Die Grünen...

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 10. April 2019, 13:09

Heute gelesen und findet meine Zustimmung!" Bei aller berechtigten Verärgerung über die GroKo erschließt sich mir nicht, warum sich knapp 20 Prozent der Wähler von dieser Neinsager-Partei noch
bevormunden, mit Verboten belegen und zur Kasse bitten lassen". Das ist das was die Grünen mit ihrer Politik tun und machen. Mehr nicht!!!! [shocked]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 12. April 2019, 10:01

Attacke auf Grünen-Büro mit gefälschten Plakaten

Unbekannte haben am Mittwoch zwei Plakate am Büro der Grünen im Kreis Donau-Ries angebracht. Darauf zu lesen: "Tod dem weißen, deutschen Mann“ und "Nazis bekämpfen, mit allen Mitteln“. Es handelt sich um eine Fake-Attacke.

Der "weiße Deutsche Mann“ solle sterben, Nazis "mit allen Mitteln“ bekämpft werden. So war es auf zwei Plakaten zu lesen – angebracht auf den Schaufenstern der Grünen Donauwörth. Dabei handle es sich um "Fälschungen“ sagt die hörbar empörte Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer dem Bayerischen Rundfunk.

Grüne sprechen von Fälschungen

Eva Lettenbauer, Mitglied im Fraktionsvorstand der Grünen, hat ihren Wahlkreis in Donau-Ries. Das Büro in Donauwörth ist auch ihr Wahlkreisbüro. Die beiden Plakate seien "nicht von den Grünen“ an den Schaufenstern angebracht worden, so Lettenbauer. Noch am Mittwochabend wurden die Plakate von Mitarbeitern des Ordnungsamtes abgenommen. Ein Foto, das die Plakate zeigt, muss zuvor aufgenommen worden sein. Es verbreitete sich schnell in den sozialen Netzwerken, wo es nicht als "Fake“, also als Fälschung, erkennbar war.

Plakate von außen an Scheiben angebracht

Dafür, dass es sich um einen Fake handelt, spricht auch, dass die Plakate von außen an die Schaufenster angebracht wurden. Die anderen Plakate der Grünen in den weiteren Schaufenstern sind von innen befestigt. Laut Lettenbauer hat das Büro Anzeige bei der Polizei erstattet. Zum einen wegen widerrechtlichem Anbringen von Plakaten, zum anderen versuchen die Grünen eine Unterlassung zu erzwingen – das Foto mit den gefälschten Plakaten soll im Netz nicht weiterverbreitet werden dürfen. Ob das gelingt, ist unklar. Schon jetzt haben die Fotos mehrere hundert Retweets und verbreiten sich weiter schnell in sozialen Netzwerken.

Das entsprechende Foto findet man hier:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/to ... xcMcBpLk5E
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 12. April 2019, 12:40

Die Wahrheit über " Enteignungen " - Stimmungsmache gegen Grüne

Es ist wieder einmal die BILD, die mit aus dem Kontext gerissenen Aussagen Stimmung gegen ihren Erzfeind, die Grünen, machen möchte. Zum Hintergrund: Ursprünglich geht es um das Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“. Es wurden bereits 15.000 (von mindestens 20.000) Unterschriften gesammelt, um das Land Berlin aufzufordern, Wohnungskonzerne mit mehr als 3000 Wohnungen zu enteignen (Quelle).

Hintergrund sei der Wohnraummangel in Berlin. Bis zum Jahr 2030 sollen fast 200.000 Wohnungen fehlen. Die Mieten seien zu hoch. Schuld geben die Initiatoren den „Miethaien“, die oft Wohnungsbauprojekte verhindern und verzögern, um die Wohnungen knapp zu halten. Eine Deckelung der Mieten und Wohnungsneubau reichten nicht aus. Deshalb solle die „Deutsche Wohnen & Co“ verallgemeinert werden, sprich, ihre Wohnungen sollen vom Land aufgekauft werden.



1.) Es geht nicht um Privatbesitzer

In der Debatte geht es um große Wohnungskonzerne mit mehr als 3000 Wohnungen, speziell um „Deutsche Wohnen & Co“, welche etwa 163.000 Wohnungen und 2.600 Gewerbeimmobilien besitzt (Quelle). Dem Unternehmen wird vorgeworfen, eine „Strategie der Mietpreissteigerung“ zu verfolgen, und das führende Unternehmen im Berliner Immobilienmarkt zu sein. Deshalb sollen ihre Wohnungen vom Land aufgekauft werden.

2.) Es sind keine „Enteignungen“, sondern „Verallgemeinerungen“

Bei dem Framing von „Enteignungen“ denkt man an das ersatzlose Einziehen von Privateigentum durch die Regierung. Das Volksbegehren fordert Berlin jedoch dazu auf, die Wohnungen abzukaufen, wenn auch unter Marktpreis. Laut Senat würde die Vergesellschaftung 28,8 bis 36 Milliarden kosten. Die Initiative hingegen hält eher 18.1 Milliarden Euro für realistischer (Quelle), da man die Wertsteigerungen der Immobilien nicht herausgerechnet habe.

3.) Grüne fordern das nicht


Die Stimmungsmache richtet sich vor allem gegen die Partei die Grünen, was ideologisch vielleicht Sinn macht, für diejenigen, die darin ihr Feindbild verkörpert sehen, aber nicht logisch. Denn die Grünen fordern keine Enteignungen. Die Debatte wurde wie gesagt vom Volksbegehren initiiert. Die LINKE fordert ebenfalls eine Enteignung von Wohnungskonzernen mit mehr als 3000 Wohnungen. Die Grünen tun das aber nicht.

Den Grünen wurde das nur in der Öffentlichkeit in die Schuhe geschoben, als Robert Habeck auf Nachfrage in der „WELT am Sonntag“ gesagt habe, er hielte diese Option für „prinzipiell denkbar“, wenn Eigentümer brachliegender Grundstücke diese weder bebauen noch verkaufen wollen (Quelle). Er wandte allerdings auch ein, dass man sich fragen müsse, ob man das Geld nicht sinnvoller anwenden könne, um die Wohnungsnot und Mieten zu mildern.

4. „Enteignungen“ sind heutzutage völlig üblich

„Enteignungen“, sprich Verallgemeinerungen, sind laut Grundgesetz ausdrücklich erlaubt. „Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig“, heißt es in Artikel 14, der zugleich aber auch Entschädigungen vorschreibt. Und sie sind heutzutage auch Gang und Gäbe. Siehe beispielsweise beim Bergbau. Für den Tagebau Garzweiler wurden 370 Gemeinden umgesiedelt, insgesamt 125.000 Menschen. Das ging nur mit Enteignungen. Und hier auch von Privatpersonen.

Auch für Straßen werden Menschen enteignet, für den 1,3 Kilometer langen Ausbau der A7 bei Hamburg wurden 44 Anwohner zum Verkauf gezwungen, da anderweit eine Enteignung gedroht hätte. Das gleiche trifft auf die Bahn zu. Im bayerischen Fürth mussten für zusätzliche S-Bahn-Gleise Bewohner*innen ihre Grundstücke abgeben und vor Gericht um die Höhe der Entschädigung streiten.

Für Airbus wurde vor 15 Jahren die Landebahn ihres A380 Werkes Finkenwerder um 600 Meter verlängert, dafür wurden die Grundstücke einiger Bauern enteignet. Obwohl das eigentlich nur für Militär- und Verkehrsflughäfen möglich ist. Dafür hat der damalige Bundeskanzler Schröder das betreffende Gesetz ändern lassen. Und es gibt noch viele weitere Beispiele

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/enteignungen/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon Zicke » 12. April 2019, 18:07

Sexismus und Flüchtlinge
„Frauen brauchen geschützte Räume mehr denn je“


Die Grünen-Bundestagsabgeordneten Ekin Deligöz und Manuela Rottmann haben ein Diskussionspapier zur Frauenfeindlichkeit junger männlicher Flüchtlinge veröffentlicht. Viele kämen aus „muslimisch geprägten Gesellschaften, die stark patriarchalisch geformt sind“. In dem Papier kritisieren sie unter anderem die „Geringschätzung oder völlige Missachtung von Frauenrechten“ sowie Gewalt. Wer dauerhaft in Deutschland leben wolle, müsse sich von herabwürdigenden Rollenverständnissen lösen.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... aeume.html

auch die "Grün*innen lernen dazu.
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5452
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon Edelknabe » 12. April 2019, 18:16

Der war köstlich, aus dem Link:

"..... müsse sich von herabwürdigenden Rollenverständnissen lösen."
textauszug ende

Wie will man denn bei solchen Machos mit einem "müsse"etwas bewirken? Das sind doch nur Reine Lippenbekenntnisse, nicht dahinter als nur laue Luft.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11941
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 13. April 2019, 09:29

Grünen-Chef Robert Habeck - Der Ritt auf der grünen Welle

Robert Habeck ist mal beliebtester, mal zweitbeliebtester Politiker. Es gibt offenbar eine Sehnsucht nach einem wie ihm. Nur, was heißt das, einer wie er?

https://www.tagesspiegel.de/zeitung/gru ... 15458.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 13. April 2019, 10:06

steffen52 hat geschrieben:Heute gelesen und findet meine Zustimmung!" Bei aller berechtigten Verärgerung über die GroKo erschließt sich mir nicht, warum sich knapp 20 Prozent der Wähler von dieser Neinsager-Partei noch
bevormunden, mit Verboten belegen und zur Kasse bitten lassen". Das ist das was die Grünen mit ihrer Politik tun und machen. Mehr nicht!!!! [shocked]
Gruß steffen52

Steffen, keine Partei findet durchgehend meine Zustimmung, auch die Grünen nicht. Aber sie haben zu den elementarsten Fragen eine akzeptable Antwort. Das sehen vielleicht die 20 % auch so. Also werden sie entsprechend wählen.
Grüße von Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4269
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon Zicke » 13. April 2019, 10:07

In Grünen-Kreisen gilt Robert Habeck (49) inzwischen als Mischung aus Guru, Säulenheiligem und Frauenschwarm.

Allerdings nur solange Fegebank und Fraktionschef Anjes Tjarks (38) den Eindruck aufrecht erhalten können, dass die Hamburger Grünen in der Mitte der Gesellschaft angekommen seien.
Und dazu passt es gar nicht, wenn der Grünen-Bundesvorsitzende Habeck um die Ecke kommt und gemeinsame Sache mit links-wirren Berlinern macht, die Enteignungsphantasien von Wohnungskonzernen hinterherjagen.
https://www.bild.de/regional/hamburg/ha ... .bild.html
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5452
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 13. April 2019, 10:11

Habeck ist ein interessanter Typ: Weltgewandt, gutaussehend, mutig, intelligent. Da mag es innerhalb seiner Partei, aber weitaus stärker in anderen Parteien Neider und Missgünstlinge geben. Was soll`s...
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4269
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. April 2019, 11:40

Zicke hat geschrieben:In Grünen-Kreisen gilt Robert Habeck (49) inzwischen als Mischung aus Guru, Säulenheiligem und Frauenschwarm.



Und, bist du da jetzt neidisch? [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50329
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 13. April 2019, 16:26

Zicke » 13. Apr 2019, 11:07
In Grünen-Kreisen gilt Robert Habeck (49) inzwischen als Mischung aus Guru, Säulenheiligem und Frauenschwarm.
Und dazu passt es gar nicht, wenn der Grünen-Bundesvorsitzende Habeck um die Ecke kommt und gemeinsame Sache mit links-wirren Berlinern macht, die Enteignungsphantasien von Wohnungskonzernen hinterherjagen.


Dazu einfach hochscrollen:
Interessierter » 12. Apr 2019, 13:40
Die Wahrheit über " Enteignungen " - Stimmungsmache gegen Grüne
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon Sperrbrecher » 13. April 2019, 18:02

Interessierter hat geschrieben:Robert Habeck ist mal beliebtester, mal zweitbeliebtester Politiker. Es gibt offenbar eine Sehnsucht nach einem wie ihm. Nur, was heißt das, einer wie er?

War wohl nicht allzu schwierig einen intelligenteren zu finden, nach den geistigen Nullnummern wie Fatima Roth und der Göre Eckardt.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 664
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 15. April 2019, 14:39

Keine Enteignungen, keine 3-Flüge pro Jahr: 15 Lügen & Fakes über die Grünen

Über niemanden wird mehr gelogen als über die Grünen

Versteht mich nicht falsch, man kann so einiges an den Grünen kritisieren. Und jedem steht es frei, das zu tun. Aber 99% der Kritik in der Öffentlichkeit sind einfach nur Bullshit. Und nicht nur in rechten Hetzgruppen, die sowieso in ihrer eigenen Welt leben. Aber angeführt von der BILD werden den Grünen verschiedenste Dinge in den Mund gelegt, die dann von anderen Medien und Politiker*innen so aufgegriffen und kritisiert werden.

Und die Moral ist immer die gleiche: Diese Grünen sind total lächerlich. Diese Grünen wollen wieder einmal was verbieten. Und das ist bei vielen inzwischen so ein Selbstläufer geworden, dass man nicht nur erwartet, dass Forderungen dieser Partei lächerlich sind, sondern denkt, dass vermeintlich komische Forderungen von den Grünen stammen müssen. Auch wenn sie das nicht tun. Zur Not hilft die BILD auch mit. Glaubt ihr mir nicht? Ich stelle hier mal eine lange Liste von den Dingen auf, die über die Grünen erfunden oder die öffentlich völlig falsch dargestellt wurden.

1.) Grüne fordern keine Enteignungen

Aktuelles Thema: Die Grünen fordern keine „Enteignungen“. Die Debatte wurde von einem Volksbegehren initiiert. Die LINKE fordert ebenfalls eine Enteignung. Aber dabei geht’s um Vergesellschaftungen von Wohnungskonzernen mit mehr als 3000 Wohnungen. Die Grünen tun das aber nicht. Den Grünen wurde das nur in der Öffentlichkeit in die Schuhe geschoben, als Robert Habeck auf Nachfrage in der „WELT am Sonntag“ gesagt hat, er hielte diese Option für „prinzipiell denkbar“.

Und zwar, wenn Eigentümer brachliegender Grundstücke diese weder bebauen noch verkaufen wollen (Quelle). Er wandte allerdings auch ein, dass man sich fragen müsse, ob man das Geld nicht sinnvoller anwenden könne, um die Wohnungsnot und Mieten zu mildern. Und Enteignungen sind übrigens auch laut Grundgesetz erlaubt und erfolgen gegen Entschädigungen.

2.) Grüne fordern nicht „Tod dem weißen, deutschen Mann“

Ebenfalls aktuell ist diese Aktion von Rechtsextremen, die ein Wahlbüro der Grünen in Donauwörth von außen beklebten. Das sind Fälschungen. Die Plakate haben das falsche Logo, falsche Schriftart und sind im Gegensatz zu den anderen von außen angebracht. Die Grünen dementieren, dass die Plakate von ihnen sind und distanzieren sich von den Aussagen. Die Polizei ermittelt ebenfalls wegen der Straftat und wegen Volksverhetzung. Eine rechtsextreme Gruppe aus Augsburg hat sich zu der Aktion bekannt

3.) Keine 3-Flüge-pro-Jahr-Forderung

In einem Interview sagt der Grüne Abgerodnete Janecek, er findet den Vorschlag eines Professors „Interessant“, dass jeder Bürger ein Budget an sechs Hin- und Rückflügen haben könnte, die man bei Nicht-Nutzung verkaufen könne. Was macht die BILD daraus? Einen „Bevormundungs-Anfall bei den Grünen“. Das war nur eine Aussage eines einzelnen, der dazu noch sagte, ob jemand in den Urlaub fliegt „muss am Ende jeder für sich selbst beantworten. Ich glaube nicht daran, dass wir das Klima retten, indem wir individuelles Verhalten geißeln.

4.) Das sind keine Grünen-Abgeordneten!

Hier wieder eine AfD-Fake News. Der bayerische AfD-Abgeordnete Bystron twitterte ein Bild einer Gruppe von Menschen und behauptete, das seien die grünen Landtagsabgeordneten. Nein, das sind keine Abgeordneten. Bis auf Tessa Ganserer ganz rechts sind das offensichtlich Besucher*innen. Und außerdem: Ja und? Und selbst, wenn es ein Foto von Abgeordneten der Grünen wäre? Was ist jetzt daran verwerflich? Was ist daran schlimm? Oder können nur Abgeordnete gute Arbeit leisten, wenn sie in Bystrons Augen attraktiv sind?

Fake: So widerlich lügt die AfD über Bayerns Grüne im Parlament

Warum? Es ist nicht nur widerlich oberflächlich und Bodyshaming, es ist auch offensichtlich gelogen. AfD-Mann Bystron hat nichts besseres zu tun, als diesen Fake zu twittern. Ist das alles, was diese Partei kann?


5.) KEIN Kerzenverbot – Fake News

Eine rechte Pseudo-Satire-Seite hat die Meldung, dass Grüne ein Kerzenverbot in Innenräumen fordern, völlig erfunden. Die Seite „berliner-express.com“ ist eine selbsternannte „Satire“-Seite mit Briefkastenadresse auf den Seychellen. Deren Chefredakteur hat Verbindungen zu russischen Staatsmedien. Das Ziel ist, unter dem Deckmantel der „Satire“ Falschmeldungen über politische Gegner der Rechten zu verteilen.

Die noch folgenden 10 Fake News und ausführliche Entlarvungen dazu findet man hier:
https://www.volksverpetzer.de/kolumnen/ ... er-gruene/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 15. April 2019, 15:38

Je größer die Angst vor "etwas" ist, umso mehr muss man Fakes darüber verbreiten. Der es erkennt lacht drüber, wer nicht, steht in der Ecke und fürchtet sich..vor der fakeworld. [frown]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50329
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 15. April 2019, 18:30

Da hat sich aber die sogenannte ehrliche Presse schön mit ins Zeug gelegt, so wie es von einen gewissen User dargestellt wird ist das ja alles Lüge! Wie jetzt Lügenpresse oder
ist diese Truppe von dem sogenannten Volksverpetzer eine Märchentruppe welche er völlig glaubt????? [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 15. April 2019, 18:34

steffen52 hat geschrieben:oder ist diese Truppe von dem sogenannten Volksverpetzer eine Märchentruppe welche er völlig glaubt????? [denken]
Gruß steffen52


Machen wir es doch mal anders. Nehmen wir die oben beschriebenen 5 Punkte. Ist es wahr, was die "Truppe" schreibt, oder ist es gelogen? Kann man leicht herausbekommen. Wenn man will. Dann hat es mit Glauben nichts zu tun. [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50329
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 15. April 2019, 18:48

steffen52 hat geschrieben:Da hat sich aber die sogenannte ehrliche Presse schön mit ins Zeug gelegt, so wie es von einen gewissen User dargestellt wird ist das ja alles Lüge! Wie jetzt Lügenpresse oder
ist diese Truppe von dem sogenannten Volksverpetzer eine Märchentruppe welche er völlig glaubt????? [denken]
Gruß steffen52

Steffen, verfolgst du eigentlich Auftritte und Aussagen von Baerbock und Habeck? Dann solltest du eigentlich im O-Ton deren Meinungen über Mietwucher, Enteignungen, Fahrverbote, Nachrüstung, Klimawandel usw. gehört haben. Beide Grünen sind intelligente Menschen, die nicht im "Bett" der Wirtschaft liegen und diese verteidigen wie Altmaier, Scheuer und Co.und denen bloß nicht weh tun wollen.
Zugegeben, diejenigen, die anderen Parteien anhängen, egal ob den etablierten oder neuen Parteien, empfinden die beiden als störend. Im Privaten sagt man Eifersucht, Missgunst, Neid usw. dazu. Alles verständlich und nachvollziehbar. Aber man sollte sich schon bemühen ehrlich zu sein und nicht im Bunde von Lügnern stehen.
Eine große Masse von Wählern hat die Grünen als zeitgemäß und mutig erkannt. Ich hoffe, mit den Grünen in einer anderen Regierung könnten wichtige Lebensbereiche und Politikfelder anders angepackt werden.
Gruß Andreas [hallo]
Nov65
 
Beiträge: 4269
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 15. April 2019, 19:16

Nov65 hat geschrieben:Steffen. Beide Grünen sind intelligente Menschen,
Gruß Andreas [hallo]

Dann mach Dich mal schlau was diese Herrschaften von den Grünen für Schulabschlüsse haben, also wenn ich das so lese da ist es nicht gerade sehr berauschend. Wenn eine grüne Roth 41000 km fliegt um das Klima
zu retten da scheint es mit der Sichtweise von ihr nicht weit her zu sein und was sie so verbreitet sind nur hohle Worte! Okay Andreas, der Eine sieht es so und
der Andere so, das ist Meinungsfreiheit!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 15. April 2019, 21:14

Dann mach Dich mal schlau was diese Herrschaften von den Grünen für Schulabschlüsse haben, also wenn ich das so lese da ist es nicht gerade sehr berauschend. 


Was für einen Abschluss hast du, dass du dies beurteilen kannst? Wenn er nicht höher ist, sind sie also genau so schlau wie du? Dann geht es doch.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50329
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 15. April 2019, 21:21

augenzeuge hat geschrieben:
Dann mach Dich mal schlau was diese Herrschaften von den Grünen für Schulabschlüsse haben, also wenn ich das so lese da ist es nicht gerade sehr berauschend. 


Was für einen Abschluss hast du, dass du dies beurteilen kannst? Wenn er nicht höher ist, sind sie also genau so schlau wie du? Dann geht es doch.

AZ

[bravo] !! Ich will ja auch nicht in die Regierungsriege aufsteigen und den Bürgern (Wählern) erzählen was gut und falsch ist, also eine null Spruch von Dir!! [laugh]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 15. April 2019, 21:27

Du beurteilst sie doch ständig. Also musst du es drauf haben. [super]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50329
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 16. April 2019, 07:34

steffen52 » 15. Apr 2019, 19:30
Da hat sich aber die sogenannte ehrliche Presse schön mit ins Zeug gelegt, so wie es von einen gewissen User dargestellt wird ist das ja alles Lüge!


Gerade erst hat man dich das 2. Mal abgemahnt, deine Lüge zu unterlassen, dass ich alle Sachsen als Nazis bezeichnen würde, da lügst du in deinem Wahn schon wieder und behauptest, dass ich es so dargestellt hätte.

Die 15 Fakemeldungen wurden in dem von mir eingestellten Link entlarvt und nicht erst von mir so dargestellt. Das willst du aber anscheinend nicht erkennen und verbreitest wiederholt selbst Lügen über mich. Das ist für mich auch nicht mit Dummheit zu entschuldigen.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon Sperrbrecher » 16. April 2019, 10:46

Nov65 hat geschrieben:Beide Grünen sind intelligente Menschen,
Gruß Andreas

https://www.youtube.com/watch?v=XPynZgJgMt4
Die Kinder im Kindergarten finden die bestimmt auch lustig,
die Teletubbies im EU-Parlament.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 664
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 16. April 2019, 11:15

Interessierter hat geschrieben:
Das ist für mich auch nicht mit Dummheit zu entschuldigen.

Schön mal an der eigenen Nase ziehen und sich das vor Augen halten was Du so von Dir gibst, selbst gleich einen auf beleidigte Leberwurst machen und selbst mit Beleidigungen
gegen andere User schön austeilen. [frown] Mich als dumm hinzustellen dafür gehörst du auch mal abgemahnt, ist einfach eine Beleidigung!!!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon Edelknabe » 16. April 2019, 11:23

Wieso Steffen, du bist wohl nicht dumm....und nee zugegeben, das war ein derber Scherz,aber echt, den könnte man auch gleich noch beim Interessierten anwenden.

Die Grünen, ich weiß garnicht was ich da texten sollte? Beschäftige mich Null...und nochmal Null mit der Truppe.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11941
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die Grünen...

Beitragvon Interessierter » 16. April 2019, 14:20

@steffen52:
Ich muss dich enttäuschen, du kannst mich nicht beleidigen. Aber Lügen von dir werde ich auch weiter offen benennen.
Ansonsten agierst du wie Rechtspopulisten. Nämlich über andere Menschen Lügen verbreiten und sich anschließend als Opfer von eineN User darstellen... [flash]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18639
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 16. April 2019, 14:56

Interessierter hat geschrieben:@steffen52:
Ich muss dich enttäuschen, du kannst mich nicht beleidigen. Aber Lügen von dir werde ich auch weiter offen benennen.
Ansonsten agierst du wie Rechtspopulisten. Nämlich über andere Menschen Lügen verbreiten und sich anschließend als Opfer von eineN User darstellen... [flash]

Ersten habe ich Dich nicht beleidigt und Deine Art mich mit Rechtspopulisten auf die selbe Schiene zu stellen sagt eigentlich alles über Deine Person aus! ! Das es auch noch User gibt welche nun mal
nicht Deiner einseitig gepolten Meinung sind das geht über Deinen Horizont hinaus! Hauptsache du findest Rechtschreibfehler, das ist es auch schon gewesen! Aber was soll es, sich mit Dir weiter zu schreiben
ist eigentlich viel zu Schade um überhaupt eine Taste zu drücken. Mache Dein Ding und bleibe bei Deinen Glauben das Du der große Wisser und Rechthaber hier im Forum bist!!! [bravo] Zum Glück ist es nur Dein Glaube!!!Übrigens Du kannst mich hinstellen wie Du willst, es ändert aber nichts an den Tatsachen und Fakten. [hallo]
Gruß steffen52
PS. Nun zurück zu den Grünen, um die geht es hier.
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon AkkuGK1 » 16. April 2019, 15:11

Die Idee mit 3 Flügen im Jahr finde ich jedenfalss besser als eine extreme Verteuerung. Und was passiert eigentlich mit dem eingenommenen Geld aus der CO2 Steuer?
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3856
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Die Grünen...

Beitragvon Zicke » 17. April 2019, 12:33

Enteignungen
Die linken Grünen


Die Grünen beschädigen den Kern unserer Marktwirtschaft, wenn sie Besitzer von Kohlekraftwerken „entschädigungsfrei“ enteignen wollen. Ihren Klimazielen schaden sie noch dazu.


Die Grünen polieren ihr Image als linke Partei auf. Die beiden Bundesvorsitzenden werfen sich die Bälle zu. Nachdem Robert Habeck sich aufgeschlossen für die Enteignung von Immobilieneigentümern als letztem Mittel gegen Wohnungsnot gezeigt hat, geht Annalena Baerbock weiter: Für sie ist die Enteignung der Besitzer von Kohlekraftwerken, noch dazu entschädigungslos, das erste Mittel.
Die „weitestgehend entschädigungsfreie Stilllegung“ von Kohlemeilern ist Teil eines Zehn-Punkte-Plans für den Kohleausstieg, für den die Grünen-Chefin wirbt. Das glaubt sie bequem tun zu können, weil ihre Partei im Bund und an den Kohlestandorten keine Verantwortung trägt.
Doch mit dem Fundament der Marktwirtschaft spielt man in diesem Land nicht ohne Risiko. Die große Mehrheit der Bürger hat ein gutes Gespür dafür, dass Rechtssicherheit und Eigentumsschutz wichtige Voraussetzungen für starke Unternehmen sind.
Auch dem Klimaanliegen schaden die Grünen, wenn sie Vertrauensschutz für Kraftwerkseigentümer für entbehrlich halten. Die heute umworbenen Geldgeber für Windstrom oder Batterien werden sich fragen, ob ihr Investment morgen eigentlich noch sicher vor staatlichem Zugriff ist.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 44560.html

Melonenpartei: außen grün, innen rot.

Wegen geforderter CO2-Neutralität, muss leider auch die Herstellung von Eisen, Stahl und auch Zement eingestellt werden.
Feldsteine Holz und Lehm für die Zukunft, sagte Schellnhuber.
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5452
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 17. April 2019, 15:31

Zicke hat geschrieben:Wegen geforderter CO2-Neutralität, muss leider auch die Herstellung von Eisen, Stahl und auch Zement eingestellt werden.


Einfach nur dummes Zeug. [bloed]

Erstmals soll in einem Duisburger Hochofen von Thyssenkrupp Wasserstoff zum Einsatz kommen – ein Beleg für den Umbruch in der Stahlindustrie.

Dass bei der Stahlerzeugung tonnenweise das Treibhausgas Kohlendioxid entsteht, galt lange Zeit als unvermeidbar. Entsprechend groß war die Sorge, eine Schlüsselindustrie in Europa könnte untergehen, sollte die Politik die Auflagen für den Klimaschutz verschärfen.

Optimistisch stimmt, wie weit die Forschung zu einer wasserstoffbasierten und damit CO2-freien Stahlproduktion ist. Dass erstmals in einem Thyssenkrupp-Hochofen Wasserstoff zum Einsatz kommt, belegt die Innovationsfähigkeit einer vermeintlich alten Industrie.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50329
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste