Extremismus in Deutschland

Re: Extremismus in Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 13. Oktober 2018, 08:45

Die rechtsextreme Szene wird selbstbewusster. Und fühlt sich seit den Vorfällen in Chemnitz bestärkt, bundesweit.

Hans-Joachim Funke, Politikwissenschaftler und einer der führenden deutschen Rechtsextremismus-Forscher, ist der Überzeugung, dass sich die rechte Bewegung seit Chemnitz in einer Art Rauschzustand befindet. „Sie hatte einen Anlass und hat es dann geschafft, in hoher Geschwindigkeit bundesweit in der rechten Szene zu mobilisieren. Sie fühlt sich jetzt ermutigt“, sagt Funke zu ze.tt.

https://ze.tt/initialzuendung-fuer-gewa ... -chemnitz/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41577
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Extremismus in Deutschland

Beitragvon Interessierter » 14. Oktober 2018, 09:48

Verschwörungstheorien auf YouTube - Mit jedem Klick weiter nach rechts

Vielen Forschern gilt YouTube als Radikalisierer, der Nutzer auf kurzen Wegen zu Rassismus und Verschwörungstheorien lenkt. Stimmt das?

Gerade einmal zwei Klicks brauchte es, um auf YouTube knietief irgendwo zwischen AfD und rechten Verschwörungstheorien zu landen. Wenige Tage nach den Hetzjagden von Chemnitz war es, als Ray Serrato das herausfand. Er sei von diesem Ergebnis seiner Datenanalyse schon „etwas schockiert“ gewesen, sagt er.

Der in Berlin lebende Datenanalyst war über den Onkel seiner Frau auf ein YouTube-Video gestoßen, in dem zwei Männer so ziemlich jede Falschinformation austauschen, die rund um den Tod von Daniel H. damals kursierten. Binnen weniger Tage kam das Video auf über eine halbe Million Klicks – das sind ungewöhnlich viele für einen Clip des Leipziger YouTube-Kanals NuoViso. Ähnlich erfolgreich laufen dort nur Videos darüber, wie Stanley Kubrick die Mondlandung fingierte oder was mit den Türmen des World Trade Centers tatsächlich geschah.

Serratos Analysen sagen, dass die meisten YouTube-Videos zu Chemnitz, die in den Tagen nach den Ausschreitungen populär waren, stramm rechts waren. Und dass in der Empfehlungsspalte, die auf YouTube rechts neben dem Video auftaucht, auch dann schnell Verschwörungstheoretisches und Rechtsextremes vorgeschlagen wurde, wenn man eigentlich nur nach Nachrichten zu Chemnitz gesucht hat.

http://www.taz.de/Verschwoerungstheorie ... /!5540029/
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16535
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Extremismus in Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Oktober 2018, 13:02

Verbieten dieses YouTube, am besten einfach alles verbieten, außer bunte Luftballons natürlich und dann ist es endlich das schöne Land in dem wir gut und ohne nervigen Ärger leben.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2569
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Extremismus in Deutschland

Beitragvon Interessierter » 17. Oktober 2018, 15:06

Sächsische Hassmusiker in Serbien

Die deutsche Rechtsrock-Band „Brainwash“ soll am Samstag in Serbien mit auf der Bühne stehen.

Gastgeber für das Konzert am Samstag ist die serbische „Blood&Honour“-Sektion, die aber den genauen Auftrittsort nicht benennt. Die Mitglieder der seit 2001 aktiven Hatecore-Band „Brainwash“ kommen inzwischen überwiegend aus dem Raum Dresden.

Neben den sächsischen Hassmusikern soll bei dem Event auch „Code 291“ aus Schweden spielen. Deren Sänger Jocke Karlsson mit seiner auffälligen Gesichtstätowierung ist vor allem mit der inzwischen aufgelösten Band „Pitbullfarm“ zu einer Szene-Größe in Neonazi-Kreisen aufgestiegen. Er ist seit Jahren in der internationalen B&H-Bewegung unterwegs. Dritte nicht-serbische Band sind „Don’t Control“ aus Tschechien. Außerdem sollen die einheimischen Combos „IZ Revolta“ und „Kristalna Noc“ (übersetzt Kristallnacht), bei der sich ein Bandmitglied Josef Mengele nennt, auftreten.

https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-mel ... in-serbien
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16535
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Extremismus in Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Oktober 2018, 15:10

Na wenigstens in Serbien und nicht in Hannover.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2569
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Vorherige

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast