Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Themen zur Sowjetarmee/GSSD/Westgruppe auf dem Gebiet der DDR

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 13. August 2018, 05:49

Ja Sparta, ich ging davon aus, dass das klar ist. Natürlich wird versucht, den am Boden kämpfenden Luftlandetruppen, permanent Nachschub zu bringen.

Und klar ist auch, dass die eigenen Bodentruppen versuchen zu den Luftlandesoldaten durchzustoßen, denn die können ja da keinen eigenen Staat bilden [wink]

Nur und da bitte ich um Nachsicht, wenn solche Handlungen in der operativen Tiefe durchgeführt werden, dann ist es zwingend notwendig, den Luftkorridor offen zu halten. Und das ist schlechterdings bei einer gegnerischen Armee, die etwa gleichwertig ausgerüstet und ausgebildet ist, fast nicht möglich, wenn man die Sache ehrlich betrachtet. Die heutigen Luftabwehrmittel als auch die Jagdflieger des Gegners würden den Fliegern, die den Nachschub heran bringen riesige Verluste zufügen.
Deshalb ist eine operative Luftlandung auch, gemeinsam mit einer Seelandung, die komplizierteste Gefechtshandlung, die man sich so vorstellen kann. Denn gerade bei Luftlandungen in der operativen Tiefe steht zu erwarten, dass die eigenen Truppen, erst nach Tagen oder Wochen, wenn alles gut geht, Entsatz schaffen können.

Bei den Fallschirmjägern der Legion läuft das ein bisschen anders. Die handelten eher so, wie die Fallschirmjäger der NVA. Überfallartige Handlungen mit sehr begrenztem Ziel, Erfüllung der Aufgabe am Boden und anschließend ausfliegen oder Entsatz, der nach wenigen Stunden oder wenigen Tagen die Jungs da raus holt. Und, und das ist das Wichtigste bei den bisherigen Handlungen der FJ der Legion, der Gegner war zwar gefährlich und brutal, jedoch eben keine wohlorganisierte Armee, wie z.B. beim Unternehmen Market-Garden.

Und sobald ein Flugplatz eingenommen ist, dann läuft bei taktischen Luftlandungen, andere kann die Legion gar nicht durchführen und außer den Russen, den Amis und China, kein Land dieser Erde, ist die Entfernung von den durchstoßenden Bodentruppen zu den Fallschirmjägern, nicht größer als bis zu 100 km. Das ist und war in zwei Tagen zu schaffen, von den Bodentruppen, wenn man dafür genügend Kräfte zur Verfügung hat und den Gegner ordentlich aufgeklärt und überrascht. Operative Luftlandungen werden in Tiefen bis zu 1000 km durchgeführt.

Versuche mal einen Luftkorridor von mindestens 20 km Breite (besser 40 - 60 km) nur über 100 km offen zu halten. Fast ein Ding der Unmöglichkeit.

Ich muss erstmal Schluss machen.

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Spartacus » 13. August 2018, 16:38

Operative Luftlandungen werden in Tiefen bis zu 1000 km durchgeführt.


Na ja doch Beethoven, aber ich bezweifle das wir so etwas jemals erleben werden. In Echtzeit hat es ja wohl noch nie stattgefunden?

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14806
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 14. August 2018, 06:03

Na, das hoffe ich natürlich auch. Es würde ja Krieg bedeuten und den kann niemand auf dieser Welt gebrauchen.

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon AkkuGK1 » 14. August 2018, 06:37

Na das ist doch mal ein Schlusssatz mit dem Alle leben können!
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3643
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 14. August 2018, 07:33

Hier noch mal ein anderes, ich finde sehr gutes und interessantes Video zu diesem Test. Denn in der Phase ist man ja noch.

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... 0WBuTuhmAQ

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon SCORN » 14. August 2018, 07:47

Spartacus hat geschrieben:
Operative Luftlandungen werden in Tiefen bis zu 1000 km durchgeführt.


..., aber ich bezweifle das wir so etwas jemals erleben werden. In Echtzeit hat es ja wohl noch nie stattgefunden?

LG

Sparta


da hast du zweifelos Recht Sparta. Allerdings ist die Fähigkeit dazu schon alleine ein nicht unwichtiger Faktor des militärischen Potentials eines Landes!
Genau wie stratetegische Atomwaffen, welche hoffentlich nie eingesetzt werden aber deren Existenz doch ganz konkret das politische und militärische Handeln beeinflusst!

In der heutigen Realität sind wohl die Einsätze wie sie die Paras der Legion oder der US Special-Kräfte durchführen die Regel. Also mehr Kommando und Spezialensätze, ganz so wie es NVA-Fallschirmjäger als Aufgabe hatten bis das Luftsturmregimentkonzept ausgeheckt wurde. Aber da ist Beethoven wohl der Insider.

SCORN
Ignorierte User: Interessierter, HPA
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3633
Bilder: 2
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 14. August 2018, 08:33

Doch, solche Unternehmen gab es schon. Luftlandungen müssen ja nicht immer mit dem Fallschirm statt finden.

Wenn ich da an das Unternehmen Israels - auf dem Flughafen von Entebbe in Uganda denke, Mitte der 70-er Jahre. Das dürften an die 4000 km gewesen sein.
Aber das war eben ein Kommandounternehmen.

Die Entfernung der Handlungen des 2emé REP in Zaire, was eine Luftlandung mittels Fallschirmsprung war, dürfte noch größer gewesen sein. Jedoch auch das war "nur" ein taktischer Einsatz und es war kein Krieg zwischen der Republik Frankreich und Zaire. Eine Luftabwehr war praktisch nicht vorhanden und die Gegner der französischen Legionäre waren Angehörige FNLC, einer paramilitärischen Verbindung.
Es gibt übrigens einen französischen Spielfilm über die Handlungen in Kolwezi "La Legion saute sur Kolwezi", den Sparta bestimmt kennt.

Das gescheiterte Unternehmen der US Delta-Force zur Befreiung der Geiseln in Teheran (1980) kann man, muss man aber nicht dazu zählen. Die Delta- Force wurden aus den USA in die Wüste geflogen, wo Hubschrauber auf die Truppe warteten, die von einem Flugzeugträger aus dem Mittelmeer heraus dort auf die Truppen warteten, aufgetankt und bestiegen werden sollten um den letzten "Sprung" nach Teheran zu wagen. Das Desaster in der Wüste machte die Durchführung dieses Kommandounternehmens unmöglich. Die Geiseln wurden dann durch Mut, Klugheit und Witz gerettet, wie im Spielfilm "ARGO" fein dargestellt.

Aber wie gesagt, das waren alles im Verhältnis gesehen kleine Unternehmen, wenn auch alle sehr gefährlich und mit Verlusten bei den Kommandosoldaten.

10.000 Soldaten und mehr, in kürzester Zeit (natürlich in Wellen) über 1000-e km zu transportieren und einzusetzen, können meiner Meinung nach nur drei Staaten dieser Erde. Aber ich lasse mich da gerne belehren. Ich vermute, dass dies nur die Russen, die Amis und Chinesen können und auch die hätten dabei hohe Verluste zu erwarten, wenn der Einsatz der Luftlandtruppen gegen einem wohl gerüsteten Staat statt finden sollte.

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Spartacus » 14. August 2018, 16:39

Es gibt übrigens einen französischen Spielfilm über die Handlungen in Kolwezi "La Legion saute sur Kolwezi", den Sparta bestimmt kennt.


Kenne ich natürlich, aber er hat mir nicht so gut gefallen. Besser waren da die Originalaufnahmen, die man aber nur in der Legion zu sehen bekommt. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14806
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 15. August 2018, 08:34

Spartacus hat geschrieben:
Es gibt übrigens einen französischen Spielfilm über die Handlungen in Kolwezi "La Legion saute sur Kolwezi", den Sparta bestimmt kennt.


Kenne ich natürlich, aber er hat mir nicht so gut gefallen. Besser waren da die Originalaufnahmen, die man aber nur in der Legion zu sehen bekommt. [hallo]

Sparta


Im Net findet man diesen Film als ganzes leider nicht sondern nur Trailer und dann auch in französischer Sprache.
Wenn es wenigstens in Russisch wäre [flash] [laugh]

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 15. August 2018, 10:31

Tja, auf Weltsprachen hat man in der NVA nicht so Wert gelegt.
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Spartacus » 15. August 2018, 10:40

Beethoven hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:
Es gibt übrigens einen französischen Spielfilm über die Handlungen in Kolwezi "La Legion saute sur Kolwezi", den Sparta bestimmt kennt.


Kenne ich natürlich, aber er hat mir nicht so gut gefallen. Besser waren da die Originalaufnahmen, die man aber nur in der Legion zu sehen bekommt. [hallo]

Sparta


Im Net findet man diesen Film als ganzes leider nicht sondern nur Trailer und dann auch in französischer Sprache.
Wenn es wenigstens in Russisch wäre [flash] [laugh]

Freundlichst


In russisch ist er nicht, aber wohl auf einer russischen Seite.

https://ok.ru/video/218373032691

Viel Spaß beim anschauen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14806
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 15. August 2018, 15:30

@HPA auf Deine dümmliche Provokation gehe ich nur mit zwei Sätzen aus Wiki ein.

"Die Russen sind ein ostslawisches Volk mit etwa 137 Millionen Angehörigen, davon rund 115 Millionen in Russland, etwa 17 Millionen in den anderen Folgestaaten der Sowjetunion und etwa sechs Millionen in weiteren Staaten. Sie bilden die größte ethnische Gruppe in Europa."



Trennung

Danke Sparta. Ja, man hätte aus dem Film mehr machen können.

Die Sequenz wo das REP antritt sind anscheinend wirklich im Camp Raffalli gemacht worden. Der Weg zum Flugplatz jedoch ist nicht der Weg auf Korsika, den wie damals gefahren sind. Das waren nämlich bloß 2 - 3 km.

Der gefallene Sergant Chef ist wohl der S/C Daniel in dem Film.

Freundlichst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 15. August 2018, 15:34

Die Russen sind ein ostslawisches Volk mit etwa 137 Millionen Angehörigen, davon rund 115 Millionen in Russland, etwa 17 Millionen in den anderen Folgestaaten der Sowjetunion und etwa sechs Millionen in weiteren Staaten. Sie bilden die größte ethnische Gruppe in Europa."


Das macht Russisch noch lange nicht zur führenden Weltsprache wie englisch.

Russisch steht da auf Platz 7
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 16. August 2018, 05:47

Tja, nur sprach keine Bündnisstaat innerhalb des Warschauer Vertrages englisch als Muttersprache, jedoch die stärkste Macht eben russisch.
Und die deutsche Sprache steht an 12. Stelle.
Ich hätte Hindi lernen sollen, steht nämlich an 4. Stelle der Weltsprachen. https://www.weltsprachen.cc/ [flash]

Ganz nebenbei, auch englisch wurde, jedoch fakultativ, an der OHS und der Militärakademie gelehrt.

Merkst Du wie idiotisch Dein Einwurf wieder einmal war? [wink]

Freundlichst
Zuletzt geändert von Beethoven am 16. August 2018, 05:52, insgesamt 3-mal geändert.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 16. August 2018, 05:52

So frü schon am Herumkläffen?

Hätteste mal weniger M/L gepaukt und fakultativ english gelernt. [grins]
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 16. August 2018, 06:13

Du ja auch [laugh]

Merkst Du eigentlich nicht, dass Du nur noch beleidigend auf tritts und damit natürlich die entsprechenden Reaktionen provozierst?
Es springt Dir auch kaum noch einer Deiner ähnliche Gesinnten bei. Vermutlich liegt es daran, dass Du gefühlt, jeden zweiten Beitrag in einem Thema dusselig kommentierst und damit zerschießt?
Sachliche Antworten sind bei Dir echt ne Rarität.

Werd mal erwachsen und sieh Dich nicht als Mittelpunkt des Weltalls. Damit wäre allen hier geholfen.

Hast Du was zum eigentlichen Thema zu sagen? Wenn nicht dann ...
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 16. August 2018, 06:22

Damit wäre allen hier geholfen.


Wer gibt Dir eigentlich das Recht bzw die Kompetenz, hier für sämtliche User sprechen zu wollen? [flash]

Und was Beleiduigungen und Unterstellungen inklusive übler Nachrede betrifft, solltest du dich zuerst mal an die eigene Nase fassen!
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon SCORN » 17. August 2018, 07:39

HPA hat geschrieben:
Hätteste mal weniger M/L gepaukt und fakultativ english gelernt.


Sachlicher Inhalt? Fehlanzeige!
Fachlicher Inhalt? Fehlanzeige!
Wille zur Diskussion? Fehlanzeige!

permanente Beleidigungen, Unterstellungen, Pöbeleien und Provokationen! Dazu das mittlerweile langweilende Russophobie-Gesülze! Exakt der Grund warum der User in sämtlichen anderen Foren wo er auftauchte mehrfach hochkant rausgeflogen ist und rausfliegt! Das wäre dann wohl auch der einzige reale Bezug zum fliegen! [wink]

Hier hat er offenbar den Status des Foren-Harlekins inne und damit Narrenfreiheit! Ich finde es amüsant, man braucht die meisten seiner Beiträge nur als Klamauk zu nehmen und aus diesem Blickwinkel sind sie durchaus unterhaltsam! Ich finde sie gut! [grins]

Guten Abend oder Guten Morgen, ganz wie belieben!


SCORN
Ignorierte User: Interessierter, HPA
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3633
Bilder: 2
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 17. August 2018, 08:06

permanente Beleidigungen, Unterstellungen, Pöbeleien und Provokationen!


Also mit Deinem permanenten Spiegeln würde ich mir mal dringend Hilfe suchen.

Der Rest Deines wie immer relatitätsfremden dümmlichen Gesülzes: geschenkt [grins]
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 17. August 2018, 09:07

Ich versuche ab heute, auf die leider oftmals dümmlichen und provozierenden Beiträge nicht mehr zu regieren.

Meine einzige Erwiderung wird ein " [hallo] " sein. Damit weiß dann HPA, dass ich seinen Beitrag für nicht lesenswert, nicht diskussionswert und nur für bescheuert halte.

Bekommt er keine Reaktion, so hoffe ich wenigstens, verpuffen seine Provokationen und er findet die Zeit, sich für wichtigere Dinge stark zu machen [wink]


Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Merkur » 17. August 2018, 09:14

Beethoven hat geschrieben:Ich versuche ab heute, auf die leider oftmals dümmlichen und provozierenden Beiträge nicht mehr zu regieren.


Ich halte dieses Überlassen der Deutungshoheit für einen Fehler.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3753
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Beethoven » 17. August 2018, 09:34

Wenn es um Deutungshoheit geht, dann bin ich ja dabei.
Es geht mir, lieber Merkur, um die reinen Blödsinnsbeiträge von HPA, derer wir ja genug zu lesen bekommen.
Für sachliche Diskussionen bin ich immer, insofern ich da was beizutragen habe, was ja oft nicht der Fall ist, wenn ich keine Ahnung vom Thema habe.

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2570
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Merkur » 17. August 2018, 09:38

Beethoven hat geschrieben:Es geht mir, lieber Merkur, um die reinen Blödsinnsbeiträge von HPA, derer wir ja genug zu lesen bekommen.


Hier ist doch aber schwerpunktmäßig das Moderatorenteam gefragt.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3753
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 17. August 2018, 09:40

Bekommt er keine Reaktion, so hoffe ich wenigstens, verpuffen seine Provokationen und er findet die Zeit, sich für wichtigere Dinge stark zu machen


Ich denke da fehlt Dir schlichtweg der Einblick, geschweige denn , dass es Dir nicht im Geringsten auch nur etwas angeht für was ich mich stark mache.
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 17. August 2018, 09:42

Merkur hat geschrieben:
Beethoven hat geschrieben:Es geht mir, lieber Merkur, um die reinen Blödsinnsbeiträge von HPA, derer wir ja genug zu lesen bekommen.


Hier ist doch aber schwerpunktmäßig das Moderatorenteam gefragt.


Genau, wenn die Beiträge nicht passen, wird nach den mods gekräht...mit Deiner Bemerkung zur "Deutungshoheit" hast Du Dir ein köstliches Eigentor geschossen!

Die muss natürlich mit allen Mitteln verteidigt werden. Ich kann mich erinnern dass da ein gewisser user "SCORN" in einem anderen Forum diesbezüglich bereits vor Jahren eine Parole ausgegeben hat. Muss ich doch glatt mal bei Gelegneheit nachschauen ob ich den Beitrag noch finde.

Setzt euch wenigsten eine Stahlhelm auf wenn ihr euch im Schützengraben wähnt! ( wähnt kommt übrigens von Wahn [grins] )

[hallo]
Zuletzt geändert von HPA am 17. August 2018, 09:53, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Interessierter » 17. August 2018, 09:48

@Merkur:
Sieh an, dir geht es also um die Deutungshoheit. Das du die nie erreicht hast und auch nie erreichen wird, scheint dir ja schwer im Magen zu liegen.
In Foren geht es übrigens nicht um Deutungshoheit, sondern einfach um den Austausch von Meinungen. Wenn man anderslautende Meinungen nicht ertragen kann, hat man in einem Forum eigentlich nichts zu suchen.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17865
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Merkur » 17. August 2018, 09:58

HPA hat geschrieben:mit Deiner Bemerkung zur "Deutungshoheit" hast Du Dir ein köstliches Eigentor geschossen!


Zu einem anderen Schluss kann ich unter Betrachtung Deiner provokativen, intoleranten und permanent aggressiven "Diskussionskultur" leider nicht kommen.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3753
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 17. August 2018, 10:07

Dann solltest Du Dir vllt eine andere Spielwiese , wie Du dieses Forum hier bereits bezeichnet hast, suchen.

Und wenn Du die Deutungshoheit Deiner wackeren Mitstreiter gefährdet siehst, dann ist das doch nur gut so!

[grins]
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon Merkur » 17. August 2018, 10:13

HPA hat geschrieben:Dann solltest Du Dir vllt eine andere Spielwiese , wie Du dieses Forum hier bereits bezeichnet hast, suchen.


Ich fühle mich hier gut unterhalten. [hallo]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3753
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Fallschirmanlandung mit Besatzung in Technik

Beitragvon HPA » 17. August 2018, 10:14

Ooch da sind wir schon zwei. [grins]
Bild

“How do you tell a Communist? Well, it’s someone who reads Marx and Lenin. And how do you tell an anti-Communist? It’s someone who understands Marx and Lenin."
Ronald Reagan, *1911-02-06


Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8658
Bilder: 0
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

VorherigeNächste

Zurück zu Die Sowjetarmee/GSSD/Westgruppe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste