RWE und der Hambacher Forst

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Oktober 2018, 10:45

Bei mir ist gerade der Götz von Berlichingen aus dem Bücherregal gefallen, weiß der Teufel warum schon wieder.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Interessierter » 9. Oktober 2018, 11:03

Der hat sich sicher schlappgelacht über deine " Eigentorquelle " von der Vorseite und ist dabei rausgefallen... [laugh] Der arme Götz konnte sich ja auch nicht aussuchen in wessen ( oder wem sein ? ) Regal er steht.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Oktober 2018, 11:28

Liegt schon wieder unten und eines vom Horst Lichter ist auch mit runter gepurzelt.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 9. Oktober 2018, 11:46

Die Guten haben wieder zugeschlagen,

-Versuchte Brandstiftung an Arbeitsmaschinen--

Unbekannte platzierten am Wochenende in der Neustadt zwei Brandsätze unter Arbeitsmaschinen. Es kam zu keiner Entzündung, die Polizei sucht nach Zeugen.
Der Bagger und die Hebebühne einer Firma standen zum Verleih auf einem Baumarkt-Parkplatz in der Duckwitzstraße. Unbekannte präparierten zwei Flaschen mit Brandbeschleunigern und einer Zündvorrichtung und legten sie unter die Arbeitsmaschinen. Ein aufmerksamer Mitarbeiter entdeckte am Sonnabendnachmittag die Flaschen und alarmierte die Polizei.
Da die geschädigte Firma im Hambacher Forst Leihmaschinen im Einsatz hatte, schließt die Polizei eine politisch motivierte Tat nicht aus. Der Staatsschutz der Polizei Bremen hat die Ermittlungen aufgenommen.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4082041

und im Forst bauen diese Chaoten wieder Baumhäuser, da verstehe Einer die Gesetzgeber. Die Kosten der Polizeieinsätze bisher laufen ja schon ins Nirvana.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Oktober 2018, 11:50

Jetzt vor dem Winter würde ich sogar noch Bretter unter den Baum legen das die Quarkköpfe sich ein gemütliches Heim oben zusammenzimmern können.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 9. Oktober 2018, 14:17

Bild
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon augenzeuge » 9. Oktober 2018, 16:28

Grenzwolf62 hat geschrieben:Dieser Artikel beleuchtet die Sache ganz gut....

https://dieunbestechlichen.com


Eigentlich denkst du doch sonst mehr nach. Wie kannst du uns denn hier so eine rassistische Müllseite mit Lüge bereits im Namen der Homepage präsentieren? Das ist doch was für untalentierte Käseköppe (Egon-Sprech) [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Oktober 2018, 17:02

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Dieser Artikel beleuchtet die Sache ganz gut....

https://dieunbestechlichen.com


Eigentlich denkst du doch sonst mehr nach. Wie kannst du uns denn hier so eine rassistische Müllseite mit Lüge bereits im Namen der Homepage präsentieren? Das ist doch was für untalentierte Käseköppe (Egon-Sprech) [flash]
AZ

Wenn der Inhalt eines Artikels passt, dann ist doch die Quelle zweitrangig und der Artikel beschreibt genau das was die Windmühlen an Problemen in sich tragen.
Wir sind doch tolerant dachte ich und informieren uns umfassend ohne Scheuklappen.
[wink]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Interessierter » 9. Oktober 2018, 18:45

Wenn der Inhalt eines Artikels passt, dann ist doch die Quelle zweitrangig


Richtig ist, wenn der Artikel DIR passt..

Wir sind doch tolerant dachte ich und informieren uns umfassend ohne Scheuklappen.


Wir? Sind da etwa die Rechten, auf der Straße herumgrölenden Chemnitzer besorgten Bürger mit gemeint?

Du dachtest? Deine schokoladenfarbene Denke und Quelle konntest du nicht besser demonstrieren. Schau mal nach, ob bei derartigen Denkprodukten nicht deine ganze Schrankwand umgekippt ist.

[flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Oktober 2018, 19:56

Ich hab den Götz nun angenagelt, der Lichter fällt immer noch runter, den nagel ich morgen an.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Ari@D187 » 9. Oktober 2018, 20:03

Interessierter hat geschrieben:Wenn man natürlich sieht, aus welchen rechtspopulistischen Quellen du deine angeblichen Weisheiten beziehst und Gaskraftwerke als sauber bezeichnest, dann wäre es vielleicht angebracht, sich der vielseitigen deutschen Presselandschaft zu bedienen und sich nicht einseitig dir genehme Quellen auszusuchen. Gerade das wirfst du aber doch immer anderen Menschen vor.

Zum Chefredakteur deiner Quelle nur mal das Nachstehende:


[...]

Was ist denn falsch in dem Artikel?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3200
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 9. Oktober 2018, 20:25

Na nun frage mal nicht ganz so schwere Sachen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 11. Oktober 2018, 11:16

Mit Vollgas vor die Wand

Der Atomausstieg ist vergessen – obwohl dessen Folgen längst nicht bewältigt sind. Jetzt wird mit gleicher Verbissenheit um Kohleverstromung und das Symbol Hambacher Forst gekämpft. Es geht um die Zukunft unserer Industriegesellschaft. Den Grünen ist das schnuppe.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 26707.html

Liebe Bayern, denkt bei Wahl daran, die Grünen fahren alles an die Wand.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Interessierter » 11. Oktober 2018, 15:48

Liebe Bayern, denkt bei Wahl daran, die Grünen fahren alles an die Wand.
[laugh] [bloed]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 11. Oktober 2018, 16:00

Interessierter hat geschrieben:
[bloed]


jetzt ist so manches klar, das kann ja nicht ohne Folgen bleiben.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 21. Oktober 2018, 16:32

Hambacher Forst
Aktivisten besetzen Häuser und sichern sie mit Glassplittern und Nachtwachen


Vor zwei Wochen hat ein Gericht einen vorläufigen Rodungsstop im Hambacher Forst verhängt. Seitdem hatte sich die Lage dort etwas beruhigt. Zuvor hatten sich Aktivisten erbittert gegen die Räumung ihrer Baumhäuser durch die Polizei gewehrt, ein Journalist war zu Tode gestürzt. Nun spitzt sich die Situation nahe Kerpen wieder zu. Dahinter steckt offenbar eine neue Strategie der Aktivisten, die verhindern wollen, dass Teile des Waldes für den Braunkohletagebau abgeholzt werden.
Bei einem Einsatz in dem fast verlassenen Tagebau-Dorf Manheim am Hambacher Forst ist die Polizei nach eigenen Angaben von Vermummten derart bedrängt worden, dass sie Pfefferspray einsetzte. Der RWE-Werksschutz hatte am Donnerstag die Polizei gerufen: Man habe mehrere Personen festgehalten, die in leerstehende Häuser eingebrochen seien. Während die Beamten den Sachverhalt vor Ort abklärten, versammelten sich nach Polizeiangaben von Freitag 30 Vermummte. Nach einem Platzverweis kam eine Gruppe Vermummter den Beamten so nah, dass diese Pfefferspray einsetzten. Die RWE Power AG stellte Strafantrag.
Wie die WAZ berichtet, tauschen einige der Umweltaktivisten gerade bewusst ihre Baumhäuser gegen welche aus Stein. Dafür besetzten sie leerstehende Häuser in dem fast verlassenen Ort. Demnach hätten die Aktivisten drei von sechs Gebäude um einen Hof herum besetzt. Sie würden Stacheldraht in die Häuser tragen und hätten Nachtwachen eingerichtet auf Dächern und an Kreuzungen. Auch hätten die Besetzer die Garage mit Glassplittern gesichert, berichte die Zeitung.
https://www.focus.de/panorama/welt/hamb ... 87271.html


*um Umweltschutz ging es denen doch noch nie, alles nur Vorwand damit sie sich gut fühlen können und nicht eingestehen müssen einfach kriminelle Taugenichtse zu sein.*
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 25. Oktober 2018, 14:28

Was bringt der Braunkohle-Ausstieg wirklich?
7 Wahrheiten über die
deutsche Klima-Politik


1. Mehr als 240 Milliarden Euro hat die Ökostrom-Förderung (EEG) deutsche Stromkunden bisher gekostet.
2. Bis 2030 soll Deutschland den Ausstoß des Klimagifts CO2 gegenüber 1990 um 40 % senken.
3. Weniger als 30 Braunkohle-Meiler laufen in Deutschland – 1400 werden derzeit weltweit gebaut!
4. Unser Wohlstand verträgt keinen übereilten Kohle-Ausstieg!
5. Wir produzieren teuer subventionierten Grünstrom, den wir oft genug ins Ausland verscherbeln.
6. Die Öko-Wut über den hohen CO2-Ausstoß fossiler Energien (Öl, Gas, Kohle) wird einseitig an Kraftwerksbetreibern und Zehntausenden Beschäftigten ausgelassen – zum Teil mit geschmacklosen Nazi-Vergleichen.
7. Wer die Kohle jetzt abschaltet, muss sichere alternative Energiequellen nennen.
mehr dazu:
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Spartacus » 25. Oktober 2018, 17:26

Klimagifts CO2


Nur gut das die Pflanzen und Wälder das nicht wissen. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13679
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon augenzeuge » 25. Oktober 2018, 18:25

Spartacus hat geschrieben:
Klimagifts CO2


Nur gut das die Pflanzen und Wälder das nicht wissen. [flash]

Sparta

https://www.geo.de/geolino/natur-und-um ... veraendert

AZ [wink]
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 25. Oktober 2018, 20:01

In dem Dorf wo sich die Linksterroristen breit gemacht haben, soll es wohl irgendwas gegeben haben, kam vorhin in den Nachrichten.
War aber im Büro und habe nur mit halben Ohr gehört.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Zicke » 28. Oktober 2018, 14:00

Proteste gegen Kohle – Bahngleise blockiert, A4 für mehrere Stunden gesperrt

Wegen der Proteste am Hambacher Forst musste ein Stück der Autobahn A4 gesperrt werden. Denn Umweltaktivisten liefen quer über die Autobahn Richtung Tagebau Hambach, wie die Polizei mitteilte. Sie hätten gewaltsam Polizeiketten durchbrochen. Die A4 wurde ab dem Kreuz Kerpen für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. Am Nachmittag wurde die Sperrung wieder aufgehoben, teilte eine Sprecherin mit. Der Verkehr fließe wieder.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... perrt.html

Sie besetzen Gleise, durchbrechen gewaltsam Polizeiketten und sorgen für mehrstündige Autobahnvollsperrungen - und werden weiterhin von den Mainstreammedien liebevoll "Umweltaktivsten" genannt
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4351
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon augenzeuge » 28. Oktober 2018, 14:30

Ja, Zicke, das sind für mich auch keine Umweltaktivisten mehr. Übrigens, die reisen aus ganz Europa dahin, hab ich gestern erfahren.
War ne Gruppe Tschechen angekommen. Zu Hause dürfen die das nicht, haben sie gesagt. [shocked]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43302
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: RWE und der Hambacher Forst

Beitragvon Grenzwolf62 » 28. Oktober 2018, 14:35

augenzeuge hat geschrieben:Ja, Zicke, das sind für mich auch keine Umweltaktivisten mehr. Übrigens, die reisen aus ganz Europa dahin, hab ich gestern erfahren.
War ne Gruppe Tschechen angekommen. Zu Hause dürfen die das nicht, haben sie gesagt. [shocked]

AZ


Dürfen schon, aber halt nicht allzu lange, dann sind sie blau von oben bis unten und krabbeln freiwillig zu Mutti.
Die schwarze Polizei bei den Tschechen hat schon was, da zuckt keiner.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2870
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Vorherige

Zurück zu Natur und Umwelt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste