Der CDU/CSU-Thread

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 20. Januar 2020, 20:01

Man könnte meinen du würdest in Berlin bei den Regierungspressekonferenzen den Sprecher der Bundesregierung geben.


Wieso könnte? Man bezahlt mich, frag Steffen52, der weiß es. [laugh]

Natürlich weiß man es erst in der Zukunft. Aber es ist immerhin ein Anfang. Das hätte die AfD nie geschafft. [denken]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 55316
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 20. Januar 2020, 22:33

augenzeuge hat geschrieben:
Man könnte meinen du würdest in Berlin bei den Regierungspressekonferenzen den Sprecher der Bundesregierung geben.


Wieso könnte? Man bezahlt mich, frag Steffen52, der weiß es. [laugh]



AZ

Da wird es aber langsam Zeit das Du richtig Kohle für die Unterstützung für die Beihilfe dieser Regierung beantragst! [laugh] Der Regierungssprecher ist gegen Dich ein Schwächling, Du bist viel besser in den um Bart gehen der Regierungsriege!!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6708
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 9. Februar 2020, 13:27

Berater von Höcke & CDU-Thüringen beide aus gleichem nationalistischen Bund

Die Verbindungen hinter der CDU Thüringen und der AfD

Die CDU Thüringen wurde sicherlich nicht davon überrascht, dass sie gemeinsam mit den Faschisten von der AfD Thomas Kemmerich von der FDP kurzzeitig zum Ministerpräsident Thüringens machte. Nicht einmal eine Woche ist es her, dass Karl-Eckard Hahn eine “persönliche Auffassung” veröffentlichte (Hier), in welcher er eine Wahl Kemmerichs durch die AfD verharmloste.

Karl-Eckard Hahn ist seit Januar Mitglied im wissenschaftlichen Dienst der CDU, davor war er Pressesprecher der CDU-Landtagsfraktion in Thüringen und davor Regierunssprecher. Laut (Noch?) CDU-Chef Mohringen hat dieser auch das CDU Wahlprogramm mitverfasst. Das Problem? Als Hahn 2014 dieses Amt einnahm urteilte ein Gutachten, dass er “für das Amt des Sprechers einer demokratischen Regierung nicht tragbar” sei. Weil er Mitglied eines elitären, nationalistischen Akademikerbundes ist, der als Rekrutuierungsreservoir der Neuen Rechten dient.


Die “Deutsche Gildenschaft”

Der Historiker Wolfgang Benz fertigte 2014 ein Gutachten über die “Deutsche Gildenschaft” an. Das CDU-Mitglied Hahn gehörte ihr seit 1982 an – und spielt dennoch seit jeher eine zentrale Rolle in der Thüringer CDU. Benz stellt fest, dass sie eine Verbindungsfunktion zwischen Konservatismus und Rechtsextremismus habe. Diese „ultrakonservativen Akteure“ der Gildenschaft arbeiteten in „einer nicht justiziablen Grauzone“ und wollten „gesellschaftlichen Einfluss nehmen“. (Quelle).

Aus der Deutschen Gildenschaft stammt auch der Freund und Ideengeber des Thüringer AfD-Chefs und Faschisten Höcke, Götz Kubitschek. Der ehemalige Soldat – ehemalig, weil er aufgrund seiner rechtsextremen Bestrebungen entlassen wurde – ist nicht nur regelmäßiger Redner auf Pegida-Veranstaltungen, sondern Inhaber des rechtsextremen Verlags “Antaios”, der Zeitschrift „Sezession“ und Mitbegründer des extrem rechten Thinktanks „Institut für Staatspolitik (IfS)“. Außerdem half er zusammen mit Martin Sellner, die Identitäre Bewegung in Deutschland zu verankern und ist Mitinitiator der Internetseite „EinProzent“, welche die rechtsextreme Szene in Deutschland mit Spendengeldern versorgt.

https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/mohring-hahn/

Schon erstaunlich was jetzt so an das " Tageslicht " über diese braune Kungelgesellschaft in CDU und FDP kommt. Die waren sich nicht einmal zu schade, um gemeinsame Sache mit dem Faschisten Höcke zu machen. [bloed] [raus]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 20371
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 10. Februar 2020, 09:43

AKK will keine Kanzlerkandidatin werden und auch den CDU-Vorsitz bald abgeben. Habe ich gleich gesagt als sie gewählt wurde. Ich denke, jetzt wird der nervenstarke Merz es machen.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2076
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 10. Februar 2020, 14:16

zonenhasser hat geschrieben: Ich denke, jetzt wird der nervenstarke Merz es machen.


Genau so , der verkauft die Deutschen dann noch effizienter an die Konzerne.
AXA Blackrock und Konsorten werden schon frohlocken.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 10. Februar 2020, 18:10

Kumpel hat geschrieben:
zonenhasser hat geschrieben: Ich denke, jetzt wird der nervenstarke Merz es machen.

Genau so , der verkauft die Deutschen dann noch effizienter an die Konzerne.
AXA Blackrock und Konsorten werden schon frohlocken.

Er wird uns ungeahnten Wohlstand bringen, denn nach seiner Meinung gehören zwei Privatflugzeuge zum Standard des gehobenen Mittelstands. [grin]
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2076
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon pentium » 10. Februar 2020, 18:29

Das Politikchaos geht weiter: An diesem Montag hat Annegret Kramp-Karrenbauer ihren baldigen Rückzug verkündet. Die ARD sendet hierzu einen "Brennpunkt".
https://www.digitalfernsehen.de/news/in ... tt-552811/
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29879
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 11. Februar 2020, 11:58

Die Hängepartie im CDU-Vorsitz darf sich nicht bis zum Dezember hinziehen - wo planmäßig der nächste Parteitag stattfinden soll. Spätestens bis zur Sommerpause sollte die Partei ihr Führungsproblem geklärt haben. Und es sollte schon ein Kontrast zu Merkel sein, also nicht der mehr liberale NRW-MP Laschet. Spahn ist noch zu jung und als Schwuler für manchen Erzkonservativen nicht wählbar, bleibt nur Merz.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2076
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 11. Februar 2020, 12:08

zonenhasser hat geschrieben:...................... bleibt nur Merz.



Endlich mal einer der weiß wo dem kleinen Mann der Schuh drückt. So volksnah. [grin]
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 11. Februar 2020, 12:39

Kumpel hat geschrieben:

Endlich mal einer der weiß wo dem kleinen Mann der Schuh drückt. So volksnah. [grin]

Zumindest traue ich dem Mann zu, Visionen zu entwickeln. Das vermissen wir unter Merkel schon im 2. Jahrzehnt.
Und Länder ohne Visionen werden automatisch untergebuttert.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17894
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 11. Februar 2020, 12:49

Unter Merz wird es sozial sehr sehr kühl werden.
Ich kann nicht nachvollziehen das Leute im unteren Einkommenssegment einen Mann der neoliberalen Märkte favorisieren.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 11. Februar 2020, 13:06

Kumpel hat geschrieben:Unter Merz wird es sozial sehr sehr kühl werden.
Ich kann nicht nachvollziehen das Leute im unteren Einkommenssegment einen Mann der neoliberalen Märkte favorisieren.

Der Grund ist schon, dass die Menschen mal wieder klar abgesteckte Ziele sehen wollen.
Alles andere muss sich finden. Mehr Angst habe ich bei den anderen Kandidaten. Und Merz ist intelligent genug zu wissen, dass er auch Millionen Wähler bedienen muss, ohne die es ihn nie geben würde.
Ich habe da mehr Vertrauen als Du, Kumpel. Vielleicht ist es auch nur verschrobene Hoffnung. [denken]
Doch so wie bisher ist es doch nur noch ein Irrenhaus voller selbstverliebter Abgeordneter.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17894
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 11. Februar 2020, 13:25

Volker Zottmann hat geschrieben:
Kumpel hat geschrieben:Unter Merz wird es sozial sehr sehr kühl werden.
Ich kann nicht nachvollziehen das Leute im unteren Einkommenssegment einen Mann der neoliberalen Märkte favorisieren.

Der Grund ist schon, dass die Menschen mal wieder klar abgesteckte Ziele sehen wollen.


Welche denn? Merz steht für das freie Spiel der Märkte und nicht für sozialen Schutz der Schwachen.
Privatisierung von Aufgaben die dem Gemeinwohl dienen.
Wenn ich Immobiliemakler , Hedgefondmanager oder Privatier wäre der von seinen Geldanlagen lebt würde ich den wählen.
Als es anstrengend wurde hat sich Merz vom Acker gemacht und sich auf das Geldscheffeln verlegt , jetzt macht er einen auf Messias und verspricht die AfD zu halbieren.
Ich trau dem nicht über den Weg und ob der in der CDU so viel Rückhalt hat bleibt abzuwarten.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 11. Februar 2020, 14:03

Kumpel hat geschrieben:ob der in der CDU so viel Rückhalt hat bleibt abzuwarten.
Es bleibt spannend.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2076
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 11. Februar 2020, 14:29

So viel SED steckt in der CDU

Die CDU stemmt sich vehement gegen eine Kooperation mit der Linkspartei. Vor allem wegen der DDR-Vergangenheit wollen die Christdemokraten nichts mit der SED-Nachfolgepartei zu tun haben. Dabei ist die ostdeutsche CDU selbst alles andere als unbelastet.


Parteienforscher: "Die CDU ist ein ganzes Stück weit Nachfolgepartei der SED"

"Bis heute hat die Union überhaupt kein Problem damit, Parteifreunde mit SED-Vergangenheit bis in höchste Ämter und Positionen zu hieven", sagte der Parteienforscher Michael Lühmann vom Göttinger Institut für Demokratieforschung im Gespräch mit unserer Redaktion. Zu den Arbeitsschwerpunkten des gebürtigen Leipzigers gehören unter anderem die politische Kultur in Ostdeutschland und die DDR-Geschichte. Lühmann betont: "Personell ist die CDU ein ganzes Stück weit Nachfolgepartei nicht nur der Ost-CDU, sondern auch der SED."

Ein kurzer Rückblick. Große Teile der heutigen ostdeutschen CDU sind aus der DDR-Blockpartei Christlich-Demokratische Union Deutschlands (kurz Ost-CDU) hervorgegangen. Zur Wende hatte die Partei etwa 135.000 Mitglieder, so viele wie keine andere Blockpartei.

Die Parteiführung agierte "als Befehlsempfänger und eifriger Erfüllungsgehilfe der SED", erklärte der Historiker Martin Rißmann in einem Aufsatz "Zur Rolle der Ost-CDU im politischen System der DDR". Rißmann bemerkte dazu: "Der Eintritt in die CDU ist weniger als ein Signal des Widerstands einzuschätzen, sondern mehr ein Zeichen für den kleineren Kompromiss, ein Ausweichen vor den höheren Verpflichtungen und der schärferen Parteidisziplin, die eine Mitgliedschaft in der SED bedeutete."

Stasi-Mitarbeiter in der CDU

Im letzten, einzig frei gewählten DDR-Parlament waren 1990 laut "Taz" von 163 CDU-Abgeordneten 35 inoffizielle Stasi-Mitarbeiter. Damit lag der Anteil höher als bei der SED-Nachfolgepartei PDS, die 2007 mit der Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit (WASG) zur Linkspartei fusionierte.

SED-Mitgliedschaft wird verschwiegen

Langjährige Mitglieder der Ost-CDU waren unter anderem die ehemaligen Thüringer CDU-Ministerpräsidenten Josef Duchač, Dieter Althaus und Christine Lieberknecht. Auch Sachsens Ex-Regierungschef Stanislaw Tillich und der aktuelle sachsen-anhaltische Ministerpräsident Reiner Haseloff gehörten der DDR-Blockpartei an. Die aktuell einzige Thüringer CDU-Europaabgeordnete Marion Walsmann saß für die Ost-CDU sogar von 1986 bis 1990 in der Volkskammer, dem DDR-Parlament.

Dazu kommen CDU-Abgeordnete, die selbst Mitglied in der SED waren: Henry Worm war von 1982 bis 1989 Teil der DDR-Einheitspartei und ist heute Vizepräsident des Thüringer Landtags. Svend-Gunnar Kirmes war gar von 1971 bis 1989 in der SED und ist derzeit CDU-Abgeordneter und Alterspräsident in Sachsen.

"Bis heute steht auf Kirmes‘ Internetseite nichts über seine SED-Vergangenheit, die durch Belege und frühere Anfragen nachgewiesen ist. Das wird einfach verschwiegen", sagt Politikwissenschaftler und Historiker Lühmann. Er nennt noch ein weiteres Beispiel: Der ehemalige Leipziger Polizeipräsident Bernd Merbitz trat im vergangenen Jahr bei der Landtagswahl in Sachsen für die CDU als Direktkandidat an – und war ebenso bis zur friedlichen Revolution SED-Mitglied.

Den vollständigen Bericht findet man hier:
https://web.de/magazine/politik/sed-ste ... g-34419032
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 20371
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 11. Februar 2020, 14:46

Wenn alle ehrlich über ihre SED-Mitgliedschaft berichten würden, täten sich heute viele bislang Uninteressierte verwundert die Augen reiben.
Allein, was hier im Ort an CDU-Mitgliedern rumläuft, die einst die SED bevorzugten, ist enorm. Viele jüngere Ratsmitglieder haben gar keine Ahnung, was für Wölfe im Schafspelz sie umgeben, selbst hauptamtliche Stasis sind vertreten. Für mich war das nach der Wende einfach deren Vorteilsnahme geschuldet, was sie veranlasste, die Vergangenheit unerwähnt zu lassen.
Unser Ort hat letzten Donnerstag wieder mal erneut einen Anlauf unternommen, um zumindest die Alten zu entlarven. Eine neue Stasiüberprüfung stand an. Allerdings wieder im nichtöffentlichen Sitzungsteil. Offenheit sieht anders aus. Die CDU hat nun aber mal die meisten Sitze und bestimmt derweil die hiesigen Spielregeln.
Ich denke, Harzgerode ist sympthomatisch und kein Einzelfall. Von diesen Wendehälsen geht aber keine Gefahr für die heutige Demokratie mehr aus, denn einen Kommunismus 2.0 wollen die Neukapitalisten sicher nicht.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17894
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 11. Februar 2020, 15:18

Volker Zottmann hat geschrieben: Von diesen Wendehälsen geht aber keine Gefahr für die heutige Demokratie mehr aus, denn einen Kommunismus 2.0 wollen die Neukapitalisten sicher nicht.



Nee , die wollen nur wieder an die Fleischtöpfe wie anno dunnemals in der Zone.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon karnak » 11. Februar 2020, 15:27

Wäre nun die Frage ob neben der Stasi auch eine SED Mitgliedschaft ein Ausschließungsgrund für irgendeinen Posten oder Berufszweig ist. Wenn nicht erübrigt sich doch jeder Anlaß eine solche Vergangenheit anzumahnen und einzufordern, dass sich der Betreffende dazu aoutet.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13977
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon karnak » 11. Februar 2020, 15:31

Kumpel hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben: Von diesen Wendehälsen geht aber keine Gefahr für die heutige Demokratie mehr aus, denn einen Kommunismus 2.0 wollen die Neukapitalisten sicher nicht.



Nee , die wollen nur wieder an die Fleischtöpfe wie anno dunnemals in der Zone.

Es muß sie ja keiner wählen und wenn sie gewählt werden wird es wohl einen Grund geben und der und die Wahl des Betreffenden ist zu akzeptieren. Ich weiß gar nicht was es da zu mosern gibt.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13977
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 11. Februar 2020, 15:37

Ich moser doch gar nicht. Ich stelle lediglich fest.
Unser aller ''Einheitskanzler'' hatte ja seinerzeit der gesamten DDR CDU einen Persilschein ausgestellt und aufgesogen , aus Angst bei der Wahl keine Mehrheit zu bekommen.
Die Ost CDU war ganz erheblich stasidurchseucht.
Ich frage mich ohnehin was sich ein heutiger Ost CDU ler so denkt , im atheistischen Osten.

karnak hat geschrieben:Es muß sie ja keiner wählen und wenn sie gewählt werden wird es wohl einen Grund geben und der und die Wahl des Betreffenden ist zu akzeptieren.


Die konnten sich schon immer besonders gut an das Volk anwanzen.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Kumpel » 11. Februar 2020, 16:32

karnak hat geschrieben:Wäre nun die Frage ob neben der Stasi auch eine SED Mitgliedschaft ein Ausschließungsgrund für irgendeinen Posten oder Berufszweig ist.


Da geht es um Glaubwürdigkeit. Wenn einer 20 Jahre in der SED Mitglied war und das bis zum bitteren Ende darf man schon mal fragen wie so einer ausgerechnet in der CDU landet.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 5071
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 11. Februar 2020, 17:42

Kumpel hat geschrieben:
Da geht es um Glaubwürdigkeit. Wenn einer 20 Jahre in der SED Mitglied war und das bis zum bitteren Ende darf man schon mal fragen wie so einer ausgerechnet in der CDU landet.

Ein Grund hier war zum Beispiel bei den neuen "Bestimmern" mitzurudern..., weil privater Acker nur Bauland wurde, wenn man in der richtigen Partei war. (Das ist mal sehr grob und gekürzt dazu meine Meinung und meine hiesige Erfahrung)
Ehrliche Landwirte mit Äckern in sinnvolleren Lagen gingen leer aus. Die wurden keine Millionäre.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17894
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 11. Februar 2020, 19:31

Ist Merz schon raus?
Wer folgt auf Annegret Kramp-Karrenbauer als neuer Chef der CDU? Erst am Montag kündigte die derzeitige Parteichefin der CDU an, den Vorsitz aufzugeben. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung sollen die Geheimgespräche unter ihren möglichen Nachfolgern bereits laufen. Demnach soll sich die Spitze der CDU derzeit gegen den ehemaligen Unionsfraktionschef Friedrich Merz stellen. Neben Merz gelten Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Jens Spahn als aussichtsreiche Kandidaten.

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... ennte.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 55316
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon ratata » 11. Februar 2020, 20:03

Az ,warum nennt man den laschek, Türken Armin , laschek fährt aber auch den Merkelkurs weiter ..ratata

Merz fährt da einen härteren Kurs.
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1709
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 11. Februar 2020, 20:18

Hmm, Spahn wirkt auch nach fast zwei Jahren als Minister recht blass. Und Laschet, hmm. Dass die Bundesspitze die beiden einem Merz vorzieht, ist nicht verwunderlich. Ob das der CDU hilft ist schwer abschätzbar.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4972
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 11. Februar 2020, 22:16

Ratata, es gibt keinen laschek. [grins]

Was Fachleute sagen :

Das Argument, Armin Laschet stehe zu sehr für den liberalen Kurs der CDU in der Merkel-Ära, überzeugt von Lucke nicht. Im Gegenteil: Er sieht gerade darin den Grund, warum dieser am Ende gewinnen werde. Denn selbst wenn Friedrich Merz, wie dieser „groß getönt“ habe, den Stimmanteil der AfD halbieren könnte – bei einer Kandidatur von Merz würde nach Einschätzung von Luckes umgekehrt die CDU-Mitte zu den Grünen oder zur SPD überlaufen.

„Eine ungemein hohe Wette“ würde die CDU bei einem Rechtsruck eingehen, warnt Albrecht von Lucke. (imago/Sven Simon)

Hinzu kommt, dass Friedrich Merz als ehemaliger Aufsichtsratschef des Vermögensverwalters Blackrock Deutschland einen Mobilisierungsfaktor für anderen Parteien darstellen könnte, möglicherweise sogar für die AfD: „Weil viele der AfD-Leute genau in ihm die Verkörperung der Vermischung von Wirtschaft, von Kapital und Politik sehen würden“ und Merz sich insofern für das von der AfD gern betriebene „Elitenbashing“ eignen könnte.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 55316
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 12. Februar 2020, 19:35

Merz kämpft um Vorsitz.....aktuell sieht es wohl so aus:

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 55316
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon pentium » 15. Februar 2020, 10:49

quo vadis

Der Landessprecher der AfD in Nordrhein-Westfalen, Rüdiger Lucassen, hat angegeben, Mitglieder seiner Partei treffen sich seit einem halben Jahr mit Mitgliedern des CDU-nahen, konservativen Vereins WerteUnion. "Erste Gespräche begannen vor circa sechs Monaten. Seitdem haben sich die Kontakte intensiviert", sagte Lucassen dem Kölner Stadt-Anzeiger. Es gebe bis zu sieben Treffen oder Telefonate pro Monat, bei den Gesprächspartnern soll es sich um mehrere Mitglieder der WerteUnion sowie Bundestagsabgeordnete der CDU handeln.


https://www.zeit.de/politik/deutschland ... ntakte-afd
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29879
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 15. Februar 2020, 11:03

augenzeuge hat geschrieben:bei einer Kandidatur von Merz würde nach Einschätzung von Luckes umgekehrt die CDU-Mitte zu den Grünen oder zur SPD überlaufen.
Ich bin nicht der Ansicht dieses Schnellsprechers. Wenn der liberale Merkel-Kurs zu Ende gehen sollte, werden sich viele traditionelle CDU-Wähler, die ins Lager der Nichtwähler oder der AfD abgewandert sind, zurückgewinnen lassen. Ich glaube nicht, dass in gleicher Menge Wähler zu den Grünen oder der desolaten SPD abwandern werden.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2076
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 15. Februar 2020, 13:04

augenzeuge hat geschrieben:Merz kämpft um Vorsitz.....aktuell sieht es wohl so aus:

AZ

Wie es letztlich aussieht, wird wohl die bewährte Damenriege entscheiden.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4972
Registriert: 26. April 2010, 19:58

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste