(LVDG) schließt zum Ende kommenden Jahres ihre Druckerei.

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

(LVDG) schließt zum Ende kommenden Jahres ihre Druckerei.

Beitragvon Zicke » 6. Oktober 2018, 10:26

"LVZ"-Druckerei wird Ende 2019 geschlossen

Die Druckerei der "Leipziger Volkszeitung" wird Ende 2019 geschlossen. 60 Mitarbeiter werden somit ihren Job verlieren. Das teilte die Eigentümerin der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft, die Mediengruppe Madsack, in Hannover mit. Die "LVZ" und die "DNN" ("Dresdner Neueste Nachrichten") sollen künftig in anderen Druckereien in Halle und Dresden gedruckt werden.
Der Weiterbetrieb der 1991 eröffneten Leipziger Druckerei sei "wirtschaftlich nicht darstellbar", heißt es in der Madsack-Mitteilung. Der Druckmarkt unterliege wegen der sinkenden Zeitungsauflagen immensen Belastungen. Zudem habe die Druckerei einen Großkunden ("Bild") verloren. Für die betroffenen 60 Mitarbeiter sollten "möglichst konstruktive Lösungen" gefunden werden.
Die Gewerkschaft Verdi sprach am Dienstag sogar von 260 Arbeitsplätzen, die verloren gehen. Zu den 60 Jobs in der Druckerei kämen rund 200 in der ausgegliederten Zeitungsweiterverarbeitung.
https://www.rtl.de/cms/lvz-druckerei-wi ... 30510.html


passender Kommentar dazu:
"Die Schließung der LVZ-Druckerei ist ein Beitrag zum Tag der deutschen Einheit, Der Springer-Verlag war ja vor Jahren noch Gesellschafter bei der LVZ.
Ich kann mich noch erinnern wie der Hamburger oberste Springer-Manager
uns weismachen wollte, wie gut der Einstieg für die LVZ sei und wir nun die Vorteile der Marktwirtschaft und der Pressefreiheit kennen lernen werden.
Nun lernen wir sie erneut überzeugend kennen. Darauf hätten wir gern verzichtet.
Nun kann wieder ein Stück von Druckindustrie zur blühenden Landschaft werden.
Kohl musste unbedingt bei der Einweihung dabei sein, nun bekommen wir die
Quittung. Am graphischen Standort Leipzig mit seiner großen Vergangenheit ist das
die letzte große Druckerei gewesen."

Lutz Punke
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4160
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: (LVDG) schließt zum Ende kommenden Jahres ihre Druckerei.

Beitragvon Spartacus » 7. Oktober 2018, 14:46

Gut, früher oder später wird es alle Printmedien erwischen. Bereits in ein paar Jahren wird es wohl keine Tageszeitung mehr geben.

Bringt die schöne neue Zukunft halt so mit sich.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13208
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern


Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste