"Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

"Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon zonenhasser » 16. April 2020, 21:23

Ich fand den Fersehfilm "Die Getriebenen" sehr gut. Schon die schauspielerischen Leistungen - herausragend Imogen Kogge als Angela Merkel - überzeugten auf ganzer Linie. Der Film wurde nach dem gleichnamigen Buch des konservativen "Welt"-Journalisten Robin Alexander gedeht. Die "Süddeutsche" schrieb, dass der einen "Rochus" auf Merkel habe. Ich kann den nicht leiden, schon wewgen dessen dummen Gefeixe - heute Abend bei "Markus Lanz" wieder zu bewundern. In dem Film kommt die Kanzlerin allerdings sehr gut weg. Nur in einer Szene wirft ihr ihr Mann, Joachim Sauer, Versagen vor. Die Problematik des Films besteht darin, dass man als Zuschauer nur schwer zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kann. Die Einblendungen von realen Videoaufnahmen verwirren manchmal. Besser die sog. Dokudramas von Heinrich Breloer, der Zeitzeugen einblendet, deren Aussagen die Spielszenen einordnen. Jedenfalls wurde ein großer Aufwand beim Drehen an vielen Drehorten, den Kostümen von Fr. Merkel u. a. getrieben.

Das Buch "Der Überläufer" nach dem frühen Roman von Siegfried Lenz (den der Suhrkampverlag 1951 nicht veröffentlichte, weil er die Thematik der [west]deutschen Bevölkerung nicht zumuten wollte) war Grundlage des gleichnamigen zweiteiligen Fersehfilms. Für mich wurde an einigen Stellen sehr dick aufgetragen. So wurde mir der Unteroffizier, hervorragend verkörpert durch Rainer Bock, als ein zu starkes Charakterschwein und psychopathischer Kriegsverbrecher dargestellt.
Aber gut, es gab den Film "Der Hauptmann" nach den krimininellen Taten des Kriegsverbrechers Willi Herold am Ende des 2. Weltkriegs.
Auch dass der Soldat Walter Proska sich in die Terroristin Wanda verliebt, nachdem ihre Bombe zwar nicht im Zug, aber im Fluss detoniert ist, ist reichlich unwahscheinlich. Dass Walter Wandas Bruder erschießt und dann noch den eigenen Schwager ist schon sehr zugespitzt. Und dann der Schluss: Walter sitzt im trauten Eigenheim mit Fau, Kindern und VW Käfer vor dem Ferseher, sieht dort Wanda singen und haut auf der Stelle ab. Ist schon sehr dick aufgetragen. Das war der letzte Kriegsfilm, den ich mir angesehen habe.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2567
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon augenzeuge » 16. April 2020, 21:39

zonenhasser hat geschrieben:Ich fand den Fersehfilm "Die Getriebenen" sehr gut. Schon die schauspielerischen Leistungen - herausragend Imogen Kogge als Angela Merkel - überzeugten auf ganzer Linie.


Seh ich ebenso. Für die Kostümierung der Schauspieler müsste es einen Preis geben. Seith als Altmaier war top!

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59167
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon zonenhasser » 16. April 2020, 22:10

augenzeuge hat geschrieben: Seith als Altmaier war top!
Absolut!
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2567
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon karnak » 17. April 2020, 06:28

Ohne Frage.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 15140
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon augenzeuge » 17. April 2020, 12:34

pentium hat geschrieben:Merkel-Film enttäuscht mit wenig neuen Erkenntnissen

...


Wo sollen die denn herkommen? Der Verlauf/ Entwicklung ist allen bestens bekannt. Andere haben den Topf zum Kochen gebracht, sie hat den Deckel abgenommen.

Merkel hat damals die am Ende einzig real mögliche und richtige Entscheidung getroffen.
Und heute bei Corona macht sie wieder fast alles richtig. Zumindest kann man mit dem Ergebnis leben.

Krisenmanagerin eben. Sagen sogar US-Medien!

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59167
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon pentium » 17. April 2020, 12:38

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Merkel-Film enttäuscht mit wenig neuen Erkenntnissen

...


Wo sollen die denn herkommen? Der Verlauf/ Entwicklung ist allen bestens bekannt. Andere haben den Topf zum Kochen gebracht, sie hat den Deckel abgenommen.

Merkel hat damals die am Ende einzig real mögliche und richtige Entscheidung getroffen.
Und heute bei Corona macht sie wieder fast alles richtig. Zumindest kann man mit dem Ergebnis leben.

Krisenmanagerin eben. Sagen sogar US-Medien!

AZ


Man hat die Buchvorlage gut umgesetzt, wurde mir berichtet. Ansonsten vielleicht eine weitere Amtszeit für die Krisenmanagerin?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31488
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon Kumpel » 17. April 2020, 12:39

augenzeuge hat geschrieben:Und heute bei Corona macht sie wieder fast alles richtig.
AZ


Ja , aber schon wieder zu spät.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6407
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon augenzeuge » 17. April 2020, 12:40

2. Amtszeit muss nicht sein, Söder traue ich das alles ebenso gut zu.
Wenn aber keiner der Fähigen will, dann besser sie noch einmal. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59167
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon augenzeuge » 17. April 2020, 12:41

Kumpel hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Und heute bei Corona macht sie wieder fast alles richtig.
AZ


Ja , aber schon wieder zu spät.


Wer war denn schneller von den "Staats-Chefs"?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59167
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon Kumpel » 17. April 2020, 12:47

Ich fürchte ich wiederhole mich ,bevor die Flüchtlingskrise über Europa herein brach gab es die bereits seit geraumer Zeit, vor der Haustür.
Das war auch in Berlin bekannt und auch wohin sich die Menschenmassen bewegen werden und was man eigentlich hätte tun müssen um das zu verhindern.
Ganz ähnlich in Sachen diverserer Pandemien , wie gut vorbereitet Deutschland tatsächlich ist wusste man bereits 2013.
Von einer Regierung und dem ganzen hochbezahlten Apparat erwarte ich vorausschauendes Handeln , dafür werden die bezahlt.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6407
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon karnak » 17. April 2020, 13:10

Kumpel hat geschrieben:Von einer Regierung und dem ganzen hochbezahlten Apparat erwarte ich vorausschauendes Handeln , dafür werden die bezahlt.

Und von einer schlaumeierischen Öffentlichkeit DANACH verdammt, kritisiert und als unfähig hingestellt, völlig egal was sie entschieden und getan haben. Der Deutsche Michel liebt das und ich habe zu keinem Problem, dass bewältigt werden musste schon mal etwas anderes erlebt. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 15140
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon augenzeuge » 17. April 2020, 13:19

Kumpel hat geschrieben:Von einer Regierung und dem ganzen hochbezahlten Apparat erwarte ich vorausschauendes Handeln , dafür werden die bezahlt.


Welche Regierung hat diesbezüglich vorausschauender gearbeitet?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59167
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon Kumpel » 17. April 2020, 13:20

Von Unfähigkeit und Verdammung habe ich nichts geschrieben und beide Sachverhalte , bzw. die Hintergründe werden vom deutschen Michel überhaupt nicht thematisiert weil sie dem eh zu komplex sind.
Es geht um historische Ereignisse , die nicht aus dem Nichts aufgetaucht sind, aber geeignet sind diese Gesellschaft nachhaltig zu destabilisieren.
Bei beiden Ereignissen hat man im Vorfeld nichts getan. Weder in Sachen Flüchtlinge noch in Sachen Pandemie.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6407
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon zonenhasser » 17. April 2020, 15:50

pentium hat geschrieben:„Die Getriebenen“: Merkel-Film enttäuscht mit wenig neuen Erkenntnissen
https://www.digitalfernsehen.de/news/in ... en-555286/

So zerfällt der Thriller in ein wirres Kaleidoskop


Diesen Film einen Thriller zu nennen, offenbart die Kompetenzlosigkeit des Kritikers Janick Nolting.

augenzeuge hat geschrieben:2. Amtszeit muss nicht sein
Du meinst die 4.

karnak hat geschrieben:Natürlich hätte man Unmengen an Masken kaufen und einlagern können, nur mal so als Beispiel, und dann wäre es anders gekommen und man wäre im Schwarzbuch für Verschwendung von Steuergeldern gelandet, weil man sie irgendwann hätte entsorgen müssen bzw. eine jahrzehntelange Logistik vorhalten um den Krempel zu wälzen , in Deutschland läuft nämlich alles mal ab [flash]
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2567
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: "Die Getriebenen" und "Der Überläufer"

Beitragvon pentium » 20. April 2020, 20:00

Zu heikel erschien dem Verlag Hoffmann und Campe Anfang der 50er-Jahre offenbar die Veröffentlichung des Romans "Der Überläufer" von Siegfried Lenz. Ein Soldat, der die Fronten wechselt, zum Deserteur wird - schwieriger Stoff im Nachkriegs-Deutschland, galten Überläufer doch weithin als Verräter. Posthum wurde der Roman 2016 schließlich doch veröffentlicht und vom NDR, ARD Degeto und dem SWR nun verfilmt. In der ARD-Mediathek ist "Der Überläufer" sowohl in Spielfilmlänge wie auch als vierteilige Serie zu sehen.
https://www.ndr.de/geschichte/chronolog ... ket-newtab
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31488
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu TV- Fernsehfilme & Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste