Die Grünen...

Re: Die Grünen...

Beitragvon Sperrbrecher » 13. Januar 2019, 14:04

augenzeuge hat geschrieben:
Dabei wissen wir doch alle, dass gerade die GRÜNEN die beliebteste Partei in Ostdeutschland ist.

Wie billig ist das jetzt?

Steht doch schwarz auf weiß in der "Huffingtonpost", da wird es wohl auch stimmen.
https://www.huffingtonpost.de/entry/ube ... 5a9830f4fe
Sperrbrecher
 
Beiträge: 214
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die Grünen...

Beitragvon Sperrbrecher » 13. Januar 2019, 14:16

pentium hat geschrieben: Die böse AfD darf ich nicht wählen, also bleiben nur noch die Grünen. Die machen ja immerhin etwas für die Umwelt"....

Ja, ja, die GRÜNEN machen was für die Umwelt, sagen sie zumindest.

„Alle Parteien machen ihren Wählern was vor, aber es gibt keine Partei,
die eine so grandiose Differenz zwischen ihrem Image und ihrer Realität hat.“
Zuletzt geändert von Sperrbrecher am 13. Januar 2019, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 214
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 14:17

Frag die Leipziger Volkszeitung wie sie darauf kommt. Vielleicht haben die nur kurz in Connwitz ne Umfrage gestartet. [grins]

Im aktuellen Meinungsbarometer der “Leipziger Volkszeitung” liegen die Grünen bei der Frage, welche Partei den Menschen in Ostdeutschland inhaltlich am nächsten steht, vorn.

► 19 Prozent der Ostdeutschen gaben so an, sie fühlten sich den Grünen am Nächsten.

Na da wird sich der Grenzbeobachter aber freuen, wenn die nächste Wahl so ähnlich ausfällt.... [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Grenzbeobachter » 13. Januar 2019, 14:34

Ich habe mich schon immer an den Grünen erfreut. Sie waren immer progressiv, Augenzeuge.
Sicherlich bekommt noch heutzutage manch Grünenanhänger feuchte Träume, wenn er an die Parolen von damals denkt.


Lieber als ein wiedervereinigtes Deutschland sähen linke Grünen-Abgeordnete wie Siggi Frieß offenbar gar kein Deutschland: "Das Beste wäre für Europa", zitierte sie vor dem Bundestag ein Kabarettistenwort, "wenn Frankreich bis an die Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt."

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507379.html
Benutzeravatar
Grenzbeobachter
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Dezember 2018, 18:01

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 14:40

Ich kenne das doch, Grenzbeobachter. Ja, ich habe mich damals auch sehr darüber aufgeregt. Aber wie doof wäre ich, wenn ich den Leuten heute die Fehler der alten grünen Garde von vor fast 30 Jahren noch vorwerfen müsste? Haben die nicht ein Recht sich weiterzuentwickeln. Wie jede Partei auch? Was sagte denn damals die SPD? Kaum etwas anderes.
Ich versuche nicht nachtragend zu sein.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2019, 14:41

Wer ist heute Siggi Frieß? Andreas
Nov65
 
Beiträge: 3978
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon Grenzbeobachter » 13. Januar 2019, 14:44

Interessierter hat geschrieben:Naja, wenn man versucht die heutigen Grünen mit Sprüchen zu charakterisieren, die vor etlichen Jahren oder gar Jahrzehnten getätigt wurden, dann..... [denken]


Sprüche nennst du das? Die Parolen der Grünen sind nur Sprüche? Jetzt wertest du aber anti-reaktionäre Grün*Innen ab.
Viele Grünen waren schon immer ganz besonders ideologisch fortschrittlich denkende Menschen.

>>„Wider Vereinigung“ heißt die Parole, mit der linke Grüne, militante Antifaschisten und DKP-nahe Gewerkschafter ein angeblich heraufziehendes „Viertes Reich“ bekämpfen. Mit der Kampagne wollen sie zugleich gegen die „Untergangsstimmung“ angehen, die seit der DDR-Wende in westdeutschen Linkszirkeln herrscht. <<
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507379.html
Benutzeravatar
Grenzbeobachter
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Dezember 2018, 18:01

Re: Die Grünen...

Beitragvon Grenzbeobachter » 13. Januar 2019, 14:47

Nov65 hat geschrieben:Wer ist heute Siggi Frieß? Andreas


Nicht aus den alten Bundesländern? Unkenntnis darüber, was im Bonner Bundestags gesagt wurde?
Benutzeravatar
Grenzbeobachter
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Dezember 2018, 18:01

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 14:50

Grenzbeobachter hat geschrieben:Sprüche nennst du das? Die Parolen der Grünen sind nur Sprüche? Jetzt wertest du aber anti-reaktionäre Grün*Innen ab.
Viele Grünen waren schon immer ganz besonders ideologisch fortschrittlich denkende Menschen.



Du meinst also, sie entwickeln sich weiter? Ist doch positiv! Was ist daran schlecht? Glaubst du im Ernst, dass ein Habeck heute über deinen uralten Link bzw. Spruch einer anderen Zeit nicht auch lachen könnte? Glaubst du wirklich, die Grünen von heute verkörpern das, was du ihnen hier versuchst unterzuschieben?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2019, 14:51

Achte doch auf mein Wort heute. Andreas
Nov65
 
Beiträge: 3978
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 14:51

Grenzbeobachter hat geschrieben:
Nov65 hat geschrieben:Wer ist heute Siggi Frieß? Andreas


Nicht aus den alten Bundesländern? Unkenntnis darüber, was im Bonner Bundestags gesagt wurde?


Na und? Was hat Strauß zur DDR gesagt und später getan? [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Grenzbeobachter » 13. Januar 2019, 14:52

Nov65 hat geschrieben:Achte doch auf mein Wort heute. Andreas


https://de.wikipedia.org/wiki/Sieglinde_Frie%C3%9F
Zuletzt geändert von Grenzbeobachter am 13. Januar 2019, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Grenzbeobachter
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Dezember 2018, 18:01

Re: Die Grünen...

Beitragvon Grenzbeobachter » 13. Januar 2019, 14:56

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzbeobachter hat geschrieben:
Nov65 hat geschrieben:Wer ist heute Siggi Frieß? Andreas


Nicht aus den alten Bundesländern? Unkenntnis darüber, was im Bonner Bundestags gesagt wurde?


Na und? Was hat Strauß zur DDR gesagt und später getan? [flash]

AZ



Ach, jetzt sind wir urplötzlich beim Strauß.

>>Whatsaboutism ist nach der Definition des Oxford Living Dictionary „die Technik oder Praxis, auf eine Anschuldigung oder eine schwierige Frage mit einer Gegenfrage zu antworten oder ein anderes Thema aufzugreifen“. Der Begriff stammt nach Angaben des Wörterbuchs aus den 1990er Jahren und ist synonym zu dem Begriff „whataboutery“, der in den 1970er Jahren aufkam.<<
https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism
Benutzeravatar
Grenzbeobachter
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Dezember 2018, 18:01

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 15:00

Nov65 hat geschrieben:Wer ist heute Siggi Frieß? Andreas


Die Antwort muss ich überlesen haben..... [angst] Oder Grenzbeobachter will nicht anworten.

Wer war S.F zum Zeitpunkt ihrer Rede? Welche Erfahrungen brauchte sie mit?

Mal was Lustiges, du kennst ja die Zusammenhänge, Andreas. [grins]
S.F. hat Mitte September '89 folgendes auf die Frage: Was müßten denn die Grünen tun, um ihrerseits eine Verbesserung der Beziehungen zur DDR voranzutreiben? gesagt:

Das hab ich mich auch gefragt und mich an kritische, ausgebürgerte DDRler gewandt. Sie sagten: Die Bundesregierung betreibt – auch mit Teilen der SPD – eine reaktionäre Politik, will Großmacht in Europa werden. Da geht’s zur Zeit nicht mehr allein um formale Grenzziehungen, sondern sie versuchen, die Oststaaten wirtschaftlich einzunehmen. Im innerdeutschen Ausschuß des Bundestages ist gestern ähnliches für die DDR angesprochen worden. Aus diesen Gründen sagen die Ausgebürgerten: Wir müssen uns den Großmachtbestrebungen widersetzen und weiterhin die Zweistaatlichkeit sowie die Anerkennung der DDR-Staatsbürgerschaft fordern. Das bedeutet nicht, daß wir das System der DDR gutheißen, sondern nur, daß wir das Faktische – die Teilung Deutschlands als Ergebnis des von den Deutschen angezettelten Weltkrieges anerkennen. Gleichzeitig sollen wir als Grüne emanzipatorische Bestrebungen und Ansätze unterstützen. Das heißt Solidarität mit Gruppen wie dem Neuen Forum zum Beispiel, andererseits Zusammenarbeit in ökologischen und sozialen Fragen.

[flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Sperrbrecher » 13. Januar 2019, 15:07

Nov65 hat geschrieben:Wer ist heute Siggi Frieß?

Funktionärin bei der Gewerkschaft.

Die verlassen doch ihre Partei ganz schnell und pfeifen auf ihre hehren Ideale, wenn sich ein warmes gut dotiertes Plätzchen in einem Wirtschaftsunternehmen, einer potenten Institution oder sonst wo bietet.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 214
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die Grünen...

Beitragvon steffen52 » 13. Januar 2019, 16:10

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 47796.html
Es gibt bei den Grünen doch noch Einen der richtig tickt, im Gegensatz zu den Rest!!!! [wink]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4648
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2019, 16:23

Es ticken aber noch viele andere so wie Palmer. Dieser findet die AfD aber nicht so toll. Er wirbt dafür, auf die Wähler der AfD zuzugehen. Das ist was anderes als auf die AfD als Partei zuzugehen. Stimmts?
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 3978
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon Spartacus » 13. Januar 2019, 16:43

"Meine Partei hat einen idealistischen Überschuss", sagte er. Sie neige dazu, "Probleme dann nicht zu sehen, wenn sie von Gruppen ausgehen, die als benachteiligt oder schutzbedürftig gelten".

Die Grünen täten aber gut daran, "anzuerkennen, dass es etwa mit Flüchtlingen oder beim Thema Inklusion in den Kommunen Probleme gibt", sagte Palmer. Ohnehin gelte für alle Parteien der Rat, "mehr darauf zu hören, was ihre Kommunalpolitiker als Problem in der Praxis beschreiben", sagte Palmer.


Der Mann ist so was von gut und halt an der Basis. [hallo]

Daher wird er wohl auch niemals höher steigen in der Partei Hierarchie, denn er ist als Realo einfach viel zu gefährlich für diese Partei der " Wolkenkuckucksheimträumer "
die vom Welt - Retten quatschen und dabei selber ständig gegen die eigenen auferlegten - vehement von "den anderen" geforderten - Verbote und Gebote verstoßen. Wenn man sie dann
dabei erwischt plappern sie schnell von was anderem, oder schweigen einfach.

Einem Grünen Politiker glaube ich seine ernsthaften Absichten erst, wenn er in einer ungeheizten Bretterbude vor dem Bundestag hockt, zu dieser täglich mit einem Fahrrad fährt,
monatlich 8.000 Euro für eine Klimarettungsfond spendet und jeden Tag für einen guten Zweck in seiner Bretterbude einen Pullover strickt.

[flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13971
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Januar 2019, 17:00

Spartacus hat geschrieben:Einem Grünen Politiker glaube ich seine ernsthaften Absichten erst, wenn er .....

Sparta


Da haben es die Dödels aller anderen Parteien deutlich leichter. Wie ungerecht! [blush] Aber die Partei wirds verkraften.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon Nov65 » 13. Januar 2019, 22:25

Von Habeck als Minister in SH hört aber keinerlei Spinnerei. Andreas
Nov65
 
Beiträge: 3978
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Die Grünen...

Beitragvon Sperrbrecher » 14. Januar 2019, 12:19

pentium hat geschrieben: Die böse AfD darf ich nicht wählen, also bleiben nur noch die Grünen. Die machen ja immerhin etwas für die Umwelt"....

Nach Auffassung der ZDF Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann ist doch jeder ein Nazi, der nicht GRÜN wählt.
https://unzensuriert.de/content/0028626 ... -muss-raus

Schließlich verfügt allein sie über die Deutungshoheit darüber zu befinden, wer ein Nazi ist und wer nicht.
https://www.freitag.de/autoren/elisanow ... der-andere

Gewisse Anflüge von Größenwahn lassen sich dabei wohl nicht ganz vermeiden.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 214
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2019, 12:59

Nach Auffassung der ZDF Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann ist doch jeder ein Nazi, der nicht GRÜN wählt.


Was für ein Unsinn.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon pentium » 14. Januar 2019, 13:05

augenzeuge hat geschrieben:
Nach Auffassung der ZDF Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann ist doch jeder ein Nazi, der nicht GRÜN wählt.


Was für ein Unsinn.
AZ


Unsinn würde ich nicht sagen...hier mal ein Versuch die Sache zu erklären:

Das neue Jahr beginnt mit einem Hashtag. Die ZDF-Hauptstadtkorrespondentin Nicole Diekmann twittert am 1. Januar zwei Wörter in schlichter Schönheit: „Nazis raus“.

Und dann eskaliert es komplett. Auf die spitze Frage eines Users hin, wen genau sie denn mit Nazi meine, übt sich Diekmann fatalerweise in Ironie antwortet: „Jeder der nicht die Grünen“ wählt. Das war vielleicht etwas unklug. Ironie im Netz funktioniert nicht.

https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/ ... ln,REql5x2

Der Hashtag #NazisRaus trendet nicht, er explodiert. Aus Solidarität mit Diekmann teilen tausende User den Hashtag, darunter fast alle etablierten Medienhäuser, Politiker und Prominente. Von Boris Becker bis zum Deutschen Fußball-Bund. Doch dass diese Parole überhaupt zur Kontroverse stilisiert werden konnte, sollte uns zu denken geben. 73 Jahre nach Kriegsende prügelt sich das Volk um einen Begriff.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die Grünen...

Beitragvon augenzeuge » 14. Januar 2019, 13:09

Ja, Ironie klappt in den sozialen Medien nicht.
Ansonsten wieder ein Beispiel, dass man in den sozialen Medien nicht ernsthaft diskutieren kann.

Auf sowas warten die "unzensierten" doch nur. Endlich mal ne Bestätigung, die man sonst nicht bekommt.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die Grünen...

Beitragvon pentium » 14. Januar 2019, 13:17

augenzeuge hat geschrieben:Ja, Ironie klappt in den sozialen Medien nicht.
Ansonsten wieder ein Beispiel, dass man in den sozialen Medien nicht ernsthaft diskutieren kann.

Auf sowas warten die "unzensierten" doch nur. Endlich mal ne Bestätigung, die man sonst nicht bekommt.
AZ


Man beachte vor allem auch den letzten Absatz aus dem Beitrag...darüber sollte man nachdenken...

Es gibt keinen Konsens mehr darüber, wer heute als Nazi gilt. Das Wort ist hohl geworden und wird mit jedem Rechtsruck neu verhandelt. Umso erstaunlicher ist es, wie die getroffenen Hunde sich mit Ihrem Bellen zu erkennen geben. Denn: Niemand will Nazi genannt werden. Das ist der einzige Konsens, auf den sich alle einigen können. Der Begriff „Nazi“ beschreibt das ultimative Böse, und niemand will böse sein. Der Ruf „Nazis raus“ müsste daher, folgerichtig, ebenfalls Konsens sein. Ist der aber nicht, und das ist paradox.
Viele fühlen sich davon angegriffen, selbst wenn sie gar nicht namentlich genannt wurden. Sie fühlen sich angesprochen und weisen den Vorwurf gleichzeitig zurück. Und in einer weiteren paradoxen Volte klagen sie darüber, dass Nazis von der Gesellschaft diskriminiert würden. Das ist das Empörungs-Paradoxon. Die, die sich angesprochen fühlen, wollen so nicht genannt werden. So als würde man auf der Straße laut Idiot rufen, und einer dreht sich um.


...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die Grünen...

Beitragvon AkkuGK1 » 14. Januar 2019, 14:10

augenzeuge hat geschrieben:Ja, Ironie klappt in den sozialen Medien nicht.
Ansonsten wieder ein Beispiel, dass man in den sozialen Medien nicht ernsthaft diskutieren kann.

Auf sowas warten die "unzensierten" doch nur. Endlich mal ne Bestätigung, die man sonst nicht bekommt.
AZ



aber so richtig schön ist doch, wie gerade die dunkelsten Lampen im Kronleuchter sich darüber aufregen. Schön ist allerdings auch, wenn der "Leser" die an ihn gerichtete Ironie überhaupt nicht schnallt...
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3396
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Die Grünen...

Beitragvon Spartacus » 14. Januar 2019, 18:37

AkkuGK1 hat geschrieben:Schön ist allerdings auch, wenn der "Leser" die an ihn gerichtete Ironie überhaupt nicht schnallt...


Könnte man bezogen auf dieses Forum direkt ein Déjà-vu haben. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13971
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die Grünen...

Beitragvon Ari@D187 » 14. Januar 2019, 19:14

An mangelndem Selbstbewusstsein mangelt es ja hier einigen offenbar gar nicht.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3368
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Die Grünen...

Beitragvon AkkuGK1 » 14. Januar 2019, 21:01

Hihi, wirkt von der anderen Seite immer so [hallo]
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3396
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Vorherige

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron