Wegfall der EEG-Zulage

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Wegfall der EEG-Zulage

Beitragvon Zicke » 7. November 2018, 16:18

Hunderte Windräder in Sachsen vor dem Aus
Weil die Förderung für Windräder, die älter als 20 Jahre sind, ab 2021 wegfällt, droht in Sachsen bis zu 730 Anlagen die Abschaltung. Um die Kapazität wenigstens halten zu können, müsste der Freistaat den Ausbau deutlich verstärken.


Das neue Ausbauziel würde dann lauten, dass bis 2030 mindestens 65 Prozent der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien gewonnen werden müssten. „Dann wird Sachsen gezwungen werden, deutlich mehr zu machen“, sagt der Grünen-Energieexperte.

Die Sächsische Energieagentur – die ein gemeinsames Unternehmen des Freistaates und der Sächsischen Aufbaubank ist – hat für die Staatsregierung bereits eine Potenzialanalyse erstellt und dabei drei Windkraft-Ausbauszenarien hochgerechnet. Dabei würden bis zum Jahr 2030 in der niedrigsten Stufe 225 moderne Anlagen errichtet.

In der höchsten Ausbaustufe, die von der Sächsischen Energieagentur prognostiziert wird, wären neue 525 neue Anlagen bis 2030 möglich – allerdings müsste dafür gut ein Prozent des sächsischen Waldes gefällt werden. „Ein deutlicher Windenergie-Zubau mit modernen Anlagen ist nur durch die Bereitstellung geeigneter Waldflächen möglich“
http://www.dnn.de/Region/Mitteldeutschl ... or-dem-Aus

mal schauen ob dann auch Wälder besetzt werden ?
aber da die Grünen ja fordern, wohl eher nicht.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4257
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Wegfall der EEG-Zulage

Beitragvon Spartacus » 7. November 2018, 21:12

Weil die Förderung für Windräder, die älter als 20 Jahre sind, ab 2021 wegfällt, droht in Sachsen bis zu 730 Anlagen die Abschaltung.


Was mich mal interessieren würde, müssen die Betreiber die Windräder dann auch abbauen, oder darf dafür mal wieder der Steuerzahler aufkommen?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13381
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Wegfall der EEG-Zulage

Beitragvon Volker Zottmann » 7. November 2018, 22:54

Wenn meine 20 Jahre für die Solarpanele ablaufen, lasse ich tags über das Licht an. Knapp 10 Jahre hab ich aber noch Bedenkzeit.
Vielleicht sind dann auch größere Akkus richtig preiswert. Mein Auto ist dann 11 Jahre alt. Wenn überhaupt, dann wird ab da elektrisch gefahren.
Abbauen tue ich jedenfalls nichts. Höchstens weiter selber. (Metapher [wink] )

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14011
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Wegfall der EEG-Zulage

Beitragvon Spartacus » 8. November 2018, 18:58

Gut und meine Frage bleibt also so stehen. [hallo]

Aber wenn es so kommt, wie ich vermute, dann werde ich eine Petition starten, in der ich anrege, dass nur die Bürger mit dem grünen Parteibuch die Lasten
tragen.


Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13381
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern


Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste