Markneukirchen Rechte Musikveranstaltung in Sachsen aufgelöst

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Markneukirchen Rechte Musikveranstaltung in Sachsen aufgelöst

Beitragvon Interessierter » 14. Juli 2019, 08:20

In Sachsen hat ein Konzert mit rechtsextremem Hintergrund die Polizei auf den Plan gerufen. Neben Verstößen gegen Sicherheitsauflagen wurden verfassungswidrige Kennzeichen gemeldet.

Die Behörden haben mit Hilfe der Polizei am Freitagabend eine illegale rechtsextremistische Musikveranstaltung im sächsischen Markneukirchen aufgelöst. Dabei wurden mehrere Platzverweise erteilt, weil die 45 Gäste nur zögerlich der Aufforderung zum Gehen folgten, wie die zuständige Polizeidirektion Zwickau am Samstag mitteilte. Danach gab es zwei Strafanzeigen, weil ein Mann Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen auf der Kleidung trug und Beamte mehrfach beleidigte.

Vertreter des Landratsamts hatten zuvor erhebliche Brandschutz- und bauliche Mängel an der Lokalität festgestellt. Die Polizei hatte den Ort der als privat getarnten Veranstaltung erst Freitagabend ausfindig machen können. Insgesamt waren 45 Beamte im Einsatz, auch von der Chemnitzer Bereitschaftspolizei.

Beim Rechtsrock-Festival im thüringischen Themar hatte die Polizei am Vorwochenende zwei Bandauftritte vorzeitig abgebrochen, weil die Gruppen unter anderem indizierte Titel gespielt hatten.

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 77210.html

Warum eigentlich passiert das immer wieder und immer wieder größtenteils in den gleichen Regionen? Etwa weil dort ca. 40% rechtsaußen und Flügel - Anhänger sind?
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18646
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Markneukirchen Rechte Musikveranstaltung in Sachsen aufgelöst

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Juli 2019, 08:24

Welch ein Aufwand doch betrieben wird um solchen, eigentlich belanglosen, Kram hochzuschaukeln.
45 Spinner die in einem Vogtland-Kaff ihre Schwachsinns-Musik anhören wollten, huch, die Welt geht unter.
Eines Tages wird sicherlich aufgeregt vermeldet das in Chemnitz ein Glatzkopf von links nach rechts über die Straße gelaufen ist.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4649
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste