Der CDU/CSU-Thread

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 5. Oktober 2018, 21:42

„Deutschlandtag“

Die Bereitschaft zur Erneuerung der CDU wächst. Die Kritiker kommen aus der Deckung. Und das ist gut so.

Auch einer Zusammenarbeit mit der AfD oder der Linkspartei nach einer der Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen im Jahr 2019 erteilte man eine klare Absage. Die Unterschiede zwischen der CDU und der AfD wie auch der Linkspartei seien unüberbrückbar.

„Schluss mit dem Theater in Berlin!“

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 23672.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 5. Oktober 2018, 21:47

augenzeuge hat geschrieben:Das es so ne Meinung zu Merkel noch gibt.....aber verständlich ist sie:

https://www.wp.de/region/sauer-und-sieg ... 90141.html

AZ

Das sich ein CDU-Mann solch eine Meinung zu Merkel auszusprechen erlaubt...aber verständlich ist sie:
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 5. Oktober 2018, 21:48

Ja, er hat auch recht. Beide haben eben andere Prioritäten.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 11. Oktober 2018, 16:09

CDU-Arbeitnehmerflügel hält Merkel immer noch für „Glücksfall“

Rückzug ist keine Option. [shocked]
https://www.welt.de/politik/deutschland ... sfall.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Zicke » 11. Oktober 2018, 16:44

„War ja Merkels Idee“
: Reporter macht Kanzlerin für CSU-Umfragewerte verantwortlich


Bei „Maischberger“ in der ARD hat nun der Journalist Robin Alexander eine interessante Theorie präsentiert.
Seiner Meinung nach sei es nicht die CSU gewesen, die das thematisiert habe. Stattdessen sei die Migrationsfrage plötzlich wieder zum Thema in der in der Gesellschaft geworden, so Alexander. Und zwar durch Flüchtlingsboote im Mittelmeer, die der italienische Innenminister Matteo Salvini zurückgewiesen habe. Dann durch den Bamf-Skandal. Und schließlich habe es Morde gegeben, an denen Flüchtlinge beteiligt waren.
Und dann, so Alexander, habe die CSU die Strategie geändert und gesagt: „Wir brauchen eine Antwort auf dieses Migrationsthema, weil es einfach nicht weggeht“. Das könne ja ein Fehler gewesen sein, so Alexander. Aber es sei die Kanzlerin gewesen, die die CSU mit ihrer Politik daran gehindert habe, eine Antwort auf diese Frage zu geben. Das, so Alexander, habe schließlich zu den schlechten Umfragewerten geführt.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 41499.html
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4353
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 11. Oktober 2018, 21:03

Jetzt ist Merkel schon in Bayern schuld. Ist ja na klare Infragestellung Seehofers. [grins]

Aber das die letztlich immer schuld hat, weiß man ja.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 11. Oktober 2018, 21:18

augenzeuge hat geschrieben:Jetzt ist Merkel schon in Bayern schuld. Ist ja na klare Infragestellung Seehofers. [grins]

Aber das die letztlich immer schuld hat, weiß man ja.

AZ

Wer sich benimmt als wenn sie die Königin von Deutschland wäre und schon lange kein Ohr mehr für die Bevölkerung hat die sie eigentlich gewählt haben,
dann ist sie nun mal Schuld, da kommt sie nicht drum rum. Fakt!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4457
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 11. Oktober 2018, 21:25

Ja, es ist alles ja so schlimm, keine Lehrer, schlechte Bildung, fehlende Investitionen aller Verkehrswege.... [peinlich]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 13. Oktober 2018, 09:24

Schäuble hat mal wieder einen rausgehauen.

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hält die Position von Kanzlerin Angela Merkel für geschwächt

-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 13. Oktober 2018, 09:31

Die sollten sich besser absprechen.... [grins]

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer nannte es "richtig", dass Merkel sich im Dezember als CDU-Vorsitzende zur Wiederwahl stellen wolle. Merkel sei in "Topform", sagte Seehofer der "Welt am Sonntag". "Sie macht mit voller Energie ihre Arbeit und lässt keinen Zweifel aufkommen, dass sie noch viel vorhat."


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 13. Oktober 2018, 09:34

Wieso einen rausgehauen? Die große Mehrheit der Bürger hat das doch selbst erkannt. Die Bürger der Bundesrepublik haben die Politik schon immer kritisch betrachtet. Dazu benötigt auch niemand rechtspopulistische Hetze.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16859
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 15. Oktober 2018, 11:10

Einen rausgehauen, weil er in den vergangenen Wochen immer mal wieder mit Aussagen glänzte, bei welchen man sich fragte, was mit ihm los ist.
Im speziellen Fall mag er sogar absolut recht damit haben, dass die Position von Fr. Merkel geschwächt ist, nur dürfte dies weder für Fr. Merkel noch für die CDU hilfreich sein, wenn er als Bundestagspräsident und CDU-Mitglied diese Tatsache betont. Insbesondere kurz vor wichtigen Landtagswahlen.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 19. Oktober 2018, 18:07

Laut Politbarometer sackt die CDU im Bund auf nur noch 27 %.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 19. Oktober 2018, 18:23

Einige bringen sich in Stellung für den Mexit. Hab ich eben erfunden, Merkels Exit. [flash]

Der frühere Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion und heutige Wirtschaftsanwalt, Friedrich Merz, 62, hat in Brüssel Gespräche mit hochrangigen Vertretern aus den EU-Institutionen geführt. Das erfuhr WELT aus informierten Teilnehmerkreisen.

Merz traf sich zu Gesprächen mit EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger, Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier und mit etwa 15 deutschen EU-Spitzenbeamten, die der CDU/CSU nahestehen oder angehören. In Teilnehmerkreisen hieß es: „Das war ein Testlauf. Merz wollte erfahren, was man in der EU über die Bundesregierung und Kanzlerin Merkel denkt.“

Hintergrund: In Berlin gibt es immer wieder Gerüchte, dass Merz über eine Rückkehr in die Politik nachdenkt und gegebenenfalls ein Spitzenamt in der CDU oder in der Bundesregierung übernehmen könnte.

Inhalte der Gespräche waren unter anderem die transatlantischen Beziehungen, der Brexit, die anstehenden Europawahlen, die Performance der Bundesregierung in Berlin und Brüssel und der Streit zwischen den Schwesterparteien CDU und CSU.


FDP-Chef Christian Lindner und NRW-Ministerpäsident Armin Laschet können sich vorstellen, gemeinsam eine neue Bundesregierung zu bilden, wenn die Kanzlerin weg ist.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Volker Zottmann » 19. Oktober 2018, 18:36

Dem Herrn Merz würde ich blind vertrauen.
Nicht ein Interview kenne ich, wo er ohne Sachverstand antwortete.
Mit Ihm als Kanzler wäre Deutschland bestimmt besser aufgestellt. Er hat noch Glaubwürdigkeit.

AZ, MEXID ließe ich schnell patentieren. [super]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14272
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 19. Oktober 2018, 18:46

augenzeuge hat geschrieben:Einige bringen sich in Stellung für den Mexit. Hab ich eben erfunden, Merkels Exit. [flash]

Das ist schon durch Juncker reserviert, da geplant ist Mexiko mittelfristig in die EU aufzunehmen... [flash]

Merz könnte in der CDU sicher einigen frischen Wind reinbringen, auch wenn er - zu meinem Erstaunen - bereits 62 ist.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 19. Oktober 2018, 22:51

Volker Zottmann hat geschrieben:Dem Herrn Merz würde ich blind vertrauen.
Na ja...
Karnevals-Peinlichkeit Wie Friedrich Merz die Rede mopste

Die Aachener Jecken waren begeistert, als CDU-Politiker Merz witzelte: Die Bundeswehr solle man durch Trachtengruppen ersetzen, Mecklenburg-Vorpommern an die Russen verkaufen. Doch die "Aachener Zeitung" fand heraus, Merz hat abgekupfert. Seine lauwarme Erklärung: In keiner Rede sei alles neu.

weiter: http://www.spiegel.de/panorama/karneval ... 00599.html

Aber:
Das Ergebnis der Besprechung war ebenso gütlich wie geschickt - und entsprach der am Mittwoch telefonisch vorgenommenen Rechtsberatung zwischen Merz und Anwalt Homann: Danach zahlt der AKV-Ritter „eine ordentliche Summe an Unicef”, so Hamann. Über die Höhe habe man freilich Stillschweigen vereinbart. Ferner bot Merz zur Wiedergutmachung an, Monika Rieboldt in die Vorbereitung seiner Laudatio bei der Festsitzung 2007 in Aachen mit einzubinden.
https://www.aachener-nachrichten.de/kul ... d-28051833
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Spartacus » 20. Oktober 2018, 16:48

Merz???

Mitglied in der Atlantik Brücke und Aufsichtsratschef der deutschen Blackrock-Tochter.

Ja genau, der wird den deutschen Christen / Arbeiter bestimmt retten. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13718
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 20. Oktober 2018, 18:19

Angela Merkel reicht’s: Schluss mit Nörgelei über Flüchtlingskrise

-> Link

Aha, schluss jetzt mit der Wirkung der selbst geschaffenen Ursachen. Die Frau ist wirklich dreist.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 20. Oktober 2018, 18:33

Ari@D187 hat geschrieben:
Angela Merkel reicht’s: Schluss mit Nörgelei über Flüchtlingskrise

-> Link

Aha, schluss jetzt mit der Wirkung der selbst geschaffenen Ursachen. Die Frau ist wirklich dreist.

Ari


Ich finde, sie hat recht, wie schon geschrieben, wir haben wichtigere Probleme. Aber ob sie die angeht zweifle ich allerdings auch an. [denken]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Interessierter » 21. Oktober 2018, 14:33

CSU in der Krise - Seehofer deutet Rücktritt an

"Das werde ich persönlich nicht mitmachen": Horst Seehofer sieht sich als Buhmann der CSU - und droht erneut mit Rücktritt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 34335.html

Wieso droht? Erfreut wäre passender.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16859
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon pentium » 21. Oktober 2018, 16:29

CDU, CSU und SPD -alle drei müssen ihr Spitzenpersonal tauschen. Damit ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

Allein das Personal austauschen reicht aber nicht - auch die Politik muss sich ändern. Die CDU sollte sich wieder mehr ihrem konservativen Klientel zuwenden und die SPD sich wieder daran erinnern, dass sie früher mal als Arbeiterpartei oder Partei der kleinen Leute tituliert wurde. Sonst wäre es nämlich nur alter Wein in neuen Schläuchen. Und den halten viele Wähler inzwischen für ungeniessbar....

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24393
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 21. Oktober 2018, 18:32

Merkel in Thüringen:
„Wenn wir uns für den Rest des Jahrzehnts damit beschäftigen wollen, was 2015 vielleicht so oder so gelaufen ist und damit die ganze Zeit verplempern, dann werden wir den Rang als Volkspartei verlieren“, warnte die Kanzlerin. „Deshalb fordere ich, dass wir uns jetzt um die Zukunft kümmern“, fügte sie hinzu und verwies etwa auf die nötige Innovationspolitik.

In ihrer halbstündigen Rede kam Merkel mehrfach auf den Punkt zurück, dass die CDU sich nicht zu sehr mit sich selbst beschäftigen dürfe. Das Ergebnis der Bundestagswahl sei enttäuschend gewesen, aber man habe zum vierten Mal den Regierungsauftrag bekommen. „Und seit einem Jahr beschäftigen wir uns in viel zu hohem Maße damit, ob wir beleidigt sein sollen oder nicht. Solche Menschen wählt man nicht“, sagte sie.

Attraktiv seien für Wähler aber nur Parteien, die optimistisch in die Zukunft blickten. „Nur dafür werden wir gewählt, für nichts anderes. Die Menschen wollen von uns, dass wir mit Zuversicht in die Zukunft blicken, ohne uns die Welt schönzumalen.“ Angst sei ein schlechter Ratgeber.

Zuvor hatte sie Signale gegen Hass und Ausgrenzung gesendet. Es sei wichtig, die Sorgen der Menschen mit Blick auf die Umbrüche rund um die Wiedervereinigung ernst zu nehmen, sagte Merkel. „Aber das ist noch lange kein Grund, gegen andere Hass, Verurteilung und Abgrenzung durchzuführen.“ Zum Menschenbild der CDU gehöre, dass jeder Mensch eine Würde habe. „Und Ressentiments, Antisemitismus, Hass und Ausgrenzung gehören ausdrücklich nicht dazu“, sagte Merkel.

Merkel erhielt am Ende Ovationen im Stehen von den thüringischen CDU-Delegierten.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ieren.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon pentium » 21. Oktober 2018, 18:36

Falls Bouffier nächste Woche das Amt verliert, wird es sehr schwer für Merkel werden sich im Amt zu halten... Bouffier wird nicht gehen ohne auch Merkel Verantwortung zu geben. Nicht zu unrecht.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24393
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon augenzeuge » 21. Oktober 2018, 18:43

pentium hat geschrieben:Falls Bouffier nächste Woche das Amt verliert, wird es sehr schwer für Merkel werden sich im Amt zu halten... Bouffier wird nicht gehen ohne auch Merkel Verantwortung zu geben. Nicht zu unrecht.

Schau mal:
viewtopic.php?f=53&t=6656&start=1260#p306803
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43410
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Ari@D187 » 21. Oktober 2018, 19:32

augenzeuge hat geschrieben:Merkel in Thüringen:
„Wenn wir uns für den Rest des Jahrzehnts damit beschäftigen wollen, was 2015 vielleicht so oder so gelaufen ist und damit die ganze Zeit verplempern, dann werden wir den Rang als Volkspartei verlieren“, warnte die Kanzlerin. „Deshalb fordere ich, dass wir uns jetzt um die Zukunft kümmern“, fügte sie hinzu und verwies etwa auf die nötige Innovationspolitik.[...]

https://www.welt.de/politik/deutschland ... ieren.html

AZ

Das Problem ist doch folgendes:
Was 2015 passierte beschäftigt die Bürger, beschäftigt die CDU/CSU. Merkel ignoriert es seit Jahren und schlägt nun vor, das Thema im größeren Rahmen zu ignorieren.
"Interessante" Strategie.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3209
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon steffen52 » 21. Oktober 2018, 21:23

Ari@D187 hat geschrieben:Das Problem ist doch folgendes:
Was 2015 passierte beschäftigt die Bürger, beschäftigt die CDU/CSU. Merkel ignoriert es seit Jahren und schlägt nun vor, das Thema im größeren Rahmen zu ignorieren.
"Interessante" Strategie.

Ari

Diese Strategie von Merkel wird der Wähler ihr wohl danken!!! [freu]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4457
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Grenzwolf62 » 21. Oktober 2018, 21:33

Die will Ruhe in ihrer Partei, mit Aufmüpfigkeit, die sie nicht mehr einfach mit Kaltstellen lösen kann wie früher, kann die nicht umgehen, macht sie wohl unruhig.
Das sich der Wähler dieses Geseiere annimmt ist wohl eher nicht zu erwarten, der denkt neuerdings weitestgehend selbst und nicht mehr die für ihn.
Wenn die Umfragewerte der CDU weiter in den Keller rasseln, dann denken auch ihre Schranzen an ihre Alimentierung aus dem Steuertopf und dann ist sie ganz schnell in der Versenkung verschwunden, weil sie innerparteilich entsorgt wird.
Schade um die Frau und ihre durchaus vorhandenen Verdienste, wenn sie einen solchen Abgang erhält, aber da sie Leim am Stuhl hat, halt selbst gemachtes Elend.
Positiv dann eines Tages, ein vernünftiges Durchgreifen gegenüber undankbaren Gästen nebst genereller Rückführung von Kriegsflüchtlingen in Größenordnungen wenn kein Krieg mehr ist, dann kehrt auch erst mal wieder etwas Ruhe ein und man kann sich anderen wichtigen Themen zuwenden.
Irgendwelche krampfhaft organisierten bunten Demos von Weltentrückten die pausenlos krähen sie wären mehr und die halbe Welt gerne hier haben möchten, braucht es dann auch nicht mehr.
Einfach wieder konservative Politik der CDU, wie es sie einmal gab, dann kackt auch die AfD ab ohne Demos weil die Wähler die sie gewählt haben, wieder CDU wählen.
Um die Abgehängten kann sich dann wieder die SPD kümmern und die Grünen um den Baum.
Ist einfach so, eine konservative Partei soll nicht Sozialismus spielen und eine ehemalige Arbeiterpartei das Gegenteil.
Bringt das politische Gefüge durcheinander was für die Gesellschaft gefährlich ist.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon zonenhasser » 21. Oktober 2018, 22:19

Seehofer deutet im BR Rücktritt als CSU-Chef an

Es ist eine Rücktrittsandeutung in lockerer Plauderrunde. Horst Seehofer sitzt beim „Sonntags-Stammtisch“ im Bayerischen Fernsehen, und auf diese Frage hat er natürlich nur gewartet. „So“, sagt er und legt los. Dass er sich das nicht gefallen lassen will. Dass er sich von seiner Partei nicht zum alleinigen Sündenbock für die Landtagswahlpleite machen lassen will.

Nicht schon wieder, wie nach der Bundestagswahl im vergangenen Jahr. „Noch einmal mache ich den Watschnbaum für meine Partei nicht – eher stelle ich mein Amt als Parteivorsitzender zur Verfügung“, sagt der 69-Jährige. Später ergänzt er, klarer könne man sich ja wohl nicht ausdrücken.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... artei.html
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 935
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der CDU/CSU-Thread

Beitragvon Grenzwolf62 » 21. Oktober 2018, 22:21

Mir würde Joachim Herrmann als deutscher Innenminister gefallen und auch, obwohl das wohl unmöglich ist, als Kanzler.
Obwohl, sogar der Edmund war ja mal Spitzenkandidat der Union.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste