Chemnitz

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Re: Chemnitz

Beitragvon HPA » 5. Dezember 2018, 20:40

Muahaha [flash]

https://www.mz-web.de/politik/-danke--l ... n-31700084

In monatelanger Recherche habe das Kollektiv zahlreiche Demo-Teilnehmer identifizieren können. Der Rest sollte sich möglichst selbst zu erkennen geben. Die vermeintliche Datenbank mit Fotos von identifizierten Nazis diente demnach dazu, dass Nazis ihren eigenen Namen eingeben sollten um zu kontrollieren, ob über sie Informationen gesammelt wurde.
Auf der Website heißt es: „Viele von Euch braunen Mobbern haben die Suchfunktion genutzt und oftmals zuerst den eigenen Namen gesucht. Die Suchdaten wurden gemäß Datenschutzbestimmung wie bei allen Web-Suchdiensten mitgeloggt (...)“
Mittels Netzwerkanalyse und Datenvisualisierung seien dann Freundeskreise, Knotenpunkte, Mitläufer und Aufenthaltsorte einfach auswertbar gewesen.
„Danke, liebe Nazis!“
„Honeypot“ nennt sich sich die Methode, mit der ein Ziel – in diesem Fall Nazis – sowohl abgelenkt als auch in die Falle gelockt werden sollen.
Im Fall von „Soko-Chemnitz“ scheint die Falle erfolgreich zugeschnappt zu sein. Das ZPS bedankt sich auf seiner seiner für das „vorzeitige Weihnachtsgeschenk“: „Danke, liebe Nazis!“


https://soko-chemnitz.de
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8298
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 22:23

Das Nazis mal so selbst für einen Lacher sorgen....wunderbar. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 22:32

augenzeuge hat geschrieben:Das Nazis mal so selbst für einen Lacher sorgen....wunderbar. [flash]

AZ


Wo soll da der Lacher sein?
Hass und Gewaltaufrufe gegen Künstler von Soko Chemnitz
https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/20 ... nitz_27751?

Auf Social-Media-Seiten rechter Gruppen bezeichnen sich extrem rechte Kommentatoren als „die neuen Juden“, mehr noch: Sie würden schlimmer verfolgt als Juden zu Nazizeiten.

Man erntet was man sät, sage ich da nur, und diese Denunziationskultur, die da da gesät wird und sich ausbreitet, wird ganz gewiss nichts besser machen, sondern alles nur noch hässlicher.

nur zur Erinnerung: zuerst ist in Chemnitz ein Mensch getötet worden - und zwar von jemandem, der gar nicht mehr in Deutschland sein durfte.
Vielleicht betrachtete sich der Vollzugsbeamte, der dessen Haftbefehl postete, auch als Künstler?
Der hatte (vermutlich im Gegensatz zu den linken "Helden" hier) auch noch was zu verlieren - nämlich seinen Job.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25479
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 22:36

Mir ist klar, dass man sich in Sachsen verstecken muss, wenn man über einen rechten Glatzkopf lacht. Es ging mir um das dämliche Verhalten, wie von HPA geschildert, Stichwort, honeypot.
Da gibts keinen Zusammenhang zum Opfer von Chemnitz. Weder in echt, noch in virtuell.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 22:42

augenzeuge hat geschrieben:Mir ist klar, dass man sich in Sachsen verstecken muss, wenn man über einen rechten Glatzkopf lacht. Es ging mir um das dämliche Verhalten, wie von HPA geschildert, Stichwort, honeypot.
Da gibts keinen Zusammenhang zum Opfer von Chemnitz. Weder in echt, noch in virtuell.

AZ


Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...
Das die Zeit kommt, das Deutsche übereinander herfallen. Und diese Mitarbeiter des ZPS sind nicht bekannt? Ich glaube schon, das man diese kennen tut, da fehlt nicht mehr viel, bis der eine oder andere selbst zum Opfer wird.
Das Denunziantentum erfährt ja durch soziale Medien ,wie dem Fratzenbuch, eine Renissance, die ins Uferlose ausartet.
Tja, und das alles nur, weil jemand 2015 unbedachte Entscheidungen traf, dessen Auswirkungen massivste politische Erdbeben auslösten...

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25479
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 22:48

pentium hat geschrieben:Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...

...


Seit wann brauchen diese Leute einen Grund für ihre Nazisrufe? Die haben doch das Opfer nur für sich instrumentalisiert. Siehe die Plakate usw. auf der Demo.
Und warum ZPS das getan hat, sollte man sich fragen, vielleicht weil sie erkannt haben, dass man die Polizei dort vergessen kann.....wenn die ihren Job getan hätten, wäre das nicht notwendig gewesen.

Außerdem, ich denke, die Rechten sind alle von außerhalb?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 22:57

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...

...


Seit wann brauchen diese Leute einen Grund für ihre Nazisrufe? Die haben doch das Opfer nur für sich instrumentalisiert. Siehe die Plakate usw. auf der Demo.
Und warum ZPS das getan hat, sollte man sich fragen, vielleicht weil sie erkannt haben, dass man die Polizei dort vergessen kann.....wenn die ihren Job getan hätten, wäre das nicht notwendig gewesen.

Außerdem, ich denke, die Rechten sind alle von außerhalb?

AZ


Was für einen Job soll den die Polizei tun, ist "Rechts" sein jetzt schon ein Straftatbestand...ist die NPD verboten...für mich ist da viel Heuchelei unterwegs...Für mich gilt das mit dem größten Lumpen nämlich für rechts, links, oben, unten, vorne, hinten, weiß, schwarz, gelb, rot, grün, blau, braun, rosa, christlich, muslimisch, atheistisch, buddhistisch, hinduistisch etc pp.
Von mir aus Dumpfbacken jeder Couleur in einen Sack und immer feste druf.

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25479
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 6. Dezember 2018, 12:45

Ergänzend dazu auch das:

ZPS bedankt sich für Hass und Gewaltaufrufe gegen Soko Chemnitz


Nahe dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt öffnete schließlich am Montag auch ein Pop-up-Store – doch ist er wohl lediglich Teil der Performance.

Denn als am Montagmorgen die ersten rechten Demonstranten an dem Laden in der Chemnitzer Innenstadt auftauchten, war der verwaist. Durch das Schaufenster waren Büromöbel, Computer, eine Sitzecke und weihnachtliche Dekoration zu sehen. Doch das einzig Echte im Laden waren die Büropflanzen. Zum Computer führte kein Kabel, Mitarbeiter gab es auch keine. Dank der lamettabehangenen Bürolampe und der dezent geschmückten Heizung wirkte der Raum beinahe komisch. Die Bild-Zeitung auf dem Tisch der Sitzecke war wohl als Anspielung auf deren G20-Pranger von 2017 gedacht.

Eine Täuschung ist vermutlich auch die Ankündigung, jeder, der einen Rechtsextremen auf den Plakaten des Zentrums erkenne und ihn melde, werde 88,88 Euro bar auf die Hand bekommen. Am Nikolaustag könne man in dem Laden das Geld abholen, wenn man seine rechtsextremen Arbeitskollegen verpfeife, hatte das ZPS auch auf der Website angekündigt.

Andere hingegen meinen es ernst mit dem Geld. Als erste Reaktion auf die Aktion des ZPS veröffentlichte die rechtsextreme Kleinstpartei Pro Chemnitz einen Aufruf, Geld für Gerichtsverfahren an sie zu spenden. Man wolle alle vom Outing Betroffenen unterstützen, die eine Rechtsschutzversicherung haben und sich an die Partei wenden. Der Aufruf zur Spendensammlung wurde mehr als 1.400-mal geteilt und rege kommentiert. Am Telefon damit konfrontiert entgegnete ZPS-Sprecher Stefan Pelzer: „Pro Chemnitz versucht, sich schamlos an unserem Kunstwerk zu bereichern!“ Ob die Spenden wirklich in Verfahren fließen, stellte Pelzer infrage. Schließlich springe die Versicherung in solchen Fällen ein – und die ist Bedingung für die Unterstützung durch Pro Chemnitz.

Nicht nur weil sie vom ZPS geoutet wurden, werden sich manche Rechtsextreme bald einen Anwalt nehmen müssen. Einige hatten in den Kommentarspalten von Pro Chemnitz dazu aufgerufen, mit Steinen die Scheiben des Soko-Chemnitz-Ladens einzuwerfen und die Plakate zu stehlen. Andere forderten Farb- und Brandanschläge und drohten, die Künstler zusammenzuschlagen. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Auch manche Arbeitgeber haben sich öffentlich gemeldet, weil bei ihnen Mitarbeiter angeschwärzt wurden, die an den Ausschreitungen beteiligt gewesen sein sollen. Neben ausführlicher Kritik an der ZPS-Aktion stellte ein Firmenchef klar, wenn der gemeldete Mitarbeiter „entgegen unseren Werten und vielleicht sogar strafbar gehandelt hat“, stoße man „zwangsläufig an die Grenzen des Erträglichen“.

Die Polizei ging allerdings nicht nur gegen einige vermummte Rechtsextreme vor, die sich vor dem Laden versammelt hatten, sondern auch gegen den Laden selbst. Ein Schlüsseldienst brach die Tür auf und wechselte das Schloss aus. Die Beamten beschlagnahmten alle Plakate. Eine Maßnahme im Sinne der Gefahrenabwehr, sagte ein Polizeisprecher. Die Künstler sehen das anders, sie wollen sich gegen den Polizeieinsatz juristisch wehren und die Ladenschlüssel wiederbekommen.

https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/20 ... more-27751

[super]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17307
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon Spartacus » 6. Dezember 2018, 18:25

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...

...


Seit wann brauchen diese Leute einen Grund für ihre Nazisrufe? Die haben doch das Opfer nur für sich instrumentalisiert. Siehe die Plakate usw. auf der Demo.
Und warum ZPS das getan hat, sollte man sich fragen, vielleicht weil sie erkannt haben, dass man die Polizei dort vergessen kann.....wenn die ihren Job getan hätten, wäre das nicht notwendig gewesen.

Außerdem, ich denke, die Rechten sind alle von außerhalb?

AZ


Was für einen Job soll den die Polizei tun, ist "Rechts" sein jetzt schon ein Straftatbestand...ist die NPD verboten...für mich ist da viel Heuchelei unterwegs...Für mich gilt das mit dem größten Lumpen nämlich für rechts, links, oben, unten, vorne, hinten, weiß, schwarz, gelb, rot, grün, blau, braun, rosa, christlich, muslimisch, atheistisch, buddhistisch, hinduistisch etc pp.
Von mir aus Dumpfbacken jeder Couleur in einen Sack und immer feste druf.

....


Bin ich sowas von bei Dir Pentium. [bravo]

Links, rechts, islamistisch, salafistisch.... nix als Gesindel.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14248
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 19. Dezember 2018, 12:20

Männer randalieren im Chemnitzer Zentrum

Fünf junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren haben in der Nacht zu Sonntag auf der Brückenstraße in Chemnitz randaliert. Nachdem das Quintett zunächst Verkehrszeichen und Fahrzeuge beschädigt und einen 17-jährigen Deutschen geschlagen hatte, bedrohte es laut Polizei drei weitere Deutsche im Alter von 21, 22 sowie 33 Jahren offenbar mit einer Schreckschusswaffe. Gegen 3.45 Uhr liefen die fünf deutschen Täter schließlich vor einem heranfahrenden Auto auf die Straße, wobei einer der Männer stehen blieb.

Die Fahrerin des Wagens - eine Polizistin auf dem Weg zur Arbeit - musste in der Folge eine Gefahrenbremsung einleiten, woraufhin der Mann auf die Motorhaube sprang und auf diese einschlug. Als sich die Beamtin als Polizistin zu erkennen gab, wurde sie beleidigt. Das Quintett stieg schließlich in einen Audi und verschwand. Die verständigten Kollegen stellten das Fahrzeug kurz darauf in der Reichsstraße. Bei der Kontrolle fanden die Beamten einen Schlagring, eine Schreckschusswaffe sowie geringe Mengen Betäubungsmittel.

Die Polizei hat gegen den 18-Jährigen, die zwei 19-Jährigen, den 20-Jährigen sowie den 21-Jährigen Ermittlungen wegen mehrerer Delikte aufgenommen, darunter wegen des Verdachts der Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung, Bedrohung sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz. (fp)

https://www.freiepresse.de/chemnitz/mae ... el10397879

Oh je, wären das Migranten gewesen, hätte einer unserer Chemnitzer Forumsfreunde, das sicher schon sofort eingestellt.
Sicher hat die Freie Presse den Bericht zu klein gedruckt, dass man es überlesen hat...
[flash]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17307
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon Sperrbrecher » 19. Dezember 2018, 13:46

Interessierter hat geschrieben:[b]Oh je, wären das Migranten gewesen, hätte einer unserer Chemnitzer Forumsfreunde, das sicher schon sofort eingestellt.

Wenn so dezidiert auf die "deutsche Staatsangehörigkeit" der Täter hingewiesen wird, darf man wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit davon Ausgehen, dass es sich um "Passdeutsche" gehandelt hat.

Der deutsche Pass wird bekanntlich gerne genommen, weil er etliche Vorteile mit sich bringt. Deutsch will man aber trotzdem nicht sein und mit deutschen Gepflogenheiten hat man ohnehin nichts am Hut.
https://www.youtube.com/watch?v=8Y6W6wpJuL0
Leider liegt das aber vor allen an den deutschen Behörden und Gesetzen selbst, denn da wird jeder eingebürgert, der nicht bei drei auf dem Baum ist.
https://www.youtube.com/watch?v=PTwERQFKi_E

In anderen Staaten erfolgt eine Einbürgerung nachdem man seine Integration unter Beweis gestellt hat. In Deutschland hingegen glaubt man, dass man die Leute zuerst einbürgern sollte und sich die Integration danach von alleine ergibt.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 219
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 19. Dezember 2018, 16:04

Sperrbrecher hat geschrieben:Wenn so dezidiert auf die "deutsche Staatsangehörigkeit" der Täter hingewiesen wird, darf man wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit davon Ausgehen, dass es sich um "Passdeutsche" gehandelt hat.


Solche Vermutungen helfen nicht weiter. Oder hast du Beweise für die angenommene Wahrscheinlichkeit?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 19. Dezember 2018, 16:29

Was ist eigentlich aus den 5 rechten Terroristen geworden, also die mit dem Luftgewehr und fünf Besenstielen die Regierung stürzen wollten und die Macht in Deutschland übernehmen wollten? Erinnert sich irgendwer noch daran, an diese Witzfiguren? Nicht einmal der Name fällt mir ein. Ging von diesen 5 Vollidioten überhaupt ein Funken Gefahr aus? Bestrafen muss man sie aber selbstverständlich schwer....

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25479
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 19. Dezember 2018, 16:58

Wenn sie so harmlos wären, wie du implizierst, dann wären sie draußen. 100%ig.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon Spartacus » 19. Dezember 2018, 18:40

Endlich wieder CHEMNITZ. [freu]

[flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14248
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 19. Dezember 2018, 18:50

augenzeuge hat geschrieben:Wenn sie so harmlos wären, wie du implizierst, dann wären sie draußen. 100%ig.

AZ


Ich habe mal Alexa gefragt. Die Jungs von "Revolution Chemnitz" sitzen immer noch in U-Haft und warten auf ihren Prozess, während einer schon mal wegen Volksverhetzung vor Gericht steht.

Rädelsführer der "Revolution Chemnitz" vorab angeklagt | Freie Presse - Chemnitz
https://www.freiepresse.de/chemnitz/rev ... el10393635

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 25479
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 19. Dezember 2018, 19:00

pentium hat geschrieben:Ich habe mal Alexa gefragt.

....

[laugh]
Frag mal was ihr Lieblingsessen ist. Sollte mit Cookies antworten. [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 19. Dezember 2018, 19:04

Beitragvon pentium » 19. Dez 2018, 16:29
Was ist eigentlich aus den 5 rechten Terroristen geworden, also die mit dem Luftgewehr und fünf Besenstielen die Regierung stürzen wollten und die Macht in Deutschland übernehmen wollten?


Guter Ablenkungsversuch, die sind aber nicht das Thema..... [wink]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17307
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon Spartacus » 19. Dezember 2018, 19:05

Wenn ich meine Frau frage, dann weiß die nie von irgend etwas, etwas. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14248
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Chemnitz

Beitragvon steffen52 » 19. Dezember 2018, 19:36

Spartacus hat geschrieben:Endlich wieder CHEMNITZ. [freu]

[flash]

Sparta

Klar Sparta, er ist ein paar Tage nicht im Forum gewesen( der gewisse User) nun schlägt er wieder zu gegen Sachsen und vor allem gegen Chemnitz!
Aber er braucht das! Bei ihm im Land ist ja alles so was von super, die Zugereisten alle vorbildlich, keine Verbrechen u.s.w.! [flash]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4787
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Chemnitz

Beitragvon zoll » 20. Dezember 2018, 10:50

Spartacus hat geschrieben:Wenn ich meine Frau frage, dann weiß die nie von irgend etwas, etwas. [flash]

Sparta

Wenn das stimmt ist, sie von einem anderen Stern.
zoll
zoll
 
Beiträge: 465
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Chemnitz

Beitragvon Spartacus » 20. Dezember 2018, 18:42

zoll hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Wenn ich meine Frau frage, dann weiß die nie von irgend etwas, etwas. [flash]

Sparta

Wenn das stimmt ist, sie von einem anderen Stern.
zoll


Nöö, die lebt in ihrer eigenen kleinen friedlichen Welt. Ist manchmal gar nicht das schlechteste, denn sie hat immer gute Laune
und kümmert sich mit Hingabe um die Familie.

[hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14248
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 21. Dezember 2018, 12:37

Veröffentlichter Chemnitzer Haftbefehl: Erste Ermittlungsergebnisse

Chemnitz/Dresden.

Vier Monate nach der Veröffentlichung eines Haftbefehls im Zusammenhang mit der Tötung von Daniel H. in Chemnitz liegen erste Ermittlungsergebnisse vor. Man habe die Ermittlungen gegen sechs Personen abgeschlossen und die Verfahren eingestellt, sagte ein Sprecher der federführenden Staatsanwaltschaft Dresden der Deutschen Presse-Agentur. Gegen weitere zwölf Personen seien die Ermittlungen noch in vollem Gange. Wann mit einem Abschluss zu rechnen sei, könne er nicht sagen, erklärte der Sprecher.

https://www.freiepresse.de/chemnitz/ver ... el10400363

[denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17307
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon Rei » 21. Dezember 2018, 23:31

Jetzt gibt es ein vorgezognes Weihnachtgeschenk,damit einige ein schönes Weihnachtfest haben und der Blutdruck steigt.

CHEMNITZER HAFTBEFEHL IM NETZ VERÖFFENTLICHT: JUSTIZBEAMTER IST JETZT BEI DER AFD
Der geleakte Haftbefehl in Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod des Chemnitzers Daniel H. (†35) sorgte für bundesweite Schlagzeilen.
Noch immer wird wegen der illegalen Veröffentlichung und Weiterverbreitung gegen zwölf Personen ermittelt, so die Dresdner Staatsanwaltschaft. Die Ermittlungen gegen sechs Personen wurden eingestellt.

Wie TAG24 berichtete, hatte der Dresdner Justizvollzugsbeamte Daniel Z. (39) den Haftbefehl eines vermutlichen Irakers fotografiert und im Netz veröffentlicht. Der Iraker steht im Verdacht, gemeinsam mit zwei angeblichen Syrern Daniel H. getötet zu haben.
Gegen Z., der die Veröffentlichung öffentlich zugegeben hatte, wird wegen Verletzung von Dienstgeheimnissen ermittelt. Z. ist weiter vom Dienst suspendiert - und nutzt die Zeit, um sich politisch zu engagieren.
Auf Facebook teilt er mit, bei der AfD eingetreten zu sein. Demnach bemühte er sich auch um eine AfD-Direktkandidatur in einem Dresdner Wahlkreis, was aber scheiterte. Rechte Internetseiten feiern ihn als "Whistleblower".

Ein schönes Fest [super]
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2009
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Chemnitz

Beitragvon Hamiota » 22. Dezember 2018, 08:48

Was mir da gerade durch den Kopf geht: wo sind eigentlich die Witzfiguren aus Chemnitz – die angebliche rechte Terrorzelle abgeblieben?
Nur mal so zur Erinnerung: das sind die, die mit einem Luftgewehr und Schlagstock den Staat umhauen wollten. Dann flugs verhaftet durch den Medienkakao gezogen und nach Karlsruhe zum Bundesstaatsanwalt gebracht worden….
Haben die sich nun wie Bergmänner einen Weg nach draußen gehauen?

der Peter [hallo]
Der größte Schuft im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

„Die sogenannten ‘whataboutists’ stellen das bisher nicht in Frage Gestellte infrage und bringen Widersprüche, Doppelstandards und Heuchelei ans Tageslicht. […], es ist die Herausforderung, kritisch über die (manchmal schmerzhafte) Wahrheit unserer Stellung in der Welt kritisch nachzudenken." (Christian Christensen, Professor für Journalismus in Stockholm)
Benutzeravatar
Hamiota
 
Beiträge: 1168
Registriert: 2. Dezember 2011, 18:22
Wohnort: Stuttgart/Schmalkalden

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 22. Dezember 2018, 10:09

Ausschreitungen bei Demos Vor Chemnitzer Krawallen - Polizei ignorierte Warnungen

Die Chemnitzer Polizei war Ende August vor Ausschreitungen gewarnt - ließ die Hinweise aber offenbar stundenlang unbearbeitet liegen. Nach SPIEGEL-Informationen wurde zudem versäumt, Verstärkung anzufordern.

Die Eskalation der Gewalt in Chemnitz im August hätte nach SPIEGEL-Recherchen verhindert werden können. Demnach hat der sächsische Verfassungsschutz die Polizei im Vorfeld einer Demo am 27. August eindrücklich vor gewaltbereiten Rechtsextremisten gewarnt; am Tag zuvor war der Chemnitzer Daniel Hillig erstochen worden, mutmaßlich von Asylbewerbern

Nach Informationen des SPIEGEL wies der Inlandsgeheimdienst in einem drei Seiten langen internen Schreiben auf anreisende rechte Fußballfan- und Kampfsportgruppen hin und auf einen "sehr hohen Emotionalisierungsgrad". Der Totschlag von Chemnitz werde als "ein willkommener Anlass für erneute körperliche Auseinandersetzungen und gezielte Konfrontationen mit Flüchtlingen, Asylbewerbern und politischen Gegnern gesehen". Die schriftliche Warnung blieb aber offenbar zunächst mehrere Stunden unbearbeitet in der Polizeidirektion Chemnitz liegen.

Warnungen gab es auch von Polizeibehörden aus dem Bundesgebiet, wie aus einem internen Lagefilm der Polizei hervorgeht. Beamte in Thüringen berichteten von einem Mann, der für Chemnitz mobilisiere und angeblich Zugriff auf 6000 Skinheads habe. Die Polizei in Baden-Württemberg registrierte Anreisen aus der Schweiz und Frankreich.

Trotzdem forderte die Chemnitzer Polizei zunächst keine Verstärkung an. Als die Lage eskalierte, waren keine zusätzlichen Polizisten mehr verfügbar. Wie SPIEGEL-Recherchen zudem zeigen, gab es offenbar auch Verbindungen zwischen der mutmaßlichen Terrorgruppe "Revolution Chemnitz" und den Protesten der "Bürgerbewegung Pro Chemnitz".

Einer der vom Generalbundesanwalt Beschuldigten soll am 14. September als Ordner bei einer von Pro Chemnitz angemeldeten Demo aktiv gewesen sein; so hat er es in einer Vernehmung ausgesagt. In Polizeiakten wird er als "politisch motivierter Straftäter rechts" geführt. Pro Chemnitz bezweifelt das auf Nachfrage; Ordner würden von der Polizei überprüft und Vorbestrafte nicht zugelassen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/c ... 45014.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17307
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 22. Dezember 2018, 11:23

Rei hat geschrieben:Jetzt gibt es ein vorgezognes Weihnachtgeschenk,damit einige ein schönes Weihnachtfest haben und der Blutdruck steigt.

JUSTIZBEAMTER IST JETZT BEI DER AFD
Der geleakte Haftbefehl in Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod des Chemnitzers Daniel H. (†35) sorgte für bundesweite Schlagzeilen.

Ein schönes Fest



[flash] Naja, Rei, danke für den Spaß.
Was erhoffst du dir damit? Ich weiß nicht, für wen das ein Geschenk sein sollte, das war alles absehbar. Nee, eigentlich wundere ich mich, ich ging davon aus, dass der Typ schon lange mit der AfD sympathisiert hat.

Aber das ist der richtige Weg, wenn weiterhin Kriminelle in die AfD gehen, werden die als erstes das Problem spüren. [grin]
Oder glaubst du vielleicht, dass das Leaken eines Haftbefehls irgendwo positiv gesehen wird? Das ist und bleibt eine Straftat. In jeder Partei.
Das dein Geschenk so schnell verpufft, hätte ich nicht erwartet... [grin]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 22. Dezember 2018, 11:24

Hamiota hat geschrieben:Was mir da gerade durch den Kopf geht: wo sind eigentlich die Witzfiguren aus Chemnitz – die angebliche rechte Terrorzelle abgeblieben?
der Peter [hallo]


Bitte lies mal die letzten Beiträge, hatten wir doch schon.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 45406
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 27. Dezember 2018, 10:25

Tod eines Chemnitzers und die Folgen: Schwierige Aufklärung

Vier Monate sind vergangen, seit in Chemnitz ein Mann erstochen wurde und die Stadt in Aufruhr geriet. Abseits der Öffentlichkeit ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaften zu einer Vielzahl von Straftaten. Doch wer macht eigentlich was und mit welchen Ergebnissen?


Erst das Tötungsverbrechen, dann Ausschreitungen und Straftaten im Zusammenhang mit Demonstrationen sowie Anschläge auf ausländische Restaurants in Chemnitz. Wer ermittelt eigentlich was?

Die Zuständigkeiten sind in der Tat ein wenig unübersichtlich. Wegen des Tötungsverbrechens ermittelt die Staatsanwaltschaft Chemnitz. Sie hat auch die Federführung bei der Aufklärung von Straftaten im Zusammenhang mit Demonstrationen ab dem 30. August sowie bei den Anschlägen auf das jüdische Restaurant «Schalom», die persischen Restaurants «Schmetterling» und «Safran» sowie das türkische Restaurant «Mangal». Verantwortlich für die Ermittlungen zu Delikten bei den Demonstrationen in Chemnitz am 26. und 27. August ist die Generalstaatsanwaltschaft Dresden. Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt zur verbotenen Veröffentlichung eines Haftbefehls. Und zu guter Letzt liegt das Ermittlungsverfahren rund um die rechte Terrorgruppe «Revolution Chemnitz» bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe.

Die Bilder von Hitlergrüßen und hassverzerrten Gesichtern bei Demonstrationen in Chemnitz gingen um die Welt. Wegen welcher Straftaten wurde ermittelt und mit welchem Ergebnis?

Verfolgt wurden das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz. Allein bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurden zwischen dem 30. August und Mitte Dezember 47 Ermittlungsverfahren eingeleitet. 27 Verfahren wurden abgeschlossen. Die Bilanz der Generalstaatsanwaltschaft sieht wie folgt aus: Es wurden 55 Ermittlungsverfahren eingeleitet. 32 Verfahren wurden abgeschlossen, die Hälfte davon eingestellt.

https://www.freiepresse.de/chemnitz/tod ... el10403749

So viele Verfahren wegen Straftaten, die nach Aussage der Rechtspopulisten doch gar nicht stattgefunden haben? Was die Messerstecherei angeht sollten die Ermittler doch einfach mal die sächsischen Rechtspopulisten fragen, die haben doch die Täter schon sofort benennen können... [bloed]

Und wenn sie nicht gestorben sind, ermitteln sie heute noch.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17307
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon HPA » 30. Dezember 2018, 18:42

Unbekannte beschmieren Chemnitzer Sportplatz mit hunderten Hakenkreuzen


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... d=30122018
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8298
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

VorherigeNächste

Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste