AfD – Alternative für Deutschland

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 6. August 2018, 09:15

Nachstehend ein Beitrag aus dem Januar dieses Jahres, der auch deutlich macht, warum Anhänger der Rechtspopulisten versuchten Till Schweiger bei Ullrichs Ausraster zum Buhmann zu machen [denken]

Die aaarme AfD… (schluchz)

Bild

Es ist schon schlimm: Die Einheitsfront aus Lügenpresse, Altparteien, Justiz und Polizei unterdrücken die derzeit einzige wahre freiheitliche Partei Deutschlands, die Alternative für Deutschland. Seit vorgestern wird wieder mal Zensur angewandt, die deutschen Recken dürfen nicht mehr sagen, was man ja wohl noch sagen dürfen muss. So jedenfalls die Lesart der Rechtsextremisten.

Da werden Tweets der AfD-Funktionärin Beatrix Storch gelöscht, nur weil sie am Montag Flüchtlinge pauschal als “barbarische, muslimische, gruppenvergewaltigende Männerhorden” bezeichnete. Anlass war, dass die Kölner Polizei eine Pressemitteilung in mehreren Sprachen verfasst hatte, unter anderem auf Arabisch. Nicht nur der Twitter-Account der Störchin war daraufhin für 12 Stunden gesperrt, sondern sie bekam auch eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung ein – ebenfalls von der Kölner Polizei.

Da ging das Geheule der Schein-Alternativen erst richtig los. Alice Weidel, AfD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, jammerte: “Unsere Behörden unterwerfen sich importierten, marodierenden, grapschenden, prügelnden, Messer stechenden Migrantenmobs” und handelte sich damit ebenfalls diverse Strafanzeigen ein.

Der AfD-Vorsitzende Kamerad Alexander Gauland sprach von Zensur und Methoden wie in der DDR.

Es ist immer das Gleiche: Funktionäre der Partei machen rassistische oder rechtsextreme Sprüche und stellen sich dann als Opfer hin, wenn man ihren braunen Dreck nicht durchgehen lässt.

Zum Beispiel der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier, Richter am Landgericht Sachsen. Er bezeichnet Noah Becker (Sohn von Boris Becker) gestern als “kleinen Halbneger”. Schauspieler Til Schweiger reagierte mit “Jens Maier, du bist ein widerlicher Drecksack”.

Ja, brauner Müll hat in der Öffentlichkeit nichts zu suchen und es ist richtig, ihm etwas entgegen zu setzen. Dass Hetze nicht veröffentlicht werden darf, ist gut so, obwohl es noch viel zu selten passiert. Aus diesem Grund werden auch so manche Kommentare hier nicht freigeschaltet bzw. einige E-Mails nicht veröffentlicht. Darüber können sie sich nun auch wieder beklagen.
Wenn Rassisten und Nazis Gegenwind bekommen, jammern sie, dass man sie unterdrückt, zensiert. Das ist weinerlich, lächerlich und ich bin mir sicher, dass dieses Gejammer dem “Führer” nicht gefallen hätte!

https://www.berlinstreet.de/15195
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 6. August 2018, 12:32

Geil, die Post geht wieder voll ab, zumindest Langeweile war gestern.
Am geilsten ist dazu noch wenn sich jemand der naturgemäß herzerfrischend freundlich und aufgeschlossen rüber kommt sich gemüßigt fühlt jemanden als widerlichen Drecksack zu betitulieren.
[wink]
Aber langsam scheinst du etwas zu schwächeln, was du da mühsam aus dem Netz gefischt hast ist doch älter als die Greifensteine, daran wurde sich doch schon lange voll genüsslich woanders abgearbeitet.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 6. August 2018, 12:56

nun, das ist doch der Maier doch. Genau wie der Höcke. Da ist die Wortwahl eigentlich noch viel zu freundlich.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2960
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon steffen52 » 6. August 2018, 19:21

Grenzwolf62 hat geschrieben:Geil, die Post geht wieder voll ab, zumindest Langeweile war gestern.
Am geilsten ist dazu noch wenn sich jemand der naturgemäß herzerfrischend freundlich und aufgeschlossen rüber kommt sich gemüßigt fühlt jemanden als widerlichen Drecksack zu betitulieren.
[wink]
Aber langsam scheinst du etwas zu schwächeln, was du da mühsam aus dem Netz gefischt hast ist doch älter als die Greifensteine, daran wurde sich doch schon lange voll genüsslich woanders abgearbeitet.

Wenn es nicht so traurig wäre was so ein gewisser User schreibt, müsste man darüber lachen, er begreift die Lage wie sie hier ist in Deutschland überhaupt nicht mehr, vor allem warum und
weshalb die AfD so stark wurde ! Ihn das zu erklären ist zwecklos, er begreift einfach nicht und freut sich noch darüber das diese CDU- Regierung und Co. so weiter machen. Wer was anderes dazu sagt
ist bei ihm braun, Nazi u.s.w.. Durch solche schlauen Gutmenschen geht es weiter, bis alles dann endlich den Bach runder ist. [frown] Mit anderen Meinungen setzt er sich nicht auseinander.
Eigentlich sinnlos auf seine Beiträge zu antworten, Andreas!!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4051
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 6. August 2018, 21:51

Steffen, falls du mich meinst, falscher könntest du gar nicht liegen.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2960
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon steffen52 » 7. August 2018, 10:47

AkkuGK1 hat geschrieben:Steffen, falls du mich meinst, falscher könntest du gar nicht liegen.

Nein Akku, Dich meine ich nicht!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4051
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 7. August 2018, 11:38

steffen52 hat geschrieben:
AkkuGK1 hat geschrieben:Steffen, falls du mich meinst, falscher könntest du gar nicht liegen.

Nein Akku, Dich meine ich nicht!!! [hallo]
Gruß steffen52

Ein Tipp, schreibt doch wen ihr meint. Oder habt ihr Angst vor der Antwort? Zumindest fühlt sich dann nicht der Falsche angesprochen. [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 7. August 2018, 14:41

im Nachhinein schien es mir auch logischer, das der Interessierte gemeint sein könnte.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2960
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 7. August 2018, 15:09

Aber der reagiert auf seinen sich permanent wiederholenden Unsinn nicht oder kaum..... [flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 8. August 2018, 16:02

Im Herbst 2015 sollen sich Hans-Georg Maaßen und Frauke Petry mehrfach getroffen haben.

"Petry und Maaßen mögen sich. Jedenfalls habe ich wahrgenommen, dass sie ihn mochte", sagte Schreiber.
[shocked]

Angeblich wurde erörtert, wie die AfD der Beobachtung entgehen kann....

Hat der Vorsitzende des Bundesverfassungsschutzes, Hans-Georg Maaßen, der AfD Tipps gegeben, wie die Partei einer Beobachtung durch den Inlandsgeheimdienst entgehen kann? In der Affäre um die Verbindung zwischen Maaßen und der damaligen Parteichefin Frauke Petry steigt der Druck auf den Geheimdienstchef. Nach Schilderungen der ehemaligen AfD-Funktionärin Franziska Schreiber haben sich Petry und Maaßen im Herbst 2015 mehrfach getroffen. Maaßen soll Petry dabei signalisiert haben, dass die Partei Gefahr laufe durch den Verfassungsschutz beobachtet zu werden und ihr gesagt haben, was sie tun müsse, um das zu verhindern.

In ihrem Buch "Inside AfD" berichtet Schreiber über die Treffen und Absprachen. Vergangene Woche hat Maaßen die Vorwürfe zurückgewiesen. Grundsätzlich führe die Leitung des Geheimdienstes "Gespräche im parlamentarischen Raum", etwa über die Sicherheitslage, die Gefährdung von Parteipolitikern oder Übergriffe auf Parteieinrichtungen. Eine Beratung hinsichtlich einer Beobachtung habe jedoch nicht stattgefunden, stellte Maaßen klar und widersprach damit Schreibers Ausführungen in ihrem Buch.

Doch Schreiber legt nun nach und versichert in einer eidesstattlichen Erklärung, die n-tv.de vorliegt, dass alle Aussagen hinsichtlich beratender Gespräche richtig seien.


https://www.n-tv.de/politik/Bekam-die-A ... 63776.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Zicke » 8. August 2018, 16:08

augenzeuge hat geschrieben:In ihrem Buch "Inside AfD" berichtet Schreiber über die Treffen und Absprachen.



man muss sein Buch immer bewerben.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4166
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 8. August 2018, 16:34

Insiderin Franziska Schreiber packt nach vier Jahren in der AfD aus »Keiner ist so gefährlich wie Gauland

Franziska Schreiber (27) war vier Jahre lang in der AfD. Jetzt will sie über das wahre Gesicht der Rechtspopulisten aufklären.
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 8. August 2018, 17:26

Ich war auch in der AfD, warum sollte ich jetzt irgendwie auspacken?
Man wird doch nicht gezwungen einzutreten, das sucht man sich doch aus.
Da hat sich diese Dame halt selber das falsche ausgesucht, eigene Dummheit.
Gut, gegenüber diesem Mädelchen bin ich ein Methusalem, ich weiß da wohl eher was ich so mache und muss dann nicht sinnentleert nachtreten.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Spartacus » 8. August 2018, 17:38

Der alten AfD unter Lucke, wäre ich auch beinah beigetreten. Klarer Anti Euro Kurs, kluge Menschen in ihren Reihen. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13214
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Volker Zottmann » 8. August 2018, 18:48

Spartacus hat geschrieben:Der alten AfD unter Lucke, wäre ich auch beinah beigetreten. Klarer Anti Euro Kurs, kluge Menschen in ihren Reihen. [hallo]

Sparta

Brauchst ja nur mal ab Seite 1 zu lesen (2013) Mir hatten die Ideen auch gefallen. Lies mal all unsere Gedanken vor 5 jahren. Und? Unter "alternativlos" (Merkel) ist das damalige Desaster zum Drama geworden.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13846
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 8. August 2018, 20:21

Hab mal ein wenig gestöbert.
Whow, ist ja ein ganz schön dicker Wälzer mit Inside AfD und die Haupterkenntnis ist dann Gauland ist gefährlich.
Mal ganz ehrlich, das Mädel will gerne paar Bücher verkaufen, wenns klappt ist das doch okay.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon steffen52 » 8. August 2018, 20:47

Eigentlich egal welcher Partei wer auch immer ausgetreten ist, danach wird immer von dem ehemaligen Mitglied schlaue Sprüche geklopft. [denken]
Dazu möchte die Dame um die es geht ja auch Geld verdienen mit ihren Buch, das sie nun auf Käufer von einem gewissen Klientel hofft ist es klar das
da nur von ihr versucht wird sie runder zu machen!!!!!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4051
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 9. August 2018, 06:41

Steffen rund kommt von Kreis, runter von abwärts. Ist nicht böse gemeint.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2960
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 10. August 2018, 09:00

Die AfD freut sich über Farbspray-Attacke

Mit lila Farbe sprayte ein Unbekannter "Flunker-TV" an das ARD-Hauptstadtstudio. Die AfD, sonst empört über Attacken gegen ihre Büros, findet das prima.

Die AfD empört sich regelmäßig, wenn ihre Parteibüros beschmiert oder auf andere Weise verunziert werden. Zuletzt beispielsweise in Sachsen, wo Ende Mai das Dresdner Büro des Landesvorsitzenden Jörg Urban mit roter Farbe beschmiert wurde. "Nicht nur ganz Berlin hasst die AfD", sprayte ein Unbekannter an die Fassade. Urban wetterte, es habe sich um einen "feigen, linksextremistischen Anschlag" gehandelt. Sein Fraktionskollege André Wendt forderte, den sächsischen Innenminister Roland Wöller (CDU) auf, "endlich alle linksextremistischen Biotope in Sachsen trockenzulegen und mit drastischen Strafen gegen diese Demokratiefeinde vorzugehen".

Diese Woche nun lief es umgekehrt: Ein oder mehrere Unbekannte sprayten mit lila Farbe "Flunker-TV" an die Fassade des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin. In Kreisen der AfD gab es unverhohlene Freude über die Schmiererei. Sie scheint gut in den Kram der Partei zu passen, die die öffentlich-rechtlichen Programme regelmäßig scharf als "GEZ-Medien" attackiert und deren Vertreter auch schon von Parteitagen und anderen AfD-Veranstaltungen ausgeschlossen hat.

https://www.tagesspiegel.de/medien/flun ... 97216.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon AkkuGK1 » 10. August 2018, 14:36

Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2960
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 11. August 2018, 09:10

AfD will gegen eigene Unterstützer klagen

Ein dubioser Verein hat die AfD im Wahlkampf mit teuren Kampagnen unterstützt. Aus Angst vor Strafen wegen illegaler Finanzierung will die Partei ihre Unterstützer nun offenbar verklagen.

Die Alternative für Deutschland (AfD) will offenbar aus Angst vor Strafen wegen illegaler Parteienfinanzierung gegen eine Unterstützerorganisation klagen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Der "Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten" hatte auf Bundes- und Landesebene mit Kampagnen für die AfD geworben. Die Parteiwerbung mit Slogans wie "Franz Josef Strauß würde AfD wählen" hat mehrere Millionen Euro gekostet.

Der Verein wird aus undurchsichtigen Quellen unterstützt und soll unter anderem Verbindungen zu Alice Weidel und Alexander Gauland pflegen: Beide traten bereits mit dem Vereinsvorsitzenden David Bendels auf.

Enge Verflechtungen zwischen Partei und Verein


Dem aktuellen Bericht der "SZ" zufolge soll der Verein nicht auf die Abmahnung reagiert haben, deshalb soll es nun zu einer Unterlassungsklage kommen. "Wir haben im Bundesvorstand abgestimmt, dass wir jetzt klagen, die Klageschrift ist in Vorbereitung und kommt", zitiert die Zeitung den AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen.

Eine weitere Bekanntschaft lässt jedoch an der Ernsthaftigkeit der Klageabsicht zweifeln: Meuthen und der Chef der Werbeagentur des Vereins, Alexander Segert, sind privat befreundet. Laut "SZ"-Informationen hat Meuthen diese Widrigkeiten in einer E-Mail erläutert. "Wir müssen hier glaubhaft sein", schreibt er laut der "SZ" an die Rechtsanwälte und seine Partei-Kollegen, andernfalls "wird man uns unterstellen, wir wollten das tatsächlich gar nicht durchsetzen."

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 22689.html

[denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 11. August 2018, 09:44

Was für ein Aufreger, aber es ist ja Sommer.
Wenn jemand unautorisiert dein Logo verwendet, bleibt eigentlich am Ende nur eine Klage.
Um mal ganz einfach die hohe Anzahl an verwendeten Worten auf den Punkt zu reduzieren.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 11. August 2018, 12:16

Seltsam was du als Hauptproblem der AFD erkannt haben willst? [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 11. August 2018, 12:24

Interessierter hat geschrieben:Seltsam was du als Hauptproblem der AFD erkannt haben willst? [denken]


Ich soll jetzt ein Hauptproblem der AfD erkannt haben?
Wie kommst du denn als der Haupt-AfD-Problemerkenner auf den Trichter?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon augenzeuge » 11. August 2018, 16:06

AfD als Protest wählen kann gefährlich werden....

https://news.google.com/articles/CBMimg ... id=DE%3Ade
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 11. August 2018, 16:35

Was das Mädelchen alles erzählt um ihr Büchlein zu promoten, da würde ich mal in Bezug auf den Wahrheitsgehalt eine gewisse Vorsicht walten lassen.
Und das man als Inhaber nicht so prädestinierter Ämter in einer regionalen Sparte einer Partei nun soo den Einblick auf die höhere Führungsebene im Bund hat ist doch Unfug und das weiß eigentlich jeder.
Wasser auf die Mühlen der Edeldemokraten ist es aber auf jeden Fall.
Drum wird auch dieses kommerzielle Buchprojekt nun überall als die Entlarvung schlechthin platziert .
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 12. August 2018, 09:04

AfD-Schmutzwäsche - Bad Vibes im Mailverkehr

Nach Kritik an Nazi-Äußerungen aus Niedersachsen gängeln die eigenen Leute den Hamburger AfD-Fraktionsvorsitzenden. Jetzt will er nicht mehr.

HAMBURG taz | Der nächsten Bürgerschaft wird Jörn Kruse nicht mehr angehören: Bei der Wahl 2020 will der AfD-Fraktionsvorsitzende nicht mehr kandidieren. Zuletzt lief es schlecht für den früheren Professor für Volkswirtschaftslehre. Am vergangenen Montag hatte der AfD-Landesvorstand beschlossen, ein Parteiordnungsverfahren mit dem Ziel der Abmahnung gegen Kruse einzuleiten. Der Grund dafür sind seinen Äußerungen zu rechtsextremen Entwicklungen in der Partei.

In einer E-Mail an Parteifreunde hatte Kruse der Bundesführung um Jörg Meuthen und Alexander Gauland vorgeworfen, sich nicht ausreichend von rechtsextremen Bestrebungen abzugrenzen. Der Anlass des Vorwurfs waren die Aussagen des Landesvorsitzenden der Jungen Alternative Niedersachsen, Lars Steinke, über den Hitler-Attentäter Claus Schenck Graf von Stauffenberg. In einem nicht öffentlichen Facebook-Eintrag hatte Steinke Stauffenberg als „Verräter“ bezeichnet. Das gescheiterte Attentat sei bloß ein „beschämender Versuch eines Feiglings“ gewesen, „die eigene Haut vor den kommenden Siegern zu retten“.

„So reden Nazis“

„So reden Nazis“, schrieb Kruse dazu in der E-Mail und beklagte das Fehlen einer schnellen Distanzierung durch die Parteiführung. Via Twitter äußerte sich zwar Gauland mit den Worten „Stauffenberg ist ein Held der deutschen Geschichte“ und legte einen Parteiausschluss Steinkes nahe. Doch für Kruse reichte die Äußerung nur einer Führungsperson nicht und kam offenbar auch zu spät. Der Bundesbeschluss, ein Ausschlussverfahren gegen den Jung-­AfDler einzuleiten, erfolgte auch erst nach Steinkes Äußerung.

Genug ist genug, dachte sich offenbar derweil der Hamburger Vorstand und beschloss einstimmig das Verfahren gegen Kruse. Denn, so der AfD-Landesvorsitzende und stellvertretende Fraktionschef Dirk Nockemann, Kruse stelle „ständig öffentlich die eigene Partei auf dem ungebremsten Weg nach rechtsaußen dar“. Dies entspreche nicht den Tatsachen, sagt Nockemann.

http://www.taz.de/AfD-Schmutzwaesche/!5524391/

Dabei hat doch der Herr Kruse einfach nur die Wahrheit gesagt.... [wink]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. August 2018, 09:24

Eine lebendige innerparteiliche Diskussion.
Findet in "Volksparteien" ja nicht mal mehr ansatzweise statt, dort werden hauptsächlich nur noch Machtworte ausgesprochen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Interessierter » 12. August 2018, 09:52

Grenzwolf62 hat geschrieben:Eine lebendige innerparteiliche Diskussion.
Findet in "Volksparteien" ja nicht mal mehr ansatzweise statt, dort werden hauptsächlich nur noch Machtworte ausgesprochen.


Soso und was findet derzeit gerade in SPD und CDU/CSU statt? Um den Wahrheitgehalt deiner Aussage darzustellen, finde ich keine, den Forenregeln entsprechenden Worte... [flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16544
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: AfD – Alternative für Deutschland

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. August 2018, 09:59

Interessierter hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Eine lebendige innerparteiliche Diskussion.
Findet in "Volksparteien" ja nicht mal mehr ansatzweise statt, dort werden hauptsächlich nur noch Machtworte ausgesprochen.


Soso und was findet derzeit gerade in SPD und CDU/CSU statt? Um den Wahrheitgehalt deiner Aussage darzustellen, finde ich keine, den Forenregeln entsprechenden Worte... [flash]


Ich kann dir deine Frage was gerade in der SPD und der CDU an erfrischend offener innerparteilicher Diskussion stattfindet nicht so recht beantworten.
Die SPD ist erst einmal befriedet durch die Kürung der völlig unbelasteten Nahles zur Vorsitzenden und in der CDU verkündet das Anhängsel von Frau Merkel halt Machtworte.
Diesen lächerlichen kurzen Aufstand vom Horscht nimmst du wohl tatsächlich als Richtungsdiskussion wahr?
Den hat die Schneekönigin in bewährter Art schön schnell wieder auf Richtung gebracht.
Aber wenn du in den Parteien aktuell erfrischende Richtungsdiskussionen gefunden hast ist das doch schön.
Wegen deiner Sorge um die Forenregeln, komm, immer frei raus mit der Meinung, wir sind doch hier nicht in der DDR, oder in der CDU [wink]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2578
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

VorherigeNächste

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste