Politbarometer

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 13. April 2018, 10:45

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
10.März 2018
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 14. April 2018, 21:24

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
14.März 2018
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 17. April 2018, 10:35

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
17.März 2018
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon zoll » 17. April 2018, 11:22

Da wo mein Herz schlägt ist links, aber jetzt wird dort nur noch Blut gepumpt und keine Ideologie.
Deutschland ist nun mal konservativ, christlich und kirchlich geprägt. Uns geht es gut, zu gut, wozu brauchen wir da noch eine SPD.
Schon wieder eine GroKo, was soll das. Die gleichen Funktionäre, etwas verjüngt, aber nicht mit neuen Ansätzen.
Nur weiter so, immer die gleichen Rezepte. Verteilen von unten nach oben. Wie lange geht das noch gut, Frau Merkel.
zoll
zoll
 
Beiträge: 383
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 17. April 2018, 11:33

Unsere Kanzlerin hatte doch einmal gesagt, „Weiter so, wir schaffen das“.
In der Groko wollte man eine Erneuerung.
Nun hat man sein Pöstchen und es geht weiter so.
............................So ist nun mal das Leben.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 20. April 2018, 08:16

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
19.April 2018
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 22. April 2018, 10:18

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
21.April 2018
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 22. April 2018, 11:00

Kann man sich sparen...

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 3. Mai 2018, 13:33

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
30.April 2018
Bild
Einzelne Monatsübericht
Bild
Bild
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 3. Mai 2018, 13:36

Bild
Bild
Bild
Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 3. Juni 2018, 10:48

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild
2. Juni 2018
Bild

Bild

Bild

Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 3. Juni 2018, 10:51

Bild

Bild

Bild

Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon zoll » 15. Juni 2018, 18:05

Ich sach mal so: Wenn der Seehofer die Merkel vom Thron schubst wird er Bundeskanzler, das will er doch schon seit Jahren werden.

Wenn es aber Neuwahlen geben würde sehe ich das so: 23% CDU/CSU, 13% SPD, 13% Grüne, 8% FDP. Die treten dann in Koalitionsverhandlungen ein und einigen sich nach einem Jahr auf eine GRO-GRO-GROKO für die Dauer X.
zoll
zoll
 
Beiträge: 383
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 15. Juni 2018, 18:08

zoll hat geschrieben:Ich sach mal so: Wenn der Seehofer die Merkel vom Thron schubst wird er Bundeskanzler, das will er doch schon seit Jahren werden.

Wenn es aber Neuwahlen geben würde sehe ich das so: 23% CDU/CSU, 13% SPD, 13% Grüne, 8% FDP. Die treten dann in Koalitionsverhandlungen ein und einigen sich nach einem Jahr auf eine GRO-GRO-GROKO für die Dauer X.
zoll


Nee, der Bayer wird nie Kanzler. Der bereitet eher für die junge Garde den Weg vor. Spahn hat ich für wahrscheinlicher....

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Grenzwolf62 » 15. Juni 2018, 19:46

Wenn diese sowieso sonderbare Regierung zerbricht, kann man wohl die Zahlen vom kommenden Sonntag getrost als Ulk verbuchen.
Dann wird es wohl eher so werden das die Union gigantisch einbüßt, die SPD mit der Nahles sowieso, grün hat ihre unerschütterlichen Gewohnheitswähler wie gelb auch und rot mit der Kipping will eigentlich, außer den ganz hartgesottenen linken, auch kein Mensch.
Tja, die interessante Frage wäre was aus blau wird angesichts des grandiosen Scheiterns der Mehrheitszusammenzimmerer.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 15. Juni 2018, 21:43

Ich bin mir sehr sicher, dass die CSU im Nirwana versickern wird, wenn sie sich von der CDU lösen würde.

In Bayern wüsste man dann auch gar nicht mehr, wen man wählen soll, den Nacheiferer CSU oder das Original AfD, in Sachen Flüchtlingspolitik. [grin]

Die hätten mal nach Schleswig Holstein schauen sollen....man macht keine Stimmen, wenn man jemanden kopiert, sondern eher, wenn man sich einig ist.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Grenzwolf62 » 16. Juni 2018, 06:44

Die CSU hat in Bayern eine sehr gute Landespolitik gemacht und das wissen die Bayern, also auf ihrem angestammten Territorium würde eine Trennung von der CDU und deren neuer Schwesterpartei der SPD, die CSU wohl eher stärken.
In Sachen Bundestagswahlen hätte nur eine Partei bei der Trennung die Ar...-Karte, halt die CDU.
Die CSU würde sich als dann rein bayerische Partei wohl in Bundestagswahlen gar nicht zur Wahl stellen und die Bayern kreuzen auf dem offiziellen Wahlzettel.
Zur CDU würden sich wohl deren Kreuzel kaum verirren.
Ich könnte mir sogar vorstellen das die CSU die Trennung wünscht um sich auf das große Bundesland im Süden zu konzentrieren, die Bundespolitik hat ihr dort Wählerstimmen gekostet, die AfD dürfte dort bei einer wieder eigenständigen CSU als echte konservative Kraft, eigentlich kein Bein auf die Erde bekommen, resultiert ja nur auf das unsägliche Angebiedere an die Sozis.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 16. Juni 2018, 07:33

Grenzwolf, da sind wir ganz unterschiedlicher Meinung.
Die CSU hat in Bayern viele Federn lassen müssen, als Regionalpartei wird sie nur verlieren.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 18. Juni 2018, 16:15

augenzeuge hat geschrieben:
zoll hat geschrieben:Ich sach mal so: Wenn der Seehofer die Merkel vom Thron schubst wird er Bundeskanzler, das will er doch schon seit Jahren werden.

Wenn es aber Neuwahlen geben würde sehe ich das so: 23% CDU/CSU, 13% SPD, 13% Grüne, 8% FDP. Die treten dann in Koalitionsverhandlungen ein und einigen sich nach einem Jahr auf eine GRO-GRO-GROKO für die Dauer X.
zoll


Nee, der Bayer wird nie Kanzler. Der bereitet eher für die junge Garde den Weg vor. Spahn hat ich für wahrscheinlicher....

AZ

So sehen Statistiken aus:
18-06-16-Wahlumfrage-021.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 18. Juni 2018, 16:23

München - Die CSU hat für ihre unnachgiebige Haltung im Asylstreit mit der CDU nach einer Meinungsumfrage die Rückendeckung der großen Mehrheit der Bürger in Bayern.

Dort befürworten fast 71 Prozent der Menschen einen Bruch der großen Koalition im Bund, wenn sich die CSU nicht mit ihrer Forderung durchsetzen sollte, künftig jene Flüchtlinge an der Grenze abzuweisen, die bereits in einem anderen EU-Staat registriert worden sind. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der „Augsburger Allgemeinen“ (Montag) ergeben. Nur rund 24 Prozent sind demnach anderer Auffassung. Bundesweit liegt die Zustimmung zu einem Bruch der Koalition aus CDU/CSU und SPD der Umfrage zufolge immer noch bei rund 53 Prozent, rund 40 Prozent sind dagegen.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Grenzwolf62 » 18. Juni 2018, 17:58

augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf, da sind wir ganz unterschiedlicher Meinung.
Die CSU hat in Bayern viele Federn lassen müssen, als Regionalpartei wird sie nur verlieren.
AZ


Weg aus der Bundespolitik wird sie in Bayern wieder das sein was sie früher war, die unangefochtene Kraft.
Der Horscht scheint sich aber in Berlin auf seinem Altenteil recht wohlzufühlen.
Der Söder wird ihn aber abschießen und das ist gut so.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Politbarometer

Beitragvon Dr. 213 » 18. Juni 2018, 21:11

Der Horst macht den Aufstand vor allem darum, weil die Bayernwahl in Sicht ist.
Diese Ambitionen hat er jedoch nicht aus Überzeugung sondern er ist getrieben,
von der Angst vor einer deutlichen Watsche. Die vielen schönen Vorschläge zur
Abwehr der unerwünschten und illegalen Migration hätte Bayern längst umsetzen
können. Abgelegene Klärungslager, so unattraktiv wie möglich und nur mit Sachleistungen
würde die Schlepper aushungern und das Problem wäre schnell erledigt.

Ich bin gespannt, wie viele Wähler auf dieses Wahlkampftheater reinfallen und sich dann,
wenn die Wahl gelaufen ist, in der Realität wieder finden.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 941
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 18. Juni 2018, 21:22

Dr. 213 hat geschrieben:Ich bin gespannt, wie viele Wähler auf dieses Wahlkampftheater reinfallen und sich dann,
wenn die Wahl gelaufen ist, in der Realität wieder finden.

Herzlichst
Dr. 213


Die Antwort siehst du ja in der Bayern Umfrage. [angst]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 30. Juni 2018, 16:40

Wenn Wahlen gewesen wären am:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon Bahndamm 68 » 30. Juni 2018, 16:43

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1763
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 30. Juni 2018, 21:45

RTL/n-tv-Umfrage zur Asylpolitik
Merkel überzeugt mehr Wähler als Seehofer

Die große Mehrheit der Deutschen hält nach wie vor eine europäische Lösung der Flüchtlingsfrage für sinnvoller als einen nationalen Alleingang. Wie Umfrageergebnisse des Forsa-Instituts im Auftrag von RTL und n-tv zeigen, unterstützen 69 Prozent der Befragten die von Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel propagierte EU-Lösung. 29 Prozent stehen dagegen hinter Innenminister Horst Seehofer von der CSU, der seit gut zwei Wochen mit einem nationalen Alleingang droht. Die Werte gleichen denen der vergangenen 14 Tage.

https://www.n-tv.de/politik/Merkel-uebe ... 06380.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Spartacus » 1. Juli 2018, 14:12

unterstützen 69 Prozent der Befragten die von Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel propagierte EU-Lösung


Keine müde Mark gebe ich für solche Umfragen, denn die Meinung in der Bevölkerung ist eine ganz andere, also natürlich nur bei mir vor Ort,
aber immerhin, auch da müssten es ja 69 % sein.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13702
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2018, 14:16

Was man nicht wahrhaben will, stempelt man schnell als Lüge ab. Im übrigen deckt sich diese Aussage mit meinem Bekanntenkreis.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2018, 14:17

Spartacus hat geschrieben: also natürlich nur bei mir vor Ort,
aber immerhin, auch da müssten es ja 69 % sein.

Sparta

Nein, müssten es nicht. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43353
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Politbarometer

Beitragvon Spartacus » 1. Juli 2018, 14:20

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben: also natürlich nur bei mir vor Ort,
aber immerhin, auch da müssten es ja 69 % sein.

Sparta

Nein, müssten es nicht. [grins]
AZ


Hallo, sind sie CDU Mitglied? Ja? Na wunderbar, dann sind sie ja genau der richtige Kandidat für unsere kleine Umfrage. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13702
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron