Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Weltgeschichte, Geschichte Deutschlands und allgemeine geschichtliche Themen, sowie archäologische Beiträge u.s.w...

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon pentium » 20. Dezember 2018, 19:39

augenzeuge hat geschrieben:Wunderbar! Genau das wollte ich hören. Von der Zweckgemeinschaft. Was mein Weggang mit Egoismus zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Das mir deine politische Zweckgemeinschaft keine Grundklage mehr sein konnte, musst du doch langsam begriffen haben.

Aber deine regelmäßigen Diebstähle von der Baustelle waren kein Egoismus? Wer bekam denn das nicht, was du wegnahmst?

Ich sag dir was. Es gab kaum ein Land wie die DDR, wo es einen größeren politischen Egoismus gab. Denk mal drüber nach.

AZ


Musste jetzt die alte Platte vom Diebstahl wieder sein? Im übrigen sollte man eine Warnung vor diesem Thread aussprechen....oder wenigstens eine neue Überschrift suchen...

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26026
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon Edelknabe » 20. Dezember 2018, 19:43

Wo ist denn nun verdammt nochmal "unser Vorzeigedeutscher," unser erich? Da geb ich mir schonmal die Mühe, nach gut 48 Jahren im Arbeitsleben ne recht realistische Einschätzung vom "Deutschen" zu bringen und nur der Jörg kommt mir hier ....mit Kleinkram.Und bitte Jörg....nicht immer wieder "diese Forums-Totschlagsargumente" siehe die damaligen Diebstähle vom Volkseigentum. Weil, ich schrieb das schon öfters...."Es hieß Volkseigentum, es gehörte sinngemäß Jedem Bürger". Wenn du zu dumm warst, das damals zu beherzigen, dann tut mir das noch nicht mal heute leid....."du Ärmster"

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon augenzeuge » 20. Dezember 2018, 19:44

Ja, Pentium, die alte Platte wird stets meine Antwort sein, wenn er mir diese Vorwürfe macht.

Wenn ich Edelknabe gewesen wäre, dann hätte ich mich alternativ 15 Jahre zur Armee verpflichtet, wäre in die SED eingetreten, die rote Fahne am 1. Mai raus gehangen und hätte gehofft, dass mich die politisch egoistische Wertegemeinschaft wieder leben lässt. Aber genau das tue ich nicht, damals nicht, heute nicht. Und das unterscheidet mich vom Edelknaben.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon Edelknabe » 20. Dezember 2018, 20:03

Mal ein Vorschlag zur Güte Jörg. Wir begraben speziell hier im Fred beide unsere.....und lassen den erich zu seinem "deutschen Volkskörper"....was immer Mann da gedenkt von zu träumen und entschuldige erich, weil, der Rainer muss ob seines Alters immer köstlich schmunzeln, wenn heute noch Einer von Gemeinschaft, und Volk und Sonstwas redet, gar daran glaubt.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon augenzeuge » 20. Dezember 2018, 21:51

[heart]
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon erich » 20. Dezember 2018, 23:37

Edelknabe hat geschrieben:Mal ein Vorschlag zur Güte Jörg. Wir begraben speziell hier im Fred beide unsere.....und lassen den erich zu seinem "deutschen Volkskörper"....was immer Mann da gedenkt von zu träumen und entschuldige erich, weil, der Rainer muss ob seines Alters immer köstlich schmunzeln, wenn heute noch Einer von Gemeinschaft, und Volk und Sonstwas redet, gar daran glaubt.

Rainer-Maria




Als ich 1985 in den Westteil übersiedelte,bin ich abgesehen von einigen Ausnahmen,ziemlich gut mit den Leuten
klar gekommen,allerdings habe ich den Zusammenhalt,wie er mir aus der DDR vertraut war,vermißt,was im großen
ganzen wohl an der unterschiedlichen Erziehung sowie der wirtschaftlich,sozialen Gegensätze beider getrennter
Volksteile lag, -. ich will jetzt nicht ins Detail gehen...


Nur soviel,wir haben als Volk,welches sich ja auch immer als Schicksalsgemeinschaft begreift,nicht nur das
fremdgesteuerte Rom-Imperium überlebt,sondern auch das perverse Christentum ebenso standgehalten wie die
gegen uns inszenierten Kriege wie zb. den 30jährigen Krieg,welcher uns tiefe Wunden schlug oder den 1. und 2. WK
überstanden.

Ich erspare mir die Einzelheiten der Umerziehung nach den letzten Waffengang zb. mittels Zersetzungs-
Philosophien der „Frankfurter Schule“ oder der schleichenden Überfremdung als gesteuerte Komponente der
Destabilisierung,welche nach der Wende auch auf die mitteldeutschen Gebiete ausgeweitet wurde usw. usf.!


Wir werden auch diesmal,wenn die Zeit reif ist,wie Phönix aus der Asche steigen,um wie Jahrtausende zuvor,der
natürlichen Lebens, - und Völkerordnung entgegenzustreben,auf das sich unsere Schicksalsgestaltung im Einklang
mit unserem Seelen-Wesen in der Selbstermächtigung unser Selbst endlich erfüllt!


Mit anderen Worten:


Unsere “rein deutsche Seele” wird sich erholen und reinigen,ob nun mit oder ohne den “politisch
eigenen Negativ-Auschuß” an degenerierten Menschenschund.... [wink]


Gruß erich
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon AkkuGK1 » 21. Dezember 2018, 08:58

Oh, er will sich selber beseitigen? So von wegen degeneriert und so...
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3517
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon HPA » 21. Dezember 2018, 09:10

Vielleicht sollte man einfach mal den Spieß umdrehen und solchen Leuten ein N in den Paß stempeln.

[grins]

Bild
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8496
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon Edelknabe » 21. Dezember 2018, 18:56

erich mit diesem:

"Wir werden auch diesmal,wenn die Zeit reif ist,wie Phönix aus der Asche steigen,um wie Jahrtausende zuvor,der
natürlichen Lebens, - und Völkerordnung entgegenzustreben,auf das sich unsere Schicksalsgestaltung im Einklang
mit unserem Seelen-Wesen in der Selbstermächtigung unser Selbst endlich erfüllt!


Mit anderen Worten:


Unsere “rein deutsche Seele” wird sich erholen und reinigen,ob nun mit oder ohne den “politisch
eigenen Negativ-Auschuß” an degenerierten Menschenschund....
textauszug ende

Mittlerweile erich haben wir ne Generation,(vielleicht auch Zwei....) die werden, wurden sinngemäß in den Kindergarten getragen, gefahren, von ihren Eltern, auch wenn das nur 100 Meter sind. Von der Generation..irgendetwas Konkretes zu verlangen, die eigentlich nur noch ihre Rechte kennt, da kommt nix dabei raus. Mit Denen steigt kein Deutscher aus der Asche...der momentanen Degeneration. Übrigens ein guter Begriff....beschreibt Teile dieser heutigen Gesellschaft richtig treffend.

Es wird sich auch nix erholen, weil, um diese Erholung im Volk hin zu bekommen musst du so eine Art Neuen Menschen schaffen. Und das klappt bei meiner Anfangs recht gut beschrieben totalen Fehlerziehung im deutschen Lande gleich garnicht. Wenn überhaupt, nur mit nem anderen ....und nicht diesem total verweichlichten System.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon augenzeuge » 21. Dezember 2018, 19:19

Edelknabe hat geschrieben:die werden, wurden sinngemäß in den Kindergarten getragen, gefahren, von ihren Eltern, auch wenn das nur 100 Meter sind.
....Wenn überhaupt, nur mit nem anderen ....und nicht diesem total verweichlichten System.

Rainer-Maria

[grins]
Du meinst ein System, was knallhart durchgreift? So wie in Singapur? Naja, bei denen (Diktatur) funktionierts.
Ich traus mir ja kaum zu sagen, aber weißt du was die mit Dieben machen? [angst]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon Spartacus » 21. Dezember 2018, 19:23

Sach mal Erich, bist du die Reinkarnation von Dr. Stoll?

Der war der Brüller schlechthin, wer mal ablachen will. [hallo]

Sparta

Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14573
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Edelknabe » 21. Dezember 2018, 19:27

Hast du wieder das alte Trauma Jörg, das "des Diebstahls vom Volkseigentum"? Das ist doch lange Geschichte Jörg, weil, heute ist ne Neue Zeit....in der aber nicht weniger gemaust wird, nur, ist das eben kein Vokseigentum mehr.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon augenzeuge » 21. Dezember 2018, 19:34

Edelknabe hat geschrieben:Hast du wieder das alte Trauma Jörg, das "des Diebstahls vom Volkseigentum"? Das ist doch lange Geschichte Jörg, weil, heute ist ne Neue Zeit....in der aber nicht weniger gemaust wird, nur, ist das eben kein Vokseigentum mehr.

Rainer-Maria


Ach wo, ich stellte mir nur die Frage nach weiteren Konsequenzen deiner Forderung.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon AkkuGK1 » 21. Dezember 2018, 23:04

Ja das mit dem Volkseigentum ist ne tolle Ausrede vor deinem Gewissen. Nun musst du dir nur noch einreden, dass du damit ein Widerstandskämpfer der ersten Stunde warst und der Degeneration des deutschen Volkes entgegenwirken wolltest...

Wurdet ihr nicht gestillt oder habt ihr einfach so ne Meise?
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3517
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon erich » 21. Dezember 2018, 23:07

[quote="Spartacus"]Sach mal Erich, bist du die Reinkarnation von Dr. Stoll?

Der war der Brüller schlechthin, wer mal ablachen will. [hallo]

Sparta




"Muß man wissen..." schon klar,ne lass mal gut sein... [flash]

Gruß erich
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Edelknabe » 22. Dezember 2018, 18:54

Auf wen war das denn bezogen Akku, dieses dein:

"Ja das mit dem Volkseigentum ist ne tolle Ausrede vor deinem Gewissen. Nun musst du dir nur noch einreden, dass du damit ein Widerstandskämpfer der ersten Stunde warst und der Degeneration des deutschen Volkes entgegenwirken wolltest..."
textauszug ende

Wenn auf den Rainer bezogen muss ich sagen, ich war nie Widerständler in der DDR, eher Alltagsmensch mit doch recht ordentlichen Zielen für die eigene Familie. Echt jetzt, das hatte ich immer, so wenn ich mir was vorgenommen hatte wurde das umgesetzt. Und stand da Einer der meinte"das darfst du nicht" habe ich sinngemäß gewartet bis Er verschwunden war und dann...ging es weiter. Das Volk selber Akku im Osten war damals noch nicht in Teilen so "degeneriert" wie heute und nee also Assoziale(nicht zu verwechseln mit heutigen Obdachlosen) gab es auch jede Menge, nur standen Die sinngemäß "unter Aufsicht, Kontrolle."(vom Mitmenschen, Arbeitskollegen und mehr...) Und das war gut so, auch für den Assi selber.

So fiel A. nicht so tief, gesellschaftlich gesehen, Er wurde nicht sich selber überlassen,(so wie heute) bzw. seiner egoistischen Vorstellung.Er wurde sinngemäß so möglich, ja auch nötig zu seinem Glück(im Sinne von Verbesserung) gezwungen. Und das war gut so.Auch für den Rest vom Volk, so lag zum Bsp. nicht Einer besoffen herum, verschandelte gar noch das Stadtbild und Bettler gabs gleich garnicht(hier im Sinne von Stadtteilen). Genug erstmal.

Rainer-Maria

Und einen gute Abend allen ins Forum
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon AkkuGK1 » 22. Dezember 2018, 19:49

dann ab mit dir nach Nord Korea! Da kannst du das alles ausleben - die sind noch viel Knallhärter!
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3517
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon augenzeuge » 22. Dezember 2018, 19:58

ich war nie Widerständler in der DDR, eher Alltagsmensch mit doch recht ordentlichen Zielen für die eigene Familie.

Anfangs war ich das auch, meine Eltern nie, kannst du dir kaum vorstellen. Nur was machste, wenn man dir alle Ziele kaputt macht, wo ist deine Schmerzgrenze?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Edelknabe » 22. Dezember 2018, 20:06

Es geht doch nicht um Härte Akku, es geht um eine Umsetzung realistischer Vernunft im Alltag. Nur darauf scheint heute irgendwie Keiner mehr zu hören? Beispiel:" Obdachloser will unbedingt auf der Strasse schlafen,eben weil Er wohl meint im Heim(Mehrbettzimmer...eventuell nur Zweibett?) nicht mit Mitmenschen auszukommen". Was soll das denn mal ehrlich? Und ja, man könnte so von Staats wegen auch Einzelzimmer zur Verfügung stellen.(somit eine Frage des Geldes) Nur, in den Genuss kommen wohl nur Zuwanderer? Weil, beim Z. scheint es da Null Kostenprobleme zu geben? Gegenüber dem Einheimischen eben.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Edelknabe » 22. Dezember 2018, 20:18

Wenn man mit dem Kopf durch die Wand wollte Jörg hatte die DDR nur eine Antwort, und zwar Gewalt. Gartenschläger war da zu übrigens ein sehr gutes Bsp. Ich schätze mal du warst als junger Mensch damals ähnlich impulsiv. Etwas umgehen, anders angehen war nicht dein Ding.Bei mir hätte es keine Schmerzgrenze gegeben, weil, damals immer auf der Suche nach...Auswegen, anderen Lösungen, nenn es wie.....und das ohne Jemanden lecken zu müsssen.

Rainer-Maria....der jetzt mal weil alleine Zuhause ins Fernsehpogramm verschwindet...siehe RTL II.
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Volker Zottmann » 22. Dezember 2018, 22:12

Volkseigentum.... klauen?

Da stehe ich dem Edelknaben mal wieder bei. Das war überall in der DDR so, behaupte ich. Und nicht nur auf dem Bau!
Wer auf dem Bau arbeitete, dazu ein Haus besaß, kann mir nicht erzählen, nicht abgezweigt zu haben, was er gebrauchen konnte.
Auf Baustellen wo ich arbeitete, das schrieb ich hier auch schon, gab es sogar Bestellsystem. Denn einen LKW voll Kies oder Beton konnte man ja nicht Brotbüchsenweise mitnehmen.
Mit dem steten Kuschen, war es schon anders. Der Eine tats, der Andere weniger. Das brauchte man nie in jeder Situation. Man konnte sich teils einrichten. Hat dann durchorganisiert recht unaufgeregt leben können. Für richtige eigene Lebenswünsche aber war der Horizont in der DDR oft zu niedrig.
Mir half dann, die "da oben" mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Korrekt und unangreifbare Briefe aufzusetzen, ließ den Behörden so manches Mal gar keine andere Möglichkeit als zu helfen, wo vorher nie Hilfe zu erwarten war.
So kam ich auch an meinen B-1000. Dass dann aber Reparaturen 2 Jahre dauerten, mich im Fortkommen lähmten, waren deren Nackenschläge, die wiederum saßen.
Nee, Freunde waren die DDR und ich nie.
In manchen Dingen ging es uns ähnlich Rainer, aber mich winden zu aller Wohl, und mir die Missstände noch schönreden, kam mir nie in den Sinn.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 15409
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon augenzeuge » 22. Dezember 2018, 23:01

Edelknabe hat geschrieben:Wenn man mit dem Kopf durch die Wand wollte Jörg hatte die DDR nur eine Antwort, und zwar Gewalt. Gartenschläger war da zu übrigens ein sehr gutes Bsp. Ich schätze mal du warst als junger Mensch damals ähnlich impulsiv. Etwas umgehen, anders angehen war nicht dein Ding.Bei mir hätte es keine Schmerzgrenze gegeben, weil, damals immer auf der Suche nach...Auswegen, anderen Lösungen, nenn es wie.....und das ohne Jemanden lecken zu müsssen.

Rainer-Maria....der jetzt mal weil alleine Zuhause ins Fernsehpogramm verschwindet...siehe RTL II.


Schon der Vergleich mit Gartenschläger ist absurd. Ich damals impulsiv? Du hast ein so dermaßen falsches Bild von mir, dass ich aufgebe. Du bist leider so DDR vernarrt, dass bei dir die realistische Einschätzung zu dem, was dieser Staat einen antun konnte, nie vorhanden war. Nicht mal heute. Das zeigt mir, dass du glaubtest, keine Schmerzgrenze gehabt zu haben. Nicht nur ich hatte alles versucht....., es ging nicht nur um mich, aber ich bin wahrlich kein Typ, den man ewig an der Nase rumführen kann. Wenn das die Eigenschaft war, die du voraussetzt, dann hast du recht.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Edelknabe » 23. Dezember 2018, 17:52

Heute Vormittag im Seniorenheim "Edel aber einsam". Meine alte Mutter :"Also Junge, wie ruhig war das doch damals, eben nicht so verrückt wie heute, so völlig überdreht Alles....." Was wollte ich da noch sagen Jörg, ich lies ihr ihre Aussage und meine zu uns, speziell wir Zwei sind eben sehr unterschiedlich in der Denke, im Leben, keine Punkte der Übereinstimmung und das ist auch gut so weil, das muss ja auch nicht sein. Noch nicht mal auf Biegen und Brechen.

Rainer-Maria

Und einen guten Vorweihnachtsabend allen ins Forum
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11567
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon Volker Zottmann » 23. Dezember 2018, 21:08

Edelknabe hat geschrieben:Heute Vormittag im Seniorenheim "Edel aber einsam". Meine alte Mutter :"Also Junge, wie ruhig war das doch damals, eben nicht so verrückt wie heute, so völlig überdreht Alles....." Was wollte ich da noch sagen Jörg, ich lies ihr ihre Aussage und meine zu uns, speziell wir Zwei sind eben sehr unterschiedlich in der Denke, im Leben, keine Punkte der Übereinstimmung und das ist auch gut so weil, das muss ja auch nicht sein. Noch nicht mal auf Biegen und Brechen.

Rainer-Maria

Und einen guten Vorweihnachtsabend allen ins Forum

Nur mal so nebenbei:
Meine Schwiegermutter wohnte bei uns in "Preiswert aber gemeinsam". Das Abschieben der Alten ist heute auch voll in Mode. [denken]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 15409
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Berühmte Deutsche

Beitragvon Ari@D187 » 23. Dezember 2018, 21:35

Spartacus hat geschrieben:Sach mal Erich, bist du die Reinkarnation von Dr. Stoll?

Der war der Brüller schlechthin, wer mal ablachen will. [hallo]

Sparta

Mir ist das Lachen vergangen. Die Russen müssen echt aufpassen, dass sie in der Bretagne rechtzeitig vor der Steilküste zum Stehen kommen, wenn so ein T 92 um die 300 Sachen läuft. [shocked]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3672
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Von der deutschen Seele...dem Volk...und...?

Beitragvon augenzeuge » 23. Dezember 2018, 22:46

Meine alte Mutter :"Also Junge, wie ruhig war das doch damals, eben nicht so verrückt wie heute, so völlig überdreht


Da hat sie vollkommen recht. Es war ganz anders.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46887
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Geschichtliche Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron