breaking news...

Diskussionen über die Schlagzeilen in den Medien

breaking news...

Beitragvon pentium » 7. August 2018, 12:58

Sofortiger Boardingstopp
Polizei räumt Teile des Flughafens Frankfurt
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... aeumt.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22978
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: breaking news...

Beitragvon augenzeuge » 7. August 2018, 15:42

Bild
"Trotz positivem Sprengstofftest wurde eine vierköpfige französische Familie in den Sicherheitsbereich entlassen." Grund sei "der Fehler einer Luftsicherheitsassistentin" gewesen.


Die armen Passagiere..... [angst]
https://web.de/magazine/panorama/flugha ... t-33104824
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: breaking news...

Beitragvon Zicke » 7. August 2018, 16:11

alles Umweltverschmutzer und Klimawandler, diese Fluggierigen, so wurde für ein, zwei Stunden der CO2 Schub gebremst.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3827
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: breaking news...

Beitragvon Spartacus » 7. August 2018, 17:44

Zicke hat geschrieben:alles Umweltverschmutzer und Klimawandler, diese Fluggierigen, so wurde für ein, zwei Stunden der CO2 Schub gebremst.


Nöö, denn nun laufen die Klimaanlagen des Flughafens auf Volllast. [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12795
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: breaking news...

Beitragvon pentium » 9. August 2018, 07:37

Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Oberbürgermeister schlagen Alarm: Der soziale Friede sei zunehmend gefährdet.
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 87974.html

Angesichts eines neuen Rekords dringt der Deutsche Städtetag auf eine rasche Reform. "Das Kindergeld sollte sich daran orientieren, was Kinder in ihrem tatsächlichen Aufenthaltsland brauchen und nicht die Höhe aufweisen, die in einem anderen Land am Wohnsitz ihrer Eltern gezahlt wird", sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der Nachrichtenagentur dpa.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22978
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: breaking news...

Beitragvon Bahndamm 68 » 10. August 2018, 19:56

Meine Meinung zum Kindergeld dazu ist, wenn in Polen die Summe X an Kindergeld bezahlt werden, dann muss Deutschland auch die Summe X bezahlen. Wenn in Bulgarien die Summe Y gezahlt wird, dann zahlen wir auch die Summe Y.

Und noch eins, klar und deutlich, wer Kinder nur auf dem Papier besitzt, der betrügt den Sozialstaat, der bekommt in Zukunft überhaupt kein Kindergeld mehr. Auch das wird sich herum sprechen.

Aber was ist mit den deutschen Rentnern, die im Ausland leben? Werden da die Renten auch dem jeweiligen Land angepasst?
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1729
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: breaking news...

Beitragvon steffen52 » 10. August 2018, 20:17

Bahndamm 68 hat geschrieben:
Und noch eins, klar und deutlich, wer Kinder nur auf dem Papier besitzt, der betrügt den Sozialstaat, der bekommt in Zukunft überhaupt kein Kindergeld mehr. Auch das wird sich herum sprechen.


[/b]

Herum sprechen ist gut, Hermann. Aber da müsste der Staat aber auch mal Nägel mit Köpfen machen und nicht weiterhin alles so untern Teppich kehren als wenn das noch
normal wäre!!! [wut]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3666
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: breaking news...

Beitragvon Bahndamm 68 » 10. August 2018, 20:25

steffen52 hat geschrieben:Herum sprechen ist gut, Hermann. Aber da müsste der Staat aber auch mal Nägel mit Köpfen machen und nicht weiterhin alles so untern Teppich kehren als wenn das noch normal wäre!!! [wut]
Gruß steffen52

Dann müssten wir mal auf die Strasse gehen, "WIR SIND DAS VOLK",
haben wir aber den Ar... dafür?
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1729
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: breaking news...

Beitragvon steffen52 » 10. August 2018, 20:34

Bahndamm 68 hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:Herum sprechen ist gut, Hermann. Aber da müsste der Staat aber auch mal Nägel mit Köpfen machen und nicht weiterhin alles so untern Teppich kehren als wenn das noch normal wäre!!! [wut]
Gruß steffen52

Dann müssten wir mal auf die Strasse gehen, "WIR SIND DAS VOLK",
haben wir aber den Ar... dafür?

Wenn es die jetzige Regierung nicht begreift wie hier dieser Staat nur betrogen wird von einen gewissen Klientel der Zugereisten, was sie ja wissen müssten, dann müssen wir nicht nur auf die Straße gehen, sondern
diesen verlogenen scheinheiligen Regierungsverein keine Stimme mehr geben, den ganzen Müll was sie verzapfen zahlen wir deutschen Steuerzahler und nicht Merkel und Co. [mad]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3666
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: breaking news...

Beitragvon Interessierter » 11. August 2018, 07:38

Dann müssten wir mal auf die Strasse gehen, "WIR SIND DAS VOLK",
haben wir aber den Ar... dafür?


Das wäre eine Beleidigung der großen Masse von ehemaligen DDR - Bürgern, die damals mutig auf die Straßen gingen und das riefen. Schlimm genug schon, dass Pegida - Latscher und Rechtspopulisten der AFD diese Worte missbrauchten und ganz sicher nicht " Das Volk " waren und sind.

Mut benötigt man heute in unserer Demokratie nun wirklich nicht dazu, um auf der Straße zu demonstrieren.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16063
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: breaking news...

Beitragvon Grenzwolf62 » 11. August 2018, 08:13

Teile des Volkes dürfen trotzdem beim demonstrieren rufen sie wären das Volk, sind halt nun mal ein Teil des Volkes auch wenn euch Edeldemokraten das vermutlich stört bis dahinaus, da müsst ihr wohl leider durch.
Übrigens werden bei, wie nennst du die gleich, Pegida-Latschern, etliche dabei sein die den Ruf noch von früher drauf haben.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 1534
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: breaking news...

Beitragvon pentium » 14. August 2018, 17:04

Vierspurige Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Heute Mittag ist in Genua eine Autobahnbrücke (teilweise) eingestürzt.
https://www.tagesschau.de/ausland/autob ... a-101.html

...Es gebe "dutzende Opfer", sagte der Leiter der Rettungsstelle. Mitarbeiter der Leitstelle bestätigten die Angaben. Vier Schwerverletzte waren demnach bereits auf dem Weg in Krankenhäuser....
...
...Der Einsturz riss offenkundig mehrere Fahrzeuge mit. "Zahlreiche Autos" seien zwischen den Trümmern eingequetscht, berichtete Ansa unter Berufung auf Polizeikreise. Mehrere Lastwagen seien im Fluss Polvecera gelandet, über den die Brücke der A10 führt. In der Nähe des Unglücksorts wurden vorsichtshalber Häuser evakuiert....

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22978
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: breaking news...

Beitragvon Spartacus » 14. August 2018, 17:13

pentium hat geschrieben:Vierspurige Autobahnbrücke in Genua eingestürzt
Heute Mittag ist in Genua eine Autobahnbrücke (teilweise) eingestürzt.
https://www.tagesschau.de/ausland/autob ... a-101.html

...Es gebe "dutzende Opfer", sagte der Leiter der Rettungsstelle. Mitarbeiter der Leitstelle bestätigten die Angaben. Vier Schwerverletzte waren demnach bereits auf dem Weg in Krankenhäuser....
...
...Der Einsturz riss offenkundig mehrere Fahrzeuge mit. "Zahlreiche Autos" seien zwischen den Trümmern eingequetscht, berichtete Ansa unter Berufung auf Polizeikreise. Mehrere Lastwagen seien im Fluss Polvecera gelandet, über den die Brücke der A10 führt. In der Nähe des Unglücksorts wurden vorsichtshalber Häuser evakuiert....

...


Der blanke Wahnsinn. Mara bitte melden. [shocked]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12795
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: breaking news...

Beitragvon Volker Zottmann » 14. August 2018, 17:31

Über genau diese Brücke der dortigen A10 bin ich auch schon hin und her unterwegs gewesen.
Schlimm ist nur, dass sämtliche Brückenbauwerke von Monte Carlo bis Genua in solch jämmerlichem Zustand sind. Es geht ja teils noch atemberaubender in die Tiefe als am Unglücksort. Unzählige Täler entlang der Mittelmeerküste werden überquert. Man fährt faktisch entweder über Brücken oder durch Tunnel. Vertauenserweckend war nicht ein Bauwerk rein von seiner Ansicht her.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13347
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: breaking news...

Beitragvon Ari@D187 » 14. August 2018, 19:21

Ich bin letztes Jahr im Juni auch über diese Brücke gefahren. Mir fehlt da momentan die Vorstellung, wie die Brücke ausgerechnet im Bereich des Pfeilers einstürzen kann. Extremer Wind herrschte trotz Unwetters wohl nicht vor. Vielleicht ist tatsächlich ein Blitz direkt eingeschlagen und hat die (wenige) Armierung im kompletten Pfeiler schlagartig geschwächt. Sehr merkwürdig, mal abwarten was die Ermittlungen ergeben.

Die Medien berichten, dass die Brücke auf einer Länge von 100 Metern eingestürzt sei. Das wirkte auf den Fotos anders. In Google Earth nachgemessen ergeben sich dann auch 270 Meter.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: breaking news...

Beitragvon SkinnyTrucky » 15. August 2018, 15:47

Spartacus hat geschrieben:Der blanke Wahnsinn. Mara bitte melden. [shocked]


Ich war's nicht....

....und jetzt wird es wohl die nächsten Jahre gewaltig viel Stau geben in der Regio....der geplante Ring um Genova ist ja bislang gescheitert bei der Finanzierung....nun haben sie den Salat....ich bin echt oft über die Brücke gefahren und hatte immer ein mulmiges Gefühl dabei, da man ja sah, das dort von aussen extra Kabel gezogen wurden zur Verstärkung....2016 wurde die Brücke schon bemängelt....aber wenn das Geld fehlt, wat wilsse maachen....

.... übrigens, bei der baugleichen Brücke in Libyen sind auch schonmal Pfeiler eingestürzt....das aber nur Mal am Rande bemerkt zu der Drilling in Venezuela steht noch und ist die älteste der Drei und die sieht noch richtig gut aus....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8899
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: breaking news...

Beitragvon Spartacus » 15. August 2018, 17:18

Schön dich zu lesen Mara. [knuddel]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12795
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: breaking news...

Beitragvon Ari@D187 » 15. August 2018, 21:24

SkinnyTrucky hat geschrieben:[...]
....und jetzt wird es wohl die nächsten Jahre gewaltig viel Stau geben in der Regio....der geplante Ring um Genova ist ja bislang gescheitert bei der Finanzierung....nun haben sie den Salat....[...]

Die italienische Regierung hat nun einen zwölfmonatigen Notstand für Genua ausgerufen.
Das ist/gibt wohl ein wahnsinniges Verkehrschaos die kommenden Jahre.

Das man so schnell einen Schuldigen (menschliches Versagen) meint gefunden zu haben wundert mich dann doch etwas.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: breaking news...

Beitragvon Ari@D187 » 15. August 2018, 21:45

SkinnyTrucky hat geschrieben:[...]
.... übrigens, bei der baugleichen Brücke in Libyen sind auch schonmal Pfeiler eingestürzt....[...]

Eingestürzt, bist Du sicher? 1999 wurde sie überholt, aufgrund von Beschädigungen durch Bodenbewegungen.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: breaking news...

Beitragvon Volker Zottmann » 15. August 2018, 21:47

Wir haben hin und zurück in Genua auf der A10 vor wenigen Jahren schon ewig im Stau gestanden. Dieses Gewusel ohne diese Hauptverkehrsader kann ich mir einfach nicht vorstellen. Staus dort mit dem Verkehr, ohne die Brücke, können sich wohl nie mehr auflösen.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13347
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: breaking news...

Beitragvon SkinnyTrucky » 15. August 2018, 22:00

Ari@D187 hat geschrieben:
SkinnyTrucky hat geschrieben:[...]
.... übrigens, bei der baugleichen Brücke in Libyen sind auch schonmal Pfeiler eingestürzt....[...]

Eingestürzt, bist Du sicher? 1999 wurde sie überholt, aufgrund von Beschädigungen durch Bodenbewegungen.

Ari


Oder sowas irgendwie....irgendwas war da....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8899
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: breaking news...

Beitragvon SkinnyTrucky » 16. August 2018, 19:13

Vor einem Monat sah ein Pylon einer Brücke der A6 Torino Savona so aus....jeder darf sich jetzt gerne vorstellen, was da nun wirklich los ist in Italien..... [wink]

Bild


In der letzten Zeit habe ich selber viele Brücken gesehen, an denen loser Zement entfernt wurde und die Monierung behandelt wurde mit Suspensionsfarbe....im Prinzip sieht man das an fast jeder Betonbalkenbrücke.... jetzt rächt es sich,das Betongeschäft der Mafia....immer schön kassieren aber minderwertigen Beton verbauen....

groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8899
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains


Zurück zu Aktuelle Ereignisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste