Der CDU/CSU-Thread

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 4. November 2018, 17:53

zonenhasser hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:2019 wird dann also der neue Bundeskanzler Merz heißen und was das dann für uns alle bedeutet, werden wir dann sehen.
Einen Bundeskanzler Merz wird die SPD nicht wählen - also Neuwahlen: Die SPD wird weiter verlieren. Die FDP wird die von der CDU gewonnen Wähler wieder an diese abgeben, die Grünen werden satt dazugewinnen. Aber werden sie auch mit einer Merz-CDU koalieren?


Merz wird die CDU wieder auf 40 % + xx puschen und dann mit der FDP das Ding in trockene Tücher bringen.

Denke ich jedenfalls. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13381
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 4. November 2018, 17:56

Spartacus hat geschrieben:Merz wird die CDU wieder auf 40 % + xx puschen
[laugh]
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 4. November 2018, 21:31

Ist ja hier wie im Märchen. Wie kommt man nur auf solche Sachen? [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 6. November 2018, 17:22

Merz wird die CDU wieder auf 40 % + xx puschen und dann mit der FDP das Ding in trockene Tücher bringen.

Denke ich jedenfalls. [hallo]

Sparta


Der Typ passt auch total zu dieser FDP.... [flash]

Wie war das noch mit Merz und Blackrock?

Cum-Ex-Geschäfte - Steuerfahnder durchsuchen Büros von Blackrock

Der Vermögensverwalter Blackrock gerät wegen betrügerischer Cum-Ex-Geschäfte unter Druck. Steuerfahnder durchsuchten Büros der Niederlassung in München.

Ein Konzernsprecher sagte: "Blackrock arbeitet in einer laufenden Untersuchung im Zusammenhang mit den Cum-Ex-Transaktionen im Zeitraum 2007 bis 2011 uneingeschränkt mit den Ermittlungsbehörden zusammen." Damit würden die Ermittlungen einen Zeitraum betreffen, lange bevor Friedrich Merz bei Blackrock Deutschland Aufsichtsratschef wurde. Der Kandidat für den CDU-Vorsitz leitet seit 2016 das Kontrollgremium des deutschen Ablegers. Die Staatsanwaltschaften München und Köln wollten sich nicht äußern.

Friedrich Merz gehört neben Blackrock auch dem Aufsichtsrat der Großbank HSBC an, die ebenfalls mit Cum-Ex-Geschäften in Verbindung gebracht wird. Im Zusammenhang mit der HSBC wies er kürzlich darauf hin, dass er sich stets gegen solche Praktiken gewandt habe: "Aktiengeschäfte wie Cum-Ex und Cum-Cum dienen letztlich dazu, die Steuerzahler auszunehmen", sagte Merz vergangene Woche der "Süddeutschen Zeitung". Derartige Geschäfte seien "vollkommen unmoralisch", unabhängig von der juristischen Bewertung. "Dieser Meinung war ich schon immer und habe dies auch immer zum Ausdruck gebracht."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 37055.html

Bin sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Zufälle gibt es..... [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16733
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 6. November 2018, 19:53

Merkel soll Kanzlerin bis 2021 bleiben

CDU-Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus geht fest davon aus, dass Angela Merkel nach ihrem Abschied als Parteivorsitzende noch eine längere Zeit Kanzlerin bleibt. Es seien gute Jahre für die Union und für Deutschland mit Merkel gewesen, sagte Brinkhaus vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin. "Und es werden weitere gute folgen, weil wir auch weiterhin sehr gut, sehr eng und sehr vertrauensvoll als Fraktion mit ihr als Bundeskanzlerin zusammenarbeiten werden."

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt betonte, er habe großes Interesse daran, dass die große Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 regiere.


Ich glaube, da haben sich einige mit Brinkhaus verrechnet. [wink]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 6. November 2018, 20:50

augenzeuge hat geschrieben:Merkel soll Kanzlerin bis 2021 bleiben

CDU-Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus geht fest davon aus, dass Angela Merkel nach ihrem Abschied als Parteivorsitzende noch eine längere Zeit Kanzlerin bleibt. Es seien gute Jahre für die Union und für Deutschland mit Merkel gewesen, sagte Brinkhaus vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin. "Und es werden weitere gute folgen, weil wir auch weiterhin sehr gut, sehr eng und sehr vertrauensvoll als Fraktion mit ihr als Bundeskanzlerin zusammenarbeiten werden."

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt betonte, er habe großes Interesse daran, dass die große Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 regiere.


Ich glaube, da haben sich einige mit Brinkhaus verrechnet. [wink]

AZ

Sprüche mehr nicht, verrechnet haben sich die welche solchen Sprüchen glauben! [hallo] Abwarten und Tee trinken ist die Devise.
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4193
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 6. November 2018, 23:50

augenzeuge hat geschrieben:Merkel soll Kanzlerin bis 2021 bleiben

CDU-Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus geht fest davon aus, dass Angela Merkel nach ihrem Abschied als Parteivorsitzende noch eine längere Zeit Kanzlerin bleibt. Es seien gute Jahre für die Union und für Deutschland mit Merkel gewesen, sagte Brinkhaus vor einer Sitzung der Unionsfraktion in Berlin. "Und es werden weitere gute folgen, weil wir auch weiterhin sehr gut, sehr eng und sehr vertrauensvoll als Fraktion mit ihr als Bundeskanzlerin zusammenarbeiten werden."

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt betonte, er habe großes Interesse daran, dass die große Koalition bis zum Ende der Legislaturperiode 2021 regiere.


Ich glaube, da haben sich einige mit Brinkhaus verrechnet. [wink]

AZ

Die Angst vor Neuwahlen muss in beiden Parteien mittlerweile riesig sein.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 7. November 2018, 08:33

Ich versteh nicht, was sich einige mit Neuwahlen erhoffen? Das Politbarometer kennen wir doch. Und auf eine neue Lindner-Jamaika-oder Groko Eierei hat doch keiner wirklich Lust. AfD kann und will nicht, solange sie beobachtet wird, will auch keiner mit denen.

Ok, die Grünen würden ne größere Rolle spielen. Ob da jene, die so vehement Neuwahlen fordern, zufrieden wären, wenn die in einer Koalition dabei wären? [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 7. November 2018, 10:07

Die Reißleine hatte Frau Merkel in der Hand ....und zwar vor der letzten Wahl.
Ohne die ihr eigene Sturheit und Besessenheit, die einzige "Alternative" zu sein, wäre der Neubeginn lange am Laufen.
Wahrnehmbaren Entwicklungsstillstand schreibe ich vorrangig ihr zu.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14011
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 7. November 2018, 10:42

augenzeuge hat geschrieben:Ok, die Grünen würden ne größere Rolle spielen. Ob da jene, die so vehement Neuwahlen fordern, zufrieden wären, wenn die in einer Koalition dabei wären? [flash]
Nur dabei? Vielleicht reicht's ja doch für Grün-Rot-Rot unter einem Bundeskanzler Dr. Habeck? [denken]
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 7. November 2018, 18:53

zonenhasser hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ok, die Grünen würden ne größere Rolle spielen. Ob da jene, die so vehement Neuwahlen fordern, zufrieden wären, wenn die in einer Koalition dabei wären? [flash]
Nur dabei? Vielleicht reicht's ja doch für Grün-Rot-Rot unter einem Bundeskanzler Dr. Habeck? [denken]


Um Gottes willen, dann ziehe ich mit Pentium nach Böhmen, oder so.... [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13381
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 7. November 2018, 19:15

augenzeuge hat geschrieben:Ich versteh nicht, was sich einige mit Neuwahlen erhoffen? [...]

Da mußt Du die mal fragen. Die Parteien der GroKo gehören jedenfalls nicht dazu.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3158
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 8. November 2018, 09:34

„Merz ist schwer angeschlagen“

Nach den Durchsuchungen bei Blackrock sieht der Parteienforscher Elmar Wiesendahl einen enormen Image-Schaden für Friedrich Merz.


Friedrich Merz, Aufsichtsratsvorsitzender des Blackrock-Konzerns in Deutschland, will CDU-Vorsitzender werden. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen Blackrock wegen „Cum-Ex“-Geschäften. Wie gefährlich ist das für Merz’ Kandidatur?

Für ihn ist der Image-Schaden enorm. Die ganze Sache lässt ihn als Mann des Finanzkapitals erscheinen, als Vertreter der gierigen Finanzindustrie, und nicht – wie es für einen CDU-Vorsitzenden wichtig wäre – als Wirtschaftsfachmann. Merz ist schwer angeschlagen.

Auch dann, wenn nichts dran ist an den Vorwürfen?


Ja, auch dann. Er hat erst 2016 den Aufsichtsratsposten bei Blackrock übernommen. Dennoch wird er sich der Debatte über die „Cum-Ex“-Geschäfte nicht entziehen können.

https://www.tagesspiegel.de/politik/par ... 91248.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16733
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 8. November 2018, 13:57

Leider existiert eine Bezahlschranke beim Tagesspiegel, so dass man das Interview mit Dr. Elmar Wiesendahl nur zum kleinen Teil gratis lesen kann. So muss offen bleiben, ob er nicht vielmehr für seine Agentur werben will.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Zicke » 8. November 2018, 14:25

Es fehle eine Führungskraft, die Antworten auf aktuelle Herausforderungen habe.
Heinz Hermann Thiele, Unternehmer und Eigentümer der Knorr-Bremse AG, sieht fassungslos auf das politische Berlin: "Qualifikation und Verantwortung sind in dieser Regierung für mich nicht mehr erkennbar." Als Bürger würde er sich mehr Widerstand aus der Bevölkerung wünschen. "Ich bin alles andere als optimistisch für Deutschland (…) – weil es an Führungsstärke fehlt."
Mit Kritik an der Bundeskanzlerin sparte er nicht: Merkel sei nie eine Demokratin gewesen: "Sie ist von Anfang an - wie sie es in der DDR gelernt hat - eine Autokratin."

https://www.pnp.de/lokales/stadt_und_la ... ratin.html
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4256
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 8. November 2018, 18:24

Merkel sei nie eine Demokratin gewesen: "Sie ist von Anfang an - wie sie es in der DDR gelernt hat - eine Autokratin.


Richtig und sie haben ja gerade eine Studie über sie gemacht. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13381
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 8. November 2018, 18:32

Waren denn Schröder und Kohl Demokraten?
Im Vergleich zu denen, war Merkel gar nicht so undemokratisch. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 8. November 2018, 18:44

Herr Thiele hat sein Vermögen natürlich mit Methoden wie ein Leiter eines Mädchenpensionats gemacht:
Bloomberg Billionaires führt ihn mit einem Vermögen in Höhe von 11,8 Mrd. US-Dollar auf Platz 94 der weltweit reichsten Menschen (Stichtag: 20. Februar 2015).[7] Laut Liste 2015 des Forbes Magazine betrug sein Vermögen ca. 6,4 Milliarden US-Dollar. Damit belegte Thiele Platz 220 auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt.[8] Mit Stand von Januar 2017 führt Forbes ihn nun mit 14,1 Milliarden US-Dollar bereits auf Platz 82.
https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Her ... m%C3%B6gen
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 10:13

So schnell geht es. Die Vorschusslorbeeren für Merz sind Geschichte. Aber mich wundert das nicht. [wink]

Die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer liegt laut einer Umfrage des ZDF-Politbarometers vor ihren Mitbewerbern Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn.

Laut der Umfrage finden knapp ein Drittel aller Befragten, dass sie Chefin der CDU werden sollte. Bei den Anhängern der CDU sind es etwas mehr als ein Drittel (35 Prozent). Bei Friedrich Merz sind es 25 Prozent (33 Prozent bei den CDU-Wählern) und Jens Spahn landet auf dem letzen Platz mit sechs Prozent (sieben Prozent bei den CDU-Anhängern). 23 Prozent aller Befragten und 14 Prozent der CDUler haben keine Meinung.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 9. November 2018, 11:42

augenzeuge hat geschrieben: Die Vorschusslorbeeren für Merz sind Geschichte.

Bild
Sollte Angela Merkel nach dem CDU-Vorsitz auch ihre Kanzlerschaft aufgeben, trauen die Deutschen am ehesten Friedrich Merz zu, ein erfolgreicher Regierungschef zu werden. Er liegt jedoch in einer Umfrage der Meinungsforscher von Kantar Emnid für unsere Redaktion nur knapp vor CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer.

Vier Wochen vor dem Ende der 18-jährigen Merkel-Ära an der CDU-Parteispitze sagen 36 Prozent der 1014 Bürger, die am Dienstag und Mittwoch repräsentativ befragt wurden, dass sie sich den 62-jährigen CDU-Politiker Merz aus Brilon im Sauerland als „guten Kanzler“ vorstellen können. Für 46 Prozent kommt er nicht infrage.

Für Kramp-Karrenbauer (Spitzname „AKK“) als mögliche Regierungschefin sprechen sich 33 Prozent der Deutschen aus, 48 Prozent lehnen sie ab. Unter den CDU/CSU-Anhängern genießt sie mit 52 Prozent gegenüber Merz (50 Prozent) mehr Vertrauen. Schaut man in den Osten, hat Merz dort mit 43 Prozent deutlich mehr Vertrauen als AKK (37 Prozent). Bundesweit spricht Merz mehr Männer an, bei den Frauen ist der Rückstand zur früheren saarländischen Ministerpräsidentin (29 zu 36 Prozent) aber nicht allzu groß.
Wenig überraschend ist, dass die Hälfte der Grünen-Sympathisanten eine Kanzlerin Kramp-Karrenbauer, die eher für eine Fortsetzung der Merkel-Politik steht, dem deutlich konservativeren Ex-Unionsfraktionschef Merz vorziehen würde. Auch Anhänger der Linkspartei würden lieber Kramp-Karrenbauer im Kanzleramt sehen als Merz, der wiederum im bürgerlich-konservativen Lager bei FDP- (57 Prozent) und AfD-Anhängern (64 Prozent) Rückhalt hat.
https://www.waz.de/politik/buerger-trau ... 45985.html
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 13:31

Ja, Zonenhasser, das war gestern.....heute ist es anders.

https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 9. November 2018, 14:38

Als Parteichefin mag AKK noch angehen, @Augenzeuge. Aber kannst Du sie Dir neben Trump, Putin und ‎Xi Jinping als Kanzlerin vorstellen?

Bild
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 14:42

zonenhasser hat geschrieben:Als Parteichefin mag AKK noch angehen, @Augenzeuge. Aber kannst Du sie Dir neben Trump, Putin und ‎Xi Jinping als Kanzlerin vorstellen?

Bild


Eben genau deswegen. Stell dir mal Merz in dem Kostüm vor...... [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 9. November 2018, 15:20

In der ZEIT gefällt mir ein Kommentar, in dem die Unterschiede bei den Konservativen Maaßen und Merz gezeigt werden:

...
Das macht ausgerechnet den Grenzschützer Maaßen zu einem Grenzverletzer der Verfassung – und unterscheidet ihn von Merz. Bei aller Demütigung von Merkels Hand hat dieser nie die Ordnung der demokratischen Institutionen in Zweifel gezogen. Während der CDU-Mann Maaßen nun seine politische Ambition wie eine Drohung vor sich herträgt, punktet Merz nach Jahren des inneren Exils mit einem unverdrucksten Klare-Kante-Kurs. Selbst das kontroverse Wort von der Leitkultur, das er einst prägte, qualifiziert ihn eher für den CDU-Vorsitz, als dass es ihn diskreditieren sollte: Wer, wenn nicht eine Partei rechts von SPD und Grünen, sollte von Leitkultur reden dürfen, solange sie nicht in Richtung AfD und Ausländerhass schmutzelt? Das aber hat Merz bisher nie getan – anders als Maaßen mit seinen Chemnitz-Scharaden.
Das macht ausgerechnet den Grenzschützer Maaßen zu einem Grenzverletzer der Verfassung – und unterscheidet ihn von Merz. Bei aller Demütigung von Merkels Hand hat dieser nie die Ordnung der demokratischen Institutionen in Zweifel gezogen. Während der CDU-Mann Maaßen nun seine politische Ambition wie eine Drohung vor sich herträgt, punktet Merz nach Jahren des inneren Exils mit einem unverdrucksten Klare-Kante-Kurs. Selbst das kontroverse Wort von der Leitkultur, das er einst prägte, qualifiziert ihn eher für den CDU-Vorsitz, als dass es ihn diskreditieren sollte: Wer, wenn nicht eine Partei rechts von SPD und Grünen, sollte von Leitkultur reden dürfen, solange sie nicht in Richtung AfD und Ausländerhass schmutzelt? Das aber hat Merz bisher nie getan – anders als Maaßen mit seinen Chemnitz-Scharaden.
...
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 16:28

Maaßen droht Disziplinarverfahren

Nach seiner Versetzung in den einstweiligen Ruhestand drohen dem Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen nach übereinstimmenden Medienberichten weitere Konsequenzen. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland und der "Spiegel" berichten, prüft die Fachaufsicht des Innenministeriums, ob sie ein Disziplinarverfahren gegen Maaßen einleitet. Anlass ist wie auch bei Maaßens Versetzung in den einstweiligen Ruhestand dessen Abschiedsrede, in der er von "linksradikalen Kräften" in der SPD gesprochen und die deutsche Flüchtlingspolitik als "naiv" bezeichnet hatte. Mit seinen Äußerungen könnte Maaßen gegen das politische Mäßigungsgebot für Beamte verstoßen haben.

Dem Redaktionsnetzwerk zufolge könnte Maaßen für ein Disziplinarverfahren aus dem einstweiligen Ruhestand zurückgeholt werden. Bei einer dann möglichen Entlassung droht dem Ex-Geheimdienstchef der Verlust von Versorgungsansprüchen.

https://www.n-tv.de/politik/Maassen-dro ... 13704.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 22:59

Friedrich Merz hat sich von den Forderungen eines europapolitischen Aufrufs distanziert, den er selbst erst vor zwei Wochen unterzeichnet hatte. Bei einem vertraulichen Treffen mit Unionsabgeordneten am Donnerstagmorgen in Berlin sagte Merz nach Informationen des SPIEGEL, er sei "absolut nicht für eine europäische Arbeitslosenversicherung". Das Haftungsprinzip müsse in der EU weiter gelten.


In dem Aufruf mit dem Titel "Für ein solidarisches Europa" wird unter anderem "eine Haushaltspolitik für die Eurozone, die dem Zusammenhalt und der Zukunftsfähigkeit des Währungsgebietes dient, und eine gemeinsame Arbeitsmarktpolitik bis hin zu einer europäischen Arbeitslosenversicherung" gefordert.

Merz gehört zusammen mit dem Philosophen Jürgen Habermas zu den Erstunterzeichnern des Papiers. Seine Unterschrift hatte auch deshalb für Erstaunen gesorgt, weil die Forderungen deutlich über das hinausgehen, was die CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundeskanzlerin Angela Merkel für akzeptabel halten.

Es sei ihm darum gegangen, neue Impulse für Europa zu setzen, sagte Merz bei dem Treffen. Das Ganze sei ein Konsenspapier gewesen, daher habe er sich nicht in jedem Punkt durchsetzen können. Allerdings sind die finanzpolitischen Forderungen der zentrale Punkt des Aufrufs.

Merz' Neupositionierung ist bemerkenswert - wirft er doch sonst gerne Merkel Wendigkeit vor.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 37617.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 11. November 2018, 10:35

zonenhasser hat geschrieben:Lt. "Spiegel" streuen AKK-Anhänger, dass Merz nicht nur einen Flugschein besitzt, sonder auch ein eigenes Flugzeug.

Will er als Parteichef etwa im Privatjet zu den Landtagswahlkämpfen im Osten fliegen, fragt einer aus dem AKK-Lager unschuldig. Direkt aus dem Cockpit auf die Marktplätze von Zwickau oder Gera eilen, sich vor Menschen stellen, deren Arbeitsplatz durch eines jener Finanzinstitute gestrichen wurde, mit denen Blackrock Geschäfte macht?


Neid schüren - wie mies ist das denn?


Er hat auch ein Haus am Starnberger See. Wie der neue SPIEGEL meldet, besitzt Herr Merz sogar 2 Flugzeuge.
Bild
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 781
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 11. November 2018, 14:20

Merz will mit Grünen gern zusammen arbeiten

Auch für den neuen Bewerber für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, sind die Grünen eine echte Option. Merz sagte der "Bild am Sonntag", er habe früher ein "extrem kritisches" Verhältnis zu der Ökopartei gehabt. Die Grünen von heute seien "sehr bürgerlich, sehr offen, sehr liberal und sicherlich auch partnerfähig".

Merz hat ein besonders enges Verhältnis zu dem früheren Grünen-Parteichef und jetzigen Vorsitzenden des Verkehrsausschusses, Cem Özdemir: "Wir kennen uns ganz gut und wir teilen in vielen politischen Fragen eine Meinung." Merz und Özdemir waren beide 1994 in den Bundestag eingezogen. Der "BamS" zufolge verabredeten sich beide demnächst zu einem gemeinsamen Abendessen. Zum aktuellen Koalitionspartner SPD hat Merz hingegen bislang keinen Kontakt aufgenommen.

Die Annäherung an die Grünen habe Merz auch in seinem Heimatverband Hochsauerlandkreis deutlich werden lassen, schreibt das Blatt. In seiner 45-minütigen Rede am Samstag habe Merz "Umweltschutz, sichere Lebensmittel, Tierschutz und Klimawandel" als wichtige ­Themen genannt. Der AfD hingegen sagte er den Kampf an.


Na immerhin.... [denken]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 12. November 2018, 08:32

Und tschüß.....

Horst Seehofer gibt CSU-Vorsitz und Ministeramt ab

https://www.bild.de/politik/2018/politi ... .bild.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42385
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 12. November 2018, 08:47

ENDLICH und viel zu spät. Er hat Bayern und der Bundesrepublik erheblichen Schaden zugefügt... [raus]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16733
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast