Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon pentium » 5. Juli 2018, 16:14

Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen.

Nach 10 Tagen wurden in einer Höhle, die mit Wasser vollgelaufen ist, eine Jugendfussballmannschaft mit Trainer lebend gefunden. Sie werden nun durch Taucher, darunter auch Ärzte versorgt, keiner weiss, wann man sie da raus holen kann , da neue Regenfälle drohen und die Kinder teils gar nicht schwimmen können und zudem sie sehr geschwächt sind. Man will evtl versuchen, ihnen doch das Tauchen beizubringen.

Wie denken Sie, wird die Rettungsaktion ablaufen? Die Kinder lernen ja jetzt schon, die Masken aufzusetzen.

Den Weg hinaus zu finden, ist die schwierigste Aufgabe. Die Taucher verlegen ein Seil durch die gefluteten Passagen. Zuerst ist wichtig, dass die Kinder die Grundlagen des Tauchens verstehen. Das richtige Aufsetzen der Maske, die richtige Atmung unter Wasser mit dem Atemregler. Dann werden sie einzeln und entlang des Führungsseiles von den Höhlentauchern hinausbegleitet. Ich vermute, dass sie den Vorgang mit ein bis zwei stärkeren Jugendlichen ausprobieren, bevor alle hinaustauchen können.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/tha ... -1.4041010


Ich habe gestern ein sehr interessantes Interview mit der Apnoe Taucherin Anna von Boetticher darüber gelesen:

„Das muss sehr gut durchdacht werden, sonst gibt es Tote“

Die Apnoe-Taucherin Anna von Boetticher schult Bundeswehr-Kampfschwimmer. Selbst für Elitesoldaten wäre es so gut wie unmöglich, die Jugendlichen aus der Höhle in Thailand zu holen, sagt sie. Ein paar Hobby-Taucher aus Großbritannien könnten es aber schaffen.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 73821.html

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22624
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 5. Juli 2018, 18:32

Wenn man für jedes Kind einen Profitaucher hätte, der während des Tauchganges langsam führt, der Tauchweg mit Unterwasserlampen beleuchtet ist, dann sollte das klappen.
Ein Problem könnte die Höhle an den Stellen machen, wo man keinen Meter an Höhe hat.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon HPA » 6. Juli 2018, 08:04

Angesichts dessen,dass es bereits den ersten toten Höhlentaucher bei dieser Rettungsaktion gibt ,bin ich eher skeptisch ,dass man die Jugendlichen tauchenderweise unbeschadet aus der Höhle bringen wird.

Das Deckgebirge über dem Aufenthaltsort der Jugendlichen soll so um die 100 m stark sein...da ist es wohl sicherer dort eine Bohrschacht anzulegen.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7186
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Interessierter » 8. Juli 2018, 15:53

16:20 Uhr: Vier Jungen im Krankenhaus

Der Provinz-Gouverneur Narongsak Osotthanakorn hat erklärt, dass vier der geretteten Jungen bereits ins nahegelegene Krankenhaus gebracht worden seien.

Von den anderen beiden Jungen, die dem Amt für Katatsrophenschutz zufolge ebenfalls gerettet worden sind, war in seiner Ansprache keine Rede. Damit ist die genaue Zahl der Geretteten unklar

Die Retter brauchen jetzt zehn bis zwanzig Stunden, um sich für den nächsten Einsatz am Montag (Ortszeit) vorzubereiten.

15:50 Uhr: Restliche Jungs müssen bis Montag ausharren

Sechs Jungen sind bereits gerettet und sofort ins nächstgelegene Krankenhaus geflogen worden. Das berichtet die thailändische Zeitung "Bangkok Post".

Sieben weitere sind noch in der Höhle. Das Amt für Katastrophenschutz hat nun erklärt, dass die übrigen Mitglieder der Jugend-Fußballmannschaft erst am Montag (Ortszeit) befreit werden sollen.

Die am Sonntagmorgen gestartete Rettungsaktion verlief viel schneller als erwartet.

https://web.de/magazine/panorama/hoehle ... g-33049818
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15883
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Bahndamm 68 » 8. Juli 2018, 20:59

Bei jedem Bericht über das Höhlen-Wunder von Thailand in den Medien laufen mir die Tränen vor Freude. Einfach phantastisch die Hilfsbereitschaft und Anteilnahme vieler Menschen auf diesem Erdball.
Ich verneige mich vor den Kindern der Höhle und dem Trainer. Ich verneige mich vor allen Helfern.
Hier findet aber dieses Thema wenig Resonanz
Gleichzeitig steigt in mir die Wut, über die Kriege, die in der Welt geführt werden.
Auf der eine Seite werden unter Einsatz des eigenen Lebens Menschen gerettet. Auf der anderen Seite werden Menschen von Menschen vernichtet.

Ist das Leben nicht paradox.

Was sind die Hintergründe der Kriege, nur Macht und Geld, Menschen die getötet werden, spielen keine Rolle.

Pfui Teufel den Kriegstreibern.
[sick]
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1702
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Interessierter » 9. Juli 2018, 12:17

Höhlendrama in Thailand: Tag zwei der Rettungsmission im Live-Blog

10:45 Uhr: Rettung soll vier bis fünf Stunden dauern

Bis die nächsten Jungen aus der Höhle kommen, wird es wohl vier bis fünf Stunden dauern. Das heißt mit ersten Erfolgsmeldungen kann ungefähr zwischen 14:30 Uhr (19:30 Uhr Ortszeit) und 15:30 Uhr gerechnet werden.

Das erklärten die Behörden vor Vertretern der anwesenden Presse.

10:30 Uhr: Jungen bekamen Beruhigungsmittel

Die vier aus der thailändischen Höhle geretteten Jungen haben vor ihrem Tauchgang starke Medikamente bekommen. "Die Jungs standen unter Beruhigungsmitteln, damit sie nicht in Panik gerieten", sagte der dänische Taucher Ivan Karadzic dem dänischen Rundfunk. "Sie waren nicht total betäubt, aber sie reagierten nicht mehr richtig." Karadzic war an der Rettungsaktion am Sonntag beteiligt und half etwa auf halben Weg in der überschwemmten Höhle dabei, Druckluftflaschen auszuwechseln.

"Wir hatten uns alle möglichen Katastrophenszenarien ausgemalt - Ausrüstung, die kaputt geht, und Kinder, die in Panik geraten, ertrinken und wiederbelebt werden müssen", erzählte er der Nachrichtenagentur Ritzau. "Wir waren darauf vorbereitet, doch nichts ist passiert. Alle waren auf ihren Posten und taten genau, was sie sollten."

11:45 Uhr: Taucher größtenteils aus dem Ausland

Insgesamt sind etwa 90 Taucher im Einsatz. Das Kernteam besteht aus 18 Spezialtauchern, davon der größte Teil aus dem Ausland, aus Ländern wie Australien und Großbritannien. Die australische Außenministerin Julie Bishop äußerte am Montag die Erwartung, dass die Jungen und ihr Betreuer wie am Sonntag in Vierer-Gruppen aus der Höhle gebracht würden. Dies würde bedeuten, dass sich die Aktion noch länger hinziehen könnte.

Die Retter hatten sich nach langen Vorbereitungen erst am Sonntagmorgen endgültig zu dem Einsatz entschlossen. Das Drama dauert seit dem 23. Juni, als die Gruppe in der Höhle von Wassermassen überrascht wurde.

11:06 Uhr: Gerettete Jungs haben Appetit


Zwar haben die Behörden die Identität der bislang geretteten Jungen noch nicht bekannt gegeben, allerdings soll es ihnen gut gehen. Und sie haben auch schon ordentlich Appetit. Laut dem Chef der Rettungsmission sollen sie nach Reis mit Schwein gewürzt mit Basilikum gefragt haben.

12:31 Uhr: Drei weitere Jungen auf dem Weg nach draußen

Das thailändische Nachrichtenportal "Bangkok News" berichtet, dass drei weitere Jungen womöglich schon bald die Höhle verlassen. Um 16:00 Uhr Ortszeit (11:00 Uhr MEZ) seien sie in der Kammer angelangt, in der sich das Basislager der Retter befindet. Damit haben sie die gefährlichste Passage hinter sich.

12:12 Uhr: Lokaler Sender berichtet ebenfalls von Rettung des fünften Jungen

Einem thailändischen Lokalsender zufolge soll der fünfte Junge um 16:23 Uhr Ortszeit (11:23 Uhr mitteleuropäischer Zeit) sicher aus der Höhle gebracht worden sein. Er wird demnach nun medizinisch untersucht.

12:00 Uhr: Fünfter Junge aus Höhle gerettet

Wie "CNN" und die Nachrichtenagentur Reuters berichten, soll ein fünfter Junge die Höhle verlassen haben. Sie beziehen sich auf einen Zeugen, der gesehen haben will, wie der Junge von Rettern nach draußen gebracht wurde. Damit wäre die Aktion erneut viel schneller vonstatten gegangen, als ursprünglich gedacht.

Die Rettung des fünften Kindes ist von offizieller Seite noch nicht bestätigt.

https://web.de/magazine/panorama/hoehle ... g-33050604
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15883
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 9. Juli 2018, 14:23

8 sind draußen. Aufgrund notwendiger Pausen kann es noch 2 Tage dauern. Es ist schon klasse zu sehen, wie top koordiniert dort alles abläuft.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Interessierter » 10. Juli 2018, 13:05

Alle Kinder und Trainer aus Höhle in Thailand gerettet

In Thailand haben Retter sämtliche in einer Höhle eingeschlossenen Mitglieder einer Jugendmannschaft gerettet.

http://www.spiegel.de/panorama/thailand ... 17663.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 15883
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 10. Juli 2018, 15:22

Respekt, tolle Leistung. Immerhin war das Wasser so schwarz, dass keine Lampen genützt haben, und die schmalste Stelle war nur etwa 40cm hoch.... [super]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 10. Juli 2018, 16:09

Alle Geretteten hat die FIFA zum Endspiele der WM eingeladen, die Retter allerdings nicht.
Video:
http://www.spiegel.de/video/thailand-al ... 19063.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Bahndamm 68 » 10. Juli 2018, 18:04

Ich bin auch sehr erfreut über diese Leistung, dass auf dramatischer Weise Menschen gerettet wurden.
Für die Kinder und dem Trainer alle Achtung. Gleichzeitig aber auch einen großen Dank an all den vielen nicht genannten Rettern und Helfern, dazu gehört selbstverständlich auch der kleine Polizist auf der Straße, der für die Absperrungen sorgen musste und jetzt der kleinen Krankenschwester im Krankenhaus.
Ich hoffe und wünsche, dass in der Zukunft auch nicht über diese Kosten gesprochen wird. Es waren 11 Menschen, die gerettet wurden, einer hat sein Leben dafür geopfert.
EIN MENSCHENLEBEN IST NICHT MIT GELD ZU BEZAHLEN.

Danke für die weltweite Anteilnahme.
[crazy]
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1702
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Ari@D187 » 10. Juli 2018, 19:25

Ich sag es doch: Alles wird gut!

Hoffentlich kommen nun wieder andere Themen in die Schlagzeilen. Die Berichterstattung war doch recht übertrieben und aufgebauscht.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2423
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Danny_1000 » 10. Juli 2018, 19:38

Bahndamm 68 hat geschrieben:Ich bin auch sehr erfreut über diese Leistung, dass auf dramatischer Weise Menschen gerettet wurden.
Für die Kinder und dem Trainer alle Achtung. Gleichzeitig aber auch einen großen Dank an all den vielen nicht genannten Rettern und Helfern, dazu gehört selbstverständlich auch der kleine Polizist auf der Straße, der für die Absperrungen sorgen musste und jetzt der kleinen Krankenschwester im Krankenhaus.
Ich hoffe und wünsche, dass in der Zukunft auch nicht über diese Kosten gesprochen wird. Es waren 11 Menschen, die gerettet wurden, einer hat sein Leben dafür geopfert.
EIN MENSCHENLEBEN IST NICHT MIT GELD ZU BEZAHLEN.

Danke für die weltweite Anteilnahme.
[crazy]


Meine Anteilnahme an diesem Mediehype - nicht an den geretteten Kindern - hält sich in Grenzen.

Zitat RTL: Erst ist ein traurige Entwicklung, die der Welthunger-Index 2017 ans Licht bringt: Erstmals seit der Jahrtausendwende steigt die Zahl der hungernden Menschen wieder an. Welthungerhilfe und die UN gehen davon aus, dass rund 815 Millionen Menschen, also elf Prozent der Weltbevölkerung, 2016 an Hunger litten – 38 Millionen mehr als im Vorjahr. Das ehrgeizige Ziel der Vereinten Nationen – "Zero Hunger" bis 2030 – rückt in weite Ferne.

Warum also diese Thailand - Soap im ÖR TV ?
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1224
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Bahndamm 68 » 10. Juli 2018, 21:10

Ari@D187 hat geschrieben:Ich sag es doch: Alles wird gut!
Hoffentlich kommen nun wieder andere Themen in die Schlagzeilen. Die Berichterstattung war doch recht übertrieben und aufgebauscht.
Ari

Es wäre ja schlimm, wenn es keine negativen Meinungen gibt. Man muss vielleicht selbst einmal in der Sche.. liegen und nach Luft schnuppern, um das Gefühl zu bekommen, Augen auf oder Augen für immer zu.
Ich bin mit Sicherheit kein Freund der medien- und sensationsgeilen Presse, aber wenn du alle zwei Stunden irgendeinen Kanal eingeschaltet hast, dann war das mit Sicherheit nicht übertrieben.
Definiere doch bitte mal das Wort „Schlagzeile“, was sollen es für Meldungen sein.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1702
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon pentium » 10. Juli 2018, 21:19

Ari@D187 hat geschrieben:Ich sag es doch: Alles wird gut!

Hoffentlich kommen nun wieder andere Themen in die Schlagzeilen. Die Berichterstattung war doch recht übertrieben und aufgebauscht.

Ari


Wimbledon - Görges folgt Kerber ins Halbfinale...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22624
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 12. Juli 2018, 18:00

Mehr als zwei Wochen saßen 12 Kinder und ihr Trainer in einer Tropfsteinhöhle in Thailand fest. Sehen sie in einer Animation den kompletten Ablauf der Bergungsaktion.
http://www.spiegel.de/video/hoehle-in-t ... 19143.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Ari@D187 » 12. Juli 2018, 19:40

Bahndamm 68 hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Ich sag es doch: Alles wird gut!
Hoffentlich kommen nun wieder andere Themen in die Schlagzeilen. Die Berichterstattung war doch recht übertrieben und aufgebauscht.
Ari

Es wäre ja schlimm, wenn es keine negativen Meinungen gibt. Man muss vielleicht selbst einmal in der Sche.. liegen und nach Luft schnuppern, um das Gefühl zu bekommen, Augen auf oder Augen für immer zu.
Ich bin mit Sicherheit kein Freund der medien- und sensationsgeilen Presse, aber wenn du alle zwei Stunden irgendeinen Kanal eingeschaltet hast, dann war das mit Sicherheit nicht übertrieben.
Definiere doch bitte mal das Wort „Schlagzeile“, was sollen es für Meldungen sein.

Dir gelingt es offenbar nicht zwischen der Rettung/Bergung einerseits und dem diesbezüglichen Medienhype andererseits zu unterscheiden.
Wenn ich mal selbst in der Sch...e liege ist großer Medienrummel eher hinder- als förderlich.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2423
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon Bahndamm 68 » 12. Juli 2018, 21:36

Ari@D187 hat geschrieben:
Bahndamm 68 hat geschrieben:Definiere doch bitte mal das Wort „Schlagzeile“, was sollen es für Meldungen sein.

Dir gelingt es offenbar nicht zwischen der Rettung/Bergung einerseits und dem diesbezüglichen Medienhype andererseits zu unterscheiden.
Ari

Im Thread steht was von Thailand, nur mal so als Hinweis.
Ich habe auch geschrieben, dass ich kein Freund der mediengeilen Presse. Das bleibt auch so.

Wie möchtest du es beurteilen, was eine Rettung / Bergung ist und deiner wie du schreibst Medienhype.

Fact ist, ohne die Medien hättest du nie etwas erfahren von dieser Aktion.

Damit das Ganze nicht ausufert hier im Forum, sind das hier meine letzten Worte über die Leistung der Menschen, die Menschenleben gerettet haben.
Amen
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1702
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon AkkuGK1 » 13. Juli 2018, 07:04

Ari, wo drückt denn wirklich der Schuh?
wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo zwei sind, eine Kneipe, wo 10 sind - ein Intershop

Grenzkompanien waren mit RWA72 ausgestattet und Zählrohre erkennen Gammastrahlung, auch die von Tschernobyl, Genosse K.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2494
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Juli 2018, 08:23

AkkuGK1 hat geschrieben:Ari, wo drückt denn wirklich der Schuh?

Hat Ari denn Schuhe an?
[grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon AkkuGK1 » 13. Juli 2018, 08:46

AZ, das war doch nur eine Metapher, vielleicht Stiefel, oder Sandalen - oder barfuß... ;)
wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo zwei sind, eine Kneipe, wo 10 sind - ein Intershop

Grenzkompanien waren mit RWA72 ausgestattet und Zählrohre erkennen Gammastrahlung, auch die von Tschernobyl, Genosse K.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2494
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon augenzeuge » 13. Juli 2018, 16:13

Ari bei den Osmanen... hört sich an, wie bei den Digedags.Die waren auch mit Runkel beim Sultan... [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39059
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Thailand: Jugendliche in einer Höhle gefangen...

Beitragvon pentium » 13. Juli 2018, 16:28

Die Jungs sind gerettet. Das Thema ist geschlossen.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22624
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast