News aus Frankreich

Themen welche die EU betreffen.

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Zicke » 1. Oktober 2018, 16:26

Stinkefinger-Foto mit Macron löst Ärger aus

Frankreichs Präsident Macron hat sich auf Saint-Martin in der Karibik mit zwei jungen Männern fotografieren lassen; einer von ihnen zeigte dabei den Stinkefinger.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... artin.html
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4161
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Ari@D187 » 1. Oktober 2018, 17:21

Nu, die wollten einfach Stärke demonstrieren bzw. einen auf cool machen. Die Jungs, welche ich auf Grenada kennengelernt habe waren ähnlich locker drauf.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2963
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Interessierter » 6. Oktober 2018, 08:57

Rechtsextreme greifen Zentrale von SOS Méditerranée an – 22 Festnahmen

Identitäre haben in Marseille die Hilfsorganisation überfallen, die das Rettungsschiff "Aquarius 2" betreibt. Italiens Innenminister ist ein scharfer Kritiker.


Nach einem Angriff einer rechtsorientierten Gruppe auf das Marseiller Büro der Hilfsorganisation SOS Méditerranée hat die Polizei 22 Menschen vorläufig festgenommen. Wie der Regionalsender France Bleu am Freitag weiter berichtete, gehören die Angreifer zur rechtsextremen Gruppe „Génération identitaire“. Polizeikreise in der südfranzösischen Hafenstadt bestätigten der Deutschen Presse-Agentur den Überfall.

Später bestätigte die Polizei der Agentur AFP die Attacke: Demnach hatten die Identitären die Anwesenden nach draußen gedrängt und das Büro der Flüchtlingshelfer vorübergehend besetzt. Am Fenster befestigten sie ein Transparent mit der Aufschrift "SOS Méditerranée - Komplize beim Menschenhandel". Anschließend wurden sie wegen Gewalttätigkeit und gemeinsamer Freiheitsberaubung in Gewahrsam genommen. Wie die Hilfsorganisation via Twitter mitteilte, sind die Beschäftigten wohlbehalten, stehen aber unter Schock.

https://www.tagesspiegel.de/politik/ueb ... 55094.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16535
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Ari@D187 » 6. Oktober 2018, 09:27

Macron hat sich mal wieder bürgernah gegenüber Rentnern gegeben:
Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren

-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2963
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: News aus Frankreich

Beitragvon augenzeuge » 6. Oktober 2018, 09:37

Ari@D187 hat geschrieben:Macron hat sich mal wieder bürgernah gegenüber Rentnern gegeben:
Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren

-> Link

Ari


Wie sehen die Renten dort eigentlich im Vergleich zu D aus? Liegen die auf einem höheren Niveau?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41577
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Spartacus » 6. Oktober 2018, 16:22

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Macron hat sich mal wieder bürgernah gegenüber Rentnern gegeben:
Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren

-> Link

Ari


Wie sehen die Renten dort eigentlich im Vergleich zu D aus? Liegen die auf einem höheren Niveau?
AZ


Sehr viel höher AZ.

Der Durchschnittsrentner kann mit 60 in Rente gehen, wenn er bereits mit 16 Jahren angefangen hat zu arbeiten. Was in Frankreich gar nicht so selten war.
Er bekommt dann im Schnitt 1400 Euro Rente. Wenn er bis 65 arbeitet, bekommt er im Schnitt 1700 Euro Rente.

Die Berechnung der Rente erfolgt auch ganz anders als bei uns, denn dort wird in Quartalen berechnet. 1 Jahr = 4 Quartale

Beispiel: Die Formel zur Berechnung ermöglicht es 4 Quartale pro Jahr anzurechnen, auch wenn man nur halbtags oder nur einen Teil des Jahres gearbeitet hat,
wenn ein Arbeitnehmer im Jahr wenigstens so um die 5600 Euro verdient hat.
Es gibt da verschiedene Regelungen, so das man es mit ein bisschen Geschick immer schafft, die vollen Quartale angerechnet zu bekommen und somit später eine
gute Rente bekommt, auch wenn man öfter und länger Arbeitslos war.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13208
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: News aus Frankreich

Beitragvon augenzeuge » 6. Oktober 2018, 18:59

Wir müssen mal die Nettorente betrachten. Die wird in Zukunft wichtiger. Nicht das wir Äpfel mit Birnen vergleichen.
Also, was bleibt nach Abzug aller Steuern und Abgaben wirklich?
1400 kann auch wenig sein.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41577
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Spartacus » 7. Oktober 2018, 15:35

augenzeuge hat geschrieben:Wir müssen mal die Nettorente betrachten. Die wird in Zukunft wichtiger. Nicht das wir Äpfel mit Birnen vergleichen.
Also, was bleibt nach Abzug aller Steuern und Abgaben wirklich?
1400 kann auch wenig sein.

AZ


Also so ungefähr gilt, wenn du Kinder erzogen hast, musst du gar keine Steuern auf deine Rente zahlen. Wenn nicht, so zahlst du aber nur
10 % und nur bis zu einer Höhe von 3 752 € pro Jahr, also maximal 375 € pro Jahr. Desweiteren zahlst du 6 % der monatlichen Rente in einen
staatlichen Fond ( CSG), dann noch einmal 0,5 % ( CRDS) und zuletzt 0,3 % ( CASA). Diese Fonds dienen der Absicherung sozialer Aufgaben.

Die Höhe der Krankenkassenbeiträge kenne ich leider nicht. Sie sind aber nicht sehr hoch. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13208
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: News aus Frankreich

Beitragvon augenzeuge » 7. Oktober 2018, 15:47

Ich hab mich mal kundig gemacht. Und da sind mir große Unterschiede in der KV aufgefallen. Zu beachten sind dabei die recht hohen Selbstbehalte, weshalb viele Franzosen noch eine private Zusatzversicherung abschließen. Die Krankenversicherungsbeiträge werden in Frankreich im Wesentlichen vom Arbeitgeber getragen und sind einkommensabhängig. Der Arbeitgeber bezahlt einen Arbeitgeberanteil in Höhe von 13% des Lohns. Der Arbeitnehmer bezahlt seit dem 1. Oktober 2018 keinen Beitrag mehr.

https://www.ess-europe.de/krankenversic ... rankreich/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41577
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Klaus B. » 7. Oktober 2018, 16:31

Krankenversicherungsbeiträge, wo auch immer, sind aber auch nicht gerade ein erquickliches Thema für Sonntagnachmittag, denn nur einen Schritt weiter geht es um Gerechtigkeit...
Und dann wird´s wieder ungemütlich...

VG Klaus [hallo]
Einigkeit und Recht und Freiheit
Klaus B.
 
Beiträge: 9
Registriert: 4. Oktober 2018, 18:25
Wohnort: LK Prignitz

Re: News aus Frankreich

Beitragvon augenzeuge » 7. Oktober 2018, 16:54

Klaus B. hat geschrieben:Krankenversicherungsbeiträge, wo auch immer, sind aber auch nicht gerade ein erquickliches Thema für Sonntagnachmittag....

VG Klaus [hallo]


Wir sind ja nicht zum Spaß hier. Aber bitte....vielleicht wärs was für Montag. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41577
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Spartacus » 7. Oktober 2018, 17:21

Und da sind mir große Unterschiede in der KV aufgefallen.


Das ist in Frankreich wirklich ein Problem, da die Krankenkasse nur das nötigste bezahlt, sind fast alle Franzosen noch zusätzlich privat versichert.

Ist auch nicht das gelbe vom Ei. [shocked]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13208
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Klaus B. » 7. Oktober 2018, 18:20

Eigentlich meinte ich das Betrachten der gesamten Sozialgesetzgebung eines Landes, sonst entstehen Verzerrungen, die man für oder gegen eigene Argumente verdrehen könnte, wie es gerade passt.
Die demographische Situation eines Landes im Zusammenhang damit wäre außerdem recht hilfreich, aber ich denke, das ist hier alles bekannt.

VG Klaus [hallo]
Einigkeit und Recht und Freiheit
Klaus B.
 
Beiträge: 9
Registriert: 4. Oktober 2018, 18:25
Wohnort: LK Prignitz

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Ari@D187 » 7. Oktober 2018, 18:38

Ari@D187 hat geschrieben:Macron hat sich mal wieder bürgernah gegenüber Rentnern gegeben:
Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren

-> Link

Ari

Hat Macron also ggf. recht, wenn der französische Durchschnittsrentner unterm Strich viel mehr Rente erhält als der deutsche Rentner?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2963
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: News aus Frankreich

Beitragvon augenzeuge » 7. Oktober 2018, 18:42

Ari@D187 hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Macron hat sich mal wieder bürgernah gegenüber Rentnern gegeben:
Das Einzige, was man nicht machen darf, ist, sich zu beschweren

-> Link

Ari

Hat Macron also ggf. recht, wenn der französische Durchschnittsrentner unterm Strich viel mehr Rente erhält als der deutsche Rentner?

Ari


Nein, hat er nicht. Aber in 10 Jahren kann es so sein. Dann versteuern wir die Rente komplett.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41577
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: News aus Frankreich

Beitragvon Interessierter » 13. Oktober 2018, 07:24

Justiz verschärft Vorgehen gegen Le Pen

Zuerst ging es um den Vorwurf der Scheinbeschäftigung. Nun untersuchen französische Richter, ob sich die Rechtspopulistin Le Pen EU-Gelder in Millionenhöhe erschlichen hat.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/m ... 32980.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16535
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Vorherige

Zurück zu Die europäische Union

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste