Tag der Deutschen Einheit

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Volker Zottmann » 8. Oktober 2018, 21:48

augenzeuge hat geschrieben:Volker kommt doch von Volk, oder? [laugh]
AZ

Auch., aber genau von Volk und Heer.

Gruß Volker, der gern Felix hieße. (felix, felicis) und bedeutet „vom Glück begünstigt“, „glücklich“, „erfolgreich“, oder „der Glückliche“.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Ari@D187 » 8. Oktober 2018, 22:17

Interessierter hat geschrieben:Eigentlich nicht erstaunlich, wenn der Themeneröffner schon mit dem Thema Migranten startet, dass anschließend eigentlich kaum etwas über den Tag der Deutschen Einheit zu lesen ist.
[...]

Tja, und was nun nach diesem Einwurf kam hat das Thema völlig entgleisen lassen... [flash]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3200
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Interessierter » 9. Oktober 2018, 06:48

Den Themeneröffner scheint es ja nicht zu stören, auch wenn er sonst gern an die Themeneinhaltung erinnert... [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Merkur » 9. Oktober 2018, 08:05

Volker Zottmann hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Volker kommt doch von Volk, oder? [laugh]
AZ

Auch., aber genau von Volk und Heer.

Gruß Volker, der gern Felix hieße. (felix, felicis) und bedeutet „vom Glück begünstigt“, „glücklich“, „erfolgreich“, oder „der Glückliche“.


Hm Volker, Heer passt ja nun wirklich nicht zu Dir.
Aber Felix oder Feliks fände ich gut. Aber ob Du mit Feliks so glücklich wärst? [flash]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3640
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Volker Zottmann » 9. Oktober 2018, 10:25

Warum nicht Merkur?
Ich kenne auch 2 Adolfs, die in Ordnung sind.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon augenzeuge » 9. Oktober 2018, 16:23

Aber ob Du mit Feliks so glücklich wärst?

Volker Zottmann hat geschrieben:Warum nicht Merkur?
Ich kenne auch 2 Adolfs, die in Ordnung sind.

Gruß Volker


Ich lach mich grad kaputt. [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon pentium » 10. Oktober 2018, 17:29

Jana Hensel will den 3. Oktober als Feiertag abschaffen

Schafft doch endlich diesen Feiertag ab
In jedem Jahr kommt dieser Tag, an dem wir alle Widersprüche der Deutschen Einheit ausblenden. Es erinnert fast an die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR.
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... g-ost-west

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24360
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon augenzeuge » 10. Oktober 2018, 17:47

pentium hat geschrieben:Jana Hensel will den 3. Oktober als Feiertag abschaffen

Schafft doch endlich diesen Feiertag ab
In jedem Jahr kommt dieser Tag, an dem wir alle Widersprüche der Deutschen Einheit ausblenden. Es erinnert fast an die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR.
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... g-ost-west

...


Als die Torgauer Zeitung 2009 ihre Leser zum 20. Jahrestages des Mauerfalls fragte, ob sie an dieses Datum noch erinnert werden möchten, antworteten schon damals 75 Prozent der Leser mit Nein.


Schockierend! [denken]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Ari@D187 » 10. Oktober 2018, 18:44

pentium hat geschrieben:Jana Hensel will den 3. Oktober als Feiertag abschaffen

Schafft doch endlich diesen Feiertag ab
[...]

Unglaublich...es geht hier immerhin um den Tag der offenen Moschee.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3200
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon augenzeuge » 10. Oktober 2018, 18:45

Ari@D187 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Jana Hensel will den 3. Oktober als Feiertag abschaffen

Schafft doch endlich diesen Feiertag ab
[...]

Unglaublich...es geht hier immerhin um den Tag der offenen Moschee.

Ari

Das ist kein Feiertag, Herr Provokant.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Volker Zottmann » 10. Oktober 2018, 19:04

augenzeuge hat geschrieben:
Als die Torgauer Zeitung 2009 ihre Leser zum 20. Jahrestages des Mauerfalls fragte, ob sie an dieses Datum noch erinnert werden möchten, antworteten schon damals 75 Prozent der Leser mit Nein.


Schockierend! [denken]
AZ


Keineswegs, für mich nicht.
Torgau hat immerhin stets nur mit Militär und Knast zu tun gehabt. Die meisten dort Bediensteten haben seit 1989 ihre Posten verloren. Folglich wollen die nicht erinnert werden....
Heute sind dort die Fassaden und die Kleidung bunt.
Damals, in der Farbe der DDR, war alles grau: Der Knast, der Jugendwerkhof, die Fassaden, die Kasernen, unsere unveränderten Wehrmachtsuniformen, ja sogar die Aussicht in die Zukunft.

Die Wiederkehr unserer Befreiung feiere ich gerne mit. Aber Deutsche Einheit? Die gibt es immer noch nicht.
Feiert doch mal lieber den Tag des letzten DDR-Flüchtlings.... Wann hatte Honecker nochmal seinen Koffer gepackt.... [laugh]

Gruß Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Volker Zottmann am 10. Oktober 2018, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14245
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Ari@D187 » 10. Oktober 2018, 19:05

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Jana Hensel will den 3. Oktober als Feiertag abschaffen

Schafft doch endlich diesen Feiertag ab
[...]

Unglaublich...es geht hier immerhin um den Tag der offenen Moschee.

Ari

Das ist kein Feiertag, Herr Provokant.
AZ

Wenn der 3. Oktober als Feiertag abgeschafft wird, fällt an diesem Tag auch der Tag der offenen Moschee weg. Das hat mit provozieren nichts zu tun...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3200
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon steffen52 » 10. Oktober 2018, 20:04

Nun mal etwas Satire oder Spaß zu diesem Thema: So geht es nicht liebe "Ossis" erst wegen fehlende Bananen eine Revolution anzetteln und sich beschweren, das die BRD
eine Bananenrepublik ist. Wenn der "Ossi" damals geahnt hätte, das es zu den Bananen auch noch halb Afrika dazu gibt, dann hätten sie die Mauer nicht abgerissen, sondern noch ein
Dach darüber gebaut!!!!
[laugh] [laugh]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4434
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon augenzeuge » 10. Oktober 2018, 21:00

Ari@D187 hat geschrieben:
Wenn der 3. Oktober als Feiertag abgeschafft wird, fällt an diesem Tag auch der Tag der offenen Moschee weg. Das hat mit provozieren nichts zu tun...

Ari


Der Zusammenhang erschließt sich vermutlich nur dir.
Beide Tage haben nichts miteinander zu tun.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Grenzwolf62 » 10. Oktober 2018, 22:42

Für Hilfs- und Biowessis ist Deutsche Einheit wohl noch für Jahrzehnte ein Fremdwort.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 10. Oktober 2018, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon Ari@D187 » 10. Oktober 2018, 22:48

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:
Wenn der 3. Oktober als Feiertag abgeschafft wird, fällt an diesem Tag auch der Tag der offenen Moschee weg. Das hat mit provozieren nichts zu tun...

Ari


Der Zusammenhang erschließt sich vermutlich nur dir.
Beide Tage haben nichts miteinander zu tun.
AZ

Doch, haben sie. Der Tag wurde ganz bewusst gewählt, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen. Zudem soll das Selbstverständnis der Muslime, Teil des 1990 wiedervereinigten deutschen Staates zu sein, und die Verbundenheit mit allen nicht-muslimischen Bewohnern Deutschlands zum Ausdruck gebracht werden.
-> siehe hier (Quelle)

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3200
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon augenzeuge » 11. Oktober 2018, 07:25

Grenzwolf62 hat geschrieben:Für Hilfs- und Biowessis ist Deutsche Einheit wohl noch für Jahrzehnte ein Fremdwort.


Ja, erkennt man wunderbar an der Aussagen der Torgauer. Ups, das sind ja keine Wessis. [shocked]

Ich glaube, die Einheit des Landes hat man im Westteil viel stärker verinnerlicht als im Ostteil. Da gibts keine Diskussionen drüber. Nur Unverständnis über die Unzufriedenen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Tag der Deutschen Einheit

Beitragvon augenzeuge » 11. Oktober 2018, 07:27

Ari@D187 hat geschrieben: Der Tag wurde ganz bewusst gewählt, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen. Zudem soll das Selbstverständnis der Muslime, Teil des 1990 wiedervereinigten deutschen Staates zu sein, und die Verbundenheit mit allen nicht-muslimischen Bewohnern Deutschlands zum Ausdruck gebracht werden.
-> siehe hier (Quelle)

Ari


Wieder was gelernt. Danke.
Was jedoch nicht unbedingt heißt, dass die (fiktive) Abschaffung des Feiertags die Abschaffung des anderen Tages nach sich ziehen würde.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Fazit und Vorschau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste