"Wenn sie mich verhaften, rufst Du Oma an!"

Alle Themen die eine Bezug zur Wende und Grenzöffnung haben. Persönliche Erlebnisse, Gedanken aus dieser Zeit, Dokumente und ähnliches.

"Wenn sie mich verhaften, rufst Du Oma an!"

Beitragvon augenzeuge » 10. November 2019, 16:16

Aus dem Tagebuch eines Wendekindes....

So auch am Abend des 8. Oktober 1989: Auf unserem Weg von der U-Bahn zur Kirche drückt mir meine Mutter ihr Telefonbuch und ein Fünfmarkstück in die Hand: "Wenn ich verhaftet werde, rufst du Oma an!" Meine Verwunderung galt nicht ihrer absurden Bitte, sondern vielmehr dem Fünfmarkstück: Unfassbar viel Geld für einen Elfjährigen, der nur 50 Pfennig Taschengeld pro Woche bekam.

Dann wurde bis zur Kirchentür Schweigen verordnet, da der Bürgersteig von Männern flankiert war, die die inoffizielle Stasi-Uniform trugen: Weiße Turnschuhe, Jeans und beige Windjacken. 


https://www.n-tv.de/politik/Wenn-sie-mi ... 84135.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53246
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Zurück zu Die Wende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste