RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon augenzeuge » 8. Januar 2019, 19:23

Spartacus hat geschrieben:
„Ein 20-jähriger Nerd führt unsere komplette IT-Abwehr vor“


Sobald etwas Gras über die Sache gewachsen ist, bekommt der Junge Job Angebote, von denen wir nur träumen könnten. [flash]

Sparta


Dann käme er aus dem Kinderzimmer bei Mama endlich raus....

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon Edelknabe » 8. Januar 2019, 19:42

Gab es da nicht mal so einen amerikanischen Film? Der kluge Kerl wurde dann vom CIA angestellt....zum "Holzhacken".

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11072
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon pentium » 8. Januar 2019, 21:45

Eine Umfrage von Kaspersky zeigt, dass gut die Hälfte der Deutschen den Wert ihrer eigener Daten im Netz nicht kennen. Sie wissen nicht einmal, was sie wo angegeben haben.
http://www.digitalfernsehen.de/Haelfte- ... 647.0.html

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon augenzeuge » 8. Januar 2019, 22:46

pentium hat geschrieben:Eine Umfrage von Kaspersky zeigt, dass gut die Hälfte der Deutschen den Wert ihrer eigener Daten im Netz nicht kennen. Sie wissen nicht einmal, was sie wo angegeben haben.
http://www.digitalfernsehen.de/Haelfte- ... 647.0.html

...


Wo haben die wie viele Menschen befragt?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon pentium » 8. Januar 2019, 22:57

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Eine Umfrage von Kaspersky zeigt, dass gut die Hälfte der Deutschen den Wert ihrer eigener Daten im Netz nicht kennen. Sie wissen nicht einmal, was sie wo angegeben haben.
http://www.digitalfernsehen.de/Haelfte- ... 647.0.html

...


Wo haben die wie viele Menschen befragt?

AZ


Musst du fragen bei Kasperskys
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon augenzeuge » 8. Januar 2019, 23:00

Naja, das ist immer eine Frage, nach dem Wert. Welchen Wert haben die Beiträge hier? Keine Ahnung.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon pentium » 8. Januar 2019, 23:05

augenzeuge hat geschrieben:Naja, das ist immer eine Frage, nach dem Wert. Welchen Wert haben die Beiträge hier? Keine Ahnung.

AZ


Ein bisschen Wahrheit ist schon dabei, wenn man sieht, wie manche Leute so mit Daten umgehen
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon Spartacus » 9. Januar 2019, 18:32

augenzeuge hat geschrieben:Naja, das ist immer eine Frage, nach dem Wert. Welchen Wert haben die Beiträge hier? Keine Ahnung.

AZ


Zumeist lesenswert. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13971
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon augenzeuge » 9. Januar 2019, 22:11

20-jähriger Hacker gesteht Datenklau

Einen Tag, nachdem ein 20-Jähriger aus dem hessischen Homberg den Hacker-Angriff auf fast 1000 Politiker und Prominente in Deutschland gestanden hat, spricht die SPD-Bürgermeisterin des Ortes, Claudia Blum, über den jungen Mann. Dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte sie:

"Für mich ist das Ganze kein Skandal. Wir müssen uns nicht schämen. Es geht ja nicht um Mord und Totschlag." Außerdem zeige der Vorfall auch, was ein Junge im Alter von 20 Jahren schaffe: "Es gibt einen gewissen Stolz, dass es jemand war, der von hier kommt. Er hat der Republik den Spiegel vorgehalten. Das sollte uns alle wachrütteln, besser mit unseren Daten umzugehen."

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon Zicke » 10. Januar 2019, 09:56

naja, ganz so ein schlaues Kerlchen ist er ja doch nicht,
wie die Bürgermeisterin es gern hätte.

Demnach sind die von dem 20-jährigen Schüler aus Hessen ins Netz gestellten Daten der knapp 1000 geschädigten Politiker und Prominenten nur zu einem Teil bei von ihm selbst durchgeführten Hacker-Angriffen erbeutet worden. Ein anderer Teil der Zugangsdaten zu den Social-Media-Konten der Geschädigten sowie ein Teil der geleakten Social-Media-Daten selbst soll der Beschuldigte im Darknet, einem verborgenen Teil des Internets, gekauft haben.


https://www.ffh.de
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4462
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2019, 10:44

Solange die meisten gar nicht wüssten, wie sie ins darknet kommen, geschweige, dort die richtigen Zugangsdaten zu kaufen, ist er schlauer.... [grins]

Der Witz ist doch der, wenn es ein junger PC Freak so einfach schafft, was können dann professionelle Geheimdienste mit Profiausrüstung erst? Snowden hat es gesagt, viele sind nur zu dumm, ihn zu verstehen. Was für ein Glück.....für die Welt, oder?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon pentium » 10. Januar 2019, 10:56

augenzeuge hat geschrieben:Solange die meisten gar nicht wüssten, wie sie ins darknet kommen, geschweige, dort die richtigen Zugangsdaten zu kaufen, ist er schlauer.... [grins]

Der Witz ist doch der, wenn es ein junger PC Freak so einfach schafft, was können dann professionelle Geheimdienste mit Profiausrüstung erst? Snowden hat es gesagt, viele sind nur zu dumm, ihn zu verstehen. Was für ein Glück.....für die Welt, oder?

AZ


Der erste Schritt ins Darknet erfolgt über einen Tor-Browser.....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2019, 16:40

Festplatte 32 Mal gelöscht
Junger Hacker wollte Spuren verwischen
Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, sagte, der Hacker habe außerdem einen Computer auf einem Recyclinghof "ordnungsgemäß entsorgt". Die Polizei sei jetzt damit beschäftigt, seine Festplatte aus einer Vielzahl von Festplatten, die dort ebenfalls abgegeben worden seien, herauszufischen.

Weiterhin offen ist, ob der geständige Datendieb womöglich doch Mitwisser oder Unterstützer hatte. Münch betonte, auch zur Klärung dieser Frage dauerten die Ermittlungen noch an. Münch widersprach in der Sitzung dem Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach der Hacker Material im Darknet gekauft haben soll. Er könne diese Meldung nicht bestätigen, die Information stamme jedenfalls nicht aus Ermittlerkreisen seiner Behörde, so der BKA-Chef.


https://www.n-tv.de/politik/Junger-Hack ... 05636.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 44430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon pentium » 11. Januar 2019, 09:18

In den vergangenen Tagen wurde viel Lärm um fast nichts gemacht. Denn die gestohlenen Daten von Politikern, Prominenten und Künstlern sind meist banal statt brisant. Und sie lenken von den wahren Problemen ab.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 75101.html

Mit Blick auf die Art der Daten, die über die Betroffenen vielfach noch immer einsehbar sind, gibt es allerdings kaum Indizien dafür, dass es sich um einen großen Hack handeln könnte. Auch deutet nichts darauf hin, dass die Verantwortlichen mit besonderer technischer Expertise vorgegangen wären.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon karnak » 11. Januar 2019, 09:31

Man macht sich jetzt wichtig weil man einen Jüngling erwischt hat der sich ein bisschen mit dem Computer auskennt, mehr ist es ja nicht. Man tut so als hätte man ein große Nummer gefasst, mit der Behörde der die Gurke Seehofer nun noch ein Plus zugestanden hat [flash], damit sie noch hervorragenderes leisten können. Wo sie nun einen gefasst haben von dem sie IP Adresse und Privatanschrift schon kannten. Jetzt mit dem Plus ist es auch mit der NSA, den Nordkoreanern und den Russen kein Problem mehr. Im Gegensatz zu diesem schweren Straftäter verfügen die nur über ein paar Hallen mit Computer Technik
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 12017
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon pentium » 11. Januar 2019, 09:37

Keine Hinweise auf Datenkauf im Darknet

Einem Bericht der "Bild"-Zeitung, wonach der mutmaßliche Täter Daten wie Passwörter im Darknet gekauft haben soll, hat BKA-Chef Münch in der Sondersitzung widersprochen. Das passt zu Aussagen der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT): "Uns liegen nach derzeitigem Stand der Ermittlungen keinerlei Erkenntnisse darüber vor, dass der Beschuldigte Daten im Zusammenhang mit dem Leak im Darknet gekauft hat", hieß es von dort auf SPIEGEL-Nachfrage. "Weder was Passwörter angeht noch ganze Datensätze. Es gibt dahingehend keinen neuen Sachstand."

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/date ... 47415.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24902
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon Dr. 213 » 11. Januar 2019, 11:06

karnak hat geschrieben:Man macht sich jetzt wichtig weil man einen Jüngling erwischt hat der sich ein bisschen mit dem Computer auskennt, mehr ist es ja nicht. Man tut so als hätte man ein große Nummer gefasst, mit der Behörde der die Gurke Seehofer nun noch ein Plus zugestanden hat [flash], damit sie noch hervorragenderes leisten können. Wo sie nun einen gefasst haben von dem sie IP Adresse und Privatanschrift schon kannten. Jetzt mit dem Plus ist es auch mit der NSA, den Nordkoreanern und den Russen kein Problem mehr. Im Gegensatz zu diesem schweren Straftäter verfügen die nur über ein paar Hallen mit Computer Technik


Das ist dem Druck von "Oben" geschuldet.
Weil hier die Politiker mal ausnahmsweise selber die Opfer geworden sind.

Ansonsten sind solche "Erfolgsmeldungen" bei Behörden üblich.
Dort wird die "Arbeitsleistung" inzwischen auch recht genau gemessen und überwacht.

Ansonsten ist es den Politikern reichlich egal, wie der Bürger abgefischt wird und mit Spam und unerwünschten Anrufen von Telefonkeilern
seit Jahren ungebremst belästigt wird.

Hauptsache, jeder noch so kleine Webseitenbesitzer müllt mit der Veröffentlichung der Datenschutzverordnung sinnlos alles zu.
Mit der gleichen Begründung könnte man auch fordern, Ladenbesitzer müßten ab sofort die Straßenverkehrsordnung veröffentlichen,
weil man ja beim Aufsuchen des Ladenlokals dabei auch diversen Gefahren ausgesetzt sein könnte.

Unseren Politikern wünsche ich noch viel öfter solche Dejavus, damit sie endlich mal wieder die Nöte ihrer Auftraggeber kennenlernen.
Sowas wie Wohnungsnot, Parkplatzsuche, Preissteigerungen, im Stau zu stehen und vieles mehr kennen die alles nicht mehr.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 998
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: RBB berichtet über Hackerangriff auf deutsche Politiker

Beitragvon Spartacus » 11. Januar 2019, 18:33

Ja so ist das Doc. Immer wenn sie selber betroffen sind, fangen sie an zu schreien, dabei sind sie doch einfach nur zu dämlich sich im Netz richtig zu bewegen. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13971
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste