Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Hier bitte ausschließlich Themen die sich mit der Berliner Mauer beschäftigen.

Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon Werner Thal » 21. Januar 2020, 16:34

Foto-Ikone in Berlin

Wie Jeffrey Harper zum Gesicht des Checkpoint Charlie wurde

Jeffrey Harper kam als US-Soldat 1989 nach Berlin und blieb fünf Jahre. Inzwischen haben Millionen Menschen
sein Riesenporträt am Checkpoint Charlie gesehen. Wie kam es zu dem Bild?

Zur Person - Jefftry Harper, 52, kam 1989 als Tubaspieler in der 298. Army Band nach West-Berlin.
Er erlebte mit dem Mauerfall Weltgeschichte - und wurde selbst ein Teil davon, als sein übergroßes Porträt
am Checkpoint Charlie aufgestellt wurde. Später studierte Harper unter anderem Informatik und Wirtschaft,
brach eine Promotion ab und ging in den Ruhestand. Er lebt heute mit seiner Familie im Mittleren Westen
der USA und fährt leidenschaftlich gerne Motorrad.

....und hier geht es weiter:

https://www.spiegel.de/geschichte/us-so ... 93904.html

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1628
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon HPA » 21. Januar 2020, 16:48

na die GIs sahen jedenfalls in Sachen Anzugsordnung und Auftreten um Längen besser aus als die Gefechtsschlampen, welche in den letzten Jahren am Checkpoint Charlie ihr Unwesen trieben.
Diesem unwürdigen Treiben hat man ja nun endlich ein Ende gesetzt
Bild

"In difficult times intelligent people look for solutions, while idiots look for culprits."

Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 11261
Bilder: 30
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon Werner Thal » 21. Januar 2020, 17:02

Checkpoint Charlie

Falsche Soldaten werden nicht mehr geduldet

Der Touristennepp am berühmten Berliner Grenzübergang Checkpoint Charlie soll ein Ende haben.
Über die teils aggressiv auftretenden Schauspieler hatte es viele Beschwerden gegeben.

https://www.spiegel.de/panorama/leute/c ... 94874.html

W. T.
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 1628
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon karnak » 21. Januar 2020, 17:31

Was heißt denn Touristennepp, erwartet denn ein Tourist der noch alle Tassen im Schrank hat, dass dort echte Soldaten stehen mit denen man sich fotografieren lassen kann und das echte Visa ausgestellt werden? Wie kann man sich als Behörde mit solchem Mist befassen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 14946
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon zonenhasser » 22. Januar 2020, 09:31

karnak hat geschrieben:Was heißt denn Touristennepp, erwartet denn ein Tourist der noch alle Tassen im Schrank hat, dass dort echte Soldaten stehen mit denen man sich fotografieren lassen kann und das echte Visa ausgestellt werden? Wie kann man sich als Behörde mit solchem Mist befassen.
Wenn die Darsteller dort aggressiv auftreten, können sich Anlieger und Passanten belästigt fühlen, und die Ordnungsbehörde kann einschreiten.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2567
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon HPA » 22. Januar 2020, 09:40

Es habe sich auch nicht wenige Veteranen der Berlin Brigade, welche einst u.a. am Checkpoint Dienst schoben ,wegen des Auftretens dieser "Darsteller" beim Berliner Senat beschwert.
Bild

"In difficult times intelligent people look for solutions, while idiots look for culprits."

Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 11261
Bilder: 30
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon karnak » 22. Januar 2020, 14:47

Ja mein Gott, Prostituierte können auch " aggressiv " auftreten, so ist dass nun mal im Unterhaltungsgewerbe wenn der Konkurrenzdruck hoch ist. Dass heißt aber noch lange nicht, dass der perspektivische Freier glauben muß sie liebt ihn wirklich. [flash] Ähnlich ist es bei den "Militärangehörigen" und den ausgestellten "Visa", niemand wird vermuten, dass er es mit Echten zu tun hat, warum auch, der ganze Checkpoint Charlie hat doch eh schon immer etwas von Westernstadt " Eldorado" und das will man erst jetzt festgestellt haben? In Wahrheit kupfert man nur Rom ab die das mit ihren " Gladiatoren" machen, sehr wahrscheinlich weil sie deren Einkommen irgendwie versteuern wollen. Ich gehe mal davon aus dem Berliner Fiskus ist das auch ein Dorn im Auge. [flash] Deutsch- deutsche Geschichtsdarstellung kann eben auch ein Ärgernis sein. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 14946
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon HPA » 22. Januar 2020, 16:45

Karnak ,man beschwert sich schon seit mehreren Jahren über diesen Mummenschanz . Warum man jetzt erst eingeschritten ist: k.A.
Bild

"In difficult times intelligent people look for solutions, while idiots look for culprits."

Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 11261
Bilder: 30
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon karnak » 22. Januar 2020, 17:14

In allen möglichen Bereichen und zu allen möglichen Artikeln und Geschäftmodellen macht man mit dem Kadaver der DDR und der Teilung Geschäfte, war da nicht gerade ein Kartenspiel in " enger Zusammenarbeit mit der BSTU " im Angebot? [flash] Und an den Figuren dort will man nun ein Exempel statuieren , einfach nur lächerlich.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 14946
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Das Gesicht vom Checkpoint Charlie-Jeffrey Harper

Beitragvon zonenhasser » 22. Januar 2020, 19:17

karnak hat geschrieben: den ausgestellten "Visa", niemand wird vermuten, dass er es mit Echten zu tun hat]

Zumal bei dem Preis von vielleicht höchstens 10 €. Zu DDR-Zeiten hätte man tausende DM bezahlen müssen.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 2567
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Leipzig


Zurück zu Die Berliner Mauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste