Enthüllung der Lenin-Statue

Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Zicke » 16. Juni 2020, 13:13

MLPD-Gelsenkirchen:
Enthüllung der Lenin-Statue


Veröffentlicht: Montag, 15.06.2020 16:55
Am Samstag soll die Lenin-Statue in Gelsenkirchen aufgestellt werden. Wegen der Corona-Pandemie war die Aufstellung Mitte März abgesagt worden.

Die linksextremistische Partei MLPD will die mehr als 2 Meter hohe Statue des Revolutionärs Lenin auf ihrem Grundstück vor ihrer Zentrale errichten. Die Stadt hatte versucht das zu stoppen: Mit einem Baustopp wegen Denkmalschutz - diesen Erlass hatte das Oberverwaltungsgericht NRW aber gekippt.
Die Bezirksvertretung Gelsenkirchen-West hatte sich Anfang März einstimmig in einer Resolution gegen die Aufstellung ausgesprochen: Der "Kommunistenführer Lenin" stehe für Gewalt, Unterdrückung, Terror und schreckliches menschliches Leid, heißt es darin.
Von der MLPD heißt es dagegen, Lenin sei ein weltgeschichtlich bedeutender Vordenker und Vorkämpfer für Freiheit und Demokratie für die Massen, für Frieden und Sozialismus. Die Partei erwartet zur Feier am Samstag 300 Gäste.
https://www.radioemscherlippe.de/artike ... 23006.html

und in Portland wurde Jefferson vom Sockel geworfen, nur noch verrückte Welt.
J.S.



Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 6268
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon augenzeuge » 16. Juni 2020, 16:03

Gelsenkirchen ist das Armenhaus Deutschlands. Da verspricht die MLPD alles....und bekommt Unterstützung, hatten wir schon einmal.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59990
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Volker Zottmann » 16. Juni 2020, 21:24

augenzeuge hat geschrieben:Gelsenkirchen ist das Armenhaus Deutschlands. Da verspricht die MLPD alles....und bekommt Unterstützung, hatten wir schon einmal.

AZ

Vielleicht sollten die Chemnitzer ihren Nischel nach Gelsenkirchen kullern, so als Aufbauhilfe West. [laugh]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19813
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Edelknabe » 24. Juni 2020, 17:01

Aus dem Eingangstext:

"Die Bezirksvertretung Gelsenkirchen-West hatte sich Anfang März einstimmig in einer Resolution gegen die Aufstellung ausgesprochen: Der "Kommunistenführer Lenin" stehe für Gewalt, Unterdrückung, Terror und schreckliches menschliches Leid, heißt es darin."Textauszug ende

Wann starb der Mann? War das nicht 1924? Die Revolution gut, da gab es wohl auf beiden Seiten keinerlei Rücksichten. Eben auch viel menschliches Leid.Haben wohl Revolutionen(gesellschaftl. Veränderungen) an sich Nur, irgendwie bin ich nicht der Meinung...so dieses "Unterdrückung, Terror" weil hätte der Mann länger gelebt wäre wohl Stalin nie in die Position gekommen, in die er dann kam.

Rainer Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13533
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Kumpel » 24. Juni 2020, 17:05

Edelknabe hat geschrieben:Die Revolution gut, da gab es wohl auf beiden Seiten keinerlei Rücksichten.


Relativiere immer schön weiter Edelknabe.Ideologische Betriebsblindheit ist ein weit verbreitetes Phänomen.
Lenin hat Terror des Terror willen angeordnet, da ging es nicht ausschließlich im die Gegner.
Zuletzt geändert von Kumpel am 24. Juni 2020, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6855
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Volker Zottmann » 24. Juni 2020, 17:06

Noch besser wäre es gewesen, der Zar hätte beide killen lassen, und Hitlers Eltern hätten verhütet!

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19813
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Edelknabe » 24. Juni 2020, 17:25

Kumpel, wenn heute Einer, Welche das System verändern wollen, völlig ohne Wahl, wie würden die da gleich machen?

Rainer Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13533
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon AkkuGK1 » 24. Juni 2020, 18:11

Edelknabe hat geschrieben:Kumpel, wenn heute Einer, Welche das System verändern wollen, völlig ohne Wahl, wie würden die da gleich machen?

Rainer Maria



Kann das mal einer in sinngebende Worte fassen? [flash]
Affen für Deutschland
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 5457
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Edelknabe » 24. Juni 2020, 18:42

Bitte Akku, ziehen wir uns jetzt schon an einem vergessenen Buchstaben hoch? Bist ja ähnlich Volker, so ein Krümelkacker.

Rainer Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13533
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Volker Zottmann » 24. Juni 2020, 19:00

Edelknabe hat geschrieben:Bitte Akku, ziehen wir uns jetzt schon an einem vergessenen Buchstaben hoch? Bist ja ähnlich Volker, so ein Krümelkacker.

Rainer Maria


Verschone uns mit Vergleichen!
Du hast keinen Buchstaben vergessen, Du hast schlichte Wortsülze zusammengeschrieben, wo sicher niemand einen Sinn erahnen kann, außer meiner Vermutung, dass Du vielleicht Drogen nimmst oder unter Schlafentzug leidest.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19813
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Edelknabe » 24. Juni 2020, 19:16

Weniger solcher Korrektursülze-Hinweiskram wäre gut Volker. Kein Wunder, man zieht sich nur noch an Pillepalle hoch.

Rainer Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13533
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Bahndamm 68 » 24. Juni 2020, 21:39

Edelknabe hat geschrieben:Weniger solcher Korrektursülze-Hinweiskram wäre gut Volker. Kein Wunder, man zieht sich nur noch an Pillepalle hoch.

Rainer Maria

Frag dich doch mal selbst, wer hier die Steine ständig zum Rollen bringt.
Wenn Menschen älter werden, werden sie wieder zum Kind – trifft bei dir genau zu.
BITTE NICHT ANTWORTEN
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2709
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Volker Zottmann » 24. Juni 2020, 21:56

Edelknabe hat geschrieben:Kumpel, wenn heute Einer, Welche das System verändern wollen, völlig ohne Wahl, wie würden die da gleich machen?

Rainer Maria

Wer solchen Schwachsinn in die Tastatur hämmert, ist behämmert.
Ich weiß nicht, wass Du uns allen sagen willst. Darum nannte ich es Wortsülze!

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19813
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Kumpel » 25. Juni 2020, 07:28

Na ja , so schwer ist das ja nicht den Edelknaben zu verstehen wenn man seine Beiträge im Zusammenhang erfasst.
Bei bestimmten Themen schaltet der Edelknabe naiv auf Siebenjähriger und stammelt sowas zusammen.
Hier verteidigt er tapfer die weiße Weste Lenins und verkennt dabei , dass der auch nur ein fanatischer Terrorist war.
Mich würde mal interessieren wie er denken würde , wenn Familie von ihm auf den Todeslisten gestanden hätte , nur damit die tausender Marke voll wird.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6855
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon pentium » 25. Juni 2020, 08:37

Update, 21.6., 9 Uhr:

Vor der Zentrale der linksextremistischen Partei

MLPD

in Gelsenkirchen ist am Samstag eine Statue des russischen Revolutionsführers Wladimir Iljitsch Lenin (1870-1924) errichtet worden. Die mit einem roten Tuch verhüllte Statue aus dem Jahr 1957 wurde am Ende eines Festakts enthüllt. An

zwei Gegendemonstrationen

nahmen mehr als 50 Menschen teil. Unter den Gegendemonstranten seien auch Angehörige rechter Gruppierungen gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Die Statue wurde 1957 in der Tschechoslowakei gegossen. Sie ist über zwei Meter groß und steht zur Straße hin auf einem Gelände, das der vom Verfassungsschutz beobachteten Partei gehört.

Das Aufstellen der Statue ist hochumstritten: Ein von der Stadt erlassener Baustopp war vom Oberverwaltungsgericht NRW kassiert worden. Lenin stehe für Gewalt, Unterdrückung, Terror und schreckliches menschliches Leid, hatte die Bezirksvertretung Gelsenkirchen-West in einer Resolution festgestellt. Die MLPD-Vorsitzende Gabi Fechtner hält Lenin dagegen laut einer Verlautbarung für einen "weltgeschichtlich bedeutenden Vordenker und Vorkämpfer für Freiheit und Demokratie für die Massen".

https://www.24vest.de/nrw/ruhrgebiet/ge ... 98987.html
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31842
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon AkkuGK1 » 25. Juni 2020, 11:32

Demokratie - was konnte man denn wählen? [denken] [muede]
Affen für Deutschland
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 5457
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Enthüllung der Lenin-Statue

Beitragvon Bahndamm 68 » 25. Juni 2020, 11:47

AkkuGK1 hat geschrieben:Demokratie - was konnte man denn wählen? [denken] [muede]

Also Demokratie hat Vorrang.
Statue kann bleiben, nun werde ich zum Befürworter der Stuttgarter Krawalle. Das wäre dann auch Demokratie.
Daumen-unten-02.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2709
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin


Zurück zu Nordrhein-Westfalen aktuell

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste