lachen erwünscht

Die Ecke für dies und das...

Re: lachen erwünscht

Beitragvon augenzeuge » 9. November 2018, 20:01

Sparta, etwas nicht nur für dich.....nur auf den braunen Button drücken. [grins]

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr ... n-100.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42575
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: lachen erwünscht

Beitragvon andr.k » 10. November 2018, 21:16

Gehirne sind seltsame Wesen. [grins]



[flash]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3207
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: lachen erwünscht

Beitragvon Volker Zottmann » 13. November 2018, 10:46

Hier mal ein weitere wahre Geschichte aus den Siebzigern...

Das passierte in der Straße "Alter Topf" in QLB:

Ich wollte doch nur…

Die nach mit Geborene, nennen wir sie Elli, war in der Lehre in einem großen Quedlinburger Betrieb. Dort wurde am Fließband gearbeitet. Die Frauen stellten den größten Teil der Belegschaft. Irgendwann reichten einige Kolleginnen Bilder von “Schönlingen” herum. Elli steuerte auch ein schnuckeliges Bild bei, eins mit meinem unwiderstehlichen Konterfei.
Eine “Braut” begeisterte sich. “Ach ist der niedlich, ach ist der schön”, nun gut, wo sie recht hat hat sie recht …!
“Kannst du mir den mal vorbeischicken?” richtete sie die Frage an Elli. Die erwiderte mit einem Augenzwinkern, dass es kein Problem sei, da ich derzeit keine Freundin hätte aber reichlich Zeit und obendrein gerne übte …
Mit dieser Antwort hatte Frau O. wohl nicht gerechnet. Spasseshalber verabredete Frau O. mittels Elli einen Treff. Ich solle abends, an einem Freitag zu ihr kommen, weil dann ihr Mann zur Nachtschicht sei und arbeite und ihre kleinen Kinder sicher schon schlafen würden. Am nächsten Morgen berichtete Elli der O., dass mir der Termin passt und ich dann käme …
Frau F. amüsierte sich über Elli mächtig, nicht ahnend, dass ich wirklich eingeweiht war. Ich bin also am besagten Tag in die Alte Topfstraße gelaufen und fand erstmal keine Klingel, ging dann in einem düsteren Hausflur eine Treppe hoch und stand in einem kleinen Fachwerkflur. Hier hing im Dämmerlicht gesuchtes Namensschild samt dazugehöriger Klingel.
Ich drückte einmal, und schon ging die Tür auf. Da stand mir eine bügelnde, häusliche, durchschnittliche junge Frau, eine Endzwanzigerin gegenüber und schaute verdutzt. “Ja bitte?”
Ich redete dann leicht verschlüsselt und unverfänglich:
“Ich bin’s, der Bruder meiner Schwester, es ist Freitag, da bin ich!” Nach ein paar leeren Sekunden dämmerte es bei ihr. Sie sprang zu mir in den Hausflur und zog blitzschnell die Korridortür zu. Total erschrocken und in Sekundenschnelle bleich und um Jahre gealtert meinte sie: “Psst, mein Mann ist nicht zur Schicht gefahren! Leise, leise, damit der nichts mitbekommt.”

Mein Ausflug schien beendet. Gut, das ich die Flasche Rotwein und die Pralinen noch nicht hervorgeholt hatte, so hielten sich meine Verluste in Grenzen. “Ja, dann geh’ ich mal wieder - auf ein anderes Mal … Dabei wollte ich doch nur … Sie offensichtlich auch …” Doch schon stand ich wieder auf der Straße.
Am Montagmorgen wurde im Betrieb wieder fleißig gearbeitet, Frau F. saß Elli direkt gegenüber am Fließband
. Sie rang eine ganze Weile mit sich, die Klappe zu halten. Doch dann musste es raus. Nun kreischte O. los und erzählte allen, was Elli und vor allem ihr Bruder so anstellten.

Nachtrag: Ich habe Frau O. nie wieder gesehen … Es gab kein anderes Mal mehr.
Vielleicht auch gut so?!


Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14076
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: lachen erwünscht

Beitragvon Interessierter » 16. November 2018, 08:20

Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16800
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: lachen erwünscht

Beitragvon SkinnyTrucky » 16. November 2018, 12:23

Ich sach sie ma wat....also denTeechtmaaier....ja also deen....ja, den mach ich ja so wierklich, nech....ja, dat könnse mech getz glaauben....ja, so richtich....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9032
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: lachen erwünscht

Beitragvon zonenhasser » 16. November 2018, 14:44

Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 852
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: lachen erwünscht

Beitragvon zonenhasser » 21. November 2018, 12:00

Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 852
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: lachen erwünscht

Beitragvon SkinnyTrucky » 21. November 2018, 16:07

Bild



[flash]
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9032
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Vorherige

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste