Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 22. Juli 2018, 18:47

Özil verteidigt Erdogan-Foto
http://www.spiegel.de/sport/fussball/me ... 19610.html

Özil erklärte, er habe sich im Mai zu dem Foto mit Recep Tayyip Erdogan aus Respekt vor dessen Präsidenten-Amt bereit erklärt - unabhängig von der Person. Ähnlich hätten die Queen oder die englische Premierministerin Theresa May gehandelt, als sie sich mit Erdogan trafen. (...)

"Ich habe zwei Herzen, das eine ist deutsch, das andere türkisch", schrieb er. Seine Mutter habe ihn stets gelehrt, Respekt zu zeigen und nie zu vergessen, "wo ich herkomme". Hätte er sich geweigert, Erdogan zu treffen, hätte er seine Wurzeln verleugnet, meinte Özil.

Zum Abschluss schrieb der Offensivstar vom FC Arsenal: "Was auch immer das Ergebnis der letzten Wahl gewesen wäre, oder der Wahl davor, ich hätte das Bild trotzdem gemacht."


....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Ari@D187 » 22. Juli 2018, 18:52

Ari@D187 hat geschrieben:
Interessierter hat geschrieben:Ich hätte beide von der WM ausgeschlossen. Die wussten genau was sie taten.

In z.B. Özils Brust schlagen nunmal zwei Herzen. Obwohl er nur die bundesdeutsche Staatsbürgerschaft hat, steht ihm seine Heimat, die Türkei, näher als die Bundesrepublik.
Eine Randerscheinung von Zuwanderung, welche man nicht gut finden, jedoch akzeptieren sollte/muß.

Ari

Dahingehend hat sich nun auch Özil selbst geäußert:
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3011
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Zicke » 22. Juli 2018, 19:19

Nach Erdogan-Affäre: Mesut Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück!
Mittelfeldspieler Mesut Özil, der beim FC Arsenal in der Premier League unter Vertrag steht, hat am Sonntagabend selbst via Twitter verkündet, dass er nicht länger für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen wird.
http://www.sportbuzzer.de/artikel/nach- ... ft-zuruck/
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4179
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 22. Juli 2018, 19:32

Zicke hat geschrieben:Nach Erdogan-Affäre: Mesut Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück!
Mittelfeldspieler Mesut Özil, der beim FC Arsenal in der Premier League unter Vertrag steht, hat am Sonntagabend selbst via Twitter verkündet, dass er nicht länger für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen wird.
http://www.sportbuzzer.de/artikel/nach- ... ft-zuruck/


Er tritt aber nur so lange zurück, bis er nicht mehr das Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit spürt.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Grenzwolf62 » 22. Juli 2018, 20:34

pentium hat geschrieben:
Zicke hat geschrieben:Nach Erdogan-Affäre: Mesut Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück!
Mittelfeldspieler Mesut Özil, der beim FC Arsenal in der Premier League unter Vertrag steht, hat am Sonntagabend selbst via Twitter verkündet, dass er nicht länger für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen wird.
http://www.sportbuzzer.de/artikel/nach- ... ft-zuruck/


Er tritt aber nur so lange zurück, bis er nicht mehr das Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit spürt.


Bei wem, seinem Lieblings-Präsidenten?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2609
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 22. Juli 2018, 20:40

Gibt er jetzt seinen Integrations-Bambi wieder ab!

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon augenzeuge » 22. Juli 2018, 21:06

Özil hat ein politisches Verständnis wie ein Jungpionier.

Wenn ich meiner Heimat Ehre erweisen möchte, muss ich es noch lange nicht beim Präsidenten tun.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41679
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Grenzwolf62 » 22. Juli 2018, 21:23

augenzeuge hat geschrieben:Özil hat ein politisches Verständnis wie ein Jungpionier.

Wenn ich meiner Heimat Ehre erweisen möchte, muss ich es noch lange nicht beim Präsidenten tun.
AZ


Wenn dann allerhöchstens beim Steinmeier, die tun doch ansonsten so als wenn sie eigentlich Deutsche wären, oder jedenfalls so was ähnliches.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2609
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Interessierter » 23. Juli 2018, 07:00

Ich denke, dass er einfach seinem Rauswurf aus der Nationalmannschaft somit zuvorgekommen ist.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16576
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 23. Juli 2018, 08:04

Hoeneß kritisiert Özil scharf: "Froh, dass der Spuk vorbei ist"

Hoeneß: „Ich bin froh, dass der Spuk vorbei ist. Der hat seit Jahren einen Dreck gespielt. Den letzten Zweikampf hat er vor der WM 2014 gewonnen. Und jetzt versteckt er sich und seine Mist-Leistung hinter diesem Foto.“
Bei der WM habe „niemand hinterfragt, was der bei der WM für einen Mist gespielt hat“, sagte Hoeneß: „Seine 35 Millionen Follower-Boys, die es natürlich in der wirklichen Welt nicht gibt, kümmern sich darum, dass er überragend gespielt hat, wenn er einen Querpass an den Mann bringt.“
Hoeneß: „Die Entwicklung in unserem Land ist eine Katastrophe. Man muss es mal wieder auf das reduzieren, was es ist: Sport. Und sportlich hat Özil seit Jahren nichts in der Nationalmannschaft verloren!“
https://www.eurosport.de/fussball/hoene ... tory.shtml
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Bahndamm 68 » 23. Juli 2018, 17:36

Bisher war ich auf der Seite von unseren armen Mesut. Egal aus welcher Sicht man sein Bildchen mit Erdogan betrachtet, da sage ich, dass es Schlimmeres auf diesen Erdball gibt. Bisher hatte ich auch Verständnis, dass er sich auch nicht geäußert hatte.

Nun haben wir den Salat, sich nicht äußern, war verkehrt für die eine Seite, nun hat er sich geäußert, ist es wieder verkehrt. Egal wie man es in der heutigen Zeit, in der heutigen Gesellschaft anstellt, es ist immer verkehrt.

Seine 3 Twitter-Schreiben habe ich in der Übersetzung überflogen, ist mir einfach zu primitiv. Fakt ist für mich, dass hinter ihm gewisse Personen stehen und ihm jetzt als Vorwurf benutzen. Er ist zum Spielball unserer verfehlten Migrationspolitik geworden und da passen die rassistischen Vorwürfe gerade mal rein.

Phui Teufel mit seiner Stellungnahme und das noch in englischer Sprache. Ich persönlich würde mich freuen, wenn er jetzt seinen deutschen Pass abgibt. Man kann nur ein Herz haben und das ist das Herz seiner Vorfahren und die wohnen oder leben in der Türkei.

Das er die DEUTSCHE NATIONALHYMNE in der Nationalmannschaft nicht mitgesungen hat, dafür habe ich Verständnis und sehe die Ursachen in unserer Bildungspolitik, dass man das Singen ihm nicht beigebracht hat oder man hat frühzeitig erkannt, dass er nur ein halbes Herz für Deutschland hat.

Und noch eins, wer für diesen Despoten am Bosporus ist und ihm auch seine Stimme gibt, dem empfehle ich auf Lebenszeit Urlaub im Land dieses Alleinherrschers zu machen.

Nun hat sich der DFB und viele Politiker zu Wort gemeldet, aber wo sind die Stellungnahmen aller Spieler, die in Russland frühzeitig herausgeflogen sind. Oder haben sie sich gemeldet und ich habe die großen Letter nicht gesehen?

Friede sei mit dir, Mesut.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1791
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Spartacus » 23. Juli 2018, 17:42

Über den Özil muss mann nicht mehr urteilen, denn er hat sein Urteil schon selbst gesprochen.

Rassismus? Mann Özil geht es noch primitiver?

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13233
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon augenzeuge » 23. Juli 2018, 17:43

Bahndamm 68 hat geschrieben: Egal wie man es in der heutigen Zeit, in der heutigen Gesellschaft anstellt, es ist immer verkehrt.


Ja, das ist oft so. [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41679
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 23. Juli 2018, 18:34



Tjaja, von zwei Herzen schreiben und beklagen, nicht als Deutscher akzeptiert zu werden, aber sich dann ein großes Bild vom Eroberer von Konstantinopel ins Haus hängen.
Normaler Dekoartikel eines Endzwanzigers - ja ne is klar.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Ari@D187 » 23. Juli 2018, 19:32

Interessierter hat geschrieben:Ich denke, dass er einfach seinem Rauswurf aus der Nationalmannschaft somit zuvorgekommen ist.

Rauswurf? Von der deutschen Gurkentruppe war er einer der Besten.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3011
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Zicke » 23. Juli 2018, 19:34

Ari@D187 hat geschrieben:Von der deutschen Gurkentruppe war er einer der Besten.



2010
z

Doch wenn ich all jene, die mir nicht in den Kram passen, deren Ansichten vielleicht irgendwie rechts sind, weiterhin Nazis nenne, dann ist das nicht nur faktisch falsch. Ich schmälere damit letztendlich auch das Andenken an die Opfer des NS-Regimes.

Lena Seiferlin, Autorin
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4179
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Grenzwolf62 » 23. Juli 2018, 19:44

Man muss sich nur anschauen wie sich die französischen Nationalspieler mit ausländischem Hintergrund vor einem Spiel präsentieren, da weiß man alles.
Die Jungs mit ihren zwei Herzen und den zwei Pässen sind alles aber nicht integriert, die wollen das doch gar nicht.
Vor allem sollte dieser Zwei-Pässe-Unfug auf den Prüfstand, entweder ich bin Deutscher Staatsangehöriger oder halt was anderes und den Pass habe ich dann einstecken.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2609
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Ari@D187 » 23. Juli 2018, 19:57

Bei den Franzosen läuft es genauso wie hier: Machen sie ein gutes Spiel und gewinnen, dann sind sie alle Franzosen, willkommen und bestens integriert.
Spielt die Mannschaft schlecht, sind es nur noch Migranten.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3011
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 23. Juli 2018, 20:04

Grenzwolf62 hat geschrieben:Man muss sich nur anschauen wie sich die französischen Nationalspieler mit ausländischem Hintergrund vor einem Spiel präsentieren, da weiß man alles.
Die Jungs mit ihren zwei Herzen und den zwei Pässen sind alles aber nicht integriert, die wollen das doch gar nicht.
Vor allem sollte dieser Zwei-Pässe-Unfug auf den Prüfstand, entweder ich bin Deutscher Staatsangehöriger oder halt was anderes und den Pass habe ich dann einstecken.


Meines Wissens hat Özil nur einen deutschen Pass...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Grenzwolf62 » 23. Juli 2018, 20:18

Dann wäre es ja noch schlimmer.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2609
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 23. Juli 2018, 20:44

Tja, jetzt haben wir es endgültig geschafft, der Zentralrat der Muslime schaltet sich ein :

Zentralrat der Muslime nennt Umgang mit Özil "niederträchtig"
https://www.wallstreet-online.de/nachri ... rtraechtig
Langsam entstehen ja fast schon parallelen zu Böhmermann. Jetzt bitte noch ein aktuelles Statement von Erdogan und Merkel bitte.

Özil-Debatte: Merkel hält sich raus - SPIEGEL ONLINE - Politik
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 19762.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon augenzeuge » 23. Juli 2018, 21:00

Özil hat auch recht. Wie man mit ihm umgegangen ist, war das Allerletzte. Das ging schon Richtung Mobbing.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41679
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Grenzwolf62 » 23. Juli 2018, 21:29

Vor der WM wurde er ja nicht gemobbt, da stand der DFB sonderbarerweise hinter ihm, wo man ihn hätte eigentlich ausladen müssen.
Das Theater hinterher hatte dann wirklich sonderbare Züge.
Dieser Grindel sollte ihm wohl wirklich besser folgen, denn der hat mehr versagt als Özil.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2609
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon steffen52 » 23. Juli 2018, 22:02

augenzeuge hat geschrieben:Özil hat auch recht. Wie man mit ihm umgegangen ist, war das Allerletzte. Das ging schon Richtung Mobbing.
AZ

Man hätte ihn überhaupt nicht zur WM mit nehmen dürfen. Wer hier dafür mächtig Kohle abfasst, der hat gefälligst für das Land zu stehen, das ihn bezahlen.
Was er so von sich gibt ist doch nur ein Gejammer vom Feinsten, das nimmt ihn doch keiner ab, aus Du natürlich!!! [frown] Hat er sich doch selbst zu zuschreiben, bei dem was er losgelassen hat.
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4067
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon AkkuGK1 » 23. Juli 2018, 23:08

Nun wer sich mit dem Teufel ins Bett legt, braucht sich um Schwefelgeruch keine Sorgen zu machen. Er hatte schon bei der letzten WM schon nix verloren. Als Nationalspieler bist eben auch Botschafter des Landes für welches du antrittst und triffst nicht den Feind. Erdogan ist ein Feind Deutschlands.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 2965
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Volker Zottmann » 24. Juli 2018, 08:49

Fremde Völkerschaften in Nationalmannschaften zu holen, sollte verboten sein. Solche Mannschaft sollte immer die landeseigene Sportkraft nach außen darstellen. Sobald Sportler gekauft und verkauft werden, ist es kein Sport mehr.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13870
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon pentium » 24. Juli 2018, 08:54

Volker Zottmann hat geschrieben:Fremde Völkerschaften in Nationalmannschaften zu holen, sollte verboten sein. Solche Mannschaft sollte immer die landeseigene Sportkraft nach außen darstellen. Sobald Sportler gekauft und verkauft werden, ist es kein Sport mehr.

Gruß Volker


Wer bitte holt fremde Völkerschaften in die Nationalmannschaft, das sind alles deutsche Staatsbürger, sonst dürften sie nicht in der "Mannschaft" spielen!
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23761
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon zonenhasser » 24. Juli 2018, 10:06

Bild https://twitter.com/katarinabarley?lang=de

Die Bundesjustizministerin schlägt selbst Alarm, allerdings einen Fehlalarm.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 615
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Grenzwolf62 » 24. Juli 2018, 10:25

Mein Gott, mein Schwager ist seit 41Jahren als Araber hier und hat die ganze Zeit in seinem Beruf gearbeitet, der fühlt sich schon lange mehr seiner Heimat verbunden in der er so lange schon lebt, als die wo er einmal herkam.
Özil ist sogar im Gensatz zu ihm hier geboren, ich frag mich was der ganze Terz eigentlich soll.
Wenn die sich mehr als Türke fühlen, bitte schön, wird doch niemand gezwungen in der fürchterlichen Fremde zu bleiben.
Die Fotoaktion mit dem Diktator, geht für einen angeblich deutschen Bürger der in der Öffentlichkeit steht gar nicht, was nun mal Fakt ist.
Entweder war er da voll bescheuert, oder halt er ist ein waschechter Türke, dann soll er auch so leben und Türken leben vorzugsweise nun mal in der Türkei und kicken auch dort in ihrer Nationalmannschaft, naturgemäß halt, ihrem Präsidenten zur Ehre.
Die FIFA sollte da auch die Spielberechtigungsvoraussetzungen ändern, wenn jemand vom Herz her National umswitcht, sollte das auch sportlich möglich sein.
Eventuell könnte die Änderung der Statuten als Lex-Özil sogar noch in die Geschichte eingehen.
Die frenetische Begeisterung seiner Landsleute, wenn er das erste mal für sein Heimatland auflaufen würde, wäre ihm sicher.
Und er könnte diesmal vorher sogar in die Hymne einstimmen.
Außer natürlich der türkische Nationaltrainer hätte grundsätzliche sportliche Bedenken.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2609
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ein Fußballspieler namens Mesut Özil....

Beitragvon Interessierter » 24. Juli 2018, 11:06

Diesem Özil wird einfach viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Der lenkt einfach, aufgrund der Vorschläge seiner Berater, jetzt mit seinen Rassismusvorwürfen vom Fehlverhalten seines Treffens mit Erdogan ab.

Das Löw ihn überhaupt mitnahm zur WM und die dämlichen Äußerungen hinterher von Grindel, war auch ein Fehlverhalten, mit dem Özil jetzt versucht von sich abzulenken. Wer sich mit einem Despoten wie Erdogan ablichten lässt, hat in unserer Nationalmannschaft nichts zu suchen!
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16576
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Nächste

Zurück zu Aktuelle Außenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste