Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon pentium » 17. Juli 2018, 19:52

Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Einige Fernseher könnten bald schwarz bleiben. Es gibt nämlich mal wieder eine technische Umstellung. Im vergangenen Jahr wurde der Antennen-Empfang auf das so genannte DVB-T2 Format umgestellt. Jetzt geht es um das Kabel. Da werden in Sachsen bald nur noch digitale Signale gesendet. Was bedeutet das? Welche Folgen hat das für die Nutzer?
https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber ... g-100.html

Analog-Abschaltung im Kabel: Das Fernsehsignal verschwindet
https://www.remind.me/dsl/ratgeber/kabe ... e-columbus

:::
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 20:34

Erstaunlich das noch so viele Röhrenkästen vor sich hinflimmern.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2579
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 20:59

Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon pentium » 17. Juli 2018, 21:12

augenzeuge hat geschrieben:Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ


Für das Abschalten sind die Kabelnetzbetreiber verantwortlich...wer das guckt? Das Klinikum Chemnitz zum Beispiel....mit Uraltfernsehgeräten...in vielen Bereichen.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 21:13

augenzeuge hat geschrieben:Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ


Für die 200 Teuronen bekommst du aber auch schon fast einen modernen Fernseher.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2579
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Volker Zottmann » 17. Juli 2018, 21:15

augenzeuge hat geschrieben:Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ

In QLB ist in den sogenannten erdverkabelten Neubaugebieten seit 1 Monat Schluss. Meine Eltern hatten so etwa 15 Programme per Kabel. Mehr nicht, trotz neuestem Fernseher. Darauf haben sie als Wohnungsbesitzer in den DDR-Wohnblocks aus den 1980ern bisher keinen Einfluss nehmen können.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13846
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 21:24

In Chemnitz hatte sich mal die Primacom bei etlichen Wohnungsgesellschaften als Alleinanbieter eingeschmuggelt, viel mehr als 15 Programme kamen da auch nicht aus der Dose, für ordentlich Geld natürlich.
Ich verstehe nicht warum Besitzer von Mietshäusern für Ihre Mieter nicht eine Schüssel aufs Dach setzen und ihnen so ordentliches Fernsehen bieten und die Kabel-Abzocker ablaufen lassen.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 17. Juli 2018, 21:29, insgesamt 1-mal geändert.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2579
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 21:26

Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ


Für die 200 Teuronen bekommst du aber auch schon fast einen modernen Fernseher.


Machst du Witze? Bei ebay ab 10 Euro, neu ab 25,-€
Hier bekam man sie sogar kostenlos vom Kabelbetreiber....
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon pentium » 17. Juli 2018, 21:28

Grenzwolf62 hat geschrieben:In Chemnitz hatte sich mal die Primacom bei etlichen Wohnungsgesellschaften als Alleinanbieter eingeschmuggelt, viel mehr als 15 Programme kamen da auch nicht aus der Dose, für ordentlich Geld natürlich.


Die nennen sich jetzt PŸUR und ich habe gut 200 Programme digital in HD...und Internet

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 21:29

Volker Zottmann hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ

In QLB ist in den sogenannten erdverkabelten Neubaugebieten seit 1 Monat Schluss. Meine Eltern hatten so etwa 15 Programme per Kabel. Mehr nicht, trotz neuestem Fernseher. Darauf haben sie als Wohnungsbesitzer in den DDR-Wohnblocks aus den 1980ern bisher keinen Einfluss nehmen können.

Gruß Volker


Das kenne ich von Verwandten auch. Kann man mit den normalen Kabel TV nicht vergleichen.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 21:35

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Sachsen hängt etwas hinterher. In anderen Regionen gibt schon länger kein analoges TV mehr. In NRW seit 13 Monaten.

Ich versteh auch nicht, dass man das noch geguckt hat. Weniger Auswahl, schlechteres Bild...

Man kann den TV dennoch behalten, ein externer Receiver reicht.
AZ


Für die 200 Teuronen bekommst du aber auch schon fast einen modernen Fernseher.


Machst du Witze? Bei ebay ab 10 Euro, neu ab 25,-€
Hier bekam man sie sogar kostenlos vom Kabelbetreiber....
AZ


Ich selbst hab eine Schüssel auf dem Haus mit 900 Programmen nebst einem top Empfangsgerät.
Im verlinkten Artikel im Eingangsbeitrag wurde der Preis für so einen Receiver allerdings mit 200€ beziffert, daher der Witz.
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2579
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 21:43

Grenzwolf, ich weiß nicht was du so liest....nicht du das überall ne Null dranhängst. [blush]

Zitat: " Im Zweifelsfall braucht die Stereoanlage jetzt ebenfalls einen Digital-Receiver. Solche Geräte sind für das Radio und für das Fernsehen ab etwa 20 Euro zu haben. "

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 21:43

pentium hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:In Chemnitz hatte sich mal die Primacom bei etlichen Wohnungsgesellschaften als Alleinanbieter eingeschmuggelt, viel mehr als 15 Programme kamen da auch nicht aus der Dose, für ordentlich Geld natürlich.


Die nennen sich jetzt PŸUR und ich habe gut 200 Programme digital in HD...und Internet

...


Die HD-Löhnung auch inklusive?
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2579
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 17. Juli 2018, 21:46

Grenzwolf62 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:In Chemnitz hatte sich mal die Primacom bei etlichen Wohnungsgesellschaften als Alleinanbieter eingeschmuggelt, viel mehr als 15 Programme kamen da auch nicht aus der Dose, für ordentlich Geld natürlich.


Die nennen sich jetzt PŸUR und ich habe gut 200 Programme digital in HD...und Internet

...


Die HD-Löhnung auch inklusive?


HD Pakete für die privaten Sender müssen immer extra bezahlt werden. Bei Sat und Kabel.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon Grenzwolf62 » 17. Juli 2018, 21:51

augenzeuge hat geschrieben:Grenzwolf, ich weiß nicht was du so liest....nicht du das überall ne Null dranhängst. [blush]

Zitat: " Im Zweifelsfall braucht die Stereoanlage jetzt ebenfalls einen Digital-Receiver. Solche Geräte sind für das Radio und für das Fernsehen ab etwa 20 Euro zu haben. "

AZ


Ja, da war ne Null rangehüpft [wink]
Sex und Golf können Spaß machen auch wenn man davon nicht viel Ahnung hat.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 2579
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon pentium » 17. Juli 2018, 21:51

Grenzwolf62 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:In Chemnitz hatte sich mal die Primacom bei etlichen Wohnungsgesellschaften als Alleinanbieter eingeschmuggelt, viel mehr als 15 Programme kamen da auch nicht aus der Dose, für ordentlich Geld natürlich.


Die nennen sich jetzt PŸUR und ich habe gut 200 Programme digital in HD...und Internet

...


Die HD-Löhnung auch inklusive?


Als Paket mit HD, Internet, Telefon, für HD bezahlt man extra wie bei HD+, deshalb sehe ich in Leipzig auch Freenet per Antenne, da ist das Abo für ein Jahr billiger
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23752
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon zonenhasser » 18. Juli 2018, 10:14

augenzeuge hat geschrieben:" Im Zweifelsfall braucht die Stereoanlage jetzt ebenfalls einen Digital-Receiver. Solche Geräte sind für das Radio und für das Fernsehen ab etwa 20 Euro zu haben. "


Der Radio-Kabelreceiver Vistron VT855 heißt bei Vodafone anders und kostet dort 40 €, sonst 70 €. Ich habe aber festgestellt, dass der analoge UKW-Empfang mit meinem guten Pioneer-AV-Receiver deutlich voller klingt als digital über Kabel, DAB+ oder Internet. Also habe ich mir für 2,60 € eine UKW-Dipol-Antenne gekauft und hoffe, dass UKW noch nicht so bald abgeschaltet wird.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 601
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 18. Juli 2018, 15:04

Da habe ich etwas für dich.

In der Vergangenheit haben sich einige Besitzer von Digitalradios mit DAB+ mit der Frage an die teltarif.de-Redaktion gewandt, warum einige Radiosender über das terrestrische Digitalradio schlechter klingen als über UKW. Wir haben uns dem angenommen und einige Digitalradios in punkto Klangqualität getestet.

Privatradios senden oft nur mit geringeren Datenraten

Allgemein: Der Klang bei DAB+ ist abhängig von der jeweiligen Datenrate, mit der ein Programm ausgestrahlt wird. Privatradios senden ihre Programme aus Kosten­gründen häufig nur mit 72 kBit/s. Mit dieser geringen Datenrate klingt das Audiosignal oft künstlich. Liegt ein völlig einwandfreies, also rauschfreies UKW-Stereosignal vor, wirkt die Audioqualität im Vergleich zum digital-terrestrischen Radio daher oft subjektiv besser. Sollte sich das Digitalradio weiter positiv am Markt entwickeln, könnten auch kommerzielle Sender künftig ihre Programme mit höherer Datenrate ausstrahlen.

Vor allem die ARD-Anstalten senden bereits mit hohen Datenraten, hier ist die Klangqualität besser als bei den privaten Kollegen und in der Regel UKW überlegen. Generell ist im Vergleich zu UKW bei DAB+ immer Rausch­freiheit gegeben – sofern ein fehlerfreies DAB+-Signal anliegt. Häufig ist dies auch dann noch der Fall, wenn das UKW-Radio im Stereo-Bereich bereits leicht zu rauschen anfängt.

Audiosignal aus dem Studio ist mitentscheidend für Klangqualität

Ausschlaggebend für den Klang ist jedoch nicht nur die Datenrate, sondern auch in welcher Qualität die Hörfunk­veranstalter das Signal aus dem Studio zum Multiplexer und anschließend zum Sendemast schicken. Viele Sender machen den Fehler und komprimieren das Audio-Signal bereits im Studio durch Soundprocessing, um "lauter" und "kräftiger" als die Konkurrenten zu klingen. Das Resultat ist jedoch ein Audiosignal im digitalen Radio­empfänger, das viele Hörer als "matschig" empfinden.

Audioqualität vom verwendeten Chipsatz abhängig

Ein weiteres Problem bei der Klangqualität des Digitalradios ist die Verwendung unterschiedlicher Chipsätze bei Digitalradio-Empfängern. Nicht mit jedem Chip gibt es eine einwandfreie Audioqualität. Allgemein verwenden die Hörfunk­veranstalter drei unterschiedliche Komprimierungs­verfahren bei DAB+. Das Verfahren AAC LC (AAC ohne Spektral­bandreplikation) wird zumeist bei höheren Bitraten ab 96 kBit/s verwendet. Die meisten Hörfunk­anbieter verwenden das Verfahren HE AAC v1 (AAC mit Spektralband­replikation) bei Bitraten zwischen 48 bis 96 kBit/s, bei Datenraten unter 48 kBit/s wird in der Regel HE AAC v2 (AAC mit Spektral­bandreplikation und zusätzlich Parametric Stereo) eingesetzt. Die unterschiedlichen Verfahren benutzen dei Veranstalter, um auch bei der verlust­behafteten Komprimierung von Audiodateien bei niedrigen Bitraten noch eine akzeptable Qualität zu ermöglichen.

Allerdings reagieren die Chipsätze unterschiedlich auf die diversen Verfahren. So haben wir die Erfahrung gemacht, dass Digitalradio-Geräte, die Chipsätze des Herstellers Gyrosignal Technologies eingebaut haben, mit dem Verfahren AAC LC Schwierigkeiten haben. Die Höhen klirren und es treten Artefakte auf. Je niedriger die Datenrate, umso schlechter wird der Klang.

https://mobil.teltarif.de/digitalradio- ... 58661.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon icke46 » 18. Juli 2018, 16:50

Also, ihr habt ja Probleme [grins] .

Da lobe ich mir doch mein DVB-T2, mit einer schnieken Zimmerantenne aus Rauchglas kriege ich zwar nur 60 Sender in HD - aber hier hat der Tag auch nur 24 Stunden - so bin ich voll versorgt. Private HD kosten dann noch 69 Euro im Jahr, ich habe dass dieses Jahr mal gemacht, aber im Moment tendiere ich dahin, das nicht zu verlängern - wenn ich die Sendungen, die ich mal bei den Privaten gucke, hochrechne, komme ich schon fast auf 6.90, die ich für eine Sendung zahle - das ist mir dann doch zu teuer [grins] .
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3046
Bilder: 394
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Analoges Kabelfernsehen wird abgeschaltet

Beitragvon augenzeuge » 18. Juli 2018, 18:26

Boah, wer hat dich herein gelassen? [hallo]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41598
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu TV - Empfang über Satellit und Kabel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste