher ausgedrückt: Wer Bilder im öffentlichen Raum macht, soll vor Veröffentlichung abklären, ob im Foto geschützte Werke wie Skulpturen, Fassaden oder Kunstwerke zu sehen sind und deren Urheber um Genehmigung bitten.


Dann müssen sie das aber an die sog. geschützten Werke dran schreiben. [mad]


Wieso?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon Volker Zottmann » 27. Juni 2015, 15:28

Das wird Klasse bei zukünftigen Reisen,
...wenn jedes zweite Gebäude geschützt wäre, brauche ich nie mehr so lange auf meine Frau warten, die stets die Motive aus jedem möglichen Blickwinkel einfängt. So war es ja auch in der Villa Schöningen, stimmts Kristian? [wink]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14015
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon pentium » 27. Juni 2015, 15:56

Volker Zottmann hat geschrieben:Das wird Klasse bei zukünftigen Reisen,
...wenn jedes zweite Gebäude geschützt wäre, brauche ich nie mehr so lange auf meine Frau warten, die stets die Motive aus jedem möglichen Blickwinkel einfängt. So war es ja auch in der Villa Schöningen, stimmts Kristian? [wink]

Gruß Volker


Fotos darfst du ja machen Volker oder besser deine Frau. Nur dann eben nicht veröffentlichen z.B. auf deiner Webseite. Bei Tante Wiki läuft man regelrecht Sturm gegen diesen Unsinn aus Brüssel!

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24032
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon Volker Zottmann » 27. Juni 2015, 18:13

pentium hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Das wird Klasse bei zukünftigen Reisen,
...wenn jedes zweite Gebäude geschützt wäre, brauche ich nie mehr so lange auf meine Frau warten, die stets die Motive aus jedem möglichen Blickwinkel einfängt. So war es ja auch in der Villa Schöningen, stimmts Kristian? [wink]

Gruß Volker


Fotos darfst du ja machen Volker oder besser deine Frau. Nur dann eben nicht veröffentlichen z.B. auf deiner Webseite. Bei Tante Wiki läuft man regelrecht Sturm gegen diesen Unsinn aus Brüssel!

mfg
pentium


Ist ja nur ne Glosse zu deren Ideen.
Mal sind die Gurken zu krumm, nun sind bald Veröffentlichungen zur Disposition gesetzt. Warten wir mal ab.
Unter Umständen sind auch das wieder Rohrkrepierer wie der BER, Die Talbrücken der Bahn Leipzig-Erfurt, das derzeitige EEG oder eben der so nicht beginnenden Maut.
Die Hauptsache, alles ist teuer und versetzt die Menschen in Aufruhr.
Noch 100 Jahre hin, dann ist keiner mehr da, die die geschützten Gebäude ...... [sick]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14015
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Die Panoramafreiheit ist bedroht (Urheberrecht)

Beitragvon pentium » 13. September 2018, 20:50

Diese Überschrift dürfen Sie künftig nicht mehr zitieren
Die Lobbyarbeit ist aufgegangen: Die EU-Urheberrechtsreform belohnt die Verlage. Für uns alle ist sie desaströs. Die freie Verbreitung von Informationen ist in Gefahr.
https://www.zeit.de/digital/internet/20 ... lobbyismus

https://www.zeit.de/digital/internet/20 ... lobbyismus

,,,,
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24032
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu Die europäische Union

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron