Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 09:11

Wer ist dieser Mann, dem nicht wenige hinterherlaufen? Analysiert man die Fakten, kommt man zu deutlichen Erkenntnissen.

Martin Kohlmann ist der führende Kopf von Pro Chemnitz. Seinem Ruf sollen tausende Krawallmacher gefolgt sein, der Rechtsanwalt der Rechten ist in der Szene offenbar gut vernetzt.

Der rechte Szeneanwalt und Politiker ist im Stadtparlament von Chemnitz als Querulant verschrien, hat unter anderem den "Reichsbürger" Adrian Ursache von der rechtsterroristischen "Gruppe Freital" oder den Galgen-Träger von Pegida vor Gericht verteidigt. Ein "mutiger Bürger", findet der 41-Jährige.

Und er ist angeblich an "einer Politik konkreter Verbesserungen interessiert" sei. Wie diese aussehen könnte, hat sich zu Wochenbeginn gezeigt.
Unverhohlene Hitlergrüße, Jagdszenen auf Migranten, drangsalierte Journalisten und ausländerfeindliche Parolen: Etwa 6000 Menschen aus dem rechten Spektrum haben Chemnitz, die drittgrößte Stadt Sachsens, zu Wochenbeginn in Bann gehalten - ein Großteil von ihnen dürfte dem Ruf von Kohlmann gefolgt sein. (stern.de)


Fakten seiner Vergangenheit:

#Mitglied der Burschenschaft Arminia zu Leipzig
#Stadtrat für die rechtspopulistischen Republikaner , später Landeschef in Sachsen
#DSU Bürgermeisterkandidat
#Der Fachanwalt für Strafrecht - und selbst ernannte "Fachmann für Meinungsfreiheit" - wurde schon zu Geldstrafen wegen Steuerhinterziehung und Hausfriedensbruch rechtskräftig verurteilt.
# vertritt Ex-NPD-Chef Günter Deckert juristisch
# verteidigte einen Holocaust-Leugner, der schließlich wegen Volksverhetzung verurteilt wurde
#wollte getrennte Badezeiten für Flüchtlinge und Deutsche durchsetzen

An was erinnert uns das eigentlich? Gibt es wirklich Menschen, die nicht sehen, was der Mann will? Wo gibt es in anderen Städten ähnliche Typen?
Das eigentliche Problem ist nicht unbedingt der Typ, das Problem sind die dummen Mitläufer von Pro Chemnitz, die vermutlich ihren Verstand irgendwo abgegeben haben und seinen gefährdenden Hetztiraden ergeben sind.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 1. September 2018, 09:28

Das eigentliche Problem ist nicht unbedingt der Typ, das Problem sind die dummen Mitläufer von Pro Chemnitz, die vermutlich ihren Verstand irgendwo abgegeben haben und seinen gefährdenden Hetztiraden ergeben sind.


Das sehe ich genau so. Wie dämlich muss man eigentlich sein, so einem Typen und Pro Chemnitz hinterherzulatschen? Sorry ich vergaß, die waren ja auch schon so dumm, Pegida und Bachmann hinterherzulatschen..... [bloed]

Sachsen ist ein Beispiel was aus einem Bundesland werden kann, wenn die Rechten nicht nur auf den Straßen herrschen, sondern an die Macht wollen.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16737
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 10:10

Interessierter hat geschrieben:
Das eigentliche Problem ist nicht unbedingt der Typ, das Problem sind die dummen Mitläufer von Pro Chemnitz, die vermutlich ihren Verstand irgendwo abgegeben haben und seinen gefährdenden Hetztiraden ergeben sind.


Das sehe ich genau so. Wie dämlich muss man eigentlich sein, so einem Typen und Pro Chemnitz hinterherzulatschen? Sorry ich vergaß, die waren ja auch schon so dumm, Pegida und Bachmann hinterherzulatschen..... [bloed]

Sachsen ist ein Beispiel was aus einem Bundesland werden kann, wenn die Rechten nicht nur auf den Straßen herrschen, sondern an die Macht wollen.


Und du bist ein Beispiel was aus einem werden kann wenn man ein ganz dickes Brett so 3cm vor den Augen hat.
[wink]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon zonenhasser » 1. September 2018, 10:24

Interessierter hat geschrieben:Sachsen ist ein Beispiel was aus einem Bundesland werden kann, wenn die Rechten nicht nur auf den Straßen herrschen, sondern an die Macht wollen.


Warum ist die AfD in den reichen südlichen Ländern Sachsen (im Vergleich zum übrigen Osten) und Baden-Württemberg so stark? Im "armen" Schleswig-Hollstein" hat sie bei den Landtagswahlen 2017 nur 5,9 % geholt. Hinzu kommt noch, dass der Ausländeranteil im Osten deutlich niedriger ist als im Westen. 40 jahre geschlossene DDR-Gesellschaft sind nun auch schon eine Weile her, aber vielleicht braucht es mehrere Generationen, um 57 Jahre Diktatur im Osten mental zu überwinden. Bleiben immer noch BW oder Bayern. Was soll das werden, wenn die nächste Wirtschaftskrise kommt? Kann ganz schnell passieren - dank dem Seelenverwandten Trump. Denn darin stimmen linke und rechte Radikale überein: Von Wirtschaft haben beide keine Ahnung.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 785
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 10:24

Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 10:29

augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ


Privat ist er ein gescheiter und lieber Kerl, so wie wir alle halt.
[wink]
Euere politischen Hasstiraden sind ätzend und langweilig.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 10:33

Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ


Privat ist er ein gescheiter und lieber Kerl, so wie wir alle.
[wink]
Euere Hasstiraden sind ätzend langweilig.


Genau das ist das Problem. Du bist, wie andere Follower, blind für echte Hasstiraden. Und kannst zwischen ihnen und Fakten nicht unterscheiden.
Du erkennst sie gar nicht.... [angst]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 10:35

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ


Privat ist er ein gescheiter und lieber Kerl, so wie wir alle.
[wink]
Euere Hasstiraden sind ätzend langweilig.


Genau das ist das Problem. Du bist, wie andere Follower, blind für echte Hasstiraden. Und kannst zwischen ihnen und Fakten nicht unterscheiden.
Du erkennst sie gar nicht.... [angst]
AZ


In Bezug auf blinden Hass habt ihr echt das massivere Problem, aber ihr könnt das gar nicht mehr selbst realisieren, scheinbar.
Schade eigentlich.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 10:37

Aha, wenn man die Fakten zusammenfasst erkennst du sofort Hass. Das Verhalten, die Fakten ignorierst du. Verstehst du. Und das begreif ich nicht.

Naja, mal sehen, vielleicht haben andere dazu auch ne Meinung.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 10:49

augenzeuge hat geschrieben:Aha, wenn man die Fakten zusammenfasst erkennst du sofort Hass. Das Verhalten, die Fakten ignorierst du. Verstehst du. Und das begreif ich nicht.

Naja, mal sehen, vielleicht haben andere dazu auch ne Meinung.


Eure Fern-Fakten könnt ihr euch echt langsam mal in die Haare schmieren.
Alte Männer permanent trotzig im Kindergarten-Modus.
Böse Nazis im Osten nebst ein paar entmenschten Osteuropäern und liebe Migranten deutschlandweit jenseits des Weißwurstäquators ohne Ende, ja doch, wir wissen es langsam.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 11:37

Grenzwolf62 hat geschrieben:Alte Männer permanent trotzig im Kindergarten-Modus.

Absolut!
[super]

Es tut mir leid, aber bin ich dann ein besserer Mensch, wenn ich die Fakten zu dem Herrn leugne? Achso, die stimmen ja nicht, alles gut.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon pentium » 1. September 2018, 11:58

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Alte Männer permanent trotzig im Kindergarten-Modus.

Absolut!
[super]

Es tut mir leid, aber bin ich dann ein besserer Mensch, wenn ich die Fakten zu dem Herrn leugne? Achso, die stimmen ja nicht, alles gut.
AZ


Kleine Ergänzung:
Kohlmann fordert mehr Autonomie für die ostdeutschen Bundesländer und eine Annäherung an die Visegrád-Staaten...mehr sage ich zu dem Thema nicht....doch, ich erlaube mir kein Urteil über Menschen, die ich nicht persönlich kenne und ob jemand blöd ist..wage ich auch nicht einzuschätzen. Ach so und was die Blödheit im Zusammenhang mit rechten Gedankengut angeht, dann muss vor einigen Jahren ein ganzes Volk oder mindestens ein großer Teil dieses Volkes völlig verblödet gewesen sein...

Kleiner Nachtrag: Gut das wir im Forum keine Moralisten haben...

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24032
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 12:13

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Alte Männer permanent trotzig im Kindergarten-Modus.

Absolut!
[super]

Es tut mir leid, aber bin ich dann ein besserer Mensch, wenn ich die Fakten zu dem Herrn leugne? Achso, die stimmen ja nicht, alles gut.
AZ


Kleine Ergänzung:
Kohlmann fordert mehr Autonomie für die ostdeutschen Bundesländer und eine Annäherung an die Visegrád-Staaten...mehr sage ich zu dem Thema nicht....doch, ich erlaube mir kein Urteil über Menschen, die ich nicht persönlich kenne und ob jemand blöd ist..wage ich auch nicht einzuschätzen. Ach so und was die Blödheit im Zusammenhang mit rechten Gedankengut angeht, dann muss vor einigen Jahren ein ganzes Volk oder mindestens ein großer Teil dieses Volkes völlig verblödet gewesen sein...

Kleiner Nachtrag: Gut das wir im Forum keine Moralisten haben...

...


Einfach unglaublich, auf die Fakten oben will keiner eingehen. Kann man eben nicht erklären. Ich habe verstanden. Auch das ist eine klare Antwort.

Ich wäre auch für mehr Autonomie für die östl. Bundesländer, wenn das die Basis sein soll...
Übrigens hast du etwas falsch verstanden. Der Mann ist nicht blöd, der ist sogar gefährlich. Seine Mitläufer haben zumindest starke Scheuklappen auf, die wollen gar nicht alles sehen.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon AkkuGK1 » 1. September 2018, 12:27

warum laufen die denen hinterher?

Verunsicherung
einen Anstieg des Ausländeranteils manchmal um den Faktor 10 - innerhalb von 3 Jahren
kein homogener Anstieg, sondern vor allem von jungen gelangweilten Männern mit einer inkompatiblen Kultur & Lebensweise
Veränderung der Lebensweise in kürzester Zeit
Keinerlei Unterstützung bei Problemen mit den Zugewanderten, schön und weg reden von Problemen
Sachsen hat ein Mobbingproblem, welches schon zu DDR Zeiten gab. Sachsen wurden da schon immer von oben herab behandelt
die Geduld ist am Ende

ABER! Wie die Probleme durch die AfD, Pegida, NPD & Co. angegangen werden ist eben auch grundlegend falsch. Die nutzen eben mal wieder eine Minderheit als Hass Symbol aus, wie unter Führerszeit die Juden missbraucht wurden. Um ihre wahren Ziele zu verschleiern. Der Kampf gegen alles was denen nicht gefällt, das geht schon mit Happy Birthday los und endet wohl bei Nichtblonden. Mir gefällt das mit dem Islam & Religion auch nicht. Aber ich würde mich nie dazu hergeben einem Drecksnazi hinter zu laufen! Ich renn übrigens sowieso niemanden hinterher, wenn dann vorne weg, aber nicht um Jagdszenen aus Hollywood nachzustellen. Die Probleme müssen aufgezeigt und das Handeln verändert werden.

Die Montags Demos waren gewaltfrei. Da waren wir das Volk, der Lynchmob ist nicht das Volk, das sind Verbrecher.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3015
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon karnak » 1. September 2018, 12:37

augenzeuge hat geschrieben:
Genau das ist das Problem. Du bist, wie andere Follower, blind für echte Hasstiraden. Und kannst zwischen ihnen und Fakten nicht unterscheiden.
Du erkennst sie gar nicht.... [angst]
AZ

[grin] Ganz so ist es wohl nicht, ZUMINDEST fühlt sich ein Grenzwolf und die etwas weniger begabten hier dazu berufen als Menschenfischer unterwegs zu sein. Wohlwissend, dass die ständig heraufbeschworene Gefahr für das Abendland,die so nüchtern betrachtet nach wie vor in diesem Land nirgendwo existiert, an allen möglichen, durchaus unstrittigen , nach wie vor aber einzelnen Straftaten ohne System dahinter mit Beteiligung von Migranten mit missionarischen Eifer bewiesen. Wobei ihm nicht unbedingt die Rolle des auflistenden Statistikers zufällt. Inwieweit es sich nun NUR um eine persönliche Berufung eines " besorgten Bürgers " oder um einen " Parteiauftrag" eines pflichtbewussten Parteiarbeiters handelt kann ich natürlich abschließend nicht beurteilen. Genauso wie ich das Ganze natürlich nicht beweisen kann deshalb wird man mir natürlich Verschwörungstheorie anhängen und Spinnerei unterstellen, damit werde ich leben müssen. Man soll aber nicht meinen, dass ich mir die Hosen mit der Kneifzange anziehe. [hallo]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11672
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 12:39

augenzeuge hat geschrieben:Einfach unglaublich, auf die Fakten oben will keiner eingehen. Kann man eben nicht erklären. Ich habe verstanden. Auch das ist eine klare Antwort.

Ich wäre auch für mehr Autonomie für die östl. Bundesländer, wenn das die Basis sein soll...
Übrigens hast du etwas falsch verstanden. Der Mann ist nicht blöd, der ist sogar gefährlich. Seine Mitläufer haben zumindest starke Scheuklappen auf, die wollen gar nicht alles sehen.

AZ


Wir haben Gott sei Dank dich, du bist unser Seher und erklärst uns Dummlingen die Welt.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 12:53

karnak hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Genau das ist das Problem. Du bist, wie andere Follower, blind für echte Hasstiraden. Und kannst zwischen ihnen und Fakten nicht unterscheiden.
Du erkennst sie gar nicht.... [angst]
AZ

[grin] Ganz so ist es wohl nicht, ZUMINDEST fühlt sich ein Grenzwolf und die etwas weniger begabten hier dazu berufen als Menschenfischer unterwegs zu sein. Wohlwissend, dass die ständig heraufbeschworene Gefahr für das Abendland,die so nüchtern betrachtet nach wie vor in diesem Land nirgendwo existiert, an allen möglichen, durchaus unstrittigen , nach wie vor aber einzelnen Straftaten ohne System dahinter mit Beteiligung von Migranten mit missionarischen Eifer bewiesen. Wobei ihm nicht unbedingt die Rolle des auflistenden Statistikers zufällt. Inwieweit es sich nun NUR um eine persönliche Berufung eines " besorgten Bürgers " oder um einen " Parteiauftrag" eines pflichtbewussten Parteiarbeiters handelt kann ich natürlich abschließend nicht beurteilen. Genauso wie ich das Ganze natürlich nicht beweisen kann deshalb wird man mir natürlich Verschwörungstheorie anhängen und Spinnerei unterstellen, damit werde ich leben müssen. Man soll aber nicht meinen, dass ich mir die Hosen mit der Kneifzange anziehe. [hallo]


Mit Verlaub, gerade deine ständigen Unterweisungen in Sachen Demokratie und Toleranz entbehren nicht einer gewissen Tragikkomik.
Du hast dich gewandelt, aber mir wäre es niemals auch nur ansatzweise in den Sinn gekommen in einem Geheimdienst einer Diktatur, der zur einzigen Aufgabe hatte die Bevölkerung eines Landes zu unterdrücken, einen Offiziersrang anzustreben.
Aber mach, bring mir freiheitlich-demokratisches Verständnis bei.
Die vorgenannten Sätze schreibe ich nicht gern, weil das Leben auch Veränderung ist, aber gerade die persönlichen Anwürfe eines ehemaligen aktiven Büttels der Unterdrückung gehen mir langsam aber sicher gewaltig auf den Sack.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 1. September 2018, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 12:59

Grenzwolf62 hat geschrieben:Wir haben Gott sei Dank dich, du bist unser Seher und erklärst uns Dummlingen die Welt.


Nee, mein Lieber, ich sag nur meine Meinung. Wenn du der nichts Adäquates entgegenzusetzen hast, ist das nicht mein Problem. Erklären kann man nur denen etwas, die das wollen.

Achso, ich korrigiere mal das falsche Zitieren.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon karnak » 1. September 2018, 13:18

Grenzwolf62 hat geschrieben:Die vorgenannten Sätze schreibe ich nicht gern, weil das Leben auch Veränderung ist, aber gerade die persönlichen Anwürfe eines ehemaligen aktiven Büttels der Unterdrückung gehen mir langsam aber sicher gewaltig auf den Sack.

[grin] Nun komm mir mal nicht mit der Masche, dass ist schon dem Interessierten sein Part, ich sage was ich zu sagen habe wie jeder andere das hier auch tun kann, wenn das missfällt kann ich das nicht ändern, man wird damit leben müssen. Was Du, wohl in einer gewissen Not, " Unterweisung " nennst ist eine Meinungsäußerung, dass anders darzustellen wenn man sich ertappt fühlt, auch das kenne ich aus Kreisen der " aktiven Büttel" und der " friedlichen Revolutionäre " wenn es zu passen scheint und wenn sie sich auf die Füsse getreten fühlen, sowas beindruckt mich aber nicht im Mindesten. Was meinst Du was mir so alles auf den Sack geht, alte Säcke müssen sowas schon aushalten können. [hallo]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11672
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 13:26

karnak hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Die vorgenannten Sätze schreibe ich nicht gern, weil das Leben auch Veränderung ist, aber gerade die persönlichen Anwürfe eines ehemaligen aktiven Büttels der Unterdrückung gehen mir langsam aber sicher gewaltig auf den Sack.

[grin] Nun komm mir mal nicht mit der Masche, dass ist schon dem Interessierten sein Part, ich sage was ich zu sagen habe wie jeder andere das hier auch tun kann, wenn das missfällt kann ich das nicht ändern, man wird damit leben müssen. Was Du, wohl in einer gewissen Not, " Unterweisung " nennst ist eine Meinungsäußerung, dass anders darzustellen wenn man sich ertappt fühlt, auch das kenne ich aus Kreisen der " aktiven Büttel" und der " friedlichen Revolutionäre " wenn es zu passen scheint und wenn sie sich auf die Füsse getreten fühlen, sowas beindruckt mich aber nicht im Mindesten. Was meinst Du was mir so alles auf den Sack geht, alte Säcke müssen sowas schon aushalten können. [hallo]


Ist keine Masche, nur punktuell aufwallender Ärger.
Alles gut.
[hallo]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon karnak » 1. September 2018, 13:41

Grenzwolf62 hat geschrieben:
Ist keine Masche, nur punktuell aufwallender Ärger.
Alles gut.
[hallo]

Niemand ist vor " punktuell aufwallendem Ärger" gefeit. Bei mir kocht er hoch wenn ein paar radikale Schwachköpfe ein lebenswertes Land in Richtung Abgrund zerren, mit ihrem Mist auch noch vergewaltigungsgefährdete Hausfrauen und ihre Ehemänner und Dumpfkacheln mit auf diese Weg nehmen wollen, dass auch noch zu gelingen scheint. Damit sollte sich mal dieser komische Verfassungsschutz beschäftigen und seine Erkenntnisse regelmäßig öffentlich machen und nicht nur das " Neue Deutschland " auswerten, wie die Berichterstatter in ihrer Indensität zu den " Messermigranten".
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11672
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Dr. 213 » 1. September 2018, 13:44

augenzeuge hat geschrieben:Wer ist dieser Mann, dem nicht wenige hinterherlaufen? Analysiert man die Fakten, kommt man zu deutlichen Erkenntnissen.

Martin Kohlmann ist der führende Kopf von Pro Chemnitz. Seinem Ruf sollen tausende Krawallmacher gefolgt sein, der Rechtsanwalt der Rechten ist in der Szene offenbar gut vernetzt.


Fakten seiner Vergangenheit:

#Mitglied der Burschenschaft Arminia zu Leipzig
#Stadtrat für die rechtspopulistischen Republikaner , später Landeschef in Sachsen
#DSU Bürgermeisterkandidat
#Der Fachanwalt für Strafrecht - und selbst ernannte "Fachmann für Meinungsfreiheit" - wurde schon zu Geldstrafen wegen Steuerhinterziehung und Hausfriedensbruch rechtskräftig verurteilt.
# vertritt Ex-NPD-Chef Günter Deckert juristisch
# verteidigte einen Holocaust-Leugner, der schließlich wegen Volksverhetzung verurteilt wurde
#wollte getrennte Badezeiten für Flüchtlinge und Deutsche durchsetzen


An was erinnert uns das eigentlich? Gibt es wirklich Menschen, die nicht sehen, was der Mann will? Wo gibt es in anderen Städten ähnliche Typen?
Das eigentliche Problem ist nicht unbedingt der Typ, das Problem sind die dummen Mitläufer von Pro Chemnitz, die vermutlich ihren Verstand irgendwo abgegeben haben und seinen gefährdenden Hetztiraden ergeben sind.

AZ



Er darf als zugelassener Anwalt aber selbstverständlich die Verteidigung übernehmen.
Eine gewisse Affinität mit den Überzeugungen des Klienten ist förderlich für solche Verbindungen.
Hätte man beim NSU Prozess mal die Verteidigung besser gewählt, vielleicht wäre die Angeklagte etwas umgänglicher.

Die Zeiten wo nur Verteidiger mit der "richtigen" politischen Ausrichtung zugelassen wurden sind
mit dem Untergang der SED- Diktatur glücklicherweise vorbei. Ich finde solche Vorwürfe unanständig.

Getrennte Badezeiten ? Finde ich manchmal angebracht. Die aus fernen Ländern und Kontinenten zu uns
angereisten Staatsgäste haben mitunter ein recht ungestümes Temperament.
Da sind getrennte Badezeiten eine Möglichkeit um unnötige Konfrontationen zu verhindern.
Bei Senioren- Badezeiten in der Schwimmhalle funktioniert so eine Regelung ganz wunderbar.

Aber schon klar, dass die Zugereisten sowas als Diskriminierung und Einschränkung empfinden würden.
Irgendwas würde den Herrschaften dann beim feuchtfröhlichen Freizeiterlebnis fehlen. Das Auge badet ja mit. [wink]

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 904
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Spartacus » 1. September 2018, 14:34

augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ


Was ist an dem Anwalt positiv, der immer wieder Mitglieder der ANTIFA, oder Islamisten vor Gericht verteidigt AZ?

Die gibt es genauso, nur regt sich darüber keiner auf. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13387
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon pentium » 1. September 2018, 14:38

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ


Was ist an dem Anwalt positiv, der immer wieder Mitglieder der ANTIFA, oder Islamisten vor Gericht verteidigt AZ?

[hallo]

Sparta


Der kann dann Bundesinnenminister oder Bundestagsabgeordneter bei den Grünen werden...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24032
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 15:52

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf: Zu dem Typ hast du nichts beizutragen? Was ist an dem positiv?

AZ


Was ist an dem Anwalt positiv, der immer wieder Mitglieder der ANTIFA, oder Islamisten vor Gericht verteidigt AZ?

Die gibt es genauso, nur regt sich darüber keiner auf. [hallo]

Sparta

Warum stellst du eine Frage, die keine Antwort ist?

Ich finde an keinen dieser Anwälte etwas Positives, deshalb würde ich denen nicht hinterher laufen. Außerdem darfst du dich gerne aufregen. Nun reden wir hier über Chemnitz. Gibt es denn dort einen Antifa Anwalt?

Eine Minderheit rennt einem solcher Typen hinterher. Das man nichts anderes kann, es sogar gut findet, offenbart ihr eigentliches Problem.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Zicke » 1. September 2018, 16:13

deine Einschätzung zu diesem Anwalt, hast du doch aus dem Stern oder?

diese Zeitung ist aber auch nicht koscher.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... ageIndex_1
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4258
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 16:22

Ja sicher, steht doch oben am Ende des Zitats.

Du musst den Stern wegen Jahrzehnte zurückliegender Dinge nicht in Misskredit bringen, du musst nur schreiben, was zum Anwalt falsch ist. [wink]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Zicke » 1. September 2018, 16:36

da ich den Mann nicht persönlich kenne, beteilige ich mich nicht an soll, offenbar, eventuell.
und wegen vergangener Dinge muss ich diesen Anwalt nicht in Misskredit bringen.
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4258
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 1. September 2018, 16:42

Zicke hat geschrieben:da ich den Mann nicht persönlich kenne,

Aha. Das ist neu. Weißt du über wen wir hier alles schon geschrieben haben, den wir nicht persönlich kennen?

Wenn wir nur über Personen schreiben würden, die wir persönlich kennen, na dann gute Nacht. [grins]


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42401
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Martin Kohlmann, der Rechtsanwalt hinter Pro Chemnitz

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. September 2018, 16:51

augenzeuge hat geschrieben:
Zicke hat geschrieben:da ich den Mann nicht persönlich kenne,

Aha. Das ist neu. Weißt du über wen wir hier alles schon geschrieben haben, den wir nicht persönlich kennen?

Wenn wir nur über Personen schreiben würden, die wir persönlich kennen, na dann gute Nacht. [grins]


AZ


Merkst du was?
Mit eurem euch langsam aus der Hand gleitenden Hasstiraden, büßt ihr an Glaubwürdigkeit ein.
Mal wieder einkriegen und versuchen vorurteilsfrei sachlich zu argumentieren.
Auch wenn es schwer fällt.
Ihr habt doch den Name Martin Kohlmann bis gestern noch gar nicht gekannt und heute zieht ihr über den gnadenlos vom Leder als hätte der neben euch schon 20 Jahre auf dem Sofa gesessen.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2863
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Nächste

Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron