Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 28. Dezember 2018, 22:47

Ist ja fast wie früher....anstehen nach Knallzeug in der DDR. [flash]

Sogar mit Klappstühlen kamen wartende Feuerwerk-Fans in der Nacht zu Freitag zum Böller-Laden in Berlin-Friedrichshain... [shocked]

Um 0 Uhr startete hier der Verkauf von Silvesterfeuerwerk, einige Böller-Liebhaber standen sogar über drei (!) Stunden an, um sich sich die begehrten Kracher zu sichern.
https://www.bild.de/regional/berlin/ber ... .bild.html

Wegen der Brand- und Verletzungsgefahr haben mehrere Kommunen das Abbrennen von Böllern in ihrer Innenstadt untersagt. In Göttingen, Düsseldorf, Tübingen und Celle gibt es etwa schon seit Jahren ein Feuerwerksverbot in den Altstädten. Zum Schutz der Tiere in der Natur sind Feuerwerkskörper auch in Nationalparks verboten.

In diesem Jahr hat erstmals auch Hannover ein Verbot angekündigt. Wie Polizeipräsident Volker Kluwe bei tagesschau24 erklärt, betrifft es jedoch nur einen Bereich in der Fußgängerzone und um den Hauptbahnhof herum.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Interessierter » 29. Dezember 2018, 02:33

In Dänemark ist es schon ganz verboten.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17602
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon pentium » 29. Dezember 2018, 10:36

Mehrheit für Feuerwerksverbot in Innenstädten
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... dt-umfrage

Eine Mehrheit der Deutschen befürwortet ein Verbot von Feuerwerk in Innenstädten. Das ergab eine Onlineerhebung des Instituts Civey für die Funke-Mediengruppe. Knapp 60 Prozent der Befragten sind demnach für ein generelles Böllerverbot in dicht besiedelten Umgebungen. 41 Prozent halten dies "auf jeden Fall" für angebracht.


Ich brauch nix was Krach macht - und schon gar nicht VOR dem Jahreswechsel - möglichst heute schon - und auch nicht am 1. Januar vormittags.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26011
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Volker Zottmann » 29. Dezember 2018, 10:52

Nach einem verheerenden Brand, durch Raketen ausgelöst vor wenigen Jahren ausgelöst, ist in Quedlinburg das Feuerwerk auch komplett in der Innenstadt verboten.
Und nun? Es geht ganz prima. Weitgehend wird auch dieses Verbot befolgt.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 15398
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 29. Dezember 2018, 11:04

Ich brauch nix was Krach macht


Ich auch nicht. [blush]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon pentium » 29. Dezember 2018, 13:54

Am ersten Tag des neuen Jahres ist die Feinstaub-Konzentration vielerorts so hoch wie sonst im ganzen Jahr nicht. Zwischen 100 und 150 Millionen Euro jagen die Deutschen zum Jahreswechsel in die Luft. Dabei werden rund 4.500 Tonnen Feinstaub (PM10) frei gesetzt, diese Menge entspricht in etwa 15,5 Prozent der jährlich im Straßenverkehr abgegebenen Feinstaubmenge und circa 2,25 Prozent aller PM10-Emissionen (2016).

https://www.umweltbundesamt.de/themen/d ... reswechsel

Dieser ganze Wahnsinn muss endlich gestoppt werden - komplett, ausnahmslos - Schluss mit diesem Quatsch. Organisiertes Feuerwerk: nur wenn es sein muß. Je weniger, desto besser. Hier gibt's zu jedem Stadt/Dorffest bzw. Kirmes Feuerwerk und rund herum gibt es ca. an die 15 Traditions-Dorf-Stadt-Kirmes-Geschichten. Im Sommer knallt es dann jedes Wochenende ... irgendwo, mit "Glück" kann man dazu dann abwechselnd "Kölner Lichter" "Rhein in Flammen" "Japan-Tag-Feuerwerk in D'Dorf" dazu synchron im TV laufen lassen.
Was für ein zugeknalltes Land....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26011
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon steffen52 » 29. Dezember 2018, 14:20

Was hier in diesem Lande abläuft ist doch klar, es wird verboten was das Zeug hält. Bin gespannt wie lange sich das Volk noch gefallen lässt?
Das es gewisse Regeln geben muss und an bestimmten Orten null Feuerwerkskörper gezündet werden dürfen, das ist schon klar, aber die Bürger nur noch
mit Verboten zu belegen, egal welcher Art, das heizt die Stimmung nur noch mehr auf. [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4919
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 29. Dezember 2018, 14:24

steffen52 hat geschrieben: es wird verboten was das Zeug hält. Bin gespannt wie lange sich das Volk noch gefallen lässt?
Gruß steffen52


Welches Volk? Du und dein Biertisch gegenüber?
Täglich jammern, auf die Regierung und Migranten meckern, aber am Jahresende das meiste Geld zum sinnlosen Verballern rauswerfen...das Volk meinst du sicher? [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Zicke » 29. Dezember 2018, 14:43

augenzeuge hat geschrieben:
Ich brauch nix was Krach macht

Ich auch nicht. [blush]
AZ


mich nervt diese Knallerei auch, hier ist jede Woche eine Hochzeit in der Wohngebietsgaststätte, auch hier immer mit Feuerwerk.
Silvester ist dann der Höhepunkt, feuchtes Wetter und der Dreck und Qualm steht Stunden in der Luft, von Umwelt usw schwurbeln, aber 100erte € ausgeben für diesen Irrsinn
z
"Ich glaube, daß die Deutschen sich mit der Realität schwertun, das sie sich am liebsten im Reich des Wünschbaren aufhalten.
An vielen verdrießt mich, das sie sich als bessere Menschen fühlen, indem sie – in der Regel folgenlos – edle Absichten verkünden."

Arnulf Baring
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4771
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon steffen52 » 29. Dezember 2018, 14:53

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben: es wird verboten was das Zeug hält. Bin gespannt wie lange sich das Volk noch gefallen lässt?
Gruß steffen52


Welches Volk? Du und dein Biertisch gegenüber?
Täglich jammern, auf die Regierung und Migranten meckern, aber am Jahresende das meiste Geld zum sinnlosen Verballern rauswerfen...das Volk meinst du sicher? [flash]

AZ

Um Dich nicht dumm sterben zu lassen, ich gebe so gut wie nix für Knaller aus! Für meine Enkel ein paar Knaller für maximal 10 Euro, mehr nicht! Das mit dem Volk, ist wieder einmal
eine Art der Hilflosigkeit, wie gehabt nur austeilen mehr geht nicht!! [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4919
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Spartacus » 29. Dezember 2018, 15:26

augenzeuge hat geschrieben:
Ich brauch nix was Krach macht


Ich auch nicht. [blush]
AZ


DITO. Wir werden halt alt, denn früher konnte es gar nicht genug krachen. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14561
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon AkkuGK1 » 29. Dezember 2018, 17:41

ich nutz die Silvester Feuerwerks App [laugh]







neee mach ich nicht.
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3515
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Edelknabe » 29. Dezember 2018, 18:01

Der Rainer erinnert sich einer Geschichte aus der Kinderzeit. Wir bei Verwandtschaft nahe Torgau auf dem Land und einer meiner Cousins, schon älter hatte was "Feuerwerksmäßiges"in der Tasche vom Anorak...keine Ahnung mehr was? Der Junge die Hände drin, wohl wegen der Kälte und das Zeugs geht auf einer Seite los. Wie das passieren konnte....vieleicht ne Reibefläche etc,auch keine Ahnung mehr? Endresultat, die Hand dann richtig schön dick im Verband, so meine Erinnerung.

Und trotzdem haben wir später weiter geballert. Ich persönlich steh neuerdings im Alter nur noch auf Batterien.(eine Batterie um die 80 Schuss reicht) Einmal angezündet, dann ordentlicher Sicherheitsabstand und zugeschaut, das entspannt und reicht, für die 25,-Euronen geh ich gern mal ne Weile in der Nacht arbeiten.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11557
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon AkkuGK1 » 29. Dezember 2018, 18:14

sach mal Knabe, wer ist eigentlich immer dieser Rainer von dem du hier schreibst?
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3515
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Edelknabe » 29. Dezember 2018, 18:53

Hatten wir deine Frage nicht schon im anderen Thema?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11557
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 29. Dezember 2018, 18:55

Edelknabe hat geschrieben:Wir bei Verwandtschaft nahe Torgau auf dem Land ....

Rainer-Maria


Vielleicht noch in Polbitz? Dann hätten wir was gemeinsam. [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Edelknabe » 29. Dezember 2018, 19:08

Knapp daneben Großtreben-Zwethau. Also ne Jörg du eventuell ein Seitensprung meiner Mutter, meines Vater? Das wäre der Hammer?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11557
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 29. Dezember 2018, 19:10

Edelknabe hat geschrieben:Knapp daneben Großtreben-Zwethau. Also ne Jörg du eventuell ein Seitensprung meiner Mutter, meines Vater? Das wäre der Hammer?

Rainer-Maria


Nee, so nah ist es doch nicht. Eher weitläufiger. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon zoll » 29. Dezember 2018, 19:44

denn früher konnte es gar nicht genug krachen. [flash]

Sparta

Stimmt genau. Als ich Grenzdienst geschoben habe wurden die Minen geräumt. Na das war vielleicht ein "herrliches Tischfeuerwerk".
Aber im Ernst, mir kann die Knallerei gestohlen bleiben.
zoll
zoll
 
Beiträge: 512
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon pentium » 29. Dezember 2018, 21:14

Noch ein anderer Aspekt:
Wir leben im 21. Jahrhundert, da sollten wir vielleicht endlich aufgeklärt genug sein,
um nicht mit lautem Geknalle böse Geister vertreiben zu müssen.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26011
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Volker Zottmann » 29. Dezember 2018, 21:57

Edelknabe hat geschrieben:Knapp daneben Großtreben-Zwethau. Also ne Jörg du eventuell ein Seitensprung meiner Mutter, meines Vater? Das wäre der Hammer?

Rainer-Maria


Zumindest hättet Ihr ein Boot gebraucht, um Euch zu begrüßen.
Interessant aber mit AZ.
Dort hinter Elsnig, das sind doch höchstens 6 oder 7 Vierseitenhöfe gewesen. Da bin ich im Ausgang auch manchmal nach dem Elsniger- oder Vogelsanger Kneipenbesuch sonntags zum Elbufer gelaufen um zu baden.
Lang ists her.... War alles damals verkommen, schlimmer als LPG. Aber wo eigentlich nicht?

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 15398
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon SkinnyTrucky » 29. Dezember 2018, 22:04

Spartacus hat geschrieben:Wir werden halt alt, denn früher konnte es gar nicht genug krachen. [flash]


Na, das war ja wohl eher von berufswegen, oder.... [ich auch] [blush]

Ich bin gegen die Knallerei....ein schönes Feuerwerk okay aber was seit Tagen und erst recht in den Nächsten abläuft, nervt einfach nur....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9221
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Sperrbrecher » 29. Dezember 2018, 22:26

SkinnyTrucky hat geschrieben:Ich bin gegen die Knallerei....ein schönes Feuerwerk okay aber was seit Tagen und erst recht in den Nächsten abläuft, nervt einfach nur....

Ich bin grundsätzlich dagegen, denn ich fühle mich dabei immer an den Krieg und den Bombenangriff auf Dresden erinnert, den ich als Kind miterleben musste. das brauche ich überhaupt nicht.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 312
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 30. Dezember 2018, 19:52

[shocked]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Interessierter » 31. Dezember 2018, 08:16

So schlimm ist die Feinstaubbelastung nach Silvester

Schöne Tradition oder reine Geldverschwendung? Das alljährliche Silvesterfeuerwerk polarisiert. Dass die Massen an Feuerwerkskörpern nicht nachhaltig sind, ist keine Überraschung. Wie stark die Böllerei in der Neujahrsnacht die Luft verpestet, vielleicht schon.

Ob man das Silvesterfeuerwerk nun mag oder nicht: Fakt ist, dass am nächsten Tag erschreckende Mengen Böller-Müll auf den Straßen liegen. Fakt ist, das jedes Jahr bei Privatfeuerwerken schwere Unfälle passieren. Fakt ist, dass man mit den Millionen, die die Deutschen jährlich für Feuerwerkskörper ausgeben, viele sinnvolle Dinge für das Gemeinwohl tun könnte.

Fakt ist auch, dass Feuerwerkskörper meist unter ausbeuterischen und oft lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern produziert werden. Das sind eigentlich schon ausreichend Gründe, auf Feuerwerk zu Silvester zu verzichten.

Die Feinstaubmenge, die durch Feuerwerke in die Luft gelangt, entspricht in etwa 15,5 Prozent der Menge, die der gesamte Straßenverkehr im Jahr freisetzt.

Verschiedene Modellrechnungen und Studien gehen für Deutschland von mehreren Zehntausend Todesfällen pro Jahr aus, die durch Feinstaub begünstigt werden.

Natürlich sind die Feuerwerke an Silvester nur einer von vielen Faktoren, die die Luft verschmutzen und damit unsere Gesundheit gefährden. Dennoch drängt sich die Frage auf: Ist das wirklich nötig? Und rechtfertigen Spaß und Tradition wirklich die Folgen für Umwelt und Gesundheit? Ist es noch zeitgemäß, für bunte Lichter und laute Böller eine solche Luftverschmutzung in Kauf zu nehmen – in Zeiten, in denen in vielen Gegenden Deutschlands die Luft sowieso schon gefährlich verdreckt ist?

Wir wollen niemandem den Spaß an Silvester verderben. Aber wir wollen alle Leser dazu ermutigen, mal ehrlich darüber nachzudenken, ob man Feuerwerke noch für vertretbar hält. Denn wenn man sich das Gesamtbild ansieht, spricht wenig für Raketen und Böller.

https://utopia.de/silvester-neujahr-luf ... -266117785
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17602
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon pentium » 31. Dezember 2018, 10:24

Warum treffen sich die Böllerfreunde nicht einfach irgendwo, wo sie keinen materiellen Schaden anrichten können und wo sie auch gleich eine Notfallstation einrichten für die kleinen und größeren Blessuren?

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26011
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon Edelknabe » 31. Dezember 2018, 12:06

Zum Thema ne schöne Geschichte, bin ja Zeitungsbote, eben zu der neumodischen Knallereiverkneiferei. Zwei Jungs mit Ranzen stehen früh in der Bushaltestelle, Halbdunkel noch, daneben ne richtig kleine Hübsche, auch mit Ranzen. Die war so hübsch, ich hätte als junges Kerlchen was drum gegeben, Mädel auch nur ins Gespräch zu bringen.Eben zum mehr....zu ner abendlichen Verabredung, eventuell zu noch mehr.....

Kein Wort fällt. Nicht eine Anmache, nicht ein Wort das Jungs und Mädel , das man mal ins Gespräch kommt. Ohne Mist Männer, das hätte es zu unserer Zeit nicht gegeben. Ist das ne neue Art gesellschaftlicher Verklemmtheit, Gebremstheit so ähnlich wie neuerdings mit die Raketen? Ich glaub fast diese ganze bundesdeutsche Gesellschaft behindert sich mittlerweile schon freiwillig.

Am Ende bekommst du als junges Kerlchen schon früh nen roten Kopp, der geht dann auch garnicht mehr weg, schon bei Sicht, Erscheinen einer Hübschen, und das nur weil du Idiot dem ganzen dussligen Gequatsche dieser mittlerweile vollkommen verkorksten Gesellschaft hinterherhechelst.

Rainer-Maria....das zu Verbote, Selbstbeschränkungen,viel zuviel Vernunft, sich selber schon ein Bein stellen.....

Und allen im Forum einen guten letzten Tag im Jahr 2018
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11557
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 31. Dezember 2018, 12:14

Hier wird geballert.... [grins]

Prost Neujahr in Auckland....

https://youtu.be/pbERP-sqYuM?t=748

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die ersten Knallköpfe haben ihre Raketen

Beitragvon augenzeuge » 31. Dezember 2018, 15:08

Sydney: Mit Knall und Musik ins 2019. Kaum zu toppen. [super]

https://youtu.be/oOfAMqFx8Zw?t=106

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46836
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste