AfD – Alternative für Deutschland

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 1. Oktober 2019, 08:41

Drohen Braunwesten in Deutschland? Wie die AfD versucht, mit dem Thema Klimaschutz Wähler zu gewinnen

Wenn die AfD, selbsternannte Alternative für Deutschland, immer noch nicht erkannt wäre als das, was sie ist – dann spätestens jetzt: Sie ist die für das demokratisch verfasste System gefährlichste Partei seit Jahrzehnten. Und die Gefahr geht nicht zurück, sondern schreitet fort. An der Spitze: Alexander Gauland als Geist des Ungeistes.

Immer sind es populäre Großthemen, die Gauland aufruft, um sie in bildungsbürgerlichem Gewand populistisch aufzuladen. Es begann (wobei nicht allein durch ihn) mit dem Kampf gegen den Euro als die Europa konstituierende Gemeinschaftswährung; das war gewissermaßen der erste Erfolg, wahrgenommen zu werden in konservativen Kreisen und darüber hinaus.

Eine ungeheure Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Aktuell geht es um die Klimapolitik. Gauland verordnet der AfD, sie streitig zu stellen, will sagen: gegen die anzutreten und anzureden, die darin das gegenwärtig größte Thema sehen und Zukunftsentwürfe daran knüpfen. Jedwede politische Korrektheit in Frage zu stellen aber ist das, womit Gauland und seine Gefolgsleute die AfD noch weiter wachsen lassen wollen. Das eint ihn auch mit den Flügel-Stürmern, den Rechtsaußen Andreas Kalbitz in Brandenburg und Björn Höcke in Thüringen.

So könnten sich Menschen zum Protest gerufen fühlen, die grundlegend veränderten Klimaschutz fürchten. Menschen, die darin eine Gefahr sehen, angefangen vom Finanziellen, nach dem Motto: Nur Privilegierte können sich das leisten. So werden dann keine Gelbwesten wie in Frankreich hervorgerufen, sondern, der AfD gemäß, Braunwesten. Was eine ungeheure Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt ist.

Gauland versucht, die CDU zu spalten

Damit nicht genug. Gauland versucht außerdem, die CDU zu spalten. Da sagt er im Blick auf Thüringen und CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring, von dem habe er nicht gedacht, dass der den Weg mitgehe, den Angela Merkel vorgebe. Gauland, der Mohring bürgerlich-konservativ nennt, fordert die Bürgerlich-Konservativen in der CDU auf, sich „endlich von der Kanzlerin zu emanzipieren“. Zur offenkundigen Revanche für – aus seiner Sicht – geringschätzige Behandlung in der CDU kommt, dass eine höhere Zahl Bürgerlich-Konservativer in der AfD deren rechtsradikalen Anstrich mildern soll. Außerdem tut der CDU jeder Verlust an Konservativen weh, weil er Stimmeneinbußen nach sich zieht.

Das ist klar anzusprechen, um die AfD und Gauland zu stellen. Sie macht in seinem Geist Politik: Nach der im Januar 2019 vorgelegten Studie werden ihm vom Verfassungsschutz „völkisch-nationalistische Gesellschaftsbilder“ vorgehalten. Und, dass er die Glaubwürdigkeit der parlamentarischen Demokratie „bewusst delegitimiert“.

https://www.tagesspiegel.de/politik/dro ... 70756.html

Dieser alternativlose, in Teilen vom Verfassungsschutz beobachtete " Haufen " fürchtet nicht den Klimawandel sondern den Klimaschutz. Na klar, zu etwas Anderem als Ängste zu schüren, ist man ja auch gar nicht fähig.... [bloed]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Rei » 1. Oktober 2019, 22:48

Trotz Verbot: Bautzener CDU macht AfD-Politiker zum Vize-Landrat
Die Spitze der CDU hat beschlossen, nicht mit der AfD zusammenzuarbeiten. Das scheint aber nicht überall im Land klar angekommen zu sein: In Bautzen wurde ein AfD-Politiker zum Vize-Landrat gewählt – mit den Stimmen der CDU. Der Fraktionsvorsitzende spricht von „normalen Vorgängen“.
Das scheint jedoch nicht überall in der Bundesrepublik angekommen zu sein. Im Bautzener CDU-Kreisverband augenscheinlich nicht. Denn: Im Kreistag wurde der AfD-Politiker Frank Hannawald zum stellvertretenden Landrat gewählt – mit Stimmen der CDU. Damit setzen sich die Christdemokraten über das Verbot aus Berlin hinweg. Darüber hatte die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 01187.html [laugh]
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2044
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 2. Oktober 2019, 07:30

Warum nur zum Vize? Die müssen Politik machen. Umso eher lachen die anderen. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 2. Oktober 2019, 10:02

augenzeuge hat geschrieben:Warum nur zum Vize? Die müssen Politik machen. Umso eher lachen die anderen. [grins]

AZ


Was denkst denn du warum man das noch auf Biegen und Brechen zu verhindern trachtet.
Weil da, erst mal auf kommunaler Ebene, niemand mehr lacht.
Bei guter Politik bleibt das nämlich dann im Hals stecken.
Echte Lachkasper von den anderen hatten und haben wir ja reichlich im Angebot.
[smile]
Da andere auch so eine coole Aufzählung haben, hier meine Ignor-Liste: Kumpel und Interessierter.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5464
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Kumpel » 2. Oktober 2019, 10:50

Anderen permanent Kompetenz abzusprechen ist die Kernkompetenz der AfD und offensichtlich
auch die der Knaller die sie wählen.
Ignorierte User: keine :)
Kumpel
 
Beiträge: 4451
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 2. Oktober 2019, 12:49

was für Spitzenpolitiker die AfD vorweisen kann, hat man ja bisher gesehen. Ist doch echt ne Lachnummer, wenns nicht so traurig wäre... ja genau, voll traurig, fragt den Steffen, der kennt sich mit Traurigkeit aus! [frown]

Die faulste und korrupteste Partei in Deutschland. Ach ja und die unmännlichste, meine Freunde. [laugh]
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4209
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Kumpel » 2. Oktober 2019, 13:15

Ja , ist echt traurig was aus Sachsen geworden ist , alles im Niedergang. [frown] [frown] [frown]
Ignorierte User: keine :)
Kumpel
 
Beiträge: 4451
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 2. Oktober 2019, 15:15

AkkuGK1 hat geschrieben: ja genau, voll traurig, fragt den Steffen, der kennt sich mit Traurigkeit aus! [frown]

Die faulste und korrupteste Partei in Deutschland. Ach ja und die unmännlichste, meine Freunde. [laugh]


[flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 2. Oktober 2019, 17:23

mein Humor ist nicht nuhr hier gefürchtet [hallo]
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4209
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 2. Oktober 2019, 18:14

Bioladen nimmt Produkte von AfD-Mann aus dem Sortiment – der Briefwechsel hat es in sich

Die Biokette "Biomare" aus Leipzig hat bestimmte Hirseprodukte aus dem Sortiment genommen. Die Begründung ist hoch politisch: Der Bioladen macht das, weil der Geschäftsführer des Hirseherstellers Mitglied der AfD ist. "Auslistung" nennt die Biokette das.

Über das harte Vorgehen der Biokette kann sich der Biomarktkunde auf einem Aushang im Leipziger Biomarkt informieren. Darin heißt es zusammengefasst: Die AfD leugnet den Klimawandel, der Inhaber der Hirseprodukte ist AfD-Funktionär, die Produkte widersprechen daher dem Prinzip der Nachhaltigkeit und haben deshalb keinen Platz im Biomarkt.

"Mit Ihrer Mitgliedschaft in der AfD geben Sie ein klares politisches und menschliches Statement ab. Sie stellen sich damit gegen die wichtigsten Ziele von Biomare. Sie machen sich selbst als ökologischer Unternehmer höchst unglaubwürdig. Dies macht uns eine weitere Zusammenarbeit mit Ihnen unmöglich. Wir listen daher Ihre Produkte aus unserem Sortiment aus."

https://www.watson.de/deutschland/afd/7 ... uer-diesen
"In ihrer verqueren Ideologie unterliegen sie folgendem Irrglauben: der AfD geht es um die Herabsetzung anderer Menschen vulgo Rassismus. Darum geht es der AfD mitnichten, wozu auch? Es geht um eine absolut natürliche (Wieder-) Entdeckung, Förderung und Unterstützung der EIGENEN IDENTITÄT. Naheliegenderweise deutscher Identität."

"Ihren Worten entnehme ich, dass sie auch sogenannte Flüchtlinge angestellt haben; herzlichen Glückwunsch! Bestimmt ein tolles Gefühl. Sie sind ein Guter! Haben sie irgendwann mal darüber nachgedacht, dass diese Leute in ihrem Land fehlen?"


Weiter.....
Bild
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Rei » 2. Oktober 2019, 19:44

Dresden - Erste Sitzung des neu gewählten Parlaments nach der Landtagswahl Sachsen 2019: Der Landtag hat jetzt einen Vize-Präsidenten der AfD: André Wendt (48). Der Berufssoldat wurde auf der konstituierenden Sitzung des Parlaments gewählt - aber er brauchte dafür drei Anläufe. Genau wie die dritte Vize-Präsidentin von den Linken.

Matthias Rößler (64, CDU, links) bleibt Präsident. André Wendt (48, AfD, rechts) ist neuer zweiter Vizepräsident.
Es war neben der Entscheidung über eine neue Geschäftsordnung (quasi die Arbeitsgrundlage des Parlaments) die wichtigste Aufgabe: Die Wahl der Präsidenten, die auch die Sitzungen leiten.
Zum Präsidenten wurde wieder Matthias Rößler (64, CDU) im ersten Wahlgang gewählt, erste Vize wurde erneut Andrea Dombois (61, CDU) - beide mit breiter Mehrheit. Dombois wollte eigentlich Rößler beerben, war aber fraktionsintern bei der Nominierung gescheitert.
Doch danach war es vorbei mit dem geräuschlosen Fortgang: Sowohl Wendt als auch Linke-Kandidatin Luise Neuhaus-Wartenberg (39) verpassten die in den ersten beiden Wahlgängen erforderliche absolute Mehrheit, im dritten reichte die einfache Mehrheit.
https://www.tag24.de/nachrichten/landta ... er-1234453
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2044
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 3. Oktober 2019, 05:53

Der CDU-Vorstand hatte Koalitionen mit der AfD ausgeschlossen, normale Parlamentsarbeit muss aber irgendwie wohl doch möglich sein, ist halt diese nervige Demokratie wo nicht jeder wählt wie er soll und da steht halt ins Parlament gewählten Parteien dieses und jenes zu.
Volkskammer ist seit 30 Jahren Geschichte, falls das irgendjemanden von den einzig wahren Demokraten entfallen sein sollte. [smile]
Da andere auch so eine coole Aufzählung haben, hier meine Ignor-Liste: Kumpel und Interessierter.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5464
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 3. Oktober 2019, 07:59

Zwei Frauen ermordet: Die AfD will dir diese Messer-Morde verschweigen

Es war eine schrecklich brutale Tat: In Göttingen stach am Donnerstag ein Mann zuerst auf eine Bekannte, der er am Arbeitsplatz aufgelauert hatte, ein. Anschließend hat er sie mit Brandbeschleuniger übergossen und angezündet. Als eine Kollegin zu Hilfe eilen wollte, griff er auch sie an. Beide Frauen überlebten die Angriffe nicht, die Kollegin verstarb am Samstag in Krankenhaus.

Mehrfach vorbestrafter Mörder, spektakuläre Flucht – Jedoch kein AfD-Sharepic, kein Hashtag zu Göttingen auf Twitter, der trendet. In den Kommentarspalten der Medienberichte finden sich keine wütenden Kommentare, die Kanzlerin Merkel oder ihre Politik beschuldigen. Stört diese Schreckenstat nicht das Sicherheitsempfinden? Ist es kein „Politikversagen“? Ist sie es nicht wert, einen Trauermarsch zu veranstalten oder eine Mahnwache abzuhalten? Offensichtlich nicht, da der Täter anscheinend keine dunkle Haut hatte.

AfD will dich manipulieren.

Die AfD erwähnt den Fall nicht, weil ihr deine Sicherheit oder die von Frauen allgemein völlig egal ist. Sie möchte einfach nur, dass du Schutzsuchende, Nichtdeutsche und Menschen mit anderer Hautfarbe hasst. Die AfD ist zutiefst rassistisch. Über den Bahnhofsschubser von Frankfurt wurde tagelang gesprochen, weil er eine dunkle Hautfarbe hatte.

Aktivisten haben sich alle Fälle angeschaut, in der die AfD Messerstechereien durch Migranten beklagt und insgesamt 564 Fälle überprüft. Die Fälle haben sie alle von der AfD-Website gesammelt. Die komplette Liste aller Fälle haben sie hier in einer Excel-Datei gelistet. Ihre Ergebnisse sprechen Bände.

87% aller Fälle sind falsch. Bei 310 Fällen handelt es sich überhaupt nicht um Messerstechereien. Und bei weiteren 178 Fällen fehlt eine Angabe über die Herkunft der Täter. Die AfD hat lediglich unterstellt, dass es sich um Nicht-Deutsche handele. Somit bleiben lediglich 76 Einzelfälle. Das heißt: Wenn die AfD den Messerangriff eines Migranten anprangert, ist es höchstwahrscheinlich falsch.

Doch selbst ohne die Lügen der AfD kann die AfD uns alle mit ihrer selektiven Darstellung verarschen. Deutschland ist 2018 zum zweiten Mal in Folge so sicher wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr (Quelle). Die Anzahl der Tatverdächtigen ist auf dem niedrigsten Stand seit 1992. Und ja, auch die tatverdächtigen Nichtdeutschen und Schutzsuchenden sind weniger geworden. Was soll man da noch sagen?

Die wahre Gefahr für Frauen: Ihre männlichen Partner

Die meisten Straftaten in Deutschland werden von Deutschen begangen. Deutsche mit „typisch deutschen“ Vornamen, für die Rassisten. Wer „unsere Frauen“ schützen will, der soll sich nicht von der AfD von den wahren Tätern ablenken lassen. Die Täter sind mehrheitlich Männer. Zu 70% sind es Deutsche, die Frauen schwere Gewalt antun. Fast zwei Drittel aller Täter sind Lebensgefährten oder Ehemänner, 37% ehemalige Partner. Allein im Jahr 2016 wurden fast 82.000 Frauen Opfer von einfacher oder schwerer Körperverletzung.

Wo sind die AfD-Demos gegen die tägliche häusliche Gewalt gegen Frauen?

Jede vierte Frau in Deutschland wird mindestens einmal im Leben Opfer von häuslicher Gewalt, 2016 waren 82.000 Frauen Opfer von Körperverletzung durch ihren Partner. 147 wurden letztes Jahr sogar von ihrem Partner getötet. Wenn sich die AfD wirklich für den Schutz der Frauen interessieren würde, würde sie sich für mehr Plätze in Frauenhäusern engagieren, nicht für mehr Abschiebungen.

Lass dich nicht von Rassisten verarschen

Wenn du kein Rassist bist, wenn du wirklich um die Sicherheit von Frauen besorgt bist, dann darfst du eben nicht auf die Manipulation der AfD hereinfallen. Wir brauchen endlich politische Stimmen, die sich für alle Frauen einsetzen, die Opfer von (sexualisierter) Gewalt werden. Nicht nur für diejenigen, deren Täter eine andere Hautfarbe hatte.

Im Gegenteil, wenn die AfD so tut, als sei Gewalt gegen Frauen ein Problem, das erst mit Flüchtlingen aufgetaucht sei, verharmlost sie teilweise jahrzehntelange Gewalt und zeigt ihren Unwillen, daran etwas zu ändern.

https://www.volksverpetzer.de/schwer-ve ... oettingen/

Da stellt sich immer wieder die Frage: " Was sind das nur für Menschen, die so einen verlogenen, rassistischen Haufen wählen "?
Daran ändert auch nichts die stupide Aussage, dass es durch angeblich nervige Wahlen geschah.

Rassist bleibt Rassist!
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 3. Oktober 2019, 18:09

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 4. Oktober 2019, 17:09

Nicht mal er als echter DDR Bürger begreift es.....

Egon Krenz: 'Es gibt nicht einen Grund, AfD zu wählen'


https://video.tagesspiegel.de/egon-kren ... ahlen.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 5. Oktober 2019, 07:30

augenzeuge hat geschrieben:Nicht mal er als echter DDR Bürger begreift es.....

Egon Krenz: 'Es gibt nicht einen Grund, AfD zu wählen'


https://video.tagesspiegel.de/egon-kren ... ahlen.html

AZ


Du wolltest mit "nicht mal er begreift es" doch nicht etwa andeuten das es doch Gründe gibt AfD zu wählen?
[wink]
Da andere auch so eine coole Aufzählung haben, hier meine Ignor-Liste: Kumpel und Interessierter.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5464
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 5. Oktober 2019, 07:58

Nein,wollte ich nicht. Wenn nichts so schlecht sein kann, um AfD begründend zu wählen, dann ist das sehr deutlich.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 5. Oktober 2019, 10:08

AfD unterstützt Anti-Greta-Aktivisten

Die AfD setzt aufs Klima-Thema: Die Rechtspopulisten fischen bei den Kritikern der Aktivistin Greta Thunberg nach Stimmen - und werben nach SPIEGEL-Informationen für die Online-Protestgruppe "Fridays for Hubraum".

Nun bekommt die umstrittene, geschlossene Facebook-Gruppe Unterstützung von der AfD-Spitze. Der Parteivorsitzende Jörg Meuthen sagte dem SPIEGEL: "'Fridays for Hubraum' ist eine logische und vernünftige Reaktion gegen den ideologischen Irrsinn der Ökoaktivisten." Zuvor hatte die neue sächsische AfD-Fraktion die Gruppe bei Facebook beworben.

Die Gruppe "Fridays for Hubraum" wurde Ende September gegründet. Vorige Woche hatten die Macher um den Autotuner Christopher Grau sie zeitweilig geschlossen, da es darin zu Mordaufrufen und Vergewaltigungsfantasien gegen Thunberg gekommen war.

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 89958.html

Auch das die Alternativlosen eine solche Gruppe unterstützen, wird die angeblich so intelligenten Wähler dieser Gruppe nicht davon abhalten, diese zu wählen. Das tut schon richtig weh... [flash]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 9. Oktober 2019, 11:44

AfD-Video - Fragwürdige Thesen über Solar- und Windanlagen

Zerfetzte Vögel, zuckende Tierleichen, abgeräumte Wälder: In einem Video prangert die AfD an, dass Wind- und Solaranlagen massive Schäden in der Natur anrichten würden. Was ist an den Vorwürfen dran?

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... k-101.html

Übertreiben, Ängste schüren und Lügen brauchen die Alternativlosen zur Existenzerhaltung!
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 9. Oktober 2019, 12:38

Affen für Deutschland...
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4209
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Kumpel » 9. Oktober 2019, 14:23

Grenzwolf62 hat geschrieben:
Du wolltest mit "nicht mal er begreift es" doch nicht etwa andeuten das es doch Gründe gibt AfD zu wählen?


Klar gibt es Gründe AfD zu wählen , die liegen allerdings eher in der Kompensation eigener Defizite.
Ignorierte User: keine :)
Kumpel
 
Beiträge: 4451
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 12. Oktober 2019, 08:02

Björn Höcke, Spitzenkandidat der AfD in Thüringen, schrieb bereits kurz nach dem Anschlag bei Twitter: „Mit großer Bestürzung habe ich von dem Terroranschlag in Halle erfahren. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer dieses völlig wahnhaften Verbrechens. Was sind das nur für Menschen, die anderen Menschen so etwas antun?!“

Die Antwort war eindeutig....

Auf Höckes Frage „Was sind das nur für Menschen, die anderen Menschen so etwas antun?!“ haben die meisten Nutzer eine eindeutige Antwort:

„Es waren deine Gesinnungsgenossen, und die deiner Partei“„Das kann ich dir sagen, Bernd. Es sind die Menschen, die der Ideologie eurer AfD einen "Dienst erweisen" wollen, denen eure verbale Hetze Ansporn und Aufruf ist, Worte in Taten umzusetzen.“„Ich kann mir gut vorstellen, das Sie diese Worte mit einem diabolischen Lächeln geschrieben haben. Sie sind ein Heuchler ersten Grades.“„Ich denke, das kann man schon jetzt sagen: Leute wie du! Rassisten, Nazis, Menschenverachter...“
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon pentium » 12. Oktober 2019, 09:06

Dresden: OB Hilbert muss Facebook-Eintrag über AfD löschen
https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Dresden muss AfD-kritischen Facebook-Post von Oberbürgermeister löschen | MDR.DE
https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dres ... d-100.html

„Die AfD ist ein schädliches Element für Dresden“

Das Gericht sah in dem Satz einen Verstoß gegen das Neutralitätsgebot des Stadtoberhauptes
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28800
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 12. Oktober 2019, 09:22

pentium hat geschrieben:Dresden: OB Hilbert muss Facebook-Eintrag über AfD löschen

„Die AfD ist ein schädliches Element für Dresden“

Das Gericht sah in dem Satz einen Verstoß gegen das Neutralitätsgebot des Stadtoberhauptes


Da beißt sich die Meinungsfreiheit mit seiner Dienstpflicht. Hätte er gesagt, "sie agiert ständig wie ein schädliches Element", wäre nichts passiert. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 12. Oktober 2019, 10:21

Dabei schadet diese Gruppierung der Alternativlosen, nicht nur Dresden sondern ganz Deutschland.

Bild
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon pentium » 12. Oktober 2019, 11:09

Wegen Wahlliste in Sachsen - AfD legt Einspruch gegen Landtagswahl ein
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/la ... n-100.html
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28800
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 15. Oktober 2019, 12:41

21 Aussagen, die zeigen, wie rechtsradikal die AfD wirklich ist

So viele faschistische Aussagen

Ich habe lange gegen die „Nazi-Keule“ argumentiert. Aber Stück für Stück hat sich die AfD immer weiter rechtsextremen Gedankenguts und faschistischer Ideologie angenähert und Personal befördert, dass dieses vertritt. Natürlich ist die AfD keine Neuauflage der NSDAP. Aber NS-Verherrlichung und -verharmlosung wird in diesen Kreisen in ungeahnter Weise betrieben. Und das geht schon lange über Einzelfälle hinaus, wie diese lange Liste zeigt.


1. Den Begriff „Völkisch“ wieder positiv besetzen

Vor der Bundestagswahl erklärte die ehemalige Vorsitzende der AfD, Frauke Petry, den Begriff „völkisch“ wieder „positiv besetzen“ wollen. Auch Björn Höcke und André Poggenburg bemühen sich um eine Rehabilitierung des Wortes. Laut Duden bedeutet „völkisch“ „nationalsozialistisch, in der rassistischen Ideologie des Nationalsozialismus“. Die AfD versteht dahinter ein ethnozentristisches Verständnis des deutschen Volkes auf Basis von Abstammung, die nicht der Verfassung entspricht.

2. „Stolz“ auf die Wehrmacht sein


Alexander Gauland möchte wieder „stolz […] sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“ – Einschließlich Kriegsverbrechen und Angriffskriege und zig Millionen Toten. Pure Verharmlosung des Nationalsozialismus.

3. Der „Vogelschiss“

Ebenfalls Alexander Gauland verharmloste den Nationalsozialismus weiter durch seine Bezeichnung der NS-Diktatur als „Vogelschiss in der deutschen Geschichte“. Für beide Aussagen wurde er wegen Volksverhetzung angezeigt.

4. „Erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“

Thüringens AfD-Chef, Bernd Höcke,hat in Dresden eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ gefordert, was ebenfalls heißt, die Zeit des Nationalsozialismus positiv zu betrachten, was man aus seiner Rede auch einfach herauslesen kann. Wieder Verherrlichung von Nazis.

5. „Denkmal der Schande“

Die absichtliche Doppeldeutigkeit, mit der Höcke das Holocaust-Denkmal in Berlin bezeichnet hat, wird ihm als antisemitisch ausgelegt. Er behauptet, er habe den Holocaust mit der „Schande“ gemeint, der Kontext seiner Rede lässt das jedoch nicht vermuten.

6. „Tausendjährige Zukunft“

Wieder eine direkte Kopie nationalsozialistischer Sprache durch Höcke: „Ich will, dass Magdeburg und dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit haben. Ich will, dass sie noch eine tausendjährige Zukunft haben, und ich weiß, ihr wollt das auch“.

7. Hitler „nicht absolut böse“

Und noch ein Höcke, der explizit nicht aus der Partei wegen seiner Einstellung geworfen wurde: Er sagte in einem Interview, dass es „ein Problem“ sei, dass „Hitler als absolut böse dargestellt wird“, und dass es nicht so „Schwarz und Weiß“ sei. Insbesondere im Kontext seiner vielen anderen Aussagen ist es wieder eine Verharmlosung und Relativierung Hitlers und des Dritten Reiches.

8. & 9. Rassistische Aussagen Maier, Gauland

AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier hat Noah Becker als “ kleinen Halbn*ger“ bezeichnet. Gauland hat Nationalspieler Boateng rassistisch beleidigt und gesagt, die Deutschen empfänden ihn als „fremd“ und wollen ihn „nicht als Nachbarn“ haben.

10. Nazi-Sprache: „Parasiten“

Thomas Göbel von der AfD sagte in Hinblick auf Ausländer, dass Deutschland „unter einem Befall von Schmarotzern und Parasiten“ leide, die dem deutschen Volk „das Fleisch von den Knochen fressen“. Im Nationalsozialismus wurden Juden regelmäßig als „Parasiten“ bezeichnet.

11-13. Kein Unterschied zur NPD

Auch Dubravko Mandic, Listenkandidat der AfD, gab zu, dass die AfD und die NPD sich nicht groß unterscheiden. „Von der NPD unterscheiden wir uns vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützer-Umfeld, nicht so sehr durch Inhalte.“ Barack Obama bezeichnete er auch als „Quotenn*ger“. Höcke nahm die rechtsextreme NPD ebenfalls in Schutz, Jens Maier sagt über die Partei, dass sie die einzige Partei sei, „die immer entschlossen zu Deutschland gestanden hat“. Alle Parteiausschlussverfahren gegen diese Personen scheiterten.

Weiter geht es hier:
https://www.volksverpetzer.de/analyse/nazis-in-afd/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 15. Oktober 2019, 18:19

Kann gar nicht verstehen warum die so rassistisch rüber kommen... Affen für Deutschland! Meine Freunde!

Liebste Grüße, eure Bernadette
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4209
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 15. Oktober 2019, 18:49

Sie entlarven sich immer wieder selbst....
Der AfD-Landtagsabgeordnete und Leipziger Stadtrat Roland Ulbrich sorgt hingegen mit Äußerungen zum Terroranschlag in Halle für Empörung. "Was ist schlimmer, eine beschädigte Synagogentür oder zwei getötete Deutsche?", fragte er auf seiner Facebook-Seite am Tag nach dem Terroranschlag. Nach Auffassung des Anwalts für Strafrecht stellt der Angriff auf die Synagoge kein Tötungsdelikt dar.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52611
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 16. Oktober 2019, 14:13

Junge Gemeinde Jena verklagt Höcke

Björn Höcke schrieb wohl als „Landolf Ladig“ für NPD-Blätter. Er aber behauptet, Ladig sei aus der Jungen Gemeinde Jena. Die klagt jetzt.

Die Junge Gemeinde in Jena verklagt den Thüringer AfD-Politiker Björn Höcke. In dem Rechtsstreit geht es um die Frage, wer hinter dem Pseudonym „Landolf Ladig“ steckt. Unter diesem Namen wurden ab 2011 Artikel für die NPD-Blätter Volk in Bewegung und Eichsfeld-Stimme verfasst.

Der Soziologe Andreas Kemper hat in den vergangenen Jahren mit einer Indizienkette eindrucksvoll belegt, dass mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Höcke hinter diesem Pseudonym steckt. Zu seinen Belegen gehören über ganze Passagen wortgleiche Formulierungen, Höcke und Ladig verwenden zudem selten genutzte Begriffe wie „Homöostase“ oder „Perturbation“. Auch wird in einem der Artikel das Wohnhaus Höckes in Bornhagen, einem Dorf im Nordwesten Thürigens, detailliert beschrieben. Herausgeber der rechtsextremen Blätter ist Thorsten Heise, Vizechef der NPD. Er wohnt wenige Kilometer entfernt und ist mit Höcke gut bekannt.

Der Bundesvorstand der AfD übernahm Kempers Argumentation 2017 weitgehend, als er unter Leitung der ehemaligen Partei-Chefin Frauke Petry ein Parteiausschlussverfahren gegen Höcke auf den Weg brachte. Auch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist der Ansicht, „dass in der Gesamtschau eine Identität zwischen ‚Ladig‘ und Höcke (…) nahezu mit Gewissheit anzunehmen ist“.

Höcke, den man mit richterlichem Segen inzwischen als „Faschisten“ bezeichnen darf, aber bestreitet das weiter. Eine eidesstattliche Versicherung, zu der er von seiner eigenen Partei schon vor Jahren gedrängt wurde, lehnt er allerdings ab. Auch hat er bislang nicht dagegen geklagt, wenn behauptet wurde, dass er Ladig sei.

https://taz.de/Streit-um-Landolf-Ladig/!5634225/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19300
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast