Deutsche Mittelständler

Geld, Wirtschaft, Einkauf u.s.w.

Deutsche Mittelständler

Beitragvon Zicke » 13. April 2019, 18:37

„EU rüttelt an den Grundfesten der unternehmerischen Freiheit“

Im Kampf gegen die Steuertaktik von Großkonzernen hat die EU ein neues Transparenzregister auf den Weg gebracht.
Es zwingt aber auch Mittelständler dazu, sensible Daten zu veröffentlichen. Sie sind völlig entsetzt – aus mehreren Gründen.

Frank Straub redet sich in Rage. „Das rüttelt an den Grundfesten der unternehmerischen Freiheit“, sagt der Familienunternehmer aus dem süddeutschen Oberderdingen. Was ihn so erzürnt, sind die neuen EU-Publizitätspflichten, die ab 2020 auch in Deutschland umgesetzt werden müssen und die keineswegs nur den Gesellschafter des Küchenspezialisten Blanc & Fischer verärgern. „Wegen weniger schwarzer Schafe werden damit alle Unternehmer unter Generalverdacht gestellt“, empört sich auch Rolf Schnellecke, Gesellschafter und Aufsichtsratschef des Logistik- und Zuliefererunternehmens Schnellecke Group.
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... ie-EU.html
J.S.


Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Ludwig Edler von Mises
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5786
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Deutsche Mittelständler

Beitragvon SkinnyTrucky » 14. April 2019, 15:28

Rolf Schnellecke entzürnt das also.... [laugh]

Der Rolf Schnellecke, der Fahrer zum Billigtarif aus Weitweggistan beschäftigt zu fragwürdigen Konditionen....soso.... [denken]



groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9398
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Deutsche Mittelständler

Beitragvon Dr. 213 » 14. April 2019, 16:32

Das Ansinnen ist doch erstmal mal gut.
Bei verschachtelten Unternehmenskonstruktionen möchte man es leichter haben, da durchzublicken.
Es ist ja nicht mehr so, wie in der angestaubten Krimireihe Schwarz Rot Gold, daß man sich solche
Infos mal eben durch zwei drei Telefonate und noch dazu unter Umgehung von Regeln besorgen kann.

Leider muß man den Initiatoren solcher neuen Vorschrften aus der gemachten Erfahrung heraus mißtrauen.
Die Unschuldsvermutung und die Bürgerrechte werden seit Jahren immer mehr ausgehebelt.
Völlig Unbescholtene werden inzwischen überwacht, die Fahrwege unserer Autos und der Ort, wo man mit seinem
Telefon rumgelaufen ist, wird vorbeugend schon mal auf Vorrat abgespeichert.

Irgendwann muß jeder zwangsweise eine Kamera im Schlafzimmer aufstellen, es könnte ja dort zu
einer Vergewaltigung kommen und wer nichts zu verbergen hat, der wird das doch verstehen oder ?

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1272
Registriert: 17. August 2014, 13:52


Zurück zu Marktcheck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste