MfS Dokumente über Ausreiseersuchende

Kommunalwahlfälschungen, Ausreisebewegung und eine sich neu formierende Opposition

Re: MfS Dokumente über Ausreiseersuchende

Beitragvon karnak » 12. Juli 2018, 08:40

Volker Zottmann hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Man hat natürlich immer versucht die halben DDR Bürger zu überreden Ganze zu werden, denn mit ihrer Zwitterrolle passten sie einfach nicht ins Konzept, waren schwer unter Kontrolle zu halten, nutzten natürlich ihre Möglichkeiten schamlos aus, konnten auf die Vorzüge des Ostens und des Westens zurückgreifen, dass konnte die Diktatur schon nerven. [flash]

Was ist denn daran schamlos? Etwa, dass sie kaum so blöde waren ihre normale Freizügikkeit freiwillig einzubüßen?
Du hast schon noch sehr komische Ansichten.

Gruß Volker

[grin] Was soll ich sagen, dass Du nun vermutest ich habe komische Ansichten hat natürlich auch etwas mit dem hier doch recht verbreiteten wahnhaften Bedürfniss zu tun Stasi-Geschichtsverklärer auf Teufel komm raus überführen zu wollen. Sonst hättest Du nämlich den zweiten Halbsatz mit einbezogen, "konnten auf die Vorzüge des Ostens und Westens zurückgreifen".
Um das noch etwas zu verdeutlichen, die Leute konnten relativ problemlos die DDR in Richtung Westen verlassen, hatten damit die Möglichkeit bei diesen Gelegenheiten im Westen sich etwas zu zuverdienen, dass Währungsgefälle und den Mangel von bestimmten Gütern in der DDR zu nutzen, und das haben sie natürlich auch getan, gleichzeitig sind sie immer wieder in den Osten zurückgekehrt, konnten dort die breitgefächerten Subventionen nutzen, angefangen bei der Miete. Dadurch waren sie in einer äußerst komfortablen Lebensituation die ihnen kaum jemand streitig machen konnte, ähnlich wie die Grenzgänger in Richtung WB vor dem Mauerbau. Ärger bekamen eigentlich nur die die den Hals nicht voll bekommen konnten und sich in Richtung Schmuggel über die Maßen versuchten zu betätigen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11563
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Vorherige

Zurück zu Triebkräfte der Systemkrise 1989

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste