DDR-Kosmonauten wiedervereinigt

Aufarbeitung und Schlußfolgerungen

DDR-Kosmonauten wiedervereinigt

Beitragvon Interessierter » 7. April 2019, 09:17

Zunächst galten 7 NVA-Offiziere als potenzielle DDR-Raumfahrer. Nach Bykowskis Tod haben sich Sigmund Jähn und die anderen Anwärter von damals wieder getroffen.

Inhalt [hide]

1 Zunächst galten 7 NVA-Offiziere als potenzielle DDR-Raumfahrer. Nach Bykowskis Tod haben sich Sigmund Jähn und die anderen Anwärter von damals wieder getroffen.
2 Zweijährige Ausbildung zum Raumfahrer
3 Erste Kurse in Königsbrück
4 Delegation ins Sternenstädtchen
5 Serviette als kosmischer Club-Ausweis
6 Dresdner Fliegerstammtisch entstanden
6.1 Ähnliche Beiträge


Dresden/Moritzburg, 4. April 2019. Sein Kommandant ist tot. Die gemeinsame Vorbereitung und der epochale Raumflug von Waleri Bykowski und Sigmund Jähn Ende August bis Anfang September 1978 schweißten beide Raumfahrer fest aneinander. Eine tiefe Freundschaft entstand. Bykowski, am 2. August 1934 geboren, starb vor wenigen Tagen – am 27. März 2019. Jähn und seine ehemaligen Kameraden aus der DDR-Kosmonautengruppe haben sich nun wieder getroffen.

https://oiger.de/2019/04/04/ddr-kosmona ... ore-171027
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19741
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Zurück zu Die DDR aus heutiger Sicht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste