DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon Werner Thal » 2. Februar 2020, 20:39

DER SPIEGEL - Geschichte

DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

"Menschen ohne Rückgrat gibt es schon genug"

Ihre Langspielplatte mit dem Lied "Sind so kleine Hände..." drehte sich auf mehr als hunderttausendtausend
Plattenspielern in Ost und West. Die Ostberliner Liedermacherin Bettina Wegner gilt als Ikone des Widerstands
in der DDR - und nahm dafür staatliche Verfolgung in Kauf.

Wir schreiben das Jahr 1968. Russische Panzer haben Prag besetzt. In den Straßen der tschechischen Hauptstadt
wird auf Demonstranten geschossen. 17 Menschen sterben allein vor dem Rundfunkgebäude, weil sie unbewaffnet
die Panzer umstellen. Andere werden von Militärfahrzeugen überrollt. 27 Divisionen des Warschauer Pakts
schlagen den Prager Frühling nieder, den Traum von einem Sozialismus mit menschlichem Antlitz.

In Ostberlin steht eine junge Frau vor Gericht. Sie erklärt der Richterin mit fester Stimme, warum sie aus Protest
gegen den Überfall russischer Panzer in Prag heimlich Flugblätter verteilt hat: "Am Morgen des 21. August, als die
Nachricht kam, da hab ich nur ganz spontan gedacht: der ist nicht richtig, der ist falsch, der ist gemein!"

Nun steht sie im Kreuzverhör, im Saal des Ostberliner Stadtgerichts, allein gegen alle. Als "Zuschauer" keine
Eltern oder Freunde, nur ein Dozent und Monika Maron von der Schauspielschule und eine Handvoll Stasileute.
Richterin und Staatsanwalt unterbrechen, attackieren und belehren die gerade mal 20-jährige Angeklagte.
Sie sei, wirft ihr der Staatsanwalt hämisch vor, "wie ein Dieb des Nachts heimlich durch die Straßen der
Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik" geschlichen und habe dort "verbrecherische und hetzerische
Losungen verteilt."

Ein seltenes Fundstück

Die junge Frau heißt Bettina Wegner und versucht offen und ehrlich ihre "Tat" zu erklären, dem Gericht ihre
Empörung über die Erschossenen von Prag irgendwie verständlich zu machen. Die Bilder von Leichen und
"Jugendlichen, die eine blutbefleckte Fahne hoch empor trugen", hätten sie erschüttert. Und da sie ihre Meinung
nicht auf den Ostberliner Straßen hätte äußern können, habe sie einen Weg gesucht, sie dennoch kundzutun.
Daher habe sie einfach Stift und Schreibpapier genutzt: "Hände weg von Prag", "Stalin lebt" oder "Hoch Dubcek",
Alexander Dubcek, der Reformer, von dem sie befürchtete, man hätte ihn auch erschossen.

https://www.spiegel.de/geschichte/ddr-w ... 55416.html

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon augenzeuge » 3. Februar 2020, 19:54

Sehr interessant.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 60102
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon Volker Zottmann » 3. Februar 2020, 20:10

Ihre Langspielplatte mit dem Lied "Sind so kleine Hände..." drückt die ganze Frau aus. Mehr humanistische Beschreibung geht nicht.
Da ist ihr was Nachhaltiges gelungen.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19859
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon Nostalgiker » 3. Februar 2020, 22:41

Das Lied heißt zwar "Kinder" aber das macht nichts.
Die LP heißt "sind so kleine Hände", erschien 1979 bei CBS und 1987 als LP / CD bei TELDEC.
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin

Neben den Menschen gibt es noch Sachsen und Amerikaner .... Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 11363
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon Werner Thal » 4. Februar 2020, 08:04

Zugegeben, Tonträger von Bettina Wegner sind mir nicht geläufig. Daher hatte ich die SPIEGEL-Angaben
Auch vorher nicht gecheckt. Ihr erwähntes Lied kenne ich auch nur aus dem (NDR)-Radio.

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon Werner Thal » 4. Februar 2020, 10:18

Weg-1.jpg
Weg-2.jpg


W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: DDR-Widerstandsikone Bettina Wegner

Beitragvon Werner Thal » 4. Februar 2020, 10:27

Weg-3.jpg


W. T.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1865
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21


Zurück zu Geschichte BRD/DDR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste