Kiffen -legal????

Welche Musik ist gut? Einen guten Film gesehen? Büchervorstellungen oder -diskussionen? Irgend ein anderes Thema welches interessiert? Der Bereich für allgemeine Themen welche nicht das Thema DDR/BRD betreffen. Interessante Artikel, aktuelle Ereignisse und Entwicklungen.

Kiffen -legal????

Beitragvon Rei » 13. Mai 2015, 19:14

Nach Cannabis-Vorstoß - Grünen-Politiker Janecek fordert: "Jetzt muss die SPD Stellung beziehen"
The Huffington Post | von Christoph Asche
Seit Jahren setzen sich die Grünen für eine Cannabis-Legalisierung ein. Damit waren sie lange Zeit ziemlich allein.
Jetzt haben sie überraschend Unterstützung aus den Reihen der CDU bekommen - jener Partei also, die von einer Cannabis-Legalisierung so weit entfernt ist wie die Grünen von einer Pro-Atomkraft-Petition.
In einer gemeinsamen Stellungnahme mit Grünen-Politiker Dieter Janecek hat sich der wirtschaftspolitischen Sprecher der Union, Joachim Pfeiffer, jetzt für einen legalen und staatlich regulierten Markt für die Droge als Genussmittel ausgesprochen.
"Nur ein regulierter Markt für Cannabis kann organisierte Kriminalität wirksam bekämpfen", heißt es in dem Schreiben.
"Jetzt muss die SPD Stellung beziehen"
Steuert Deutschland jetzt endgültig auf eine für viele längst überfällige Cannabis-Legalisierung zu?
Janecek ist optimistisch, fordert aber gleichzeitig die Sozialdemokraten auf, sich ebenfalls zu positionieren. "Jetzt muss die SPD zum Thema Cannabis-Legalisierung Stellung beziehen. Die Sozialdemokraten haben sich in der Debatte bislang auffällig zurückgehalten", sagte der Grünen-Bundestagsabgeordnete der Huffington Post.
Gerade eine Positionierung der SPD sei jetzt äußerst wichtig, sagte Janecek. "Zumal sie ja in einigen Ländern mit uns zusammen schon relativ liberal agieren, wenn es etwa um eine kontrollierte Abgabe von Cannabis geht."
"Das kann nur der Anfang sein"
Mit dem Statement von CDU-Mann Pfeiffer sei man in der Cannabis-Debatte jetzt zwar einen gewaltigen Schritt weiter. Trotzdem sei damit noch nichts erreicht, sagte Janecek. "Das kann nur der Anfang sein, jetzt muss innerhalb der Union noch mehr Überzeugungsarbeit geleistet werden."
Das ist offenbar auch nötig, denn am Mittwoch gab es bereits heftigen Gegenwind für Pfeiffer aus seiner Partei.
Die CDU/CSU-Fraktion sei weiter gegen eine Cannabis-Legalisierung, hieß es am Mittwoch. Eine klare Absage kam auch von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Er könne eine Verharmlosung der gesundheitlichen Folgen dieses Rauschmittels nicht akzeptieren. Allerdings könne Cannabis bei der Schmerztherapie eingesetzt werden, schränkte er ein.
"Das ist aber was anderes als eine umfassende Legalisierung"
Gesundheitsexperte Jens Spahn (CDU) sagte laut "Zeit Online", ein rein wirtschaftlicher Zugang greife zu kurz. Mit dem Argument, so könnten der Schwarzmarkt bekämpft und Steuern eingenommen werden, könnte man auch die Legalisierung von Heroin begründen. Natürlich könne man darüber reden, ob man den Besitz geringer Cannabis-Mengen straffrei stellt, sagte Spahn: "Das ist aber was anderes als eine umfassende Legalisierung."
Laut Janecek zeige die Einschränkung von Spahn, dass es "durchaus Bewegung in der Union gibt".
Dann mal los,alle Kiffen zum wohl des Staates,damit mehr Steuern bezahlt werden.
Wo leben wir denn,was wurden denn für Politiker gewählt,die diesen Mist wollen.
Hoffe natürlich,das,das Bundeskleingartengesetz geändert wird und ich dann im Garten diese Pflanzen anbauen kann und sie über den Gartenzaun verkaufen kann.
Gruß Rei [freu]
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2012
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Volker Zottmann » 13. Mai 2015, 19:37

Warum fahre ich noch nach Holland? [denken]
Cannabis gibt aber keine immergrüne Hecke! Mein Nachbar ist der Zeit voraus, der hat schon jahrelang übergroße Brennnesseln im Garten.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16115
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Rei » 13. Mai 2015, 19:41

Volker Zottmann hat geschrieben:warum fahre ich noch nach Holland? [denken]

Aber,Hallo!
Dann kannste auch noch den Sprit sparen,ist doch toll,oder???
Rei [hallo]
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2012
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Volker Zottmann » 13. Mai 2015, 19:52

Rei hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:warum fahre ich noch nach Holland? [denken]

Aber,Hallo!
Dann kannste auch noch den Sprit sparen,ist doch toll,oder???
Rei [hallo]


Dem Staat ginge dann aber die Dieselsteuer durch die Lappen.

Nein, Jux beiseite. Die sind bekloppt, die die Drogen legalisieren wollen. Für medizinischen Gebrauch ist es was ganz anderes. Ich lernte mal einen legalen Konsumenten am Mössensee auf dem C28 kennen. Alle Camper dort wissen, wen ich meine - ja den, mit der breiten Hutkrempe. Ein junger, schwerkranker Mann.
Die einzigen Drogen die ich je nahm, auch zwei, dreimal in Unmengen, war Alkohol. Anderen Kram würde ich schon aus Prinzip niemals probieren.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16115
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Edelknabe » 3. April 2019, 17:07

Gefunden in der FAZ vom Montag,1.April 2019 unter Briefe an die Herausgeber.

Fahrlässig untätig

Zu dem Beitrag "Die Hanfhölle" (F.A.Z vom 27.März): Als Vater eines Sohnes, dessen Schizophrenie durch Kiffen ausgelöst wurde, verfolge ich die Diskussionen um eine Liberalisierung des Cannabiskonsums und dessen Nutzung als Medizin mit großer Bitterkeit. Daher weiß ich die kritische Berichterstattung Ihrer Zeitung sehr zu schätzen.

Die verheerende Wirkung von Cannabis gerade bei Heranwachsenden ist offensichtlich, jeder, der daran zweifelt, möge sich einmal mit einem Psychiater unterhalten oder sich eine psychatrische Station anschauen.Das unendliche Leid der Erkrankten wird auch nicht dadurch relativiert, dass die meisten Cannabiskonsumenten ohne schwerwiegende Gesundheitsschäden bleiben. Aber vielleicht führt das dazu, dass viele sich nicht vorstellen können, wie diese Droge das Leben von Menschen zerstören kann. Für mich als Betroffener ist es bedrückend, wie unsere Gesellschaft hier nicht nur fahrlässig untätig bleibt, sondern Cannabis sogar noch ohne erkennbare empirische Evidenz als Arzneimittel adelt.
Harald Schiff, Ritterhude

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Spartacus » 3. April 2019, 17:29

Legal, illegal, scheißegal. [flash]

Nee Spaß beiseite. In Israel ist Cannabis das Allheilmittel für Holocaust Überlebende. Die setzen das dort glaube ich schon seit über 30 Jahren sehr erfolgreich ein.
Auch bei schlimmen Schmerzen hilft eigentlich nur das wirklich, so das es aus gesundheitlichen Gründen schon lange freigegeben werden musste.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Sperrbrecher » 3. April 2019, 17:37

Volker Zottmann hat geschrieben:Dem Staat ginge dann aber die Dieselsteuer durch die Lappen.

Wenn in Deutschland nur noch E-Autos fahren, so wie man es anstrebt, wird man auch auf die Mineralölsteuer verzichten müssen. Da werden dann wohl die Strompreise durch die Decke gehen, denn irgendwie muss man den Steuerausfall doch kompensieren. Schon jetzt haben wir, neben Dänemark, die höchsten Preise für elektrischen Strom in Europa, wahrscheinlich sogar weltweit.
Zuletzt geändert von Sperrbrecher am 3. April 2019, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 590
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Edelknabe » 3. April 2019, 17:39

Sag mal Sparta Weltreisender, hast das Zeugs früher bei der Legion schonmal konsumiert? Ob wenig oder mehr. Wenn ja schreib mal wie du das heute beurteilst, nachbeurteilst?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon pentium » 3. April 2019, 17:40

Canabis ist in der Tat besonders tückisch, da sich die Abbauprodukte zum Teil monatelang, bei Dauerkiffern sogar jahrelang in den Synapsen festsetzen und dort die Funktion beinflussen.
https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... -dumm.html

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Volker Zottmann » 3. April 2019, 17:41

Sperrbrecher,
wenn das soweit ist, fahre ich mit meinem eigenen Strom. Dann ist für mich die 20-jährige Förderung auch ausgelaufen.
Ich denke, dass mein "letztes" Auto mal recht preiswert fährt und der Staat in die Röhre guckt.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16115
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Nostalgiker » 3. April 2019, 17:51

Hauptsache die legale Droge Alkohol wird nicht so verteufelt wie Cannabis .......
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8707
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon pentium » 3. April 2019, 17:57

Spartacus hat geschrieben:Legal, illegal, scheißegal. [flash]

Nee Spaß beiseite. In Israel ist Cannabis das Allheilmittel für Holocaust Überlebende. Die setzen das dort glaube ich schon seit über 30 Jahren sehr erfolgreich ein.
Auch bei schlimmen Schmerzen hilft eigentlich nur das wirklich, so das es aus gesundheitlichen Gründen schon lange freigegeben werden musste.

Sparta


Das ist aber medizinischen Hanf (also Hanf, der die halozinogene Bestandteile nicht enthält) mit dem man Schmerzen behandeln kann...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Volker Zottmann » 3. April 2019, 18:06

Mit Fliegenpilzen lässt sich auch gut experimentieren.... (hab ich mal gehört)

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16115
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon zoll » 3. April 2019, 18:06

Edelknabe hat geschrieben:Sag mal Sparta Weltreisender, hast das Zeugs früher bei der Legion schonmal konsumiert? Ob wenig oder mehr. Wenn ja schreib mal wie du das heute beurteilst, nachbeurteilst?

Rainer-Maria

Als der Algerienkrieg 1962 beendet wurde war ich mit meiner Einheit auf dem Truppenübungsplatz Sissone (zwischen Laon und Reims gelegen).
Dort trafen wir auf in der Entlassung befindliche reguläre Truppen und Fremdenlegionäre.
Zu der Frage, ob dort welche darunter waren, denen man den Gebrauch von Cannabis zutrauen würde, kann ich nur soviel sagen: unbekannt war die Droge auf keinen Fall.
Und auch sonst wurde in der Kaserne einiges geboten. Ich habe in den vier Wochen viel gelernt.
zoll [grins] [mundzu]
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 646
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon zoll » 3. April 2019, 18:09

Nostalgiker hat geschrieben:Hauptsache die legale Droge Alkohol wird nicht so verteufelt wie Cannabis .......

Wieso, oder bist du Alk?
zoll [hallo]
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 646
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Edelknabe » 3. April 2019, 18:10

Interessant zoll. Hast du über diese deine Zeit damals noch andere Texte....und wo?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Spartacus » 3. April 2019, 18:15

Edelknabe hat geschrieben:Sag mal Sparta Weltreisender, hast das Zeugs früher bei der Legion schonmal konsumiert? Ob wenig oder mehr. Wenn ja schreib mal wie du das heute beurteilst, nachbeurteilst?

Rainer-Maria


Na logisch, haben wir ab und zu mal einen Joint durchgezogen. Ist doch nichts dabei, wenn man sich das Zeug nicht täglich reinzieht, fehlt sich da auch gar nix.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Nostalgiker » 3. April 2019, 18:19

zoll hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:Hauptsache die legale Droge Alkohol wird nicht so verteufelt wie Cannabis .......

Wieso, oder bist du Alk?
zoll [hallo]


Warum fragst du? Brauchst du Tipps um Trocken zu werden?

Ich mußte mich zu DDR Zeiten aus arbeitsrechtlicher Sicht mit dieser Problematik beschäftigen und habe damals zum Thema Fachliteratur gelesen und mit Fachleuten auf diesem Gebiet gesprochen.

Alkohol ist ebenso wie Cannabis eine Droge und ein Zuviel davon führt wie bei jeder Droge zur Abhängigkeit mit Todesfolge ......
Wie habe ich mal gelesen?
Saufen ist die langwierigste und schmerzhafteste Art Selbstmord zu begehen .......
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8707
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon zoll » 3. April 2019, 18:20

Edelknabe hat geschrieben:Interessant zoll. Hast du über diese deine Zeit damals noch andere Texte....und wo?

Rainer-Maria

Über die Zeit in Frankreich, oder bei der BW? Schreib lieber PN
zoll
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 646
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Dr. 213 » 3. April 2019, 18:50

Zunächst, Halos bekommt man von dem Zeug nicht.
Und tödlich ist es wohl auch nicht. Vergleichbar viele Fälle wie beim Schnaps gibt es nicht.

Die Freigabe ist sowieso besser als der Unsinn derzeit.
Schon alleine die vielen eingeleiteten Verfahren wo alle Beteiligten schon vorher wissen,
daß quasi eine Verfahrenseinstellung automatisch erfolgen wird.
Blöd für die Polizisten die dann statt Jagd auf harmlose Konsumenten plötzlich echte Polizeiarbeit machen müssen.

Für Patienten denen es hilft ist der legale Bezug unnötig teuer und bürokratisch.

Von mir aus kann man das Zeug freigeben.
Es zu rauchen ist eher eine ungesunde Form aber das soll jeder Erwachsene selber entscheiden.

Ach übrigens beim Edeka gibt es neuerdings Hanf und Hanfblütentee.
Ist aber teuer, 12 Teebeutel fast 5 Euro.
Von Bad Heilbrunner gab es vor kurzem eine zeitlich begrenzte Sonderedition.
War wohl ein Versuchsballon. Das Zeug war jedenfalls inerhalb einer Woche ausverkauft.

Der Geschmack ist so etwa wie frisch geschnittener Rasen.
Und nein, der Tee macht nicht lustig. Dazu werden THC arme Sorten verwendet.
Aber man schläft damit gefühlt leicht besser. So eine Stunde vo dem Schlafengehen ist optimal.
Kleiner Tip, einen kleinen Kleks Butter oder Speiseöl mit dazu geben, dann zieht man mehr Wirkstoff aus dem Beutel.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1283
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon SkinnyTrucky » 3. April 2019, 19:02

Pervitin sollte man dann auch freigeben....dann brauchen die Sachsen nicht mehr rüber nach Tschechien.... [flash]

Spaß beiseite, der rekreative und auch der medizinische Gebrauch von Cannabis sollte nicht verteufelt werden.... allerdings hat Cannabis Gefahren für ein Viertel der Bevölkerung....es kann bei dieser Gruppe zu psychischen Probleme führen....die Universität in Maastricht hat da eine sehr lange Studie drüber geführt und kam zu diesem Ergebnis....



groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9383
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon augenzeuge » 3. April 2019, 21:50

Sparta, was sagen hier eigentlich die Cannabis-Aktien? [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49510
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Edelknabe » 4. April 2019, 07:18

Mal ne kleine Geschichte, ich denke die passt zu dem Drogenkram.

Immer, wenn ich Sonntags früh gen Leipzig zu Muttern(89)düse biege ich an der Permoser Strasse/Ecke Torgauer Strasse links ab und fahre durch den Leipziger Osten. Reineweg weil ich in der erweiterten Ecke "Grüne Schenke"aufgewachsen bin, und ja, da ist wohl auch immer ein Hauch Nostalgie mit dabei. Das erste Mal sah ich den jungen Kerl(geschätzte 32) vor ungefähr einem Jahr. Der brauchte damals schon die ganze Strasse für sein Schauspiel, ein richtig trauriges Schauspiel denn der war völlig von der Rolle, gestikulierte wie wild und redete ganz laut mit irgendeinem wohl nur in seiner Fantasie?

Ich tippte stets auf Vollrausch völlig ohne Alkohol oder sonstwas für eine harte Droge, denn mittlerweile habe ich den Jungen schon drei Mal gesehen. Und immer völlig neben sich, völlig von der Rolle.

Das Junge irgendeinen der Bürger auf der Strasse anging, das konnte man zwar nicht sagen trotzdem war es ein richtig ungewohntes Bild, das passte eher in die Psychatrie. Wenn du da mit die Enkel früh an der Haltestelle stehst, also ich weiß ja nicht Männer. Es ist wohl die heutige Gesellschaft, die ach so freie das Bürger jetzt mit soetwas leben muss.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon pentium » 4. April 2019, 09:49

Edelknabe hat geschrieben:Mal ne kleine Geschichte, ich denke die passt zu dem Drogenkram.

Immer, wenn ich Sonntags früh gen Leipzig zu Muttern(89)düse biege ich an der Permoser Strasse/Ecke Torgauer Strasse links ab und fahre durch den Leipziger Osten. Reineweg weil ich in der erweiterten Ecke "Grüne Schenke"aufgewachsen bin, und ja, da ist wohl auch immer ein Hauch Nostalgie mit dabei. Das erste Mal sah ich den jungen Kerl(geschätzte 32) vor ungefähr einem Jahr. Der brauchte damals schon die ganze Strasse für sein Schauspiel, ein richtig trauriges Schauspiel denn der war völlig von der Rolle, gestikulierte wie wild und redete ganz laut mit irgendeinem wohl nur in seiner Fantasie?

Ich tippte stets auf Vollrausch völlig ohne Alkohol oder sonstwas für eine harte Droge, denn mittlerweile habe ich den Jungen schon drei Mal gesehen. Und immer völlig neben sich, völlig von der Rolle.

Das Junge irgendeinen der Bürger auf der Strasse anging, das konnte man zwar nicht sagen trotzdem war es ein richtig ungewohntes Bild, das passte eher in die Psychiatrie. Wenn du da mit die Enkel früh an der Haltestelle stehst, also ich weiß ja nicht Männer. Es ist wohl die heutige Gesellschaft, die ach so freie das Bürger jetzt mit soetwas leben muss.

Rainer-Maria


Aha, passte eher in die Psychiatrie...? Wie viele Psychiatrien kennt der Edelknabe so...? Vielleicht hat der Mann nur mit einem Headset telefoniert? Und selbst wenn nicht, wenn man alle Leute, welche auf der Straße wild gestikulieren und Selbstgespräche führen in die Psychiatrie einweisen würde, dann wäre dort ganz schnell kein Platz mehr...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Edelknabe » 4. April 2019, 10:32

Eigentlich schade Pentium wenn man mal drüber schreibt. Und nee, ein Alkoholrausch sieht anders aus, telefonieren auch. Aber ich wünsch dir schonmal so einen Kandidaten, gerade wenn du mit Frau beim Discounter bist." Wird bestimmt lustig werden, da bin ich mir sicher".

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon pentium » 4. April 2019, 11:39

Edelknabe hat geschrieben:Eigentlich schade Pentium wenn man mal drüber schreibt. Und nee, ein Alkoholrausch sieht anders aus, telefonieren auch. Aber ich wünsch dir schonmal so einen Kandidaten, gerade wenn du mit Frau beim Discounter bist." Wird bestimmt lustig werden, da bin ich mir sicher".

Rainer-Maria


Erste Voraussetzung für eine Zwangseinweisung ist, Edelknabe, dass die Person durch ihre psychische Erkrankung in erheblichem Maß die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder auch ihr eigenes Leben, zumindest aber ihre Gesundheit gefährdet....

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27311
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon HPA » 4. April 2019, 12:06

pentium hat geschrieben:
Edelknabe hat geschrieben:Eigentlich schade Pentium wenn man mal drüber schreibt. Und nee, ein Alkoholrausch sieht anders aus, telefonieren auch. Aber ich wünsch dir schonmal so einen Kandidaten, gerade wenn du mit Frau beim Discounter bist." Wird bestimmt lustig werden, da bin ich mir sicher".

Rainer-Maria


Erste Voraussetzung für eine Zwangseinweisung ist, Edelknabe, dass die Person durch ihre psychische Erkrankung in erheblichem Maß die öffentliche Sicherheit und Ordnung oder auch ihr eigenes Leben, zumindest aber ihre Gesundheit gefährdet....

...


Das Thema hatten wir doch schon? Gell pentium? Noch dazu diese Zwangseinweisung auch im Führungszeugnis landet. zumindestens im erweiterten Behördenführungszeugnis.
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8784
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Kiffen -legal????

Beitragvon Spartacus » 4. April 2019, 17:27

augenzeuge hat geschrieben:Sparta, was sagen hier eigentlich die Cannabis-Aktien? [flash]

AZ


Die Aktie von Village Farms hat ihre Konsolidierung beendet. Nach dem Rücksetzer von 24,50 kanadische Dollar auf 17,50 kanadische Dollar legte das Papier in den letzten Tagen wieder deutlich zu. Mit 21,17 Kanadische Dollar ging das Papier am Mittwoch aus dem Handel. Damit notiert die Aktie nur noch 14 Prozent unter dem bisherigen Allzeithoch.
Während die Aktien der Großen der Cannabis-Branche wie Canopy Growth oder Aurora in den letzten Tagen eher weiter seitwärts liefen, legte das Papier von Village Farms wieder den Vorwärtsgang ein.


[flash] [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15217
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern


Zurück zu Offtopic / Tagespolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste