Der Trödelmarkt

Der Trödelmarkt

Beitragvon Interessierter » 27. Oktober 2018, 08:24

von Lotti Buchwald

Einmal im Jahr, am ersten Wochenende im September, fuhr Harald auf einen großen Pferde- und Trödelmarkt, der sich seit einiger Zeit in einer kleinen Kreisstadt langsam wieder etablierte. Der Ursprung dieses Treibens ging auf einen Heiratsmarkt aus alter Zeit zurück. Der Ort, nach einem Fluss benannte, der hier in der Nähe in einen größeren mündet, war einst mit einigen Unterbrechungen bischöflicher Amtsbezirk.

Bei Harald war die Menge, die er zum Verkauf anbieten wollte, ständig gewachsen, denn ein ganzes Jahr hatte er gebastelt, gewerkelt und Dinge besorgt, die es sonst nicht zu kaufen gab. Selbst im Urlaub ging er auf die Suche und im südlich gelegenen Nachbar- und Freundesland hatte er sich vor einiger Zeit mit allerlei hübschen Kristallsachen eingedeckt, die er dort erstens einmal überhaupt und zweitens obendrein recht preiswert erwerben konnte. Billig musste es schon zugehen, denn viel Geld hatte er nicht zur Verfügung.

Die politischen Umstände, die die beiden Länder an sich brüderlich miteinander verknüpften, brachten für kauflustige Urlauber fast unüberwindbare finanzielle Schwierigkeiten mit sich. Die Reisenden aus dem nördlichen Bruderland durften pro Tag und Person nur einen festgelegten geringen Betrag ihres Geldes gegen die Landeswährung ihrer Freunde eintauschen. Die Nahrungsmittel waren zwar erschwinglich, aber die paar Kröten sollten eben nicht nur für schnöde Mampferei, sondern für wichtige Dinge, wie Kinderschuhe, Textilien oder eben Kristall- und Porzellansachen ausgegeben werden.

Den größten Teil der erworbenen Gläser, Schalen und Vasen musste Harald bei der Rückreise penibel verpackt und im Luftraum unter den hinteren Armlehnen seines Kleinwagens versteckt im Schweiße seines Angesichts über die Grenze schmuggeln, denn in solchen Mengen war die Ausfuhr nicht erlaubt. Zu Hause verschwanden die Gegenstände im Keller, wo sie auf ihre große Stunde warteten. Aber plötzlich wurde das nette Markttreiben "von oben" gestoppt. Die Trödelei war abgemeldet, nur Pferde durften noch gehandelt werden.

Doch als das berühmte Wochenende im September näher rückte, rückten gegen alle Vernunft auch die unentwegten Trödler, die wochen- und monatelang fleißig gebaut, gebastelt und mit Begeisterung uralten Kram zusammengetragen hatten, langsam und vorsichtig ebenfalls näher.

Die Bevölkerung war an dem bunten Treiben und am alten Brauch des Handelns und Hökerns, wo Angebot und Nachfrage noch den Preis bestimmten, sehr interessiert. Nicht nur triste Buden, sondern richtig wuseliges Leben hatte in den Jahren zuvor das Bild des riesigen Geländes in den Niederungen bestimmt.

Traten hier womöglich fremde oder landesunübliche Verkaufspraktiken zutage? Irgendwelchen Mitmenschen, die beim Rat des Kreises das Sagen hatten, war der Markt auf jeden Fall ein Dorn im Auge.

Um diesem Marktverbot für Krempel, Kram und Plunder kräftig Nachdruck zu verleihen, war das gesamte Gebiet, das dafür in Frage kam, von der Polizei abgeriegelt worden. Keiner konnte zu seinem Standplatz, alle Zufahrtsstraßen wurden dicht gemacht. Aber unter den Trödelhändlern gab es natürlich wieder besonders schlaue und gewitzte Füchse, die den ganzen Sicherheitsapparat zu überlisten verstanden.


Weiter geht es hier:
https://www.mdr.de/damals/archiv/artikel7824.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18881
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Nostalgiker » 27. Oktober 2018, 10:57

Als intimer Kenner der DDR im besonderen und allgemeinen weißt du natürlich um welchen Markt es sich handelt, berichte doch mal.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9141
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Volker Zottmann » 27. Oktober 2018, 11:32

Neben lokalen kleinen Pferdemärkten war dieser ja nun nicht nur in der DDR bekannt. Den gab es nämlich schon "geraume" Zeit bevor die DDR den traditionell weiter laufen ließ.
In einem Forum wäre es nun eine normale Geste, wenn Du den Stadtnamen erwähnt hättest. So könnte man fast annehmen, dass es Dir wieder nur ums Stänkern ging....

Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16459
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Nostalgiker » 27. Oktober 2018, 12:47

Was du annimmst interessiert mich herzlich wenig.
Aber dir geht es offensichtlich nur ums stänkern.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9141
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Beethoven » 27. Oktober 2018, 16:02

Ich kannte in der damaligen DDR nur den Havelberger Pferdemarkt und war selber zweimal dort. Gab es noch andere Pferdemärkte zur älteren DDR-Zeit, wo es eigentlich keine Pferde mehr auf den Straßen gab und die Bräute nicht mehr auf dem Markt verhökert wurden?

http://www.havelberg.de/de/havelberger-pferdemarkt.html

Und da ich jenen Markt zu DDR-Zeiten kenne, kann ich behaupten, dass man dort bei weitem nicht viel mehr kaufen konnte, als auf jedem anderen Trödelmarkt. Er war jedoch anders aufgemacht. Mit Blaskapelle, Bierzelten, sowie Grillfleisch und Folklore der Gegend.

Für Kristallsachen habe ich mich nicht interessiert aber es gab da solche Dinge, neben alten Bügeleisen, Plasteautos und Blechspielzeug (das hätte man damals erwerben sollen) und Schallplatten / Bücher und all solch Kram.

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2767
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Grenzwolf62 » 27. Oktober 2018, 16:05

Der Pferde-Hofmann in Karl-Marx-Stadt, schrieb damals Anfang der 80er Jahre an sein Restaurant "Vorübergehend geschlossen weil die DDR alle Pferde nach Italien verkauft".
Habe die Tafel selber mit eigenen Augen gesehen weil ich damals gerne in der Gaststätte eingekehrt bin.
[wink]
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon steffen52 » 27. Oktober 2018, 18:43

Grenzwolf62 hat geschrieben:Der Pferde-Hofmann in Karl-Marx-Stadt, schrieb damals Anfang der 80er Jahre an sein Restaurant "Vorübergehend geschlossen weil die DDR alle Pferde nach Italien verkauft".
Habe die Tafel selber mit eigenen Augen gesehen weil ich damals gerne in der Gaststätte eingekehrt bin.
[wink]

Ist mir auch so in Erinnerung, habe es selbst nicht gelesen aber wurde mir erzählt! Wie jetzt, Andreas gehst Du heute noch da ab und zu Pferd essen? [ich auch]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5693
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon pentium » 27. Oktober 2018, 18:45

Um was geht es hier im Thema eigentlich?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28204
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Grenzwolf62 » 27. Oktober 2018, 18:59

steffen52 hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Der Pferde-Hofmann in Karl-Marx-Stadt, schrieb damals Anfang der 80er Jahre an sein Restaurant "Vorübergehend geschlossen weil die DDR alle Pferde nach Italien verkauft".
Habe die Tafel selber mit eigenen Augen gesehen weil ich damals gerne in der Gaststätte eingekehrt bin.
[wink]

Ist mir auch so in Erinnerung, habe es selbst nicht gelesen aber wurde mir erzählt! Wie jetzt, Andreas gehst Du heute noch da ab und zu Pferd essen? [ich auch]
Gruß steffen52


Gerne, ist ja gleich bei mir um die Ecke, hole mir dort auch im Laden die leckere Pferdewurst.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Beethoven » 28. Oktober 2018, 06:54

Ich habe noch nie - bewusst - Pferdefleisch gegessen, ob wohl ich schön des Öfteren hörte, dass es recht gut schmecken soll.
Irgendwie sträube ich mich da.

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2767
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon pentium » 28. Oktober 2018, 09:46

Ha ha...ein Thread über Pferdefleisch...
Traditionell wurde beim Rheinischen Sauerbraten Pferdefleisch verwendet....nur mal so als Hinweis
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28204
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon augenzeuge » 28. Oktober 2018, 11:44

Ich kenn ein Geschäft in Bremen, da kann man alles vom Pferd bekommen. Sogar Pferdedosen für Katzen. Der verschickt auch alles.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51264
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon pentium » 28. Oktober 2018, 12:07

augenzeuge hat geschrieben:Ich kenn ein Geschäft in Bremen, da kann man alles vom Pferd bekommen. Sogar Pferdedosen für Katzen. Der verschickt auch alles.

AZ


Pferde in Dosen für Katzen?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28204
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon steffen52 » 28. Oktober 2018, 12:07

augenzeuge hat geschrieben:Ich kenn ein Geschäft in Bremen, da kann man alles vom Pferd bekommen. Sogar Pferdedosen für Katzen. Der verschickt auch alles.

AZ

Nun frage ich Dich Jörg(AZ) isst Du auch welches? Klar ist wieder OT und Pentium wird schimpfen. [mad]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5693
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon steffen52 » 28. Oktober 2018, 12:09

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ich kenn ein Geschäft in Bremen, da kann man alles vom Pferd bekommen. Sogar Pferdedosen für Katzen. Der verschickt auch alles.

AZ


Pferde in Dosen für Katzen?

Jörg meint halt Katzenfutterdosen mit Pferdefleisch!
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5693
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon augenzeuge » 28. Oktober 2018, 12:15

Ich habe eine Pferdebratwurst mal gegessen, ist wenige Jahre her. Schmeckte sehr gut.

@Pentium
ja, klar, Katzenfutter
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51264
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Nostalgiker » 28. Oktober 2018, 12:18

Pferdeboulette schmeckt auch sehr gut ......
Natürlich gehört sehr scharfer Mostrich dazu.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9141
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Der Trödelmarkt

Beitragvon Grenzwolf62 » 28. Oktober 2018, 14:32

Salami, Blutwurst und Leberwurst vom Furry, auch lecker.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz


Zurück zu Freizeit, Hobbys u.s.w.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste