Team Sahra

Re: Team Sahra

Beitragvon augenzeuge » 14. Oktober 2018, 07:18

Da hat die Wagenknecht die Stimmung der Demo unterschätzt. Wie die CDU.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49753
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Team Sahra

Beitragvon Spartacus » 14. Oktober 2018, 13:56

augenzeuge hat geschrieben:Da hat die Wagenknecht die Stimmung der Demo unterschätzt. Wie die CDU.

AZ


Ich kann solche Demos schlecht einschätzen, ja habe ein komisches Bauchgefühl dabei.

Muss wohl an den DDR - Genen liegen, denn es ist ja so was von einfach, gegen rechts zu sein. Abverlangt wird diesen Demonstranten nichts,
außer ein paar Pappschilder zu bauen und möglichst laut zu grölen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15254
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Team Sahra

Beitragvon augenzeuge » 14. Oktober 2018, 14:26

Da haben nicht viele gegrölt. Ich habe gestern Interviews von Teilnehmern gesehen, das waren ganz normale Leute, die einfach nur erkennen, dass uns von rechts eine Gefahr droht.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49753
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Team Sahra

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Oktober 2018, 15:42

Ich hab auch letztens ein Interview mit einem rosa Einhorn gesehen, war wirklich entspannend wo sonst nur alle rumgrölen.
Das liebe Einhörnchen hatte dazu noch ein rosa Dirndl an, war echt niedlich.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4355
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Team Sahra

Beitragvon augenzeuge » 21. Oktober 2018, 21:37

Interview der Zeit mit Gauland:
ZEIT: Wagenknecht hat sich, sagen wir mal vorsichtig, kritisch gegenüber Migration und Einwanderung geäußert, sie ist weniger kritisch gegenüber Russland, sie ist hochgradig kritisch gegenüber Amerika, sie ist hochgradig kritisch gegenüber dem ökonomischen Imperativ, und sie hasst die Systemparteien. Insofern fragen wir uns, was ist der Unterschied zwischen Ihnen und Wagenknecht?

Gauland: Dass sie in der falschen Partei ist.


Mehr nicht? [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49753
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Team Sahra

Beitragvon steffen52 » 24. Dezember 2018, 13:27

https://www.abendblatt.de/politik/artic ... erung.html
Was will sie damit ausdrücken? Soll nun die deutsche Bevölkerung auch auf die Straße gehen ? Wenn ja dann brennt wohl auch bald hier in Deutschland die Luft! [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5415
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Team Sahra

Beitragvon augenzeuge » 24. Dezember 2018, 22:38

steffen52 hat geschrieben:https://www.abendblatt.de/politik/article216076759/Shara-Wagenknecht-protestiert-mit-gelber-Weste-vor-Kanzleramt-gegen-Regierung.html
Was will sie damit ausdrücken? Soll nun die deutsche Bevölkerung auch auf die Straße gehen ? Wenn ja dann brennt wohl auch bald hier in Deutschland die Luft! [denken]
Gruß steffen52


Fang schon mal an, Steffen52! Aber dir ist klar, dass du dich an Sahras Protestschriften anpassen musst..... [flash]
Gelbe Westen gibts bei ebay....für 2,90 €.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49753
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Team Sahra

Beitragvon erich » 25. Dezember 2018, 14:03

Ich werde das Gefühl nicht los,daß diese links-domestizierte Nebelkerze versucht,die
Stimmung im Sinne der Gelbwesten-Operation anzuheizen,um eine destabilisierende
Wirkung herbeizuführen,welche von gewissen Kreisen als „zweckdienlicher Interessen-
Vorwand“ herbeigewünscht werden könnte....

Nur so eine Vermutung von mir.... [wink]
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Team Sahra

Beitragvon Edelknabe » 25. Dezember 2018, 14:15

Lebt die Sahra nicht im Saarland, mit ihrem Oskar eben? Und war das früher nicht mal Frankreich....bin leider nicht so geschichtsfest? Deswegen ...das muss die Nähe sein....zu die Franzmänner.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11968
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Team Sahra

Beitragvon augenzeuge » 25. Dezember 2018, 14:33

Das Saarland war immer deutsch!
Der größte Teil des heutigen Saarlandes gehörte zu Preußen, und zwar zu den preußischen Rheinlanden, Regierungsbezirk Trier.
Der zweitgrößte Teil gehörte zu Bayern, und zwar zu dem Bayerischen Rheinkreis (Rheinpfalz) mit dem Regierungssitz Speyer.
Der Rest, der kleinste Teil, gehörte zu Oldenburg, denn das Fürstentum Birkenfeld war im Besitz dieses Großherzogtums.

Nach dem 1. WK ging es ne Zeitlang nur verloren, zwangsmäßig, sozusagen....

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49753
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Team Sahra

Beitragvon erich » 25. Dezember 2018, 14:49

Edelknabe hat geschrieben:Lebt die Sahra nicht im Saarland, mit ihrem Oskar eben? Und war das früher nicht mal Frankreich....bin leider nicht so geschichtsfest? Deswegen ...das muss die Nähe sein....zu die Franzmänner.

Rainer-Maria



http://www.fell-dudweiler.de/die_geschi ... landes.htm
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Team Sahra

Beitragvon Spartacus » 25. Dezember 2018, 15:29

erich hat geschrieben:Ich werde das Gefühl nicht los,daß diese links-domestizierte Nebelkerze versucht,die
Stimmung im Sinne der Gelbwesten-Operation anzuheizen,um eine destabilisierende
Wirkung herbeizuführen,welche von gewissen Kreisen als „zweckdienlicher Interessen-
Vorwand“ herbeigewünscht werden könnte....

Nur so eine Vermutung von mir.... [wink]


Deine Vermutung kannste stecken lassen. Sarah ist eine hochintelligente Frau, nur in der falschen Partei.

Daher ja auch ihre Bewegung.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15254
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Team Sahra

Beitragvon erich » 25. Dezember 2018, 15:38

Spartacus hat geschrieben:
erich hat geschrieben:Ich werde das Gefühl nicht los,daß diese links-domestizierte Nebelkerze versucht,die
Stimmung im Sinne der Gelbwesten-Operation anzuheizen,um eine destabilisierende
Wirkung herbeizuführen,welche von gewissen Kreisen als „zweckdienlicher Interessen-
Vorwand“ herbeigewünscht werden könnte....

Nur so eine Vermutung von mir.... [wink]


Deine Vermutung kannste stecken lassen. Sarah ist eine hochintelligente Frau, nur in der falschen Partei.

Daher ja auch ihre Bewegung.

Sparta



Vor allem "Hochintelligent"!

Deine Ansprüche scheinen nicht gerade hoch zu sein.... [wink]

Gruß erich
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Team Sahra

Beitragvon Spartacus » 25. Dezember 2018, 15:43

erich hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:
erich hat geschrieben:Ich werde das Gefühl nicht los,daß diese links-domestizierte Nebelkerze versucht,die
Stimmung im Sinne der Gelbwesten-Operation anzuheizen,um eine destabilisierende
Wirkung herbeizuführen,welche von gewissen Kreisen als „zweckdienlicher Interessen-
Vorwand“ herbeigewünscht werden könnte....

Nur so eine Vermutung von mir.... [wink]


Deine Vermutung kannste stecken lassen. Sarah ist eine hochintelligente Frau, nur in der falschen Partei.

Daher ja auch ihre Bewegung.

Sparta



Vor allem "Hochintelligent"!

Deine Ansprüche scheinen nicht gerade hoch zu sein.... [wink]

Gruß erich


Schon mal eins ihrer Bücher gelesen?

Wohl eher nicht.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15254
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Team Sahra

Beitragvon Dr. 213 » 25. Dezember 2018, 16:05

Man muß den Auftritt bei den hiesigen Gelbwesten als ein Zukunfts- Invest der Sahra sehen.
Es könnte ja mal mehr daraus werden, und dann wäre es blöd, nicht dabei gewesen zu sein.

Reinewech vom Thema ist sie da 100% richtig.
Die Kritik an der katastrophalen Sozialpolitik und der Gängelung durch immer neue Schnapsideen der EU
haben den Nährboden für Aufstand und Revolution bereitet. Man muß es wirklich sagen, es ist wie zur
Endzeit der DDR. Ich würde es mit etwa 1987 vergleichen wollen. Der große Krach braucht noch etwas Zeit.

Der Mittelstand ist seit Ende der 90er auch stark dezimiert worden.
Da fehlt dann auch das stabilisierende Element von Leuten mit guten und vor allem angemessen vergüteten Jobs.

Ich bin zwar überhaupt kein Fan der roten Sahra, aber an der Stelle hat'se mal sehr recht.

Das Dumme ist bei diesen Kommunisten nur, daß sie nach dem Erhalt der Macht immer alles Demokratische radikal
verbieten, alles verstaatlichen wollen und, wie wir in der DDR leidvoll erleben durften, Andersdenkende einsperren, foltern und wenn es sein muß hinrichten. Oder man deligiert den Auftrag zur Ermordung zu den Freunden im Moskauer Keller.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1283
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Team Sahra

Beitragvon zoll » 26. Dezember 2018, 14:20

Edelknabe hat geschrieben:Lebt die Sahra nicht im Saarland, mit ihrem Oskar eben? Und war das früher nicht mal Frankreich....bin leider nicht so geschichtsfest? Deswegen ...das muss die Nähe sein....zu die Franzmänner.

Rainer-Maria

Oh, Oh, Franzmänner, Spaghettifresser und Kümmeltürken sind Begriffe aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
Manche würden das als Rassismus bezeichnen. So tief bin ich noch nicht gefallen.
zoll
Benutzeravatar
zoll
 
Beiträge: 658
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Team Sahra

Beitragvon pentium » 26. Dezember 2018, 14:56

augenzeuge hat geschrieben:Das Saarland war immer deutsch!
Der größte Teil des heutigen Saarlandes gehörte zu Preußen, und zwar zu den preußischen Rheinlanden, Regierungsbezirk Trier.
Der zweitgrößte Teil gehörte zu Bayern, und zwar zu dem Bayerischen Rheinkreis (Rheinpfalz) mit dem Regierungssitz Speyer.
Der Rest, der kleinste Teil, gehörte zu Oldenburg, denn das Fürstentum Birkenfeld war im Besitz dieses Großherzogtums.

Nach dem 1. WK ging es ne Zeitlang nur verloren, zwangsmäßig, sozusagen....

AZ


Nach dem 2. WK ebenfalls....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27388
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Team Sahra

Beitragvon augenzeuge » 10. März 2019, 16:36

"Liegenbleiben statt Aufstehen"- Wagenknechts Rückzug löst Häme aus

Aufstehen ist schon wieder am Ende, der linke Traum bleibt wie zu erwarten eine bloße Utopie."


Sahra Wagenknecht zieht sich aus der Führung der Bewegung "Aufstehen" zurück. Uns das nach nur sechs Monaten an der Spitze. Für ihren überraschenden Abgang erntet die Linken-Politikerin nun viel Schadenfreude seitens ihrer politischen Gegner. "Wagenknecht bleibt liegen. Will nicht mehr aufstehen. Die Arbeit sollen jetzt andere machen. Peinlich", twitterte der SPD-Politiker Johannes Kahrs.

https://www.n-tv.de/politik/Wagenknecht ... 98521.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49753
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Team Sahra

Beitragvon pentium » 11. März 2019, 10:55

Der Kapitän verlässt das sinkende Schiff.

Todesstoß für "Aufstehen"?
Der Rückzug von Sahra Wagenknecht aus der "Aufstehen"-Spitze hat selbst ihre Mitstreiter überrascht.
,,,
Der Rückzug war mit anderen Mitgliedern der "Aufstehen"-Führung nicht abgesprochen – beispielsweise der Alt-Grüne Ludger Volmer wusste nichts davon, auch nicht der Ex-SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow. Überrascht war nach eigenen Angaben auch der Brite Steven Hudson, der nach der Bundestagswahl 2017 als Vorsitzender des Vereins #NoGroko für eine Erneuerung der SPD stritt und der zum Arbeitsausschuss von "Aufstehen" gehört. Einer derjenigen aus der Spitze von "Aufstehen", der sich vor vollendete Tatsachen gestellt sieht, sagt dem Tagesspiegel: "Wagenknecht versucht, mit zwei blauen Augen rauszukommen." Für die Bewegung aber sei das möglicherweise "der Todesstoß".

...
"Anschlussfähigkeit an rechtspopulistische Positionen gesucht"
Im Februar veröffentlichten die beiden Berliner Linken-Landespolitiker Tobias Schulze und Alexander Fischer ein Thesenpapier, in dem es heißt, "Aufstehen" sei ein "ultrapopulistisches Projekt" und habe kein auch nur halbwegs belastbares und in die Realität umsetzbares Programm entwickelt. Zugleich sei "die Anschlussfähigkeit an rechtspopulistische Positionen in der Innen-, Migrations-, Außen- und Europapolitik nicht nur nicht abgelehnt, sondern sogar bewusst gesucht" worden.

https://www.tagesspiegel.de/politik/wag ... 85396.html

Noch deutlicher wurde der Bundestagsabgeordnete Norbert Müller: "#Aufstehen ist gescheitert", schrieb er auf Twitter. "Das liegt aber nicht an Parteiführungen von #SPD und #Linke (wie absurd), sondern am autoritären Stil seiner Gründer. Die müssen dafür Verantwortung übernehmen und können sich nicht einfach vom Acker machen. #Linke wurde in Krise getrieben fürs Ego einzelner."

....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27388
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Team Sahra

Beitragvon Zicke » 12. März 2019, 13:55

am besten ist wieder der Pöbel-Ralle

Ralf Stegner

@Ralf_Stegner
Gestern gab Sahra Wagenknecht ihren Rückzug bekannt.
Neben den besten Genesungswünschen für sie mag zugleich ein Wechsel in der Fraktionsführung der Linkspartei zukünftig bessere Perspektiven eröffnen für ein progressives Regierungsbündnis diesseits der Union.


typisch SPD, nach dem Motto:

"Würde und Ehre kann man uns nehmen,
aber die Posten und die Groko nicht"
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5342
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Team Sahra

Beitragvon Spartacus » 13. März 2019, 18:35

Ich wünsche der Sahra alles gute und wie gut, dass sie beizeiten gemerkt hat, was los ist.

Nun kann sie in Ruhe genesen und alles andere ist dann erstmal egal. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15254
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Deutsche Innenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste