Chemnitz

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Re: Chemnitz

Beitragvon HPA » 5. Dezember 2018, 20:40

Muahaha [flash]

https://www.mz-web.de/politik/-danke--l ... n-31700084

In monatelanger Recherche habe das Kollektiv zahlreiche Demo-Teilnehmer identifizieren können. Der Rest sollte sich möglichst selbst zu erkennen geben. Die vermeintliche Datenbank mit Fotos von identifizierten Nazis diente demnach dazu, dass Nazis ihren eigenen Namen eingeben sollten um zu kontrollieren, ob über sie Informationen gesammelt wurde.
Auf der Website heißt es: „Viele von Euch braunen Mobbern haben die Suchfunktion genutzt und oftmals zuerst den eigenen Namen gesucht. Die Suchdaten wurden gemäß Datenschutzbestimmung wie bei allen Web-Suchdiensten mitgeloggt (...)“
Mittels Netzwerkanalyse und Datenvisualisierung seien dann Freundeskreise, Knotenpunkte, Mitläufer und Aufenthaltsorte einfach auswertbar gewesen.
„Danke, liebe Nazis!“
„Honeypot“ nennt sich sich die Methode, mit der ein Ziel – in diesem Fall Nazis – sowohl abgelenkt als auch in die Falle gelockt werden sollen.
Im Fall von „Soko-Chemnitz“ scheint die Falle erfolgreich zugeschnappt zu sein. Das ZPS bedankt sich auf seiner seiner für das „vorzeitige Weihnachtsgeschenk“: „Danke, liebe Nazis!“


https://soko-chemnitz.de
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8057
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 22:23

Das Nazis mal so selbst für einen Lacher sorgen....wunderbar. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 22:32

augenzeuge hat geschrieben:Das Nazis mal so selbst für einen Lacher sorgen....wunderbar. [flash]

AZ


Wo soll da der Lacher sein?
Hass und Gewaltaufrufe gegen Künstler von Soko Chemnitz
https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/20 ... nitz_27751?

Auf Social-Media-Seiten rechter Gruppen bezeichnen sich extrem rechte Kommentatoren als „die neuen Juden“, mehr noch: Sie würden schlimmer verfolgt als Juden zu Nazizeiten.

Man erntet was man sät, sage ich da nur, und diese Denunziationskultur, die da da gesät wird und sich ausbreitet, wird ganz gewiss nichts besser machen, sondern alles nur noch hässlicher.

nur zur Erinnerung: zuerst ist in Chemnitz ein Mensch getötet worden - und zwar von jemandem, der gar nicht mehr in Deutschland sein durfte.
Vielleicht betrachtete sich der Vollzugsbeamte, der dessen Haftbefehl postete, auch als Künstler?
Der hatte (vermutlich im Gegensatz zu den linken "Helden" hier) auch noch was zu verlieren - nämlich seinen Job.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24368
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 22:36

Mir ist klar, dass man sich in Sachsen verstecken muss, wenn man über einen rechten Glatzkopf lacht. Es ging mir um das dämliche Verhalten, wie von HPA geschildert, Stichwort, honeypot.
Da gibts keinen Zusammenhang zum Opfer von Chemnitz. Weder in echt, noch in virtuell.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 22:42

augenzeuge hat geschrieben:Mir ist klar, dass man sich in Sachsen verstecken muss, wenn man über einen rechten Glatzkopf lacht. Es ging mir um das dämliche Verhalten, wie von HPA geschildert, Stichwort, honeypot.
Da gibts keinen Zusammenhang zum Opfer von Chemnitz. Weder in echt, noch in virtuell.

AZ


Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...
Das die Zeit kommt, das Deutsche übereinander herfallen. Und diese Mitarbeiter des ZPS sind nicht bekannt? Ich glaube schon, das man diese kennen tut, da fehlt nicht mehr viel, bis der eine oder andere selbst zum Opfer wird.
Das Denunziantentum erfährt ja durch soziale Medien ,wie dem Fratzenbuch, eine Renissance, die ins Uferlose ausartet.
Tja, und das alles nur, weil jemand 2015 unbedachte Entscheidungen traf, dessen Auswirkungen massivste politische Erdbeben auslösten...

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24368
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon augenzeuge » 5. Dezember 2018, 22:48

pentium hat geschrieben:Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...

...


Seit wann brauchen diese Leute einen Grund für ihre Nazisrufe? Die haben doch das Opfer nur für sich instrumentalisiert. Siehe die Plakate usw. auf der Demo.
Und warum ZPS das getan hat, sollte man sich fragen, vielleicht weil sie erkannt haben, dass man die Polizei dort vergessen kann.....wenn die ihren Job getan hätten, wäre das nicht notwendig gewesen.

Außerdem, ich denke, die Rechten sind alle von außerhalb?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43325
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Chemnitz

Beitragvon pentium » 5. Dezember 2018, 22:57

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...

...


Seit wann brauchen diese Leute einen Grund für ihre Nazisrufe? Die haben doch das Opfer nur für sich instrumentalisiert. Siehe die Plakate usw. auf der Demo.
Und warum ZPS das getan hat, sollte man sich fragen, vielleicht weil sie erkannt haben, dass man die Polizei dort vergessen kann.....wenn die ihren Job getan hätten, wäre das nicht notwendig gewesen.

Außerdem, ich denke, die Rechten sind alle von außerhalb?

AZ


Was für einen Job soll den die Polizei tun, ist "Rechts" sein jetzt schon ein Straftatbestand...ist die NPD verboten...für mich ist da viel Heuchelei unterwegs...Für mich gilt das mit dem größten Lumpen nämlich für rechts, links, oben, unten, vorne, hinten, weiß, schwarz, gelb, rot, grün, blau, braun, rosa, christlich, muslimisch, atheistisch, buddhistisch, hinduistisch etc pp.
Von mir aus Dumpfbacken jeder Couleur in einen Sack und immer feste druf.

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24368
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Chemnitz

Beitragvon Interessierter » 6. Dezember 2018, 12:45

Ergänzend dazu auch das:

ZPS bedankt sich für Hass und Gewaltaufrufe gegen Soko Chemnitz


Nahe dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt öffnete schließlich am Montag auch ein Pop-up-Store – doch ist er wohl lediglich Teil der Performance.

Denn als am Montagmorgen die ersten rechten Demonstranten an dem Laden in der Chemnitzer Innenstadt auftauchten, war der verwaist. Durch das Schaufenster waren Büromöbel, Computer, eine Sitzecke und weihnachtliche Dekoration zu sehen. Doch das einzig Echte im Laden waren die Büropflanzen. Zum Computer führte kein Kabel, Mitarbeiter gab es auch keine. Dank der lamettabehangenen Bürolampe und der dezent geschmückten Heizung wirkte der Raum beinahe komisch. Die Bild-Zeitung auf dem Tisch der Sitzecke war wohl als Anspielung auf deren G20-Pranger von 2017 gedacht.

Eine Täuschung ist vermutlich auch die Ankündigung, jeder, der einen Rechtsextremen auf den Plakaten des Zentrums erkenne und ihn melde, werde 88,88 Euro bar auf die Hand bekommen. Am Nikolaustag könne man in dem Laden das Geld abholen, wenn man seine rechtsextremen Arbeitskollegen verpfeife, hatte das ZPS auch auf der Website angekündigt.

Andere hingegen meinen es ernst mit dem Geld. Als erste Reaktion auf die Aktion des ZPS veröffentlichte die rechtsextreme Kleinstpartei Pro Chemnitz einen Aufruf, Geld für Gerichtsverfahren an sie zu spenden. Man wolle alle vom Outing Betroffenen unterstützen, die eine Rechtsschutzversicherung haben und sich an die Partei wenden. Der Aufruf zur Spendensammlung wurde mehr als 1.400-mal geteilt und rege kommentiert. Am Telefon damit konfrontiert entgegnete ZPS-Sprecher Stefan Pelzer: „Pro Chemnitz versucht, sich schamlos an unserem Kunstwerk zu bereichern!“ Ob die Spenden wirklich in Verfahren fließen, stellte Pelzer infrage. Schließlich springe die Versicherung in solchen Fällen ein – und die ist Bedingung für die Unterstützung durch Pro Chemnitz.

Nicht nur weil sie vom ZPS geoutet wurden, werden sich manche Rechtsextreme bald einen Anwalt nehmen müssen. Einige hatten in den Kommentarspalten von Pro Chemnitz dazu aufgerufen, mit Steinen die Scheiben des Soko-Chemnitz-Ladens einzuwerfen und die Plakate zu stehlen. Andere forderten Farb- und Brandanschläge und drohten, die Künstler zusammenzuschlagen. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Auch manche Arbeitgeber haben sich öffentlich gemeldet, weil bei ihnen Mitarbeiter angeschwärzt wurden, die an den Ausschreitungen beteiligt gewesen sein sollen. Neben ausführlicher Kritik an der ZPS-Aktion stellte ein Firmenchef klar, wenn der gemeldete Mitarbeiter „entgegen unseren Werten und vielleicht sogar strafbar gehandelt hat“, stoße man „zwangsläufig an die Grenzen des Erträglichen“.

Die Polizei ging allerdings nicht nur gegen einige vermummte Rechtsextreme vor, die sich vor dem Laden versammelt hatten, sondern auch gegen den Laden selbst. Ein Schlüsseldienst brach die Tür auf und wechselte das Schloss aus. Die Beamten beschlagnahmten alle Plakate. Eine Maßnahme im Sinne der Gefahrenabwehr, sagte ein Polizeisprecher. Die Künstler sehen das anders, sie wollen sich gegen den Polizeieinsatz juristisch wehren und die Ladenschlüssel wiederbekommen.

https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/20 ... more-27751

[super]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Chemnitz

Beitragvon Spartacus » 6. Dezember 2018, 18:25

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wieso gibt es da keinen Zusammenhang...Ursache...Wirkung...

...


Seit wann brauchen diese Leute einen Grund für ihre Nazisrufe? Die haben doch das Opfer nur für sich instrumentalisiert. Siehe die Plakate usw. auf der Demo.
Und warum ZPS das getan hat, sollte man sich fragen, vielleicht weil sie erkannt haben, dass man die Polizei dort vergessen kann.....wenn die ihren Job getan hätten, wäre das nicht notwendig gewesen.

Außerdem, ich denke, die Rechten sind alle von außerhalb?

AZ


Was für einen Job soll den die Polizei tun, ist "Rechts" sein jetzt schon ein Straftatbestand...ist die NPD verboten...für mich ist da viel Heuchelei unterwegs...Für mich gilt das mit dem größten Lumpen nämlich für rechts, links, oben, unten, vorne, hinten, weiß, schwarz, gelb, rot, grün, blau, braun, rosa, christlich, muslimisch, atheistisch, buddhistisch, hinduistisch etc pp.
Von mir aus Dumpfbacken jeder Couleur in einen Sack und immer feste druf.

....


Bin ich sowas von bei Dir Pentium. [bravo]

Links, rechts, islamistisch, salafistisch.... nix als Gesindel.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13679
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste