Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon Spartacus » 25. November 2018, 15:40

Wo bleibt denn dein Stolz AZ?

Die schönsten Mädels bzw. Frauen kommen immer noch aus Sachsen. Also zumindest was ganz Deutschland betrifft. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13679
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2018, 15:47

Den Spruch kenne ich zwar, aber ich fand ihn nicht in der Realität bestätigt. [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon Spartacus » 25. November 2018, 15:52

augenzeuge hat geschrieben:Den Spruch kenne ich zwar, aber ich fand ihn nicht in der Realität bestätigt. [flash]
AZ


Ich schon, also in meinen wilden ( jungen ) Jahren. Lauter hübsche Hasen um mich herum, um mal im Kontext zu bleiben. [flash]

Könnte ich ein paar schöne Fotos einstellen, aber ich habe zu den Damen ja keinen Kontakt mehr, daher dann leider nicht.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13679
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon steffen52 » 25. November 2018, 18:34

augenzeuge hat geschrieben:Den Spruch kenne ich zwar, aber ich fand ihn nicht in der Realität bestätigt. [flash]
AZ

Kommt vielleicht auch etwas auf dem Gegenüber an, ob sie sich überhaupt anschauen lassen oder gleich wegdrehen. [laugh] Klar wenn sie sich abwenden da kann
man sie nicht in der Realität sehen. [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4441
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon augenzeuge » 25. November 2018, 19:38

Wenn du die Erfahrung machen musstest, Steffen52, tuts mir leid. Ich bin schon im Saalekreis fündig geworden. [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon zoll » 28. November 2018, 18:57

In meinem Geburtsort Astfeld am Harz ging der Spruch so: In Sachsen wo die schönsten Mädchen auf den Bäumen wachsen! Wenn ich das bloß damals schon beherzigt hätte. [rose] [cool]
zoll
zoll
 
Beiträge: 382
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon Interessierter » 2. Dezember 2018, 13:07

Sachsen - Polizei beendet Rechtsrockkonzert nach Sieg-Heil-Rufen

Im sächsischen Ostritz haben Besucher eines Konzerts mit einschlägigen rechten Bands lautstark "Sieg Heil!" gebrüllt. Die Polizei beendete die Veranstaltung.

Hunderte Menschen hatten sich am Samstagabend in Ostritz in der Oberlausitz versammelt, um zwei rechte Szenebands live zu hören. Die beiden Gruppen traten auf dem Gelände eines ehemaligen Hotels auf.

Gegen Mitternacht hörten Polizisten und andere Zeugen aus der Veranstaltungshalle Sieg-Heil-Rufe. Zeitgleich beschwerten sich Anwohner über die Lautstärke. Die anwesenden Beamten forderten Verstärkung an. Nachdem diese eingetroffen war, beendete die Polizei gegen 1.10 Uhr das Konzert.

Der Staatsschutz ermittelt nun wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Die an der Grenze zu Polen gelegene 2300-Einwohner-Ortschaft Ostritz war wiederholt Schauplatz von Rechtsrockkonzerten. Zuletzt hatten sich Anfang November Tausende Bürger einem Neonazi-Festival in dem Ort widersetzt.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/s ... 41527.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon augenzeuge » 2. Dezember 2018, 19:19

Und woher kommen diese Leute?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon pentium » 2. Dezember 2018, 20:31

augenzeuge hat geschrieben:Und woher kommen diese Leute?
AZ


In den frühen Neunziger Jahren kaufte der hessische Unternehmer an der Neiße, direkt an der deutsch-polnischen Grenze, ein ehemaliges Betriebsgelände. Anfangs wollte er das Grundstück zu einem Naherholungsgebiet ausbauen. Noch in den 2000er Jahren gab er den harmlosen Betreiber des Hotels „Neißeblick“, in dem Volksmusikveranstaltungen stattfanden.
Wer ist er wirklich? Eine Antwort findet sich in Fischers Heimatort. Im hessischen Biblis sitzt er für eine lokale rechte Partei im Stadtrat. Dort ist der 70-Jährige bekannt: Einschlägig, wie es heißt.
https://www.mdr.de/investigativ/neonazi ... z-100.html


So mindestens wissen wir wo der Hotelbesitzer herkommt...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24369
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon augenzeuge » 2. Dezember 2018, 21:54

Endlich haben wir den sogenannten Schuldigen. Ein rechter Kapitalist. Passt wunderbar. Und seine Follower alle ahnungslos.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Warum ich aus Sachsen weggezogen bin

Beitragvon pentium » 2. Dezember 2018, 22:01

augenzeuge hat geschrieben:Endlich haben wir den sogenannten Schuldigen. Ein rechter Kapitalist. Passt wunderbar. Und seine Follower alle ahnungslos.
AZ


Wieso Schuldigen? Der Mann hat das Gelände damals gekauft und vermiedet oder nutzt es für diverse Konzerte oder Veranstaltungen. Wenn du wissen willst woher die Besucher dieser Konzerte kommen, dann fahr doch einfach beim nächsten Konzert nach Ostritz.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24369
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Vorherige

Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste